Der Betrug Tierversuch – der Grund weswegen wir an Krebs erkranken: Eingeimpfte tierische Tumorviren SV 40 haben eine Krebsepidemie (Osteosarkome, Gehirntumore & Nicht-Hodgkin-Lymphome) ausgelöst, die sich bis heute auch unter den Ungeimpften ausbreitet! HIV Epidemie durch Sadismus Tierversuch an Affen & durch Impfungen ( Affennierenzellen) – Milliarden für die Pharma – Krebs ist ein Geschäft – die Alibis der Pharma Tierversuche helfen dabei & sind unser Tod: Mesotheliome durch Sabin Impfung …. – das Robert Koch Institut prognostiziert – jeder zweite wird in Deutschland an Krebs erkranken:

https://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/843500/fast-jeder-zweite-deutsche-wird-an-krebs-erkranken-1

Krebserkrankungen steigen kontinuierlich an – das Resultat der Tierversuche! Tierversuche sind ein Ausläufer von Zionismus, der die Erde beherrschen zu scheint? Oder ist es Satanismus? Beides ist das Gleiche! Zionismus ist der schlaue Satanismus und findet unter dem Deckmantel für “Gesundheit” und “Tierwohl” statt, während die Menschen an den hineingeschmuggelten radioaktiven Isotopen und giftigen Schwermetallen in den Impfstoffen an Krebs erkranken und Tiere statt eingeschläfert werden unbemerkt am nicht mehr steigerungsfähig grausamen T61, das undeklariert aus N,N-Dimethylformamid besteht, zu Tode geschunden werden, indem sie innerlich verbrennen, während sie gelähmt unsichtbar daran bis zu Tagen leiden müssen bis sie endgültig erstickt sind!

Mehr über den Zionismus und dem teuflischen Talmud unter den Seiten über das Dämonenritual “betäubungsloses Schächten” der Talmud gläubigen Juden, wonach das Produkt “Stresshormon verseuchtes Fleisch” von Christen konsumiert werden muss, weil es die “jüdischen “Gläubigen”, bzw. Teufelsanbeter gar nicht essen, bzw. nur von ca. jedem 100.sten Schlachtkörper und davon nur 1/6!! ! Damit wir schön” krank werden? Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/1341-2/ oder https://qualvolle-einschlaeferung.de/begruendung-weshalb-wir-glauben-dass-der-zionismus-bereits-die-weltherrschaft-ueber-uns-eingenommen-hat/

Die teuflischen Tierversuche sind die Alibis der Pharmazeuten, durch die wir legal vergiftet werden dürfen! Die Tierversuche erzeugen “schön” Leid und im Zionismus lautet das Motto: Je mehr Schmerzen und je mehr Leid desto besser! Die Pharmazeuten MSD, Novartis und Bayer kaufen gequälte Labortiere bei “Liberty Research” ein. Die Tiere sind körperliche und seelische Krüppel, an denen Giftigkeitsprüfungen vorgenommen werden. Dadurch werden die falschen Versuchsergebnisse nochmals verfälscht und es können giftige Arzneimittel problemlos auf den Markt geworfen werfen, woran wir legal vergiften!
Die Leiden der Tiere sind das Leid der Menschen! Durch die falschen Untersuchungsergebnisse dürfen wir von den Pharmazeuten legal vergiftet werden. Krebs, Lähmungen, Nervenerkrankungen und Krankheiten von A-Z wurden dadurch legalisiert!

Durch das Leid der Tiere im Tierversuch dürfen wir legal an den Arzneimittel und Impfstoffen versterben oder geschädigt werden!

Millionen sterben. Die Zahl der Krebserkrankungen sind seit 2012 um 4 Millionen und die Krebstodesfälle um 1,4 Millionen gestiegen, weil Tiere gequält werden, anstatt dass Zellkulturen und Gen-Chips Forschung vorgenommen wird!

Dass es um Zionismus / Satanismus bei den Tierversuchen geht, kann man glauben wir ersehen, wie die Tiere gequält werden, dafür dass wir anschließend wieder legal vergiften dürfen!

HIV wurde zur Epidemie durch die Impfung – Krebs durch Viren der Tiere, die man als Impfstoffproduzenten benützt! Die Naturstrafen für Tiere quälen! Die Natur schlägt zurück – sie lässt niemand ungestraft quälen!

Schmuggeln die US Pharmazeuten MSD, Pfizer, GSK, bio CSL und Novartis auch in ihre Arzneimittel radioaktive Isotope und gifte Schwermetalle? So wie sie dies bei ihren Impfstoffen praktizieren! Oder schmuggeln alle US Pharmazeuten diese Gifte in die Medikamente und hat man nur diese aufgedeckt, weil nur 16 Impfstoffe analysiert wurden?

Die Impfstoffanalyse:

http://agbug.de/download/impfstoff02.pdf

Hinzu kommen die sämtlichen anderen giftigen Impfstoffzusätze wie Formaldehyd, Quecksilber, Hefezellen, Zellinien von Tieren, wie von der Grünn Meerkatze Tumorviren enthalten können und die von der MSD für den Polioimpfstoff benutzt werden! Diese Gifte können schwere Schäden, Lähmungen und Todesfälle verursachen. Aluminium ist ein Nervengift und ist bekannt dafür, dass es Alzheimer verursachen kann. Arsen kann Leber- und Lungenkrebs, sowie Cadmium hauptsächlich Nieren- und Lungenkrebs verursachen und Blei erhöht das Herzinfarktrisiko, sowie es Nervengifte sind. Durch Impfungen sind bereits viele Menschen verstorben oder sitzen zeitlebens im Rollstuhl! Beispiel: https://www.change.org/p/agnesbuzyn-stop-%C3%A0-la-g%C3%A9n%C3%A9ralisation-du-vaccin-gardasil
Tote und Gelähmte durch Impfung der MSD? Deren Direktor der CSU/CDU Bundestagsabgeordnete Quodt ist! http:// https://www.cducsu.de/veranstaltungen/referenten/hanspeter-quodt

Durch gefälschte Studien der Pharmazeuten werden ihre Giftbomben die “Arzneimittel” verharmlost. Alleine durch die gefälschtes Vioxx Studie der MSD konnten so bis 55.000 Menschen eliminiert werden, die starben und 139.000 Herzinfarkte verursacht werden


Darum solltet ihr nicht jeder Studie glauben

  • Wirtschaftsunternehmen kaufen Studien.
  • Forscher verzerren Ergebnisse für Geld.
  • Medikamente helfen oft nur bei Ratten.

Viele Ernährungsstudien sind nicht belastbar

Je nach dem, welcher Studie man glaubt, ist Kaffee wahlweise krebserregend oder schützt vor Krebs. Eine Metaanalyse der amerikanischen Wissenschaftler Jonathan Schoenfeld und John Ioannidis zeigt, dass etwa 80 Prozent der amerikanischen Ernährungsstudien nicht wissenschaftlich belastbar sind und sich teilweise gegenseitig widersprechen. Wie kann das sein?

Verzerrte Ergebnisse

Um mehr Geld für ihre Forschung zu bekommen, versuchen Wissenschaftler Ergebnisse zu veröffentlichen, die neu und weltbewegend sind. In der Realität sind die Erkenntnisse allerdings oft unspektakulär oder lassen mehr Fragen offen, als sie beantworten.

Die Versuchung ist groß, die Daten etwas zurechtzubiegen oder kleinste Tendenzen aufzubauschen – wie eine Verbindung zwischen Kaffee und Krebs.

Gekaufte Studien

Manche Umfragen deutscher Marktforschungsinstitute sind fast vollständig frei erfunden, hat eine Recherche des Magazins “Der Spiegel” aufgedeckt. Auch manche medizinische Studien zu schwerwiegenden Erkrankungen werden von Wirtschafts- und Pharmaunternehmen manipuliert. Sie bestechen Universitäten oder Marktforschungsinstitute mit großen Summen, um Studienergebnisse zu erstellen, die ihr Produkt hervorheben.

Menschen sind keine Ratten

Das Krebsmedikament RGFP966 hilft bei Alzheimer, haben Medien im Jahr 2015 getitelt und große Hoffnungen bei Patienten ausgelöst. Dieser Fall ist nur ein Beispiel für eine Reihe von Missverständnissen, die aufgrund von Tierversuchen zustande kommen. Denn: Das Medikament zeigte lediglich bei Ratten einen Erfolg. Es ist nicht belegt, dass es bei Menschen dieselbe Wirkung hat.

Oft werden Ergebnisse von Studien mit weniger als 20 Teilnehmern auf die gesamte Gesellschaft übertragen. Zum Beispiel basiert eine Untersuchung zum Krebspräparat Keytruda nur auf wenigen Interviews. Vor allem in der Marktforschung passiert das nach der “Spiegel”-Recherche häufig.

Wo sind die seriösen Studien?

Zwar ist es nicht immer einfach, gute von schlechten Studien zu unterscheiden. Es gibt aber einige Hinweise: In der Regel werden gute Studien von unabhängigen, renommierten Instituten durchgeführt und sie haben eine große Teilnehmerzahl, sind nicht finanziell beeinflusst und laufen über einen langen Zeitraum. Gibt es keine Informationen dazu, sollte man misstrauisch bleiben”.

Stand: 02.03.2018, 16:30 entnommen aus der Quelle: https://www1.wdr.de/wissen/wissenschaftliche-studien-100.html

Der Betrug mit den Tierversuchen ist der Tod oder/und das Leid der Menschen – Bevor die Studien an Versuchsmenschen beendet sind, bewerben die Pharmazeuten bereits ihr “Arzneimittel” und die Patienten schlucken die unkalkulierbaren Betrugs Arzneimittel

Erst werden die tierversuchgetesteten Medikamente zugelassen während noch die Studien mit den Versuchsmenschen laufen und während ihr oft schwer schädigendes, lähmendes oder tödliches Medikament bereits von Ärzten verschrieben wird.


“…Arzneimittelhersteller geben jedoch oft Studien mit positiven Ergebnissen an, ohne auf die Veröffentlichung der Ergebnisse zu warten..” https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&prev=search&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&u=https://www.nytimes.com/2004/06/21/business/medicine-s-data-gap-journals-quandary-medical-journal-quandary-report-drug.html&xid=17259,15700002,15700022,15700124,15700149,15700186,15700191,15700201,15700237,15700242&usg=ALkJrhge1Fyc8TR_Y2l7VMp18dPTYKFZ0Q


Profitgier der Pharmakonzerne

“Der international renommierte Experte für Impfschäden Dr. med. Klaus Hartmann legt als Insider die fragwürdigen Mechanismen der Zulassung und Empfehlung von Impfungen offen, damit wir uns selbst ein Bild von den möglichen Risiken machen können. Denn eines ist gewiss: Im Ernstfall können Nebenwirkungen und Komplikationen zu dramatischen gesundheitlichen Schäden führen.  …”

https://www.gesundheitsrebell.de/dr-klaus-hartmann-impfstoffe-sicherheit

e

Die deutsche Krebsgesellschaft verschweigt die wahren Ursachen für Krebs! Sie fordert und finanziert Tierversuche – ist sie ein Ausläufer der Pharmaindustrie und der Rothschilds wie die Pharma selbst? Tierversuche verursachen Krebs!

Beispiel: Die Krebsgesellschaft macht uns vor, dass das MESOTHELIOM durch Asbest verursacht wurde! Hier: https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/lungenkrebs/asbestose-und-mesotheliom.html


1. Demgegenüber jedoch kann man recherchieren, dass der eingeimpfte Affenvirus durch Imfpstoffe den eigentlichen Krebs verursacht hat! Asbest ist nur das Co-Karzinogen, das soz. den krebserregenden Effekt verstärkt!

2. Sabin Impfstoff enthielt Tumorviren, die durch Formaldehyd nicht abgetötet werden konnten. Die MSD benutzt die Zellinie der Grünen Meerkatze, die diesen für den Menschen Tumorvirus enthält! Die MSD lässt auch Tiere an ihrem gefälschten T61, das aus undeklariertem N,N-Dimethylformamid besteht, tagelange unbemerkt beim sog. “Einschläfern” daran verbrennen und warnt auch die Tierärzte nicht vor dieser akut toxischen Chemikalie die wie ein Gas wirkt!

Demnach haben wir es hier mit Zionismus zu tun? Je mehr Leid verursacht wird, desto besser! Die MSD besitzt ein Weltmacht wir wir glauben und ersehen können. Sie sitzen auch in der CSU/CDU, die den Horror T61 partou nicht vom Markt nimmt und die Urkundenfälschung und grausame Wirkung bei unseren kranken Tieren, die beim Tierarzt damit vermeintlich getötet werden, jedoch sofort zu Bewusstsein kommen und schlagartig dadurch gelähmt werden, sobald der Horror T61 den einzuschläfernden Tieren injiziert wird!

… Es sei darauf hingewiesen, dass Asbest, ein anderer bekannter Erreger von Pleurakrebs, während der Transformation durch defekte virale Mutanten als Cofaktor dient, der in seiner Abwesenheit nicht transformierend wäre…..


“Gesundheitsbehörde” der USA gibt zu: 98 Millionen Amerikaner erhielten Polioimpfstoff, mit einem krebsauslösenden Virus


Wieder einmal wurde die US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) dabei ertappt, dass sie wichtige, für sie belastende Informationen über Impfstoffe von ihrer Website entfernt hat. Dieses Mal betraf es den berüchtigten Polioimpfstoff. Wie bekannt wurde, enthielten bis zu 98 Millionen Dosen ein krebsauslösendes Virus, das für Millionen von Krebserkrankungen in Amerika verantwortlich sein könnte, so die CDC. 

© Patricia Hofmeester / Shutterstock. Die Information wurde in offiziellen Daten und Fakten der CDC zum Thema »Krebs, Simianvirus 40 (SV40) und Polioimpfstoff« gepostet, die inzwischen von der CDCWebsite gelöscht wurden. Zum Glück hatte RealFarmacy.com die belastende Seite archiviert, bevor die CDC sie entfernten – vermutlich deshalb, weil in jüngster Zeit wegen der Verbindung zu Krebs sehr viel über SV40 berichtet wurde. 

(Anm. d. Red.: Zwischenzeitlich wurden auch die Archiv-Seiten gelöscht) 

Wie Sie auf der archivierten CDCSeite sehen, wurde das SV40 angeblich erstmals in den 1960er Jahren bei Affen entdeckt; aus ungeklärter Ursache tauchte es kurze Zeit danach in Polioimpfstoffen auf.Laut derselben Seite wird das SV40-Virus mit verschiedenen Krebsformen beim Menschen in Verbindung gebracht, darunter Leukämie im Kindesalter, Lungenkrebs, Knochenkrebs und Non-Hodgkin-Lymphom.

Zwar bestreiten die CDC einen definitiven kausalen Zusammenhang zwischen SV40 und Krebs, lassen jedoch durchblicken, dass das Virus, das angeblich 1963 aus allen Impfstoffen entfernt wurde, hinsichtlich der Krebsentstehung problematisch war. Mehr als 98 Millionen Menschen könnten SV40 ausgesetzt worden sein, weil sie in den 1960er Jahren eine von der Regierung empfohlene Polioimpfung erhalten hatten, viele von ihnen sind vielleicht deswegen an Krebs erkrankt.

»Über 98 Millionen Amerikaner wurden zwischen 1955 und 1963 einmal oder mehrfach gegen Polio geimpft, damals war ein Teil des Impfstoffs mit SV40 kontaminiert«, erklären die CDC. »Es wird geschätzt, dass zehn bis 30 Millionen Amerikaner einen mit SV40 kontaminierten Impfstoff erhalten haben.« 

SV40-Virus in Polioimpfstoffen wird mit Knochenkrebs und Mesotheliom in Verbindung gebracht

Warum wird diese wichtige Information nun plötzlich von der CDCWebsite entfernt? Wie Sie unschwer feststellen werden, wird auf der gespeicherten CDCSeite versucht, die Vorstellung der Leser zu zerstreuen, SV40 werde eindeutig mit Krebsentstehung in Verbindung gebracht, und das, obwohl das National Institute of Health (NIH) 1961 einen direkten Zusammenhang zwischen SV40 und der Entstehung von Tumoren demonstriert hatte.

»Wie andere Polyomaviren, so ist auch SV40 ein DNS-Virus, das erwiesenermaßen Tumoren und Krebs auslöst«, erklärt RealFarmacy.com. »Man nimmt an, dass SV40 die Transkriptionsfähigkeit der Tumorsuppressorgene beim Menschen unterdrückt, und zwar durch das SV40-large-T-Antigen und das SV40-small-T-Antigen. Mutierte Gene können zur unkontrollierten Zellwucherung beitragen, die dann zum Krebs führt.« 

Hinsichtlich spezifischer Krankheiten in Verbindung mit SV40 fand Michele Carbone, Professor für Pathologie an derUniversity of Hawaii, dass das Virus in vielen Fällen von Osteosarkom (Knochenkrebs) und dem Mesotheliom, einer immer häufiger auftretenden Form von Lungenkrebs, vorliegt. 

Bei rund einem Drittel aller von ihm untersuchten Fälle von Osteosarkom und bei 40 Prozent anderen Formen von Knochenkrebs identifizierte Carbone das SV40-Virus, ebenso bei 60 Prozent aller Fälle von Mesotheliom. 

»Viele Behörden geben heute zu, dass ein großer Anteil der Krebserkrankungen auf der Welt, wenn nicht gar die meisten, von den Polioimpfstoffen von Salk und Sabin sowie den Hepatitis-B-Impfstoffen herrühren, die von Affen gewonnen wurden«, heißt es bei RealFarmacy.com weiter. »Man sagt, das Mesotheliom sei die Folge einer Asbestbelastung, doch Untersuchungen zeigen, dass 50 Prozent der heute behandelten Mesotheliome nicht mehr aufgrund von Asbest entstehen, sondern vielmehr aufgrund von SV40-Viren in Polioimpfstoffen”.«https://de.sott.net/article/11901-Gesundheitsbehorde-der-USA-gibt-zu-98-Millionen-Amerikaner-erhielten-Polioimpfstoff-mit-einem-krebsauslosenden-Virus

Möchte die MSD durch Zionismus auch dass Menschen leiden und an ihren Impfstoffen an Krebs erkranken oder “nur” damit sie Milliarden durch ihre Krebsmedikamente verdienen kann? Aber weshalb schmuggelt die MSD, Novartis, Mylan, Pfizer, GSK und bio CSL dann radioaktive Isotope und giftige Schwermetalle in ihre Impfstoffe?


Osteosarkome, Gehirntumoren,
Mesotheliome und Nicht-Hodgkin-Lymphome durch die Impfstoffe “Vaxelis”, “VARIVAX”, “HEXAVAC” (Zulassung entzogen), “Mèrieux”, “PENTAVAC” der MSD?

Die Lebendimpfstoffe bergen außerdem die Gefahr, dass man an Polio (Kinderlähmung) erkranken kann, weshalb diese Polio Impfstoffe in den USA nicht mehr verfügbar sind und soz. verboten wurden!

Dieser Tumorvirus der Grünen Meerkatzen konnte bereits damals nicht mit Formaldehyd inaktiviert werdend und verursachte bei millionen Menschen Krebs.

Zitat: “In mindestens einem Fall, dem von Pleuramesotheliom, einem klassisch mit Asbest assoziierten Krebs, scheint SV40 einer der Erreger zu sein, der für die Entwicklung des Tumors verantwortlich ist. Darüber hinaus wurde das Virusgenom statistisch gesehen in mindestens drei anderen Arten von Tumoren beim Menschen gefunden: Osteosarkome, Gehirntumoren und in jüngster Zeit Nicht-Hodgkin-Lymphome [4, 5]. Es wurde insbesondere bei Patienten entdeckt, die lange nach 1963 geboren wurden und noch nie mit dem Sabin-Impfstoff in Kontakt gekommen waren [4]. Oft liegt es in einer “archetypischen” Form vor, die weniger entwickelt ist als das Virus. Prototyp, eine Laborvariante, die in mehreren Durchläufen von Rhesus-Makaken-Zellkulturen ausgewählt wurde.enthio

Bei den vier Arten von humanen Tumoren, bei denen SV40 gefunden wird, handelt es sich genau um diejenigen, die durch neugeborene Inokulation des Virus im Hamster induziert werden [6]. Der seit vielen Jahren umstrittene Nachweis viraler Sequenzen bei diesen menschlichen Tumoren scheint heute nicht mehr zu bezweifeln, insbesondere dank der Verwendung diskriminanter Primer, die eine Amplifikation ermöglichen um Bereiche des viralen Genoms zu sequenzieren, die sich von den homologen Regionen von humanen JCV- und BKV-Viren unterscheiden. Der bisher beste dokumentierte Fall, das Pleuramesotheliom [3], erfüllt nahezu alle Kriterien von Koch zur Identifizierung eines Infektionserregers. Der Ursprung des Virus scheint die Sabin-Impfung zu sein, da in den Vereinigten Staaten in fast 50% der Mesotheliome virale DNA nachgewiesen wird, bei den in der Türkei oder in Finnland untersuchten Personen jedoch nicht. Darüber hinaus ist die Häufigkeit von Mesotheliomen in den Vereinigten Staaten seit den 1950er Jahren, als sie fast nicht existierte, stark angestiegen. Die In-situ- PCR-Studie mit Biopsien [7] zeigte, dass das Vorhandensein des viralen Genoms auf die einzige Tumorzone beschränkt war und in den umgebenden gesunden Geweben nicht vorlag. Außerdem ist bekannt, dass in Tumorzellen das T-Antigen des Virus exprimiert wird und dass es zweifellos seine onkogenen Funktionen ausübt, da es die Tumorsuppressoren p53 und pRb bindet und vermutlich inaktiviert [8, 9 ]. Eine entscheidende Rolle des viralen Onkogens bei der pleuralen Onkogenese wird durch ein demonstratives Experiment vorgeschlagen, obwohl es auf ein Zellmodell in Kultur beschränkt ist.Die Expression einer Antisense-RNA, die die Expression des viralen Onkogens aufhebt, stoppt die Proliferation von Zellen, die sich aus dem Pleuramesotheliom gebildet haben, und ein Teil davon tritt in die Apoptose ein. Dieses Ergebnis ist das Ergebnis einer Wiederherstellung der Funktionen von p53 und pRb [10].

Ansonsten unterscheidet sich die SV40-Infektion normaler menschlicher Mesothelzellen von Fibroblasten gleichen Ursprungs. Im Vergleich dazu werden die Mesothelzellen in vitro vom Virus mit einer 100-fach stärkeren Effizienz transformiert [11]. Es sei darauf hingewiesen, dass Asbest, ein anderer bekannter Erreger von Pleurakrebs, während der Transformation durch defekte virale Mutanten als Cofaktor dient, der in seiner Abwesenheit nicht transformierend wäre”.

https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&prev=search&rurl=translate.google.com&sl=fr&sp=nmt4&u=http://www.jle.com/fr/revues/vir/e-docs/sv40_devenu_un_virus_endemique_humain_estil_a_lorigine_de_cancers__260962/article.phtml%3Ftab%3Dtexte&xid=17259,15700002,15700022,15700124,15700186,15700191,15700201,15700237,15700242,15700248&usg=ALkJrhg8-7PUpjNC5ODNvAArhr3A9_szeQ.

/
SV40: Simian Virus 40 , vierzigster Simian Virus identifiziert. Es handelt sich um ein potenzielles Onkogen, das über Polio-Impfstoffe in die menschliche Spezies eingeführt wurde und derzeit weit verbreitet ist, sogar bei Personen, die noch nie einen kontaminierten Impfstoff erhalten haben. Siehe Artikel von P. Clertant, F. Cuzin, Referat 470 Inserm, Universität Nizza, 2003. 
Lesen Sie diesen Artikel über Gesundheitsfreiheit und Impfungen Nr. 88 vom Mai 1987 über die Kontamination von Impfstoffen durch parasitäre Viren.
.https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=fr&u=http://www.infovaccin.fr/zoom_polio.html&prev=search

Die Politik deckt die Pharma, von der wir regiert werden wie z.B. auch die Urkundenfälschung von T61 der Intervet und MSD mit der falschen Bezeichnung “zur Euthanasie” obwohl es heißen müsste “zur wiederbelebenden Tötung durch innerliche Verbrennung und Erstickung”


MSD vertreibt Polio Impfstoff weltweit, der in den USA verboten ist weil dieser selbst Polio verursacht hatte! Weil dieser ebenso SV 40 Viren enthält? Steckt hinter der MSD Rothschild? Möchten sie dass wir alle an Krebs erkranken um ihre Krebsmedizin los zu werden oder weil Leid das Ziel von Rothschild ist?

Die MSD benutzt jedoch bei dem Impfstoff die Grüne Meerkatze! Die jedoch ist bekannt, dass diese das SV 40 Virus in sich trägt – siehe vorherige Abhandlung über die Tumorviren von Affennierenzellen.

Die grüne Meerkatze – der Überträger der Tumorviren SV 40 Viren, durch die es zur Epidemie kam! Geimpfte können Ungeimpfte infizieren!


Kopie aus dem Impfstoff der MSD: Vaxelis® Injektionssuspension

1 adsorbiert an Aluminiumphosphat (0,17 mg Al3+) 2 adsorbiert an amorphes Aluminiumhydroxyphosphatsulfat (0,15 mg Al3+) 3 hergestellt in Hefezellen (Saccharomyces cerevisiae) durch rekombinante DNATechnologie 4 gezüchtet in Vero-Zellen https://www.msd.de/fileadmin/files/fachinformationen/vaxelis.pdf

Vero Zellen: “Bei VeroZellen handelt es sich um eine etablierte Zelllinie, die aus normalen Nierenzellen von Grünen Meerkatzen (African Green Monkey, siehe Chlorocebus) gewonnen wurde”. https://de.wikipedia.org/wiki/Vero-Zellen

Saccharomyces cerevisiae kann bei Immunschwäche systemische Infektionserkrankungen verursachen, wonach alle innere Organe mit dem Pilz pathogen befallen werden können.

Aluminium steht im Verdacht krebserregend zu sein und kann Alzheimer verursachen, sowie Nervenerkrankungen. Die SV 40 Viren aus Affennierenzellen konnten damals nicht mit Formaldehyd abgetötet werden, weswegen Millionen menschen mit den Tumorviren infiziert wurden!

Nicht nur in den USA ist dieser Impfstoff verboten – er wurde auch in Frankreich vom Markt genommen weil er mehr Polio verursacht hatte als Naturerkrankungen

Zitat: ” Der derzeitige orale Impfstoff (OPV) stammt aus dem “verbesserten” Sabin-Impfstoff, der um 1960 entwickelt und 1962 zugelassen wurde. 
In Frankreich wurde der dreiwertige Sabin Poliovac Mérieux®-Impfstoff am 1.1.1999 vom Markt genommen [11] , er wurde jedoch seit einiger Zeit nicht mehr verwendet, da er nach der Impfung mehr Polio verursachte als in anderen Fällen Naturerkrankung, der letzte indigene Fall aus dem Jahr 1989″. https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=fr&u=http://www.infovaccin.fr/zoom_polio.html&prev=search

Inaktivierte Impfstoffe.
Poliomyelitis-Impfstoffe (Poliovirus-Serotypen 1, 2 und 3, die auf der kontinuierlichen Zelllinie VERO gezüchtet wurden), die derzeit in Frankreich vermarktet werden, um die Impfstoffanforderungen zu erfüllen, sind nur in Kombination mit anderen erhältlich (Diphtherie, Tetanus, azelluläre Pertussis, möglicherweise Poliomyelitis) Infektionen mit Hämophilus Influenza B und Hepatitis B); Sie enthalten alle Hilfsstoffe auf Aluminiumbasis (Phosphat, Hydroxid usw.), Herstellungsrückstände (Formaldehyd, Glutaraldehyd, Phenoxyethanol usw.):

  • Vierwertige Kombinationsimpfstoffe (DTPaP): 
    – Infanrixtetra (GlaxoSmithKline) 
    – Acellular Tetravac (Sanofi Pasteur MSD) 
    – Boostrixtetra (GlaxoSmithKline) nur für Erinnerungen 
    – Repevax (Sanofi Pasteur MSD) nur für Rückrufe
  • Pentavalent Kombinationsimpfstoffe (DTPaP + Hib ): 
    – Infanrixquinta (GlaxoSmithKline) 
    – Pentavac (Sanofi Pasteur MSD)
  • Hexavalente assoziierte Impfstoffe (DTPaP + Hib + Hepatitis B): 
    – Hexyon (Sanofi Pasteur MSD) 
    – Infanrix hexa (GlaxoSmithKline) 
  • Der einzige derzeit im Handel erhältliche trivalente Impfstoff, der nur die obligatorischen Diphtherie-Tetanus-Polio-Antigene (DTP) enthält, verfügt nicht über eine Genehmigung für das Inverkehrbringen von Säuglingen oder für Rückrufe von Kindern unter 6 Jahren. Ursprünglich nur für Rückrufe von Erwachsenen zugelassen, hat es seit Juni 2008 vorübergehend eine außergewöhnliche Genehmigung für das Inverkehrbringen für empfohlene Rückrufe nach dem Alter von 6 Jahren erhalten (Dosis von Diphtherietoxoid reduziert wegen Sensibilisierungsrisiko): 
    – Revaxis (Sanofi Pasteur MSD) 
  • ein nicht assoziierter Impfstoff wird noch “vorgeschlagen”, aber nicht vermarktet [10] : 
    – Imovax Polio (Sanofi Pasteur MSD)

Möchte die MSD eine Epidemie durch den SV 40 Virus auslösen oder weshalb benutzt sie die Grüne Meerkatze für die Zellinie, die für den SV40 Virus bekannt ist?


“… es ist seit langem bekannt, dass sie die menschliche Bevölkerung ubiquitär infizieren … Es wird angenommen, dass diese Viren, einschließlich SV40, sich auf unbekannten Wegen in der menschlichen Bevölkerung ausbreiten und in die Ätiologie einiger Tumore involviert sein können ..”

Von 1955 bis 1963 wurden fast 100 Millionen Amerikaner gegen Poliomyelitis mit dem abgeschwächten Sabin-Lebendimpfstoff geimpft, der auf Rhesusaffen-Zellkulturen vorbereitet wurde. Zunächst ignoriert, weil in diesen Kulturen keine zytopathische Wirkung bestand, wurde SV40 in den frühen 1960er Jahren als Kontaminante dieser Impfstoffpräparate identifiziert, die tatsächlich infizieren und lysieren konnten Nierenzellen von einer anderen Primatenart, dem grünen Affen. Erklärung beibehalten: Da der Makaken “nicht sehr permissiv” für die SV40 ist, wurden Zellen dieser Art “latent” infiziert – Begriffe, die genauer definiert werden sollen (siehe unten ). SV40 war in allen Chargen des Sabin-Impfstoffs in variablen, aber oft sehr hohen Titern vorhanden und wurde 1963 abgesetzt. In den nächsten 35 Jahren waren dies jedoch keine epidemiologischen Untersuchungen in den Vereinigten Staaten ergaben nie eine signifikante Inzidenz dieser Impfung bei der Häufigkeit der meisten Krebserkrankungen im Vergleich zu Kontrollpopulationen [2]. Schließlich waren die Assays verschiedener menschlicher Tumore, die in vielen Laboratorien zum Nachweis der Integration von viralen Genomen in die Tumor-DNA durchgeführt wurden, durchweg negativ. 
Diese Überlegungen galten für andere Polyomaviren, JCV und BKV, sehr nahe an SV40, auch bei Tieren onkogen und seit langem bekannt, dass sie die menschliche Bevölkerung ubiquitär infizieren (drei Viertel der Seropositivität). Diese Viren bleiben bei infizierten Personen latent bestehen. Sie können insbesondere im Urin von Patienten mit Immunschwäche nachgewiesen werden, wahrscheinlich von renalen Infektionsherden, aber ohne sichtbare Beteiligung. Die einzige bekannte Pathologie, die mit einer Infektion mit einem dieser Viren (JCV) assoziiert ist, ist eine seltene neurologische Erkrankung, die progressive multifokale Leukoenzephalopathie (PML). Die wenigen Berichte über das Vorhandensein von DNA-JCV in Tumoren des Nervensystems waren bis vor kurzem kontrovers. 
Eine Reihe von Beobachtungen, die seit dem Aufkommen von Gen-Amplifikationstechniken (PCR) und molekularer Sequenzierung, Erweiterung und Verdeutlichung epidemiologischer Studien gemacht wurden, legen nun das Gegenteil nahe. Es wird angenommen, dass diese Viren, einschließlich SV40, sich auf unbekannten Wegen in der menschlichen Bevölkerung ausbreiten und in die Ätiologie einiger Tumore involviert sein können…”. https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&prev=search&rurl=translate.google.com&sl=fr&sp=nmt4&u=http://www.jle.com/fr/revues/vir/e-docs/sv40_devenu_un_virus_endemique_humain_estil_a_lorigine_de_cancers__260962/article.phtml%3Ftab%3Dtexte&xid=17259,15700002,15700022,15700124,15700186,15700191,15700201,15700237,15700242,15700248&usg=ALkJrhg8-7PUpjNC5ODNvAArhr3A9_szeQ

Die Ätzmittelvertreiber MSD von T61 der Gift Schmugglerin Intervet und ihre Lügenmärchen?

Poliomyelitis-Impfstoff

MSD Zitat auf ihrer Impfseite über Polio Impfung:” 
Inaktivierter Poliomyelitisimpfstoff (IPV) enthält eine Mischung aus Formalin-inaktivierten Polioviren Typ 1, 2 und 3. IPV kann Spuren von Streptomycin, Neomycin und Polymyxin B enthalten. Der abgeschwächte orale Lebendimpfstoff ist in den USA nicht mehr verfügbar, weil er bei ca. 1 von jeweils 2,4 Millionen Menschen, die den Impfstoff erhalten haben, Polio verursacht hat”. https://www.msdmanuals.com/de-de/profi/infektionskrankheiten/immunisierung/poliomyelitis-impfstoff

MSD Impfung mit Polio – Zulassung ENTZOGEN –
Warum hat man es im Falle von Hexavac unterlassen, den Impfstoff vorübergehend vom Markt zu nehmen und ihn zu überprüfen? 

https://www.gesundheitsrebell.de/dr-klaus-hartmann-impfstoffe-sicherheit

In Portugal befindet sich Hexavac noch immer auf dem Markt? Oder weshalb kann man es noch immer finden? https://www.emforma.net/medicamentos/hexavac

“HEXAVAC vom Markt: Die europäische Arzneimittelbehörde EMEA ordnet als “Vorsichtsmaßnahme” das Ruhen der Zulassung des Sechsfachimpfstoffes HEXAVAC an. … https://www.arznei-telegramm.de/html/2005_10/0510091_01.html

Hexavac
Zulassung:
Sanofi Pasteur MSD
Antigene: Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Polio, Hib, Hepatitis B
Fachinfo vom:Jan 2004
Bemerkung: Zulassung im Sept. 2005 entzogen! https://impfkritik.de/fachinfos

“Seit 1. November 2016 steht der Monoimpfstoff IPV-Merieux® auf der LISTE DER NICHT LIEFERBAREN IMPFSTOFFE, die das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) veröffentlicht. Nach Angaben des PEI soll er ab Januar 2017 wieder verfügbar sein”. https://www.ptaheute.de/news/artikel/polio-impfstoff-derzeit-nicht-lieferbar/

Wenn lediglich 1 Person von 2,4 Millionen in den USA an Polio durch eine Polio Impfung erkrankte und die Statistik in der Vergangenheit die überaus hohen Polio Fälle zeigt, warum hat die USA dann die Polio Impfung verboten?

http://echapot.wixsite.com/svtaubrac/fullscreen-page/comp-joe6yoqc/305be664-797a-48cc-af6b-c640756a9220/4/%3Fi%3D4%26p%3Dd34uk%26s%3Dstyle-jemmuvhd

“Kinder wurden durch Polio-Impfstoff, der sie schützen sollte, gelähmt. Die UN reagieren darauf, indem sie noch mehr Impfungen verabreicht”. 

Krank durch eine Impfung, die schützen sollte

Eigentlich sollten die Kinder in Syrien durch Impfungen vor Polio (Kinderlähmung) bewahrt werden. Doch statt sie vor der schlimmen Krankheit geschützt werden, haben die Impfungen bewirkt, dass viele von ihnen mit ihr angesteckt  wurden.

Das bestätigte Elizabeth Hoff, die Vertreterin der Weltgesundheitsorganisation (WHO): »Seit dem 18. August 2017 kam es bei 33 Kindern unter fünf Jahren zu Lähmungen.»

Auslöser: Der vom Impfstoff abgeleitete virulente Polio-Virus Typ 2 (circulating vaccine-derived poliovirus, cVDPV2). Also eine Mutation, des im Labor hergestellten Virus.

Mehr Lähmungen durch Impfstoffe als durch das natürliche Virus

Dies ist bereits der zweite Ausbruch von Kinderlähmung in Syrien seit 2011.

Bereits Ende Juni 2017 berichtete das National Public Radio, dass mutierte Stämme des Polio-Impfstoffs mehr Lähmungen verursacht haben als die Ansteckung durch wilde Polio-Viren.

Jason Beaubien, der Autor der Studie, geht davon aus, dass eine im Labor manipulierte Version des Virus gefährlicher ist, als eine natürlich vorkommende. Zu diesem Zeitpunkt waren weltweit nur sechs Fälle von »wildem» Polio bekannt, aber 21 Fälle von durch den Impfstoff verursachter Kinderlähmung.

Die 33 Fälle in Syrien markieren einen neuen Höhepunkt. Die Mutationen können in den ersten ein, zwei Monaten nach der Impfung auftreten und ist durch die weitere Ausbreitung vom wilden Virus kaum noch zu unterscheiden. http://www.michaelgrandt.de/achtung-polio-impfung/

Seit 1905 gab es Polio Impfungen, die Polio verursachten und Geimpfte hatten gesunde infiziert.

Der letzte Versuch in den USA: 
“Ab dem 18. August 2014 empfiehlt das CDC, dass Kinder im Alter von 2 Monaten die erste Impfung gegen Polio (IPV) erhalten”. Und nun hätte die USA die Polio Impfung wegen 1 Impfgeschädigten von 2,4 Millionen verboten, so die MSD! https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://vaccines.procon.org/view.additional-resource.php%3FresourceID%3D005964&prev=search

USA: Rätselraten um Polio-ähnliche Lähmungen 

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/61443/USA-Raetselraten-um-Polio-aehnliche-Laehmungen

Seit den Impfungen 2014 in den USA:

“Von August 2014 bis August 2018 wurden 362 “Polio-like” -Diagnosen den Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention gemeldet”.
Per approfondire http://www.meteoweb.eu/2018/10/polio-usa-minnesota/1161760/#bbw20CXuI4evxF9Q.99 http://www.meteoweb.eu/2018/10/polio-usa-minnesota/1161760/

Die CDC (Centers for Disease Control and Prevention) gab neulich sogar zu, dass 10-30 Millionen Amerikaner/innen über die Polioimpfung mit SV40 („Krebsvirus“; Simian Virus 40) infiziert wurden.

Krebs und Kinderlähmung durch Polio Impfung

Das EEG bringt den Beweis für Impfschäden

“Es wurde beobachtet, daß nach Polioimpfungen das Elektroenzephalogramm bei 40 bis 50% der Geimpften Anomalien aufwies.”

– Gian-Franco Marchesi, Angelo Quatrrini, Riv. Nevrol, 1976, in: F. und S. Delarue: Impfungen, der unglaubliche Irrtum, Hirthammer-Verlag, München 1990, S. 55.


Interessante Fakten zu Polio

Susanne Hintriger (überarbeitet)

2011 wurden lt. WHO weltweit 650 Poliofälle gemeldet.

Danach bekommt 1 von 200 Erkrankten (in dem Fall = 3,25 Menschen) eine dauerhafte Lähmung.

Von diesen Gelähmten sterben ca. 5-10%. Das wären bei 10%/Jahr für 2011 = 0,3 Menschen weltweit.

In Deutschland bestand lt. PEI (Paul-Ehrlich-Institut, zuständig für die Zulassung von Impfstoffen und Empfänger von Impfschaden-Meldungen) im Zeitraum von 2001-2012 bei 144 Menschen der Verdacht, daß sie an der Polioimpfung verstorben seien. Bei weiteren 140 Menschen wurde ein bleibender Schaden diagnostiziert, bei 897 Menschen war der Gesundheitszustand zum Berichtszeitpunkt November 2012 nicht wiederhergestellt.

Allerdings werden nur 5-10% der Verdachtsfälle auf Impfschaden dem PEI gemeldet, es ist also von einer Dunkelziffer von 90-95% auszugehen. Somit ist im genannten Zeitraum von 1.296 Impftoten durch Polioimpfung auszugehen. Weitere 11,6 pro Jahr erleiden einen bleibenden Schaden (mit Dunkelziffer von 90% = 116) und weiter 74 erleiden schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen (mit Dunkelziffer von 90% = 747).

Wenn man sich diese Fakten ansieht, merkt man, daß es kein Risiko gibt, an Polio zu erkranken, wenn man nicht geimpft ist, aber ein vergleichsweise hohes Risiko hat, an der Polioimpfung zu sterben oder dauerhaft zu erkranken”. https://www.impfen-nein-danke.de/krankheiten-von-a-z/polio/

Millionen Menschen wurde der SV 40 Virus aus Affennierenzellen eingeimpft

Krebsforscher Dr. Robert Bell: Impfen ist Hauptursache für Krebs

Professor Francis Peyton Rous, der emeritierte Direktor des Krebsforschungslabors im Rockefeller Institut, wurde mit dem Nobelpreis für die Entdeckung krebserregender Viren ausgezeichnet, die dem Gelehrten erstmalig im Jahre 1910 gelang.

Inzwischen hat man eine Reihe verschiedener Krebsviren gefunden und allmählich beginnen die Krebsforscher zu verstehen, wie ein solches Virus eine gesunde Körperzelle in eine Krebszelle verwandeln kann.

Besonders heikel wird dieser Sachverhalt aber, wenn man sich zu Gemüte führt, dass solche Krebsviren seit Jahrzehnten den Impfstoffen beigemischt werden. Die CDC (Centers for Disease Control and Prevention) gab neulich sogar zu, dass 10-30 Millionen Amerikaner/innen über die Polioimpfung mit SV40 („Krebsvirus“; Simian Virus 40) infiziert wurden. Wer eins und eins zusammenzählen kann, sollte das makabere Geschäftsmodell der Pharma ziemlich schnell durchschaut haben.https://www.legitim.ch/single-post/2018/01/19/Krebsforscher-Dr-Robert-Bell-Impfen-ist-Hauptursache-f%C3%BCr-Krebs

Waren die Polio Fälle in Syrien nur Vergiftete durch  Chlor- Sarin & Phosphorbomben der USA?https://de.sputniknews.com/politik/20180909322268212-usa-syrien-phosphor-bomben/ 

https://de.sputniknews.com/politik/20180622321271043-giftgasangriff-syrien-weisshelme/

Polioerkrankungen in Syrien – durch einen Virus verursacht? 21.11.2014von Ch.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir begrüßen Sie zu unserem Medienkommentar „Polioerkran-kungen in Syrien – durch einen Virus verursacht?“

Am 14.November meldete der Spiegel, dass in Syrien Polio, das meint die Kinderlähmung, wieder auf dem Vormarsch sei. Die WHO schätze, dass die Impfquote in einigen Regionen von 91 Prozent auf etwa 45 Prozent gefallen sei. In Syrien seien mindestens 7600 Menschen mit einem Poliovirus infiziert und etwa einer von 200 Infizierten entwickle die für die Krankheit typischen Lähmungen.

Das Virus gedeihe unter unhygienischen und bedrängten Bedingungen. Der Bericht folgert, dass vor allem fehlende Impfungen der Grund seien, dass sich Polio weiter ausbreiten könne. Es stellen sich zwei Fragen: Welche Indizien gibt es, dass die Polio-Krankheitswelle in diesem Krisengebiet durch mangelnde Impfungen ausgelöst wurde? Können wirklich Impfungen davor schützen? Zur Ursache von Polio schreibt Arzt und Buchautor Dr. Claus Köhnlein zusammen mit Torsten Engelbrecht im Buch „Virus-Wahn“:

“Polio erhielt seinen Namen im 19.Jahrhundert. Mit dem Namen Polyomyelitis wollte man eine typische Entzündung der Rückgrat-Nerven beschreiben, die zu Lähmungserscheinungen führte. Zunächst verdächtigte man giftige Schwermetalle wie Blei, Arsen, ein sogenanntes Halbmetall, oder Quecksilber, Polio auszulösen. 1892 wurde im US-Bundestaat Massachusetts ein schwermetallhaltiges Pestizid als Insektenver-nichtungsmittel eingesetzt. Nur zwei Jahre später ereignete sich dort die erste protokollierte Kin-derlähmungsepidemie. 1907 wurde auf Baumwollfeldern ebenfalls in Massachusetts ein weiteres Pestizid eingesetzt. Monate später wurden 69 gesunde Kinder plötzlich krank und litten an Lähmungserscheinungen. Die Kinder lebten an einem Fluss, in den das Abwasser der Baumwollfabriken geleitet wurde.

Obwohl es bei jeder weiteren Polio-Epidemie klare Hinweise gab, dass giftige Pestizide im Spiel waren, gingen die Wissenschaftler und Gesundheitsbehörden diesen Hinweisen nicht nach. Um die Hypothese zu beweisen, Polio sei durch ein Virus ausgelöst, nahmen Forscher erkranktes Rückenmark und injizierten dieses an Versuchsaffen. Es sollen mehr als 100.000 Tiere bei diesen Versuchen gestorben sein. Es gelang jedoch nie, in dem befallenen Nervengewebe einen Virus nachzuweisen.”

Bis heute ist gemäss Dr. Köhnlein und anderer Experten kein Virus gefunden worden, das die Polioerkrankung auslöst. 1955 wurde der erste Impfstoff gegen Polio Kindern in den USA verabreicht.

Nur 13 Tage danach entwickelten 200 geimpfte Kinder Symptome von Kinderlähmung. In neun von zehn Fällen trat die Lähmung in dem Arm auf, in den der Impfstoff gespritzt worden war. Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes gilt es zur Polioerkrankung festzuhalten. Die Polio-Epidemie in den USA erreichte 1952 ihren Höhepunkt und ging von da an rapide zurück. Das war lange, bevor es die Impfung gab, diese wurde erst 1955 eingeführt.

Auffällig hingegen ist die Parallele zwischen Polio-Erkrankung und der Verwendung von giftigen Pflanzenschutzmitteln. Parallel mit dem Verzicht auf diese Schadstoffe gingen die Polio-Fallzahlen drastisch zurück. Auch der wissenschaftliche Nachweis, dass es überhaupt ein Poliovirus gibt, das die Erkrankung verursachen soll, konnte – anders als in der gängigen Fachliteratur dargestellt – nicht erbracht werden. Daher muss vermutet werden, dass die an Kinderlähmung in Syrien erkrankten Kinder Vergiftungen erlitten haben. Denn es ist gut denkbar, dass es in einem Kriegsgebiet zu Bleivergiftungen kommen kann. Angesichts dieser Tatsachen mutet es seltsam an, wenn von der WHO Impfungen empfohlen werden für Erkrankungen, die offenbar Folge einer Vergiftung sind. Vielmehr bleibt offen, ob nicht gerade die Impfungen ein Grund für die Ausbreitung der Polioerkrankung sein könnten.

Dieses Vorgehen der WHO wirft einmal mehr die Frage auf, ob diese Organisation denn tatsächlich zum Wohl der Menschen tätig ist oder nicht vielmehr zu ihrem Schaden. Wir verabschieden uns für heute aus dem Studio Dresden und freuen uns, wenn Sie auch morgen wieder dabei sind auf Klagemauer-TV.Quellen/Links:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/syrien-krankheiten-wie-polio-und-masern-breiten-sich-wieder-aus-a-1002713.html
Buch Virus-Wahn, von Claus Köhnlein und Torsten Engelbrechthttp://www.kla.tv/4661

Erfindet die WHO
Infektionskrankheiten weil sie die MSD ist, wie die CSU/CDU ebenso die MSD ist? Ist deswegen auch der “Arcobacter”, der das gleiche krankmachende Potential aufweist wie der meldepflichtige “Campylobacter” seit längerem nicht mehr meldepflichtig?

Mehr über den Arcobacter unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/arcobacter-der-lebensgefaehrliche-keim-e-coli-haem-wird-ignoriert-sowie-auch-epec-etec/

Boris Azaïs

Director Public Policy Europe & Canada at MSD

Zitat: “Während einer zweijährigen Mission koordinierte ich die Arbeit des IFPMA-Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit und war für die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen (hauptsächlich WHO, ILO und WIPO) und diplomatischen Missionen in Genf zuständig.

https://fr.linkedin.com/in/borisazais/de

Weltweite Polio-Gefahr von der WHO erfunden, um mehr Impfstoffe zu verkaufen, die niemand braucht

Mike Adams

“Der Himmel fällt uns auf den Kopf! Der Himmel fällt uns auf den Kopf! Wann immer es um Epidemien von Infektionskrankheiten geht, können Sie in einem sicher sein: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schlägt Alarm, ob es gerechtfertigt ist oder nicht. Ein Paradebeispiel ist die neueste Erklärung, wonach Polio eine »Public Health Emergency of International Concern« (PHEIC, Gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite) darstellt”.

Weiterlesen:
Kopp Online, 24.05.2014 (offline), s. Waybackmachine.

Verursacht auch der Hepatitis Impfstoff der MSD ” HBVAXPRO”, “IntronA”(Interferon alfa-2b) Krebs? Vermutlich verursachen die meisten Impfstoffe auf Dauer Krebs, falls die hineingeschmuggelten radioaktiven Isotope und giftigen krebserregenden Schwermetalle in allen Impfstoffen undeklariert hinzugefügt werden oder aber diese durch die tierischen Zellinien, auf denen die Impfstoffe produziert werden, unbekannte Tumorviren enthalten.

»Viele Behörden geben heute zu, dass ein großer Anteil der Krebserkrankungen auf der Welt, wenn nicht gar die meisten, von den Polioimpfstoffen von Salk und Sabin sowie den Hepatitis-B-Impfstoffen herrühren, die von Affen gewonnen wurden«, heißt es bei RealFarmacy.com weiter. »Man sagt, das Mesotheliom sei die Folge einer Asbestbelastung, doch Untersuchungen zeigen, dass 50 Prozent der heute behandelten Mesotheliome nicht mehr aufgrund von Asbest entstehen, sondern vielmehr aufgrund von SV40-Viren in Polioimpfstoffen.

https://de.sott.net/article/11901-Gesundheitsbehorde-der-USA-gibt-zu-98-Millionen-Amerikaner-erhielten-Polioimpfstoff-mit-einem-krebsauslosenden-Virus


“IntronA”(Interferon alfa-2b) der MSD kann Suizide bis
bakterielle Infektionen, Kribbeln und Perikarditis (Entzündung des Herzbeutels), Lungenentzündung …… verursachen!

“… werden einige Patienten depressiv, in manchen Fällen traten bei Patienten Gedanken, das Leben anderer zu bedrohen, oder Selbstmordgedanken auf oder sie zeigten aggressives Verhalten (manchmal gegen andere Personen gerichtet). Einige Patienten haben tatsächlich Selbstmord begangen …Kinder und Jugendliche neigen besonders dazu, während der Behandlung mit IntronA und Ribavirin Depressionen zu entwickeln. ….

Sehr häufig berichtete Nebenwirkungen des Interferons der MSD “IntronA”:

“Schmerzen, Schwellung und Rötung oder Hautschäden an der Injektionsstelle, Haarausfall, Schwindel, Veränderungen des Appetits, Magen- oder Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Virusinfektion, Depression, emotionale Labilität, Schlaflosigkeit, Angstgefühl, Halsschmerzen und Schmerzen beim Schlucken, Müdigkeit, Schüttelfrost/Muskelsteifheit, Fieber, grippeähnliche Symptome, allgemeines Unwohlsein, Kopfschmerzen, Gewichtsverlust, Erbrechen, Reizbarkeit, Schwächegefühl, Gefühlsschwankungen, Husten (manchmal schwerwiegend), Kurzatmigkeit, Jucken, Hauttrockenheit, Hautausschlag, plötzliche und schwere Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Skelett-/Muskelschmerzen, Veränderungen der Blut-Laborwerte einschließlich Abnahme der Anzahl der weißen Blutkörperchen. Einige Kinder zeigten eine Abnahme ihrer Wachstumsrate (Körpergröße und Körpergewicht).

Häufig berichtete Nebenwirkungen:

Durst, Austrocknung, Bluthochdruck, Migräne, geschwollene Drüsen, Hitzegefühl, Menstruationsstörungen, vermindertes Interesse am Sex, Vaginalprobleme, Schmerzen in der Brust, Hodenschmerzen, Schilddrüsenprobleme, Zahnfleischrötung, Mundtrockenheit, Rötung oder Entzündung im Bereich des Mundes oder der Zunge, Zahnschmerzen oder Zahnprobleme, Herpes simplex (Fieberbläschen), Geschmacksveränderungen, Magenverstimmung, Verdauungsstörungen (Sodbrennen), Verstopfung, Lebervergrößerung (Leberprobleme, manchmal schwerwiegend), lockerer Stuhlgang, Bettnässen bei Kindern, Entzündung der Nebenhöhlen, Bronchitis, Schmerzen am Auge, Probleme am Tränenkanal, Bindehautentzündung („Rötung am Auge“), körperliche Unruhe, Schläfrigkeit, Schlafwandeln, Verhaltensstörungen, Nervosität, verstopfte oder laufende Nase, Niesen, schnelles Atmen, Blässe, Hautrötung, Bluterguss, Haut- oder Nagelprobleme, Psoriasis (neu oder verschlimmert), vermehrtes Schwitzen, vermehrter Harndrang, leichtes Zittern, vermindertes Tastgefühl, Arthritis.

Gelegentlich berichtete Nebenwirkungen:

Bakterielle Infektion, Kribbeln und Perikarditis (Entzündung des Herzbeutels).

Selten berichtete Nebenwirkungen:

Lungenentzündung.

Sehr selten berichtete Nebenwirkungen:

Niedriger Blutdruck, geschwollenes Gesicht, Diabetes, Krämpfe im Bein, Rückenschmerzen, Nierenprobleme, Schädigung an den Nerven, Zahnfleischbluten, aplastische Anämie (eine Erkrankung, die mit Verminderung sämtlicher Blutkörperchen einhergeht). Über Erythrozytenaplasie, eine Erkrankung, bei der der Körper gar keine oder vermindert rote Blutkörperchen produziert, wurde berichtet. Dies verursacht eine schwere Anämie, zu deren Symptomen ungewöhnliche Müdigkeit und Energielosigkeit gehören.

Sehr selten wurde über Sarkoidose (Erkrankung, die durch anhaltendes Fieber, Gewichtsverlust, Schmerzen und Anschwellen der Gelenke, Hautläsionen und geschwollene Drüsen charakterisiert ist) berichtet. Sehr selten trat Bewusstlosigkeit auf, hauptsächlich bei mit hohen Dosen behandelten älteren Patienten. Fälle von Schlaganfall (zerebrovaskuläre Vorfälle) wurden berichtet. Kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn Sie eines dieser Symptome haben.

Nebenwirkungen mit nicht bekannter Häufigkeit:

Veränderungen am Zahnfleisch und den Zähnen, Veränderung der Zungenfarbe, veränderter geistiger Zustand, Bewusstlosigkeit, akute Überempfindlichkeitsreaktionen einschließlich Nesselsucht (Quaddeln), Angioödemen (Anschwellen der Hände, Füße, Knöchel, Gesicht, Lippen, Mund oder Rachen, welches zu Schwierigkeiten beim Schlucken oder Atmen führen kann), Bronchokonstriktion (eine Verengung der Atemwege) und Anaphylaxie (eine schwere allergische Reaktion des ganzen Körpers).

Außerdem wurde bei der Anwendung von IntronA über das Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom (eine entzündliche Autoimmunerkrankung, bei der Augen, Haut, Ohrmembranen, Hirn und Rückenmark betroffen sind) sowie über Gedanken, das Leben anderer zu bedrohen, Manie (übertriebene oder unangemessene gehobene Stimmung), bipolare Störungen (Stimmungsstörungen mit abwechselnden Phasen von Traurigkeit und Erregung), Herzinsuffizienz, Perikarderguss (Flüssigkeitsansammlung zwischen dem Herzbeutel und dem Herzen selbst), Lungenfibrose (Vernarbung an der Lunge) und Hepatitis-B-Reaktivierung in HCV/HBV koinfizierten Patienten (Wiederauftreten einer Hepatitis-B-Erkrankung) berichtet.

Pulmonale arterielle Hypertonie – eine Krankheit, bei der eine schwerwiegende Verengung der Blutgefäße in den Lungen vorliegt, die zu hohem Blutdruck in den Blutgefäßen führt, die das Blut vom Herz zu den Lungen transportieren. Insbesondere kann dies bei Patienten mit Risikofaktoren, wie z. B.HIV-Infektion oder schweren Lebererkrankungen (Zirrhose), auftreten. Die Nebenwirkungen können zu verschiedenen Zeitpunkten während der Behandlung auftreten; in der Regel ist dies einige Monate nach dem Behandlungsbeginn mit IntronA der Fall.

  • Brustschmerzen oder anhaltender und schwerer Husten; unregelmäßiger oder beschleunigter Herzschlag; Kurzatmigkeit, Verwirrtheit, Schwierigkeiten aufmerksam zu bleiben, Taubheitsgefühl oder Kribbeln oder Schmerz in den Händen und Füßen; Anfälle (Krämpfe); Schlaf-, Denk- und Konzentrationsstörungen, veränderter mentaler Zustand; Selbstmordgedanken, Selbstmordversuch, verändertes Verhalten oder aggressives Verhalten (manchmal gegen andere Personen gerichtet), Halluzinationen; schwere Magenschmerzen; schwarzer oder teerartiger Stuhl; Blut im Stuhl oder im Urin, schweres Nasenbluten; wachsartige Blässe, hoher Blutzuckerspiegel, Fieber oder Schüttelfrost ein paar Wochen nach Behandlungsbeginn, Rückenschmerzen im unteren Bereich oder Schmerzen in der Seite, schwieriges Wasserlassen, Probleme an den Augen oder Seh- oder Hörstörungen, Hörverlust, schwerwiegende oder schmerzhafte Rötung oder wunde Stellen der Haut oder der Schleimhaut.

Dies kann auf schwere Nebenwirkungen hinweisen, die umgehend ärztlicher Hilfe bedürfen. Ihr Arzt wird Ihr Blut untersuchen, um sich zu vergewissern, dass die Zahl Ihrer weißen Blutzellen (Zellen für die Bekämpfung von Infektionen), Ihre roten Blutzellen (Zellen, die Eisen und Sauerstoff transportieren) und Ihre Blutplättchen (Blutgerinnungszellen) sowie andere Laborwerte einen akzeptablen Wert haben. Es wurde eine mäßige und für gewöhnlich reversible Verminderung der drei Blutzellreihen – weiße Blutzellen, rote Blutzellen und Blutplättchen – beobachtet.

Zu Beginn der Behandlung verursacht IntronA gewöhnlich grippeähnliche Krankheitszeichen mit Fieber, Ermüdung, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Schüttelfrost/Muskelsteifheit. Ihr Arzt kann Ihnen unter Umständen Paracetamol empfehlen, wenn diese Symptome auftreten.

Die nachfolgend aufgelisteten möglichen Nebenwirkungen sind entsprechend der Häufigkeit ihres Auftretens geordnet:

Dies alles sind sehr schwerwiegende Nebenwirkungen


Mehr über die MSD Arzneimittel und Impfstoffe der MSD unter:

Wollen Merck & Co (MSD Sharp & Dohme) & ihre Gift Schmugglerin (Ätzmittelher-stellerin von T61( Tanax, T-61 Euthanasia Solution) Intervet, dass neben Tieren auch Menschen leiden oder weshalb fälschte die MSD die Vioxx Studie & vertreibt weltweit das gefälschte akut toxische hineingeschmug-gelte mißbildende N,N-Dimethylformamid als Hauptanteil neben Wiederbelebendem, Lähmenden & Bewusst-seinserweiterndem, statt Tötendem, wodurch Tiere statt eingeschläfert werden, lebend stunden- & sogar manchmal tagelang verätzen und ersticken ohne dass es die Tierärzte bemerken? Mißbildung auch durch Bravecto & Krebs durch Scalibor bei Menschen? Krebserregende Tierarzneimittel & Impfungen damit wir an Krebs erkranken? BVL hat die Zulassung von Finadyne RPS, dessen Nebenwirkung bei Tieren der Tod war, erst 1 Jahr später, nachdem die EMA es forderte entzogen, obwohl sich davon Rück-stände im Fleisch befanden! Weil es krebserregend war sollten wir es noch 1 Jahr länger zu uns nehmen? Weil das BVL die MSD ist oder weshalb ist der Direktor der MSD & der forschenden Pharmaindustrie der Politiker bei der CSU/CDU?Selbst tödliche Nebenwirkungen wurden verschwiegen und medizinische Zeitschriften gefälscht! Arzneimittel werden als zugelassen deklariert, obwohl sie nur eine “fiktive Zulassung” besitzen. “Stullmisan” z.B. wurde erst nach Jahrzehnten zugelassen oder auch nur “fiktiv”? ….

https://qualvolle-einschlaeferung.de/page/3/


Schmuggelte die MSD tonnenweise Tiergifte und Hundeeuthanasien für Hinrichtungen in die USA?

:https://qualvolle-einschlaeferung.de/lieferte-merck-co-msd-sharp-dohme-gmbh-illegal-tonnenweise-euthanasiemittel-fuer-hunde-beuthanasia-d-in-die-usa-fuer-hinrichtungen-hat-die-msd-in-beuthanasia-d-pures-n-n-dimethylfor/

Die MSD & Intervet betrügt die ganze Welt! T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) tötet nicht – es wiederbelebt, hebt die Narkose auf & lähmt sofort – die Nachweise bei Tieren und Menschen. Regiert weltweit Rothschild durch die MSD & Intervet?Warum lassen sie die Tiere durch die Fälschung von T61 so entsetzlich beim Einschläfern leiden?

https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-tanax-t-61-euthanasia-solution-toetet-nicht-es-wiederbelebt-laehmt-sofort-die-nachweise-bei-tieren-und-menschen/

Ist die amerikanische MSD der teuflische Kumpane der amerikanischen satanischen Gift Schmugglerin Intervet Animal Health aus den USA? Beide in Deutschland und weltweit ansässig! Sie wollen dass Tiere beim “Einschläfern” unter höllischen Qualen an ihrem hineingeschmuggelten Ameisendimetyl unbemerkt unter Lähmungen seit 1961 innerlich verbrennen und an Atemnot leiden bis sie ersticken statt eingeschläfert zu werden!

Die MSD arbeitet mir der Gift Schmugglerin Intervet zusammen, die Tierarzneimittel fälscht und das seit 1961! Die MSD ist soz. Kumpane und vertreibt die geschmuggelten gefälschten Tier”Arzneimittel” bzw. Ätzmittel für kranke Tiere, die hätten eingeschläfert werden sollen. Die wiederum ihre satanische Intervet in Deutschland und weltweit herstellt. Stattdessen sorgt die MSD dafür, dass die Tiere weltweit am hineingeschmuggelten Ätzgift innerlich verbrennen und während den Lähmungen bis zu vielen Stunden oder auch (immer sogar tagelang?) statt eingeschläfert werden, erbarmungslos verätzen und ersticken müssen und das weltweit! Sind die Arzneimittel der MSD und ihrer grausamen Ätzmittelherstellerin Intervet immer gefälscht und verursachen diese Krebs oder Todesfälle? Wir haben hier einige von diesen fragwürdigen Arzneimittel zusammengestellt. Es sind noch lange nicht alle, es ist nur der Anfang!!! Aber bis jetzt ist die Seite bereits von ihrer Aufnahmekapazität gesprengt. Wir werden deswegen eine zweite Seite für die MSD Gifte Vertreiber anlegen müssen: https://qualvolle-einschlaeferung.de/page/3/

https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-tanax-t-61-euthanasia-solution-toetet-nicht-es-wiederbelebt-laehmt-sofort-die-nachweise-bei-tieren-und-menschen/

Gen-Chips würden krebserregende Arzneimittel aufdecken – weswegen diese nicht praktiziert werden oder weshalb sonst? Muss der Tierversuch, das Alibi der Pharma weiterhin dafür sorgen, dass Krebs ein Milliardengeschäft bleibt und wir alle durch krebs eliminiert werden sollen? Denn wir sind eh zu viele Menschen auf der Welt! Aber es gibt noch einen anderen Grund:

Wurde Kennedy ermordet weil er den Zionismus aufdecken wollte? Halbierung der Weltbevölkerung bis 2024 – Hochrechnung durch den Geheimdienst wodurch 260 Millionen (75%) in USA sterben. BRD verliert 1/2 Bewohner. 11 Millionen werden Chinesen reduziert………


Jeder zweite wird an Krebs erkranken! Weil durch Gen-Chips oder Zellkulturen durch die man bereits 1957 wusste dass Grünenthals Contergan die Menschen mißbildend wird den Zionisten einen Strich durch die Rechnung machen würde und wir anstatt zu vergiften und zu erkranken, sowie zu versterben uns immens vermehren würden?

https://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/843500/fast-jeder-zweite-deutsche-wird-an-krebs-erkranken-1


Die Antwort finden Sie auf unserer Seite: MSD, Bayer und Novartis kaufen seelische und körperliche Krüppel an Labortieren bei “Liberty Research”! Im Auftrag gequält? Damit die Tiere noch weniger als wenig Untersuchungsergebnisse liefern? Denn die falschen Ergebnisse werden um ein hundertfaches nochmals verfälscht! Das Ergebnis: Alle Gifte an Arzneimittel dürfen auf den Markt geschleudert werden WÄHREND MAN NOCH IMMER DIE KLINISCHEN MENSCHEN-VERSUCHE PRAKTIZIERT! So dass bis diese Studien abgeschlossen sind, es schon mal es “passieren kann”, das massen an Todesfällen durch diese tierversuchserforschten Medikamente eintreten! Aber dann hat es sich gelohnt: Milliardengewinn für die tödlichen Medikamente!

Lässt die MSD, Novartis und Bayer “Provision” springen wenn Liberty Research ihr Labortiere quälen?

Das Video der Tierquäler Liberty Research von der MSD, Novartis und Bayer damit wir später leiden und straffrei ganz legal vergiftet werden können!

https://www.youtube.com/watch?time_continue=46&v=fr4g7PZZydk

https://qualvolle-einschlaeferung.de/msd-novartis-bayer-lassen-hier-katzen-hunde-bestialisch-quaelen-um-uns-spaeter-legal-vergiften-zu-duerfen/

Die Studien und medizinischen Fachzeitschriften Fälschungen der MSD …..

Die MSD Arzneien mit ihren Fälschungen inclusive (noch lange nicht abgeschlossen und es ist der Anfang). Gefälschte HIV Medikamente durch die MSD? “Tansania bekämpft gefälschte ARVs in der medizinischen Lieferkette “MSD-Generaldirektor Joseph Mgaya, Qualitätssicherungsmanager Sadik Materu …müssen.. Disziplinarverfahren gegenübersehen, wenn bewiesen wird ….. –
MSD lügt und betrügt immer?

“Einem Wissenschaftler und Impfstoffexperten des Pharmakonzerns Merck wurde mit Gefängnis gedroht, weil er versuchte, offenen Schwindel und Verfälschung von Daten an die Öffentlichkeit zu bringen…”

Hat MSD die Eltern angelogen um ihren Gardasil Impfstoff ohne Zulassung an Kindern auszutesten? Menschenversuche, mssenhaft Tote und Geschädigte durch die MSD? Ist die MSD die Rothschild Macht weltweit oder weshalb vertreibt die MSD das gefälschte grausame Höllenmittel für die armen und kranen Tiere zur Euthansie” T61? https://qualvolle-einschlaeferung.de/tieraerzte-benutzen-fast-alle-noch-immer-ein-toetungsmittel-zur-euthanasie-woran-alle-tiere-zu-bewusstsein-kommen-und-unter-laehmungen-unbemerkt-veraetzen-und-lange-zeit-daran-ersticken-muessen/

https://qualvolle-einschlaeferung.de/page/3/

Warum Tierversuche Krebs verursachen: https://qualvolle-einschlaeferung.de/warum-tierversuche-z-b-krebs-verursachen/

Neben Gen-Chips und Zellkulturen gibt es noch jede Menge Verfahren wodrurch zu 100% Forschungsergebisse und Giftigkeitstests für den Menschen geliefert werden könnten:

Technik statt Tierversuche | DW Deutsch

https://www.youtube.com/watch?v=dGWUdB_C-es

Die Pharmazeuten geben vor was die Kasse bezahlen muss – auch wenn es kontraindiziert ist! Erst werden Medikamente zugelassen während noch Studie mit Versuchsmenschen läuft und vorab verschrieben. Weil Tiere es vertrugen! https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/ 

Gen-Chips statt Tierversuche

https://www.bioprocessonline.com/doc/toxchip-developed-by-environmental-health-ins-0001

https://www.youtube.com/watch?v=y6e_k2bf4BY

Die CSU/CDU ist die MSD Pharma oder weshalb ist Quodt der Direktor der Pharma MSD und gleichzeitig CSU/CDU Politiker? Nimmt das Bundesministerium für “Verbraucherschutz” bzw. für Verbraucherkrankheit deswegen das für den Menschen akut toxische gefälschte Tierarzneimittel die ÄTZCHEMIKALIE aus purem DMF nicht vom Markt? Wir sollen vergiften durch die MSD und CDU/CSU weil sie die USA sind und die wieder Rothschild?

Aber vom BVL werden noch mehr Gifte der MSD gedeckt!
Zulassung von Finadyne MSD ist vom BVL nach einem Jahr nachdem die EMA es anordnete entzogen worden! Nebenwirkung des Tierarzneimittels war Tod bei den armen Schweinen und Rindern. Es haben unsere Tierärzte es sogar den Hunden hineingejagt und verboten umgewidmet! Obwohl für Hunde Phenol toxisch ist (siehe Stullmisan es wurde erst 2010 zugelassen aber es befindet sich seit Zig Jahren in Verkehr!!!) Sind deswegen so viele Hunde danach gestorben? Salzsäure, Frostschutz- und Reinigungsmittelzusatz war stark verdächtig krebserregend zu sein weswegen vor einem Jahr die EMA forderte die Zulassung zu entziehen, nach einem Jahr hat es das BVL geschafft! Aber wir mussten es ein Jahr länger mit dem Fleisch mitessen!!!! Hat es sich wieder gelohnt für das BVL und die MSD, die auch Krebsmedizin vertreibt!? Die Herstellerin dieser Tierarzneimittel ist immer die Ätzmittelherstellerin Intervet, die seit 1961 das grausame T61 zur höllischen Euthansie vertreibt, so dass alle Tiere anstatt einschlafen zu Bewusstsein kommen sobald unsere Tierärztem es den armen Tieren injizieren die eingeschläfert hätten werden sollen!

Rückruf: Bezeichnet man schwerwiegende Schäden als “patentrechtliche Gründe” wie eine höhere Malignom-Sterblichkeit? Krebserregendes durch Tierversuche auf dem Markt! Weil die MSD Krebsmedizin vertreibt und es das Ziel ist dass wir an Krebs erkranken?

“Einem Wissenschaftler und Impfstoffexperten des Pharmakonzerns Merck wurde mit Gefängnis gedroht, weil er versuchte, offenen Schwindel und Verfälschung von Daten an die Öffentlichkeit zu bringen. https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/ … … … …


Möchten die weltweiten Regierungen uns reduzieren oder weshalb macht man uns weis, dass Tierversuche nötig wären und dass Leitungswasser eine Trinkwasser-qualität aufweisen würde? 
Antibiotikaresistenzen, Vergiftungen und Krebs durch Trinkwasser!

“Wasser aus dem Wasserhahn sieht klar und sauber aus, doch laut der Öko-Test ist es genau das nicht. Bei der stichprobenhaften Entnahme des Trinkwassers in 69 deutschen Städten wurden in vielen Proben Rückstände von Gadolinium gefunden, das als Kontrastmittel in der Magnetresonanztomografie (MRT) angewendet wird. Doch nicht nur dieses Metall tummelt sich im deutschen Trinkwasser. Oft wird das Wasser auch durch Pestizide und Antibiotika belastet. Besonders betroffen sind Städte an Rhein und Ruhr aber auch in Nürnberg, Münster und Fürth wurden die Tester fündig”. https://www.wiwo.de/technologie/umwelt/test-in-69-staedten-so-dreckig-ist-unser-trinkwasser/10641992.html

             Lügt man uns permanent an?                               Nitrit ist krebserregend – aber wir                       sollen viel Leitungswasser trinken!

“Jetzt gibt das Umweltbundesamt jedoch Entwarnung: Die Belastung des Grundwassers bedeute keine Verschlechterung des Trinkwassers. „Das Trinkwasser in Deutschland kann man ohne Bedenken trinken – insbesondere aus größeren Wasserversorgungen ist es flächendeckend sogar von exzellenter Qualität“, erklärte die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger zum neuesten Bericht ihrer Behörde: „Selbst der Problemstoff Nitrat überschreitet im Trinkwasser seit mehreren Jahren nicht mehr den Grenzwert.“

Nitrat-Problem nicht grundsätzlich gelöst

Der Bericht bestätige „eindrucksvoll die hervorragende Qualität von Trinkwasser aus dem Hahn als Lebensmittel Nr. 1“, hieß es beim Branchenverband BDEW. Allerdings sei das Nitrat-Problem nicht grundsätzlich gelöst, erklärte BDEW-Chef Martin Weyand. Die Belastung sei in vielen Regionen nach wie vor hoch. „Wir brauchen eine Kehrtwende in der Landwirtschaftspolitik“, verlangte er”. https://www.welt.de/wirtschaft/article176644301/Trinkwasserqualitaet-Verunreinigungen-entstehen-meist-durch-den-Verbraucher-selbst.html

In Indien und außerhalb Deutschland ist Trinkwasser mit MRSA Keimen vergiftet! Durch Migration und Touristen MRSA                        nach Deutschland eingeschleppt 

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/74503/Antibiotikaresistenzen-durch-mit-Medikamenten-verseuchte-Gewaesser-in-Indien

“Berlin – Gewässer rund um Pharmafabriken in Indien weisen nach Recherchen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung eine extrem hohe Konzentration an Arzneimittel­rückständen auf – insbesondere an Antibiotika und Antimykotika. In den Proben ließ sich zudem eine Vielzahl multiresistenter Keime analysieren, unter anderen ESBL und Carbapenemasen. Dies teilte der Rechercheverbund heute in Berlin mit. Die Dokumen­tation „Der unsichtbare Feind – Tödliche Supererreger aus Pharmafabriken“ ist am 8. Mai in der ARD zu sehen.

Für die Recherche reiste unter anderem der Infektionsmediziner vom Universitäts­klini­kum Leipzig, Christoph Lübbert, im November 2016 nach Hyderabad, einem bekannten Pharmastandort in Indien. Zurück in Leipzig analysierte er die Wasserproben aus den Gewässern um Hyderabad. „Sie ergaben Konzentrationen an Rückständen von Antibiotika und Pilzmitteln, die teils hundert- oder tausendfach über dem angedachten Grenzwert lagen“, erklärte er. Auch nach Einschätzung von Fritz Sörgel, Direktor des Instituts für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung (IBMP), sind die Konzen­trationen an Arzneimittelrückständen in den aus Indien mitgebrachten Proben „im Spitzenbereich“.

Zudem ließen sich in den Gewässern rund um die Pharmafirmen viele multiresistente Keime nachweisen. Diese seien quasi „Bioreaktoren unter freiem Himmel“, da dort Abwässer und Antibiotika zusammentreffen würden, sagte Lübbert. Zusätzlich würde mit diesem Wasser die Nahrungskette bedient – ein fataler Kreislauf. „Viele der Menschen in diesem Vielvölkerstaat tragen die resistenten Keime bereits in sich”, so der Arzt. Vor allem Reisende schleppten dann die Erreger in andere Länder ein. Studien zufolge bringen deutlich mehr als 70 Prozent aller Indien-Touristen multiresistente Keime von der Reise mit. „Wenn wir die globale Problematik der Antibiotikaresistenz in den Griff bekommen wollen, müssen wir nach Indien gucken“, meint der Infektiologe”. 

In Deutschland muss erst ein Mensch in einen Bach fallen und an MRSA sterben, damit dann aufgedeckt wird, dass auch bei uns die Gewässer bereits mit MRSA Keimen verseucht sind!

“Ein Mann fällt in einen Bach, ertrinkt fast. Im Klinikum finden die Ärzte multiresistente Erreger in seiner Lunge. Kurz darauf stirbt der Mann. Die genaue Todesursache bleibt ungeklärt. Klar ist aber: Nach dem Todesfall untersucht das Gesundheitsamt das Bachwasser und entdeckt tatsächlich gefährliche, resistente Keime. Diese Meldung aus Frankfurt vom vergangenen Frühjahr war der Anlass für eine monatelange Recherche und eine Reise quer durch Niedersachsen. Journalisten der NDR Sendung Panorama – die Reporter wollten wissen, ob möglicherweise auch hier solche Keime in Gewässern zu finden sind.

Sie haben an insgesamt zwölf Stellen Proben genommen: aus Bächen, Flüssen und an zwei Badeseen …
Universitätsklinikums Gießen haben diese anschließend auf multiresistente Erreger untersucht – also auf Keime, gegen die viele Antibiotika nicht mehr wirken. Und überall wurden sie fündig”. https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Gefaehrliche-Keime-in-Baechen-Fluessen-und-Seen,keime302.html

Nebenwirkungen von “Trinkwasser” aus der Leitung: Hautatrophie, Hautstreifenbildung, Hypopigmentierung, Erweiterung von Hautgefäßen, Hautbrennen,Juckreiz, Trockenheit der Haut, Haarbalgentzündung oder veränderter Haarwuchs – Vorkommen im Trinkwasser: Über den Urin der Anwender gelangen alljährlich große Mengen der Reinsubstanz über das Abwasser indas Grundwasser und von dort in manches Trinkwasser.

https://toxcenter.org/stoff-infos/b/betamethason.pdf

Anmerkung: Da durch die Cortisontherapie pathogene Keime wie auch Krebserregende sich vermehren können, ist demnach Trinkwasser krebserregend neben dem, dass durch Trinkwasser andere Gifte aus der Pharmakologie und Schwermetalle usw. getrunken werden.

Zitat:”

“Grippemittel Tiramiflu wurde in Fließgewässern in so hoher Konzentration nachgewiesen, dass sich die Grippeviren in den Vögeln nicht mehr vermehren könnten, würden diese von dem Wasser trinken. Die Gefahr besteht jedoch, dass einige der Erreger überleben und Resistenzen gegen                         das Mittel entwickeln”

Arzneimittel aus Sicht der Wasser­versorgungs­unternehmen einige äußerst ungünstige Eigenschaften, z.B. sind sie biologisch nicht abbaubar, sind hochwirksam und bestens wasserlöslich…..

Auch wenn die Medikamentenspuren im Trinkwasser derzeit für den Menschen noch weitgehend als unbe­denk­lich eingestuft werden, warnen Experten vor den unerforschten Langzeitfolgen sowie vor unbe­rechen­baren Wirkstoff­kombinationen des wachsenden Pharmazie-Cocktails. Auch über indirekte Wirkungen, wie allergische Reaktionen oder hormonelle Veränderungen ist noch wenig bekannt. Betroffen sind in erster Linie Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, wie Babys, Kleinkinder, werdende Mütter oder ältere und kranke Menschen.

ANMERKUNG: Bereits 1957 erkannte man durch Zellkulturen, dass Grünenthals Contergan missbildend wirkt – jedoch die vielen Mäuse von Grünenthal hatten Contergan gut vertragen und hatten auch keine Missgeburten auf die Welt gebracht! Möchte man uns doch durch Tierversuche reduzieren oder weshalb hofiert man die Pharma mit ihren Tierversuchs Alibis sonst? Damit diese und der “Staat” Milliarden an unserem Leid und Krebs verdient oder weshalb sonst?

Zum anderen haben wir in der Vergangenheit schon oft die Erfahrung gemacht, dass Stoffe, die lange als unbedenklich galten – wie Contergan oder DDT etc. – später aufgrund neuerer Erkenntnisse als schwer gesundheitsschädigend verboten wurden. http://www.wasser-bayern.de/medikamentenrueckstaende

https://toxcenter.org/stoff-infos/b/betamethason.pdf

Ein Herz für Kinder sammelt für arme Kinder und veruntreut die Spenden an die Krebsforschung 

9.12.2018 Unter dem Deckmantel “Ein Herz für Kinder” werden Spender getäuscht und Spenden veruntreut! Mehr als 18 Millionen wurde in der Spendengala Spenden gesammelt. Es wird dann erst später vorgebracht, dass die Spenden an die Krebsforschung geleitet werden, wodurch Tiere gequält werden und dadurch Krebs in die Höhe schnellt weil Krebserregendes unerkannt bleibt!


Durch ehrliche Forschung müsste nicht jeder zweite an Krebs erkranken und müssten wir nicht an Krebs sterben:

https://www.bioprocessonline.com/doc/toxchip-developed-by-environmental-health-ins-0001

Weshalb Kennedy ermordet wurde:

Halbierung der Weltbevölkerung bis 2024: Die  Hochrechnung durch den Geheimdienst:  260 Millionen (75%) werden allein in den USA sterben. Deutschland  verliert die hälfte der Bewohner. 44 Millionen….. und um 11 Millionen werden die Chinesen reduziert werden. https://www.youtube.com/watch?v=A9-dSObxnY0

Die Pharma (MSD, Novartis, Bayer) lässt Tiere quälen um seelisch und körperliche zerstörte Labortiere zu erhalten, damit diese keine Abwehrreaktionen gegen ihre giftigen Medikamente zeigen um uns später damit vergiften zu können?

Mehr unter: http:// https://qualvolle-einschlaeferung.de/msd-novartis-bayer-lassen-hier-katzen-hunde-bestialisch-quaelen-um-uns-spaeter-legal-vergiften-zu-duerfen/

Warum jeder 2. an Krebs erkranken wird:

Zuerst werden Medikamente zugelassen, falls die abwehrgeschwächten Tiere, für die sowieso für uns Gesundes giftig ist, die Medikamentengifte vertragen (auch wenn sie diese nicht vertragen werden die Medikamente trotzdem zugelassen) und als nächsten Schritt werden die Medikamente in einer Studie an menschlichen Probanden getestet! Wenn auch dabei viele Menschen versterben, so konnte die Pharma wieder gute Gewinne dadurch einstreichen!

Beispiel das Tredaptive der MSD:

“TREDAPTIVE ist in rund 70 Ländern (einschließlich Europa) zugelassen und in etwa 40 Ländern erhältlich. TREDAPTIVE wird auch unter den Markennamen PELZONT (Italien), TREVACLYN (Italien und Portugal) und CORDAPTIVE in anderen Ländern weltweit vertrieben.

Erste Analysen zeigen, dass sich die unerwünschten Ereignisse in folgende Kategorien unterteilen lassen: Blut und Lymphsystem, Magen-Darm, Infektionen, Stoffwechselstörungen, Bewegungsapparat, Atemwege und Haut. Weitere Analysen werden durchgeführt, um die Störungen in diesen Kategorien umfassend zu verstehen.

Die Nebenwirkung, die bei TREDAPTIVE am häufigsten auftritt, ist die so genannte Flush-Reaktion (Errötung der Haut, Wärmegefühl und Juckreiz). Andere häufig auftretende Nebenwirkungen umfassen Schwindel, Kopfschmerzen, Missempfindungen, Durchfall, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Hautrötungen, Pruritus, Hautausschlag, Nesselsucht, Hitzewallungen und erhöhte ALT- oder AST-Werte (konsekutiv, ≥ 3X ULN) sowie erhöhte Nüchternblutzucker- und Harnsäurewerte.

Es wird empfohlen, die Leberfunktion vor Beginn der Therapie, im ersten Jahr der Therapie alle 6 bis 12 Wochen und danach periodisch (z.B. halbjährlich) zu überprüfen. Sollte eine Erhöhung der Leberwerte ALT oder AST von ≥3X ULN vorliegen, wird eine Dosisreduzierung oder der Abbruch der Behandlung mit TREDAPTIVE empfohlen”

Entnommen aus der Quelle: http://www.pharma-zeitung.de/msd-aktualisiert-informationen-zu-tredaptive-nicot.5315.php

Möchte die amerikanische MSD die Menschen vergiften, so dass diese leiden müssen wie auch Tiere mit ihrem gefälschten T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) statt eingeschläfert werden unbemerkt stundenlange und manchmal tagelange gelähmt verätzen und ersticken müssen oder weshalb vertreiben sie es weltweit und fälschten die Vioxx Studie, wodurch bis 55.000 starben und es 139.000 Infarkte gab?

Weshalb ordnet die grausame Gift Schmugglerin Intervet an, dass die zu Tode gefolterten statt eingeschläferten Tiere, die den undeklarierten Hauptanteil N,N-Dimethylformamid (DMF) beinhalten, 50 cm unter die Erde begraben werden sollen?  DMF ist kennzeichnungspflichtig! Die Ätzmittelherstellerin Intervet Deutschland (Internet Animal Health) aus den USA kommend, lässt produzieren und ihre MSD, die Vertreiber des missbildenden T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) ebenso aus den USA kommend und ebenso natürlich in Deutschland ansässig, jagt die akut toxische undeklarierte Horror Chemikalie in die ganze Welt damit Tiere daran zu Tode verätzen und ersticken anstatt eingeschläfert zu werden! Bzw. seit 2010, seit ich wegen der Veröffentlichung der Wahrheit als Angeklagte vor dem Landgericht München I endete mit vorheriger Narkose, die jedoch sofort aufgehoben wird, sobald das gefälschte wiederbelebende und sofort LÄHMENDE ÄTZMITTEL T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) von den Tierärzten – im Glauben dass es töten würde – den armen Tieren injiziert wird. Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/tieraerzte-benutzen-fast-alle-noch-immer-ein-toetungsmittel-zur-euthanasie-woran-alle-tiere-zu-bewusstsein-kommen-und-unter-laehmungen-unbemerkt-veraetzen-und-lange-zeit-daran-ersticken-muessen/

Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/

Tierversuche sind verboten die Neufassung

des Tierschutzgesetzes ist ungültig:

Es gilt das Reichstierschutzgesetz 21.11.1933

 https://books.google.de/books?id=pfqMz3uPua8C&pg=PA19&lpg=PA19&dq=Galileo+Galilei+entwickelte+zwar+die+naturwissenschaftliche+Methode,&source=bl&ots=cO4zDOyTe0&sig=Hfu0z9Is1OtAcT8-ROARHTDUoWI&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwiM6s_L8uDeAhXSyqQKHd9dDAI4ChDoATAJegQICRAB#v=onepage&q=Galileo%20Galilei%20entwickelte%20zwar%20die%20naturwissenschaftliche%20Methode%2C&f=false

Auch deswegen sind Tierversuche verboten – denn Menschen müssen geschützt werden! Das Gegenteil ist der Fall – die Pharma wird gedeckt, die uns in den Tod hinein regieren darf!

Das Naturrecht geht dem humanitärem Völkerrecht und den internationalen Verträgen voraus und muß vorrangig angewandt werden. In Art. 132-141 Genfer Abkommen IV – SR 0.518.51 kann sich der Mensch von der Internierung distanzieren, also verrücken, wenn dem Menschen geistig-bewusst wird, dass er nicht die juristische Person, sondern der geistiglebendiGene Mensch ist. Die Systemstaaten sind verpflichtet den Menschen in einem Schutzabkommen, im Zivilschutz zu schützen. http://www.ichr.de/

Der Betrug Tierversuch – wir dürfen legal vergiften und sterben! Die Alibis der Pharmazeuten verhindern Regressansprüche:

Leukämie durch Viren aus der Milch

& Rindfleisch?

Trotzdem BEVORZUGT man diese

mit Viren behafteten Milchkühe!

Weshalb erkranken Menschen an Leukämie? Eine Ursache könnte das Bovine Leukosevirus sein! Weshalb hören wir davon nichts? Weil dies evt. der gleiche Grund ist, weshalb man Tierversuche praktiziert, bzw. keine GEN-CHIPS/Zellkultur-Verfahren?

Das hätte ich vor zwanzig Jahren nicht für möglich gehalten, jedoch heute weiß ich, dass Vieles unter den Teppich gekehrt wird und zwar je relevanter, desto eher versteckt man es, meine ich. Aber auch Brustkrebs könnte daher verursacht worden sein, denn “über die Hälfte der Brustkrebspatientinnen sind BLV-positiv! Hier mehr: http://www.vet-consult.de/rind/Kann-das-Bovine-Leukosevirus-Brustkrebs-verursachen-2626412.html

Hier noch mehr über das Bovine Leukämie Virus – Virus: http:// https://issuu.com/multiwissen/docs/krankmacher_milch_62950f5b47157b

Alles bleibt so stehen – keine Infos – keine Warnung – keine Forschung – keine Lösung!

Auch Frischmilch von infizierten Kühen ist nicht verboten! Also unerhitzte Milch mit allen Erregern enthalten! Warum wird nicht geforscht, worin sich die Viren befinden, ab wie viel Grad gehen diese kaputt? Aber Tierversuche als Scheinforschung betreiben, um die Allgemeinheit arglistig zu täuschen! Sollen v. a. hauptsächlich Milchkühe verwendet werden, die das Virus in sich tragen, damit es nicht nur mehr Milch gibt, sondern auch mehr Leukämie unter den Menschen? Also doch Zionismus?

Sichere Forschungsmethoden werden

abgelehnt weil Krankheit rentabel ist?

Die Pharmazeuten werden durch die Politik geschützt

Gentechnik: Gen-Chips statt Tierversuche https://www.youtube.com/watch?v=aYpsp0YxvYA

Dem National Institute of Environmental Health Sciences (NIEHS) in North Carolina ist es gelungen die Giftigkeit von Chemikalien für den Menschen mit der Hilfe von Gen-Chips zu bestimmen. Dabei wird der Einfluss von Chemikalien auf die Expression bestimmter Gene beobachtet. “Mit DNA-Chips lässt sich der Einfluss von Chemikalien auf mehrere Tausend Gene besser und schneller untersuchen, als dies bislang in Tierversuchen möglich war,“, so NIEHS-Direktor Kenneth Olden. 

Das neue NIEHS Microarray Center verwendet dazu sogenannte eigens entwickelte Human ToxChips,  auf denen etwa 2000 Kopien von menschlichen Genen lokalisiert sind. Giftige Substanzen können in der betroffenen Zelle die Expression bestimmter Gene hervorrufen, die anhand der ToxChips sichtbar gemacht werden können. Zunächst wird in dem neuen NIEHS-Labor eine Datenbank angelegt, in der die Ergebnisse von Chemikalien enthalten sind, deren giftige oder krebserregende Wirkung bereits bekannt ist. Damit wird ein Profil darüber erstellt, welchen Einfluss bestimmte Giftstoffe auf die

Expression verschiedener Geneausüben. Die potentielle Gefahr, die von anderen noch nicht untersuchten Chemikalien ausgeht, soll wird durch einen Vergleich mit den Expressions-Daten aus der Datenbank erfolgen. “Es gibt Tausende von häufig verwendeten Chemikalien, (Anmerkung: die außer durch nichts sagende Tierversuche), noch nie auf ihre Giftigkeit überprüft wurden“, sagt Olden, “mit der von uns entwickelten Technologie kann eine Identifikation dieser Stoffe und Einschätzung der Gefahr,die von ihnen ausgeht ermöglicht werden.“ 

Auf einem Glasplättchen mit einer Größe von gerade mal drei Quadratzentimetern können Tausende von Erbgutschnipseln aufgebracht werden, von denen man weiß, dass sie im Falle einer Vergiftung an-beziehungsweise abgeschaltet werden. Wenn sich eine giftige Substanz in der zu untersuchenden Probe befindet, beginnen die Chips unter Laser-Einwirkung zu fluoreszieren. Leuchtet ein solcher DNA-Chip also aneiner ganz bestimmten Stelle, so zeigt dies an, ob die zu untersuchende Substanz eine Veränderung in der Expression bestimmter menschlicher Gene hervorruft. 

Die bisherigen Untersuchungskosten mit Hilfe von Tierversuchen an Mäusen oder Ratten verursacht Kosten in Höhe von 2,5 Millionen Dollar pro Substanz und erfordert einen Zeitaufwand von mehr als zwei Jahren und sagen nichts über die Giftigkeit beim Menschen aus. Dem gegenüber stehen nur rund 500.000 Dollar, die zunächst in den Aufbau des ToxChip-Microarray Centers investiert wurden. 

“Mit der ToxChip-Technologie lassen sich in Zukunft möglicherweise auch Aussagen darüber treffen, wie Umwelteinflüsse unsere Gene verändern“, sagt Cynthia Afshari, Co-Direktorin des NIEHS Microarray Centers.“Dieses Wissen könnte ebenso wichtig sein, wie das über die Funktion der Gene selbst. Schließlich können wir eher unsere Umwelt positiv verändern, als unsere Gene“, so Afshari abschließend. 

[Quelle: Thomas Niemann und National Institute of Environmental Health Sciences]https://www.bioprocessonline.com/doc/toxchip-developed-by-environmental-health-ins-0001


Es gibt keinen Grund Tierversuche zu praktizieren – nur den, dass wir vergiften sollen. Denn bereits 1957 konnte man durch Zellkulturen vorhersagen, dass Grünenthals Contergan die Menschen missbilden wird – weswegen man vermutlich keine Zellkultur Forschung einsetzt!

Der einzige Grund, den es geben kann ist der, dass man für die Pharmazeuten zur Absicherung wegen Schadensersatzansprüchen als Alibis, falls wir an ihren falsch getesteten Medikamenten sterben/geschädigt werden), Tierversuche praktiziert. Menschenleben sind durch Tierversuche alle in großer Gefahr. Wir sterben an Krebs weil die Politik in die Knie geht vor den Pharmazeuten.

In den USA und Deutschland, sowie in allen anderen Ländern werden Irrwege dadurch beschritten obwohl bei der Einführung eines Arzneimittels nichts über die Wirkung beim Menschen vorhergesagt werden kann! Der Mensch verkommt zum Versuchsobjekt ! Deswegen ist jedes neu eingeführtes Arzneimittel eine große Gefahr ! Die Versuchskaninchen sind wir und nicht die Tiere,  die nur zum Schein und Betrug für die Pharmazeuten agieren.

Contergan trat durch Tierversuche auf, wie alle Krankheiten des Menschen, denn keine der vielen Mäuse reagierte auf das Medikament Contergan und auf unsere Medizin! Deswegen wurde “Grünenthal” geschützt und deswegen wurden Menschen verkrüppelt! Hätte man damals die Tests mit Zellkulturen geglaubt, die vorhersagten, dass es Menschen verkrüppeln kann, gäbe es nicht soviele Congtergan-geschädigte Menschen oder Krankheiten, an denen wir oft sehr lange leiden und dann doch sterben müssen.

Viele Kinder kommen behindert wegen unkalkulierbaren Medizinfolgen auf die Welt und diese werden in Heime abgeschoben. Die Drahtzieher in unserer Politik, die Tierversuche schützen, sowie die Gifte in unserer Umwelt entsprechen einem wie ich meine Zionismus.  Es hat sich seit damals 1961 bis heute  nichts geändert!!!

Die Betrüger werden geschützt (Pharmazeuten) indem Tierversuche weiterhin zum Schaden des Menschen eingesetzt werden – die falsche Strategie, die zu unserem Leid praktiziert wird! Dadurch schnellen die Krebserkrankungen, Leukämie immer mehr und rasanter in die Höhe. Durch diesen Betrug erhalten wir krebserregende Medizin, Mittelchen aus dem Reformhaus, Lebensmittel aus dem Supermarkt oder Bioladen.

Versterben deswegen an immer mehr Infektionskrankheiten, weil die Alibi Versuche an Tieren uns in falscher Sicherheit wiegen. Zionistische? Labore tun ihr Übriges dazu und finden keine pathologischen Keime auf. Im Tierlabor findet man jedoch die Keime suspekter Weise! Bei Laboklin findet man jedoch die pathogenen Clostridien perfringens erst ab 1 Million pro ccm und durch die kranke Wissenschaft behaupten auch diese Labore Clostridien perfringens wären nicht pathogen, obwohl diese Kokarzinogene sind!

MRSA- Keime konnten sich dadurch erst entwickeln weil die “Forschung” auf Betrug aufbaut, weswegen seit einem viertel Jahrhundert keine Ersatzantibiotika kreiiert werden konnten. Hinzu kommt, dass die Verfälschungen der Ergebnisse durch einen andersartigen Metabolismus (Stoffwechsel) noch mal verfälscht werden. Denn durch die Gefangenschaft und durch die grausamen Praktiken an hypersensiblen Tieren, wodurch die Stresshormone wiederum nochmals zum 100 sten- Male die Testergebnisse verfälschen, verändern die Nebenwirkungen um ein Vielfaches, so dass diese noch um vieles mehr als eh schon wertlos sind. Die pharmakologischen Substanzen wirken bei den jeweiligen Tierspezies völlig abweichend als beim Menschen. Alle Tierversuche können ersetzt werden mit günstigeren & sicheren Forschungsmethoden und zeitsparenden Testungen! Tierversuche sind alle ein reiner Betrug und entstammen wie ich meine dem Zionismus !!!!!!!!

Ärzte gegen Tierversuche 

Ärzte gegen Tierversuche bestätigen das. Zitat: “Für die Pharmaindustrie schließlich haben Tierversuche eine Alibifunktion. Wenn mit einem Medikament etwas schief geht, kann der Hersteller auf die durchgeführten Tierstudien verweisen, in denen die Nebenwirkungen nicht aufgetreten waren und so seine Hände in Unschuld waschen. Tierversuche sind bei der Pharmaindustrie auch beliebt, weil man mit ihnen alles beweisen kann, was man will. Irgendeine Tierart und Versuchsanordnung wird schon die gewünschten Ergebnisse liefern”.

Wenn Tierversuche so schlechte Ergebnisse liefern und In-vitro-Methoden so viel besser sind, stellt sich die Frage, warum immer noch so viele Tiere in Versuchen sterben müssen.
Das oftmals geradezu krampfhafte Festhalten am Tierversuch hat nicht  wissenschaftliche Gründe, sondern basiert größtenteils auf Tradition. Vor mehr als 150 Jahren wurde der Tierversuch maßgeblich durch den französischen Physiologen Claude Bernard (1813 – 1878) zum Prüfstein jeglicher medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnis erhoben.
Die Bernard‘sche Lehre setzt sich bis heute in einem wissenschaftlichen Weltbild fort, das nur Erkenntnisse akzeptiert, die analytisch nachvollziehbar sowie mess- und reproduzierbar sind. Im Rahmen dieses Wissenschaftssystems werden Krankheiten zu technischen Defekten und Tiere zu Messinstrumenten. So wird denn auch die Qualität eines Forschers nicht daran gemessen, wie vielen Menschen er geholfen hat, sondern an der Menge seiner Fachpublikationen. Nach dem Motto „Publish or perish“ (Veröffentlichen oder untergehen) kann man sich nur mit einer langen Liste von Veröffentlichungen in Fachzeitschriften in der Welt der Wissenschaft profilieren. Die Qualität wissenschaftlicher Zeitschriften wiederum wird anhand des sogenannten
Impaktfaktors beurteilt; je höher der Impaktfaktor, desto angesehener die Zeitschrift und desto besser für die Karriere. Zeitschriften mit einem Schwerpunkt auf tierexperimentell ausgerichteter Forschung haben die höchsten Impaktfaktoren. Klinische und soziologische Forschung ist weit weniger angesehen. Von der Publikationsliste ist die Höhe der Forschungsgelder abhängig. Diese werden in neue Tierversuche gesteckt, die wieder eine neue Publikation ergeben. Dieses absurde System erhält sich selbst und verschlingt Unsummen in Form von Forschungsgeldern,
Drittmitteln oder Stipendien, ohne dass etwas Sinnvolles für kranke Menschen
dabei herauskommt. Ein weiteres Problem ist die mangelnde finanzielle
Förderung der tierversuchsfreien Forschung sowie langwierige Anerkennungsverfahren,
die den Einsatz von In-vitro Methoden verzögern oder gar verhindern”.

Entnommen aus der Quelle: https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/images/infomaterial/woran_soll_man_testen.pdf

Die Chemikalienagentur “ECHA”

sollte Verbraucher schützen !

Schützt jedoch nur Chemiehersteller!

Auch die EU schützt uns nicht – sie spiegeln es nur vor, wie man sehen kann, denn auch sie veranlassen keine Forschung mit für uns übertragbare Versuchsergebnisse aus Zellkulturen/GEN-CHIPS und auch sie belassen die hochgefährliche in jedem Produkt verbotene Chemikalie im “Tierarzneimittel” T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution), das immer noch “zur Euthanasie” bezeichnet wird, obwohl es als wiederbelebendes Tötungsmittel von den nichtsahnenden Tierärzten eingesetzt wird! Die Tierärzte glaube sie könnten mit T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution die Tiere nach der Narkose töten, aber das Gegenteil ist der Fall, sie kommen zu Bewusstsein und sind nur schlagartig gelähmt: Mehr unter:https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-tanax-t-61-euthanasia-solution-toetet-nicht-es-wiederbelebt-laehmt-sofort-die-nachweise-bei-tieren-und-menschen/ Auch dass die vergifteten Tiere im Boden beerdigt werden sollen, damit wir daran vergiften sollen? Denn T61 (TAnax, T-61 Euthanasia Solution besteht aus der Ätzchemikalie UNDEKLARIERT: N,N-Dimethylformamid! Nach der Ätzmittelherstellerin und der grausamen Intervet sollen die so vergifteten Tiere seit 1961 unter die Erde! Seit Grünenthals Contergan vom Markt genommen werden musste!!!

  • Zum 100.sten Mal: Milliarden an Tieren werden erneut für Chemikalien und Kosmetikprodukte ab 2017 hingerichtet! Stattdessen belässt man verbotene Horrorgifte wegen einer Arzneimittelherstellerin in der Welt in Verkehr und hat seit mehr als einem Jahrhundert KEINERLEI Bodenforschungen betrieben (auch keine mit unserem Wasser oder Gemüse)! Siehe auf unserer Hauptseite unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/cdu-deckt-explosives-aetzmittel-zur-einschlaeferung-woran-tiere-lebend-veraetzen-und-an-zwei-laehmenden-chemikalien-ersticken/
DIE “ECHA” (European Chemicals Agency) ist für mich eine Betrugsinstitution (wie die kranke Wissenschaft und Politik, die Tierexperimente für die Pharmaindustrie durchsetzt, um diese vor Regressansprüchen zu schützen, falls wir an ihrer Tiermedizin versterben), denn sie fordert noch mehr Tierleid und dadurch wiederum noch mehr Menschenleid!!!
Denn für die Tiere ungefährlichen Substanzen können für uns tödlich/krebserzeugend sein. Die kranke Wissenschaft ist wie Krebs, er vernichtet uns alle. Wie oft hat man diese Tierversuche um Chemikalien zu testen, schon durchgeführt und immer wieder lässt man diese Testreihen zum Schaden für uns – (weil wir davon nichts in Erfahrung bringen können und uns weiterhin mit den unkalkulierbaren und krebserregenden Chemikalien schädigen müssen) –  durchführen. Wie irre ist das !!!

Schon wieder verursacht die ECHA Massenleid für Tiere und demnach für Menschen – die Agentur für Chemikalien, die nicht wissen wer soviel Explosives, das in jedem Produkt verboten ist, in Deutschland verbraucht. Sie sollten lieber mal die Böden untersuchen lassen, anstatt immer weiter die ätzenden Chemikalien in unsere Tiere zu spritzen und den Ärmsten Ätzendes schlucken zu lassen. Ist die ECHA nicht eine Betrugsinstitution? Oder wissen sie es vermutlich v. a. gar nicht, weil sie kein medizinisches Verständnis besitzen, dass sie Betrugsforschung fordern? Nicht jeder, der Medizin praktiziert, versteht diese. Man muss folgern können, daran denken, wie das und wie das andere wirkt und wie es dann evt. bei dem individuellen vorgeschädigten Mensch oder Tier in Kombination wirkt, so muss alles individualierst werden. Aber dazu gehört auch Feingefühlforschung in Verbindung mit der Analyse der Konsumgifte, der vorhandenen Keime im Darm, die ja von Tierart zu Tierart unterschiedlich sind, wie auch der Metabolismus jeder Tierart anders ist.

Tiererprobte Chemikalien, die ausschließlich an den Tieren „erforscht“ wurden sind deshalb der größte Betrug an der Menschheit, denn –

ZITAT: “tierische Zellen reagieren so unsensibel wie Pilze in Biotests“ 

Nachweisquelle in Giftpflanzen/Pflanzengifte ISBN: 3-933203-31-7 – Herausgeber Dr. rer. nat. Lutz Roth, medizinische Bearbeitung von Dr. med. Dr. med. habil. Max Daunderer, Prof. Dr. H.K. Frank, Prof. Dr. B. M. Hausen und Prof. Dr. E. Roeder

Sollen wir durch die MSD an Krebs erkranken weil die MSD Krebsmedizin vertreibt? Vertreibt die MSD deswegen das gefälschte wiederbelebende Ätzmittel aus purem N,N-Dimethylformamid damit neben den einzuschläfernden Tieren auch Menschen leiden sollen? Denn weshalb soll man die verbotenen Gifte in die Erde bringen? Seit 1961 weltweit, obwohl streng verboten!

Mehr über den Betrug und die Fahrlässigkeit: https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-tanax-t-61-euthanasia-solution-toetet-nicht-es-wiederbelebt-laehmt-sofort-die-nachweise-bei-tieren-und-menschen/

Setzt die MSD das meiste Aluminium zu in ihren Impfstoffen? Weswegen werden die radioaktiven Isotope in den Impfstoffen nicht deklariert?

Deswegen auch mißbildendes und krebserregendes in den Tierarzneimitteln für Tierbesitzer?


Weil die MSD gerne Mißbildungen verursacht wie durch ihr gefälschtes T61 aus purem embryotoxischem N,N-Dimethylformamid? Das man durch die an T61 vergifteten höllisch zu Tode gefolterten statt eingeschläferten Tiere verboten nach Anweisung 50 cm unter die Erde bringen soll!

Das Epilepsie- und Krampfanfall Insektizid Bravecto der MSD, das mehr Todesfälle verursacht als Zecken und Flöhe nach 8 bzw 12 Stunden abfallen, nachdem diese bereits Borreliose, FSME, Ehrlichiose, Babesiose und Anaplasmose übertragen haben?


Die MSD schreibt in ihrem Beipackzettel (Produktinformation) von Bravecto, dass das Insektizid gar nicht embryotoxisch wäre und man dürfe es auch trächtigen Tieren verabreichen!

Steht facebook unter der MSD oder weshalb hat facebook die grasamen Video hunderter leidender Tiere, hauptsächlich von Hunde gelöscht, die nach Bravecto an qualvollen Epilepsie- und Krampfanfällen litten?

Das Insektizid Bravecto der MSD sei nicht mißbildend laut der MSD und man dürfe es ruhig den trächtigen Tieren verabreichen. Warum gab es Mißgeburten und Krankenhauseinweisung von Menschen laut facebook? Das Insektizid Bravecto befindet sich sogar im Fell, Kot und Urin. Massen Tiere starben nach der Verwendung von Bravecto, aber die EU nimmt es nicht vom Markt weil die EU die USA ist und die wiederum die CSU? https://www.cducsu.de/veranstaltungen/referenten/hanspeter-quodt

Produziert die MSD (Merck) absichtlich krebserregende Pharmaka und Impfstoffe sowie Biologica?

Durch Tierversuche Krebs und dadurch wiederum Milliarden für die Pharma. Die MSD produziert auch Krebsmedikamente. Soll die Merck (MSD) Krebserregendes von der USA aus produzieren und die CSU und EU deckt es dann in Teamwork? Weil die USA von de Rothschilds beherrscht wird wie auch die MSD ein Ausläufer des Teufels Rothschild ist? Vertreibt die MSD deswegen weltweit ihre grausamen Arzneimittel, bzw Ätzmittel für Tiere wie das gefälschte T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution)? https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/

Weshalb wir an Krebs erkranken! Inclusive dem Impfstoff der MSD, der in de USA verboten ist weil er Polio ausgelöst hat! Der Polioimpfstoff hatte damals millionen Menschen mit Tumorviren infiziert! Hat die MSD deswegen für ihre Zellinie für den Polioimpfstoff die grüne Meerkatze benutzt weil sie wieder wie damals millionen Menschen mit den Tumorviren der grünen Meerkatze infizieren möchten?

Eingeimpfte tierische Tumorviren SV 40 haben eine Krebsepidemie (Osteosarkome, Gehirntumore und Nicht-Hodgkin-Lymphome) ausgelöst, die sich bis heute auch unter den Ungeimpften ausbreitet: 


Krebserregend für Menschen: Das Halsband Scalibor der MSD

https://www.cducsu.de/veranstaltungen/referenten/hanspeter-quodt wirkt sechs Monate und ist ein Insektizid und Fraßgift. Es befindet sich im Fell und tötet Katzen schlimmstenfalls wenn sie am Hund anstreifen. Möchte die MSD Menschen und Tiere dadurch “schön” vergiften? https://www.fischundfleisch.com/tierarzt/giftig-versus-nutzlos-zeckenschutz-fuer-hunde-34316

https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/ …

Deswegen wird jeder zweite Mensch an Krebs erkranken weil die Tierversuche falsche Untersuchungsergebnisse vorgeben!

https://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/843500/fast-jeder-zweite-deutsche-wird-an-krebs-erkranken-1

Und deswegen lässt die MSD, Novartis und Bayer ihre Labortiere bei “Liberty Research” höllisch quälen damit die Tiere keine Abwehrmechanismen besitzen und alle ihr Gifte gut vertragen somit sie uns dann vergiften können?

Deswegen möchte die MSD und alle anderen Pharmazeuten keine Gen-Chips und Zellkulturen, weil man bereits 1957 durch Zellkulturen wusste, dass Contergan, bzw. Thalidomid von Grünenthal die Embryonen mißbildete? Als Contergan vom MArkt kam, jagte man das mißbildende, krebserregende, akut toxische N,N-Dimethylformamid, das im “Euthanasie Kombinationspräparat” T61 der MSD der undeklarierte Hauptbestandteil ist, in die Welt!

https://www.welt.de/geschichte/article169174727/Wie-die-Atombombe-gegen-Contergan-blind-machte.html

Technik statt Tierversuche | DW Deutsch


Die Toxizität von Chemikalien mit Microarray-Technologie innerhalb kurzer Zeit mit wenig Investition vorraussagen

Das National Institute of Environmental Health Sciences (NIEHS) hat in seinen Laboratorien in North Carolina ein Zentrum für eine halbe Million Dollar geschaffen, um die Toxizität von Chemikalien mit Microarray-Technologie zu bewerten. Das neue NIEHS Microarray Center wird das bei NIEHS entwickelte ToxChip verwenden, das etwa 2.000 exprimierte menschliche Klone enthält. Das Zentrum verwendet auch einen neueren Microarray, den humanen ToxChip, der Cluster von 12.000 verschiedenen geklonten Genen enthält. Die Erwartung ist, dass das neue NIEHS Microarray Center Sicherheitsinformationen besser und schneller bereitstellen kann als Tierversuche.
Die ersten Bemühungen werden sich auf bekannte Toxine – wie bekannte Karzinogene oder Mutagene – konzentrieren, um eine Datenbank aufzubauen, die die typischen genetischen Veränderungen dieser bekannten Verbindungen aufzeigt. Mit diesen “Signatur” -Profilen bewerten sie andere Chemikalien auf mögliche Schäden, indem sie die Genveränderungen, die sie erzeugen, mit denen der bekannten Toxine vergleichen. Eine Übereinstimmung zwischen einer von einer unbekannten Verbindung erzeugten Expressionssignatur und derjenigen einer etablierten toxischen Verbindung würde auf eine potenzielle Gefahr in der Testverbindung hinweisen.


Zahl neuer Krebsdiagnosen steigt laut einem Bericht zufolge weltweit. Im Jahr 2018 werden es demnach schätzungsweise 18,1 Millionen entdeckte Fälle sein.Das Ziel der Weltregierung Rothschild die hinter der Pplitik weltweit stehen oder wer sonst?


Roboter können viele tausend Substanzen in einem Tag testen. Die Übertragbarkeit entspricht 100%! Tierversuche dauern Jahre und sind nicht nur wertlos, sonder sie führen zu Krebs und zu den krebserregenden Pharmaka wie z.B. der MSD! Tierversuchsfreier Test wird jedoch nur anerkannt wenn die Ergebnisse mit dem Betrug Tierversuch übereinstimmen. Der teuflische Plan ist, dass die Pharma i”Arzneimittel” sofort auf den Markt werfen kann – Milliarden einnehmen (Geschädigte und Tote) und es dann zwangsweise wieder vom Markt nehmen müssen, denn dann hat e sich gelohnt für die Pharma und die Politik:

https://qualvolle-einschlaeferung.de/der-betrug-tierversuch-der-grund-weswegen-wir-an-krebs-erkranken-die-pharma-benoetigt-alibis-um-uns-legal-und-straffrei-vergiften-zu-koennendas-robert-koch-institut-prognostiziert-jeder-zweite-w/ … …

Weil der Zionismus in der Welt regiert werden Tierversuche praktiziert oder weshalb sonst?

Denn selbst wenn es sich herausstellt, dass die Chemikalien, Arzneimittel oder sonstige Stoffe krebserregend oder neurotoxisch wirken, werden diese Substanzen trotzdem am Menschen eingesetzt, weil man weiß, dass die Forschungsergebnisse, wodurch man Tiere “schön” quälen konnte, sinnlos waren. Ein Beispiel man setzt vermutlich weil man weiß, dass Aluminium zufällig beim Menschen ebenso toxisch und krebserregend ist exakt diese Elemente den Impfstoffen zu!!!

“Labor- und Tierversuche zeigen, dass Aluminium in Konzentrationen, wie sie Impfstoffe enthalten, zu Nervenwachstumsstörungen und Zelluntergang von Nervenzellen sowie neurologischen Funktionsstörungen führen kann (Bradstreet 2004, Shaw 2007). ….” Mehr unter der Quelle: https://www.individuelle-impfentscheidung.de/index.php/er-uns-mainmenu-4/stellungnahmen-mainmenu-13/26-impfstoffsicherheit-in-deutschland


Rückruf von “Inegy” der MSD: Bezeichnet man schwerwiegende Schäden als “patentrechtliche Gründe” wie eine höhere Malignom-Sterblichkeit?


Aber erst zulassen damit wir an Krebs erkranken?

Krebserregendes durch Tierversuche auf dem Markt! Weil die MSD Krebsmedizin vertreibt und es das Ziel der MSD ist dass wir an Krebs erkranken? Damit sie viel Krebsmedikamente verkaufen können und “schön” viel Leid anrichten können auch beim Menschen? Denn Tiere wollen sie ja leiden lassen und zwar mit den größtmöglichsten Qualen durch ihr gefälschtes T61 aus purem Ätzmittel N,N-Dimethylformamid (DMF) undeklariert!

Wollen Merck & Co (MSD Sharp & Dohme) & ihre Gift Schmugglerin (Ätzmittelherstellerin von T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) Intervet, dass neben Tieren auch Menschen leiden oder weshalb fälschte die MSD die Vioxx Studie & vertreibt weltweit das gefälschte akut toxische hineingeschmuggelte mißbildende N,N-Dimethylformamid als Hauptanteil neben Wiederbelebendem, Lähmenden & Bewusstseinserweiterndem, statt Tötendem, wodurch Tiere statt eingeschläfert werden, lebend bis zu Tagen verätzen & ersticken, ohne dass es bemerkt wird? Mißbildung auch durch Bravecto & Krebs durch Scalibor bei Menschen? Krebserregende Tierarzneimittel & Impfungen mit hineingeschmuggelten radioactiven Isotopen, Blei, Arsen, Cadmium …..damit wir an Krebs erkranken? Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-tanax-t-61-euthanasia-solution-toetet-nicht-es-wiederbelebt-laehmt-sofort-die-nachweise-bei-tieren-und-menschen/ BVL hat die Zulassung von Finadyne RPS, dessen Nebenwirkung bei Tieren der Tod war, erst 1 Jahr später, nachdem die EMA es forderte entzogen, obwohl sich davon Rückstände im Fleisch befanden! Weil es krebserregend war sollten wir es noch 1 Jahr länger zu uns nehmen? Weil das BVL die MSD ist oder weshalb ist der Direktor der MSD & der forschenden Pharmaindustrie der Politiker bei der CSU/CDU? Selbst tödliche Nebenwirkungen wurden verschwiegen, medizinische Zeitschriften gefälscht! Arzneimittel werden als zugelassen deklariert, obwohl sie nur eine “fiktive Zulassung” besitzen. “Stullmisan” z.B. wurde erst nach Jahrzehnten zugelassen oder auch nur “fiktiv”? ….

Radioaktive Isotope in Impfungen – am höchsten zugesetzt von der MSD wie auch sogar Blei?

Anhand welcher Merkmale erkennt man, ob eine Gardasil-Packung gefälscht ist? (c / Foto: Muchow)
Gardasil enthält undeklariert radioaktive Isotope und die höchste Dosis an Aluminium als alle anderen Impfstoffe, die man analysiert hatte! Weil die Studienfälscher MSD die Menschen gerne vergiftet wie mit ihrem Vioxx? Sie lassen schließlich Tiere, die beim Tierarzt eingeschläfert werden sollten durch ihr gefälschtes Ätzmittel T61 aus undeklariertem N,N-Dimethylformamid “zur Euthanasie” höllisch leiden, weil die Tiere nach der Narkose mit T61 gar nicht getötet werden, sondern wiederbelebt, gelähmt und bis zu Tagen unbemerkt innerlich verbrennen! Die MSD betrügen die ganze Welt und alle Tierärzte, die den Horror T61 seit 1961 noch immer benutzen weil sie denken, dass es töten würde!
Undeklarierte radioaktive Isotope in den Impfstoffen – natürlich und sowieso in denen von der MSD wie Hexyon und Gardasil 

Radioaktive Isotope befinden sich undeklariert in den Impfstoffen! Natürlich befinden sich die radioaktiven Isotope in den Impfstoffen der MSD! Aluminium befindet sich in Gardasil 9, Gardsil und (Synflorix von GlaxoSmith Cline`s) sogar in der höchsten Dosis als die anderen analysierten Impfstoffe enthielten! Sie vertreiben ja auch T61 aus undeklariertem Ätzmittel N,N-Dimethylformamid und Tierärzte denken sie müssten damit den Tieren, die sie einschläfern hätten wollen eine “Tötungsspritze” verpassen, die jedoch nicht tötet, sondern wiederbelebt, lähmt und die Tiere bis zu Tagen innerlich verbrennt! Weil die MSD Gefälschtes vertreibt und scheinbar gerne betrügt und die Tiere quälen lassen möchte!

Die Tabelle der Analyse von den Impfstoffen: Bexsero, Cervarix, Gardasil, GArdasil 9, Hexyon, Influfac, Menjugate, Menveo, Neis-Vacc, Prevenar 13, Rotarix, Rotateq, Synflorix, Tetanol pur:

http://agbug.de/download/impfstoff02.pdf

Zur verbesserten Übersicht hier nochmal die Analyse von dem Tetanus Impfstoff Merièux der MSD: http://www.agbug.de/download/Impfstoffuntersuchung01.pdf

Rotateq von der MSD – ein tödlicher Krebsimpfstoff?
“USA: Nebenwirkungen von ROTATEQ werfen ernste Fragen auf”

https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2008030905.html


Ebenso im Tetanusimpfstoff Mérieux Sanofi Pasteur MSD, Rotateq (Antirotavirus), Vaxelis (Prevenar), MenACWY-CRM (Menveo®), Menjugate der MSD undeklarierten radioaktiven Isotope!

Es wurden 16 Impfstoffe einer Analyse unterzogen. Darunter 7 Impfstoffe der MSD wie oben beschrieben. Diese alle weisen vom Eisen bis Kupfer auch das starke Allergen Nickel auf und dies ungewarnt und undeklariert obwohl die meisten Menschen hoch allergisch gegen Nickel sind!!!

Um nur einige davon zu benennen wurde in den Impfstoffen der MSD folgende teils krebserregende Gefahrenstoffe gefunden: Thalium und Paladium (nicht in Hexyon), Arsen, Berylium, Vanadium, Uran, Barium, Germanium, Caesium Cadmium, Titan, Lithium, Strontium, Zinn, Zink, Nickel ………………………


145.000 tödliche Impfkomplikationen von “VICTRELIS” der MSD

VICTRELIS Zulassung: MSD (Merck Sharp & Dohme Ltd) Kategorie: Proteasehemmer, antiviral (gegen Hepatitis C-Viren) Fachinfo vom: Juli 2011 Bemerkung: Neue Studie errechnet 145.000 tödliche Impfkomplikationen in 20 Jahren

http://recentr.com/2013/01/neue-studie-errechnet-145-000-todliche-impfkomplikationen-in-20- jahren/

Pandemie-Impfung verursachte Explosion bei Fehlgeburten (ir) Wie die “Nationale Koalition organisierter Frauen” (NCOW) berichtet, hat die quecksilberhaltige Pandemieimpfung in den Jahren 2009 und 2010 eine Explosion der Fehlgeburten bei geimpften Schwangeren verursacht.

http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2013031105.htm


Hochgiftige, krebserzeugende und immunschwächende Zusatzstoffe

Zusammenhänge verstehen: Abort, Fehlgeburten: Impfen und Impfstoffe: Hochgiftige, krebserzeugende und immunschwächende Zusatzstoffe, wie Aluminiumhydroxid ( Aluminium ), Thiomersal ( Quecksilber ), Formaldehyd ( Formalin ), Polymyxin- … w d d I pf p c . http://vactruth.com/2012/11/23/flu-shot-spikes-fetal-death/

Entnommen aus der Quelle: https://www.ralf-kollinger.de/wp/wp-content/uploads/2014/01/Impfen-Beipackzettel-Impfstoffe.pdf


Tote und Gelähmte durch Impfung der MSD? 

Besteht die CSU/CDU nicht aus der Pharma MSD aus den USA, die in Deutschland ansässig sind? Oder weshalb ist der CSU/CDU Politiker Quodt der Direktor der amerikanischen Pharma MSD? Weshalb lässt man Gardasil überhaupt zu? Hat der Imfpstoff gegen, bzw. mit den Papillomaviren nicht durch eine illegale “Forschung” an Kindern in Indien, denen man weis machte, sie erhielten einen teuren Impfstoff geschenkt, der jedoch nicht einmal zugelassen war, herausgefunden, dass es sogar Tote und viele Geschädigte gab, weil die Tierversuche ja Sicherheit vortäuschten? https://www.change.org/p/agnesbuzyn-stop-%C3%A0-la-g%C3%A9n%C3%A9ralisation-du-vaccin-gardasil

Die Kinder, an denen die MSD die Impfung Gardasil erforscht hat und die sich weltweit auf dem Markt befindet:

Steht Rothschild hinter der MSD oder sind die MSD selbst die teuflischen Rothschild? Ist Stullmisan (Intervet, bzw MSD) nicht auch so ein Betrug wie ihr gefälschtes Höllen Ätzmittel zur wiederbelebenden Verbrennung unter Lähmungen durch T61? Wurde Stullmisan wirklich 2010 zugelassen obwohl es sich seit Jahrzehnten auf dem Markt befindet? So wie das grausame teuflische T61, das bis heute noch nicht einmal eine ordentliche Zulassung besitzt, bzw. nur eine verlängerte “fiktive Zulassung”? Die MSD weiß aber, daß Terpentinöl für Katzen & Hunde giftig ist und vertreibt Terpentinöl durch die Fichtennadelspitzen in Stullmisan! Beweis, dass die MSD es weiss, dass Terpentinöl für Hunde und vor Allem Katzen giftig ist: https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreibt-undeklarierte-geschmuggelte-akute-gifte-wie-t/ 


Die Marktrücknahme von HEXAVAC im Jahr 2005 erfolgte angeblich wegen Zweifeln an der Langzeitwirksamkeit der Hepatitis-B-Komponente. Klinische Studien zu diesem Verdacht wurden jedoch nicht veröffentlicht. …. 
Von 144 schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen hatten die Prüfärzte insgesamt nur drei als impfbezogen beurteilt! 
Darüber hinaus gibt es keine nachvollziehbare Begründung, warum nicht  auch Infanrix-Hexa der MSD als der möglicherweise nebenwirkungsträchtigere Sechsfach-Impfstoff vom Markt genommen wurde.


Obwohl sich diese Zweifel schon im Jahr 2001 aus den Zulassungsstudien ableiten ließen, sprach das PEI damals noch von „bewiesener klinischer Wirksamkeit und Sicherheit“ (Stöcker 2001). Der eigentliche Grund für die Marktrücknahme von HEXAVAC war sehr wahrscheinlich die Häufung von Todesfällen nach der Impfung (Kries 2005, Zinka 2005). Hierauf wurde jedoch bei der Begründung nicht Bezug genommen. Die unzureichende Veröffentlichung der Sicherheitsdaten vor der Zulassung von HEXAVAC ist belegbar: Aus der Produktbeschreibung von HEXAVAC geht hervor, dass sich nach der Impfung mehrere Atemstillstände ereignet hatten, einer sogar am Tag der Impfung, keiner jedoch wurde in den Zulassungsstudien als Impfnebenwirkung gewertet”.

https://www.individuelle-impfentscheidung.de/index.php/er-uns-mainmenu-4/stellungnahmen-mainmenu-13/26-impfstoffsicherheit-in-deutschland

Suizid durch Etoricoxib der MSD?

Unter Etoricoxib der MSD die höchste Sterblichkeit?

In den USA ist Etoricoxib nicht zugelassen!

Statt die Gebrauchsinformation von Etovicoxib (Arcoxia) zu aktualisieren gab es nur einen roten Handbrief von der MSD: https://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB/Archiv/2005/67_20050228.pdf

FDA Zitat: “.. dass Etoricoxib bezueglich Todesfaellen und
schwerer kardiovaskulaerer Ereignisse “schlechter abzuschneiden scheint als alle Vergleichsmittel….  Die Gesamtmortalitaet (Sterblichkeit  an allen Todesursachen zusammengenommen) ist unter
Etoricoxib numerisch am hoechsten (0,49/100 Patientenjahre)  “

Folgendes wurde in die Suchmaschine am 10.11.2018 eingegeben und auf unsere Seite  verwiesen Suizid durch Etoricoxib  https://qualvolle-einschlaeferung.de/medikamente-die-im-verdacht-stehen-todesfaelle-zu-verursachen/

In Kopie:

blitz-a-t       8. Februar 2005

ETORICOXIB (ARCOXIA) BESONDERS SCHLECHT VERTRAEGLICH –
WARUM DER COX-2-HEMMER IN DEN USA BISLANG NICHT ZUGELASSEN IST

“Vorteilhaftes gastrointestinales und kardiovaskulaeres Vertraeglichkeitsprofil” – so bewarb die Firma MSD den Cox-2-Hemmer Etoricoxib (ARCOXIA) (1), nachdem sie Rofecoxib (VIOXX) wegen Herz- und Kreislaufschaeden vom Markt genommen hatte (a-t 2004; 35: 116). Nach bislang unveroeffentlichten Daten sollen kardiovaskulaere Ereignisse unter Etoricoxib jedoch doppelt so haeufig vorkommen wie unter Diclofenac (VOLTAREN u.a.; a-t 2005; 36: 15-6).

Gutachter der amerikanischen Arzneimittelbehoerde FDA folgern jetzt aus den vorliegenden Vergleichsstudien (mehr als 6.000 Patientenjahre) mit Plazebo, Naproxen (PROXEN u.a.) und anderen nichtsteroidalen Entzuendungshemmern, dass Etoricoxib bezueglich Todesfaellen und schwerer kardiovaskulaerer Ereignisse “schlechter abzuschneiden scheint als alle Vergleichsmittel” (2,3). Die Gesamtmortalitaet ist unter Etoricoxib numerisch am hoechsten (0,49/100 Patientenjahre). Die Mortalitaetsrate unter Naproxen (0,29) entspricht Plazebo (0,30), die von Nicht-Naproxen-NSAR liegt bei 0,40. Es faellt auf, dass kardiovaskulaere Todesfaelle unter Etoricoxib zum Teil bereits nach kurzer Anwendungszeit aufgetreten sind (z.B. nach 19, 38 oder 97 Tagen), die beiden Diclofenac-bezogenen Todesfaelle dagegen erst nach mehr als drei Jahren. Die Zahl kardiovaskulaerer Ereignisse steigt unter Etoricoxib gegenueber Plazebo bereits innerhalb von zwoelf Wochen an.
Die Gutachter interpretieren die Datenlage als Signal fuer kardiovaskulaere Toxizitaet (2).

Der moegliche Vorteil von Etoricoxib hinsichtlich der Magen-Darm-Vertraeglichkeit wird als “marginal” eingestuft (2).

In den USA ist Etoricoxib nach wie vor nicht zugelassenDie US-amerikanische Verbraucherschutzgruppe Public Citizen fordert – wie auch wir – wegen negativer Nutzen-Schaden-Bilanz die Marktruecknahme aller erhaeltlichen Cox-2-Hemmer (4).

1   MSD: ARCOXIA aktuell 09/2004, Beilage DMW 2004; 129, Nr. 41
2   Arthritis & Drug Safety and Risk Management Advisory Committee
Briefing Package, Febr. 16, 17 and 18, 2005; ARCOXIA, Safety Review of
Safety and GI;
zu finden unter:
http://www.fda.gov/ohrms/dockets/ac/05/briefing/2005-4090b1-01.htm, dort
bei “TabT Original NDA Review”
3   RICHWINE, L.: Reuters 4. Febr. 2005
4   Public Citizen, Petition vom 24. Jan. 2005;
http://www.citizen.org/publications/release.cfm?ID=7358&secID=1678&catID=126

Redaktion arznei-telegramm

A.T.I. Arzneimittelinformation Berlin GmbH
Bergstr. 38 A, Wasserturm, D-12169 Berlin, Fax: +30-79 49 02-20
http://www.arznei-telegramm.de, E-Mail: redaktion@arznei-telegramm.de
HRB 24207 AG Berlin-Charlottenburg
Gf: Wolfgang BECKER-BR

In Deutschland sind derzeit vier Cox-2-Hemmer im Handel: ▼Celecoxib (CELEBREX), ▼Valdecoxib (BEXTRA) und ▼Parecoxib (DYNASTAT) vom Pfizer-Konzern sowie
neuerdings ▼Etoricoxib (ARCOXIA; a-t 2004; 35: 103-4) von MSD. Bei Parecoxib handelt es sich um ein nur parenteral angebotenes Prodrug von Valdecoxib, das ausschließlich zur kurzfristigen Behandlung postoperativer Schmerzen dienen soll. Wegen der Gefahr des akuten Nierenversagens sehen wir hier jedoch sowohl für herkömmliche nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) als auch für Cox-2-Hemmer eine strikte Kontraindikation. In diesen Situationen sind Opioide angezeigt (a-t 2002; 33: 62-3).
Celecoxib, Etoricoxib und Valdecoxib sind hauptsächlich zur Behandlung degenerativer Gelenkerkrankungen und der rheumatoiden Arthritis zugelassen. Aufgrund des Wirkmechanismus besteht der Verdacht, dass die Zunahme kardiovaskulärer Ereignisse Ausdruck eines Gruppeneffektes ist (vgl. a-t 1999; Nr. 12: 123-4). Die jetzt von MSD auf einem Kongress präsentierte zwölfmonatige EDGE**-Studie mit mehr als 7.000 Patienten (MSD: „erfreuliche Daten”1) soll die Bedenken gegenüber Etoricoxib angeblich zerstreuen. Die vorläufigen Ergebnisse2 sprechen unseres Erachtens jedoch eine andere Sprache: Kardiovaskuläre Komplikationen kommen unter täglich 90 mg Etoricoxib zwar nicht signifikant häufiger (p = 0,115), aber mit 0,4% vs. 0,2% doppelt so oft vor wie unter täglich 150 mg Diclofenac (VOLTAREN u.a.).
Wie in der VIGOR-Studie** unter Rofecoxib brechen unter Etoricoxib signifikant mehr Patienten die Studie wegen Hypertonie ab (2,3% vs. 0,7%; vgl. a-t 2001; 32: 87-8). https://www.arznei-telegramm.de/register/0411125.pdf

Pharmazeuten geben vor was die Kasse bezahlen muss – auch wenn es kontraindiziert ist! Erst werden Medikamente zugelassen, während noch die Studie mit Versuchsmenschen läuft und die ungetesteten Medikamente, bzw. tiererforschten Gifte werden aber schon vorab verschrieben. Weil die Tiere es vertrugen! https://www.youtube.com/watch?v=y6e_k2bf4BY

Wollen Merck & Co (MSD Sharp & Dohme) & ihre Gift Schmugglerin (Ätzmittelherstellerin von T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) Intervet, dass neben Tieren auch Menschen leiden oder weshalb fälschte die MSD die Vioxx Studie & vertreibt weltweit das gefälschte akut toxische hineingeschmuggelte mißbildende N,N-Dimethylformamid als Hauptanteil neben Wiederbelebendem, Lähmenden & Bewusstseinserweiterndem, statt Tötendem, wodurch Tiere statt eingeschläfert werden, lebend bis zu Tagen verätzen & ersticken, ohne dass es bemerkt wird? Mißbildung auch durch Bravecto & Krebs durch Scalibor bei Menschen? Krebserregende Tierarzneimittel & Impfungen mit hineingeschmuggelten radioactiven Isotopen, Blei, Arsen, Cadmium …..damit wir an Krebs erkranken? Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-tanax-t-61-euthanasia-solution-toetet-nicht-es-wiederbelebt-laehmt-sofort-die-nachweise-bei-tieren-und-menschen/ BVL hat die Zulassung von Finadyne RPS, dessen Nebenwirkung bei Tieren der Tod war, erst 1 Jahr später, nachdem die EMA es forderte entzogen, obwohl sich davon Rückstände im Fleisch befanden! Weil es krebserregend war sollten wir es noch 1 Jahr länger zu uns nehmen? Weil das BVL die MSD ist oder weshalb ist der Direktor der MSD & der forschenden Pharmaindustrie der Politiker bei der CSU/CDU? Selbst tödliche Nebenwirkungen wurden verschwiegen, medizinische Zeitschriften gefälscht! Arzneimittel werden als zugelassen deklariert, obwohl sie nur eine “fiktive Zulassung” besitzen. “Stullmisan” z.B. wurde erst nach Jahrzehnten zugelassen oder auch nur “fiktiv”? ….

Konnte die MSD deswegen den ehemaligen Merck Virenforscher 
und Wissenschaftler mit Gefängnis bedrohen, weil er versuchte, den offenen Schwindel und Verfälschung von Daten an die Öffentlichkeit zu bringen? Ist die MSD sogar in der WHO, ILO …..”

Die Klage: https://www.naturalnews.com/gallery/documents/Merck-False-Claims-Act.pdf

Impfstoff ProQuadt der MSD trotz Fälschung zugelassen? Betrügt die MSD die ganze Welt wie durch ihr explosives T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) zur Euthanasie von Tieren?

2005 erteilte die FDA der MSD die Zulassung für den Impfstoff ProQuad und stellte weiterhin die Wirksamkeit seines Mumps-Impfstoffs falsch dar? 2006 wurden im Mittleren Westen der USA über 6500 Fälle von Mumps gemeldet. Es war der größte Mumps-Ausbruch seit fast 20 Jahren ….

Die Klage ist nun  suspekterweise verschwunden und musste vermutlich geölscht werden weil die MSD das so veranlasst durch ihre Drohungen? Weil die MSD jeden mundtot macht sowie uns durch ihre Gift Schmuggler Intervet wegen ihrem grausamen gefälschten T61 aus Explosivem (pur N,N-Dimethylformamid hineingeschmuggelt)? Damit Tiere beim Einschläfern “schön” verätzen und ersticken müssen! Und bis zu Stunden und manchmal Tage daran gelähmt verätzen oder weshalb hat man sogar die lähmenden Chemikalien nur zu einem geringen Anteil von den Deklarierten zugesetzt? Denn sie heucheln einen Bewusstseinsverlust vor OBWOHL ES LÄHMUNGEN SIND!!! Aus dieser Seite entnommen s://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/merck-wissenschaftler-mit-gefaengnis-bedroht.php

Wenn man Fälschungen der MSD aufdeckt wird man mit Gefängnis bedroht, weil die MSD das Gericht selbst ist und damit die USA?

“Einem Wissenschaftler und Impfstoffexperten des Pharmakonzerns Merck wurde mit Gefängnis gedroht, weil er versuchte, offenen Schwindel und Verfälschung von Daten an die Öffentlichkeit zu bringen. Mit solchen Tricks versuche die Impfstoffindustrie, ihre Produkte fälschlich als wirksam darzustellen, heißt es in einem Dokument, das bei der Regierung der Vereinigten Staaten eingereicht wurde.

Der ehemalige Merck-Virologe Stephen A. Krahling versuchte, sich mit Hinweisen auf wissenschaftlichen Schwindel bei der Impfstoff-Forschung bei Merck an die US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) zu wenden. Ihm wurde jedoch von Mercks eigenen Leuten mit Gefängnis gedroht.

Das Merck-Management habe nicht nur mit Gefängnis gedroht, wenn der Wissenschaftler den Schwindel enthüllte, man habe auch versucht, ihn mit Versprechungen auf finanzielle Boni zu belohnen, wenn er den Mund halte, heißt es in dem Dokument

Die folgenden Zitate sind diesem Dokument entnommen: Vereinigte Staaten von Amerika Bezirksgericht der Vereinigten Staaten für den Östlichen Gerichtsbezirk von Pennsylvania, Zivilverfahren Nr. 10-4374, »Klage wegen Verstoßes gegen den False Claims Act«. 

Das gesamte Dokument können Sie hier nachlesen.https://www.naturalnews.com/gallery/documents/Merck-False-Claims-Act.pdf

Es folgt ein Auszug aus dem False-Claims-Act-Dokument – Text, der von den Mainstream-Medien, die der Impfstoffindustrie hörig sind, zensiert und unter den Teppich gekehrt wurde. Lesen Sie und sehen Sie selbst, was man Ihnen nicht erzählt.

Die Kläger Krahling und Wlochowski waren Teil des Teams, das diese angeblich verbesserten Tests durchführte. Beide wurden Zeuge der Verfälschung der Testdaten, mit der Merck die Schwelle von 95 Prozent Wirksamkeit zu erreichen versuchte. Tatsächlich wurden beide von Krah und anderen hochrangigen Merck-Mitarbeitern unter erheblichen Druck gesetzt, bei diesem Schwindel mitzumachen.

Merck setzte Kaninchen-Antikörper zu, ausschließlich zu dem Zweck, damit das Ergebnis des Tests zu verändern, indem der Wert der Virus-Neutralisierung erhöht wurde.

Ohne eine angemessene »Kontrolle« bei dem Verfahren lässt sich nicht sicher feststellen, ob die Virus-Neutralisierung durch die menschlichen Antikörper allein oder in Kombination mit den Kaninchen-Antikörpern erreicht wurde. Merck wandte diese Art Kontrolle nicht an.

Und dem Impfstoff Kaninchen-Antikörper als Zusatz hinzuzufügen, war keine Option, da es bei Menschen zu ernsten Komplikationen, sogar zum Tod, führen könnte.

Bei der Inszenierung der Verfälschung der Testergebnisse von Mercks Mumps-Impfstoff handelte Krah nicht allein. Er agierte mit Befugnis und Zustimmung der Merck-Geschäftsleitung.

Im Juli traf sich Kläger Krahling mit Alan Shaw, Mercks Direktor für Impfstoffforschung, und beschwerte sich bei ihm über die betrügerische Art des Impfstoff-Tests.

Shaw sprach über signifikante Boni, die Emini nach Abschluss der Tests zu zahlen versprochen habe.

Anschließend traf sich Kläger Krahling mit Bob Suter, seinem Personalvertreter bei Merck. Krahling berichtete Suter über die Verfälschung der Testdaten und Shaws Weigerung, sich einzumischen. Krahling erklärte Suter, er werde das Vorgehen der FDA melden. Suter sagte ihm, er werde im Gefängnis landen, wenn er sich an die FDA wende, und bot an, ein persönliches Treffen mit Emini zu arrangieren, bei dem Krahling seine Bedenken besprechen könne.

Emini gab zu, dass Krah die Daten falsch dargestellt hatte. Krahling beschwerte sich auch über die Verwendung von Kaninchen-Antikörpern, um die Serokonversionsrate zu erhöhen. Emini entgegnete, die Kaninchen-Antikörper seien notwendig, damit Merck die Ziele des Projekts erreiche.

Am nächsten Morgen kam Krah früh ins Büro, packte seine Sachen und vernichtete Beweise für die laufenden Protocol-007-Wirksamkeitstests. Es umfasste Müllbeutel voller Testschalen, die normalerweise zur weiteren Prüfung bis zum Abschluss der Tests hätten aufbewahrt werden sollen (und müssen).

Trotz der Drohungen vonseiten Suters und Eminis rief Krahling bei der FDA an, um über seine Tätigkeit und Mercks fortgesetzten Schwindel zu berichten. Als Reaktion auf Krahlings Anruf kam eine FDA-Vertreterin am 6. August 2001 zu Merck, um Krah und Shaw zu befragen … und ohne die tatsächliche Vernichtung von Beweismaterial anzusprechen, die Krah bereits ermöglicht hatte.

Außerhalb von Merck wusste niemand – weder die FDA, noch die [US-Gesundheitsbehörde] CDCoder eine andere staatliche Behörde –, dass dieses Ergebnis das Produkt von Mercks unzulässiger Verwendung von Kaninchen-Antikörpern und der weitreichenden Verfälschung von Testdaten war, um die durch diese Antikörper in die Höhe getriebenen Werte der Serokonversion zu verschleiern.

2005 erteilte die FDA Merck die Zulassung und für die USA eine exklusive Lizenz für seinen Impfstoff ProQuad. Merck erhielt die Lizenz und stellte auch weiterhin die Wirksamkeit seines Mumps-Impfstoffs falsch dar.

Ungefähr zur selben Zeit entsprach die Europäische Arzneimittelagentur EMA dem Antrag von Sanofi Pasteur MSD für den Verkauf von Mercks ProQuad in Europa. Genauso wie bei MMRVaxPro reichte das Merck-Joint-Venture die verfälschten Resultate von Protocol 007 als untermauernde klinische Information seines Antrags bei der EMA ein.

2006 wurden im Mittleren Westen der USA über 6500 Fälle von Mumps gemeldet; es war der größte Mumps-Ausbruch seit fast 20 Jahren.

Die CDC, die FDA und Merck arbeiteten öffentlich zusammen, um die Ursache dieses Ausbruchs von 2006 zu ermitteln. Natürlich wusste nur Merck, dass die Hauptursache in der unzureichenden Wirksamkeit seines Impfstoffs zu suchen war.

Quellen für diesen Beitrag: naturalnews.com

Quelle: https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/merck-wissenschaftler-mit-gefaengnis-bedroht.php


Durch die Vioxx Studienfälscher MSD starben bis 55.000 Menschen und es wurden 139.000 Herzinfarkte verursacht. Ist ihr Bravecto auch mißbildend wie das gefälschte Höllen Ätzmittel T61 woran Tiere weltweit unbemerkt gelähmt verbrennen statt eingeschläfert werden?

https://www.welt.de/wirtschaft/article13732004/Deutsche-Schmerzmittel-Opfer-bleiben-aussen-vor.html

https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/http://www.isbravectosafe.com/bravecto-files/001-Nebenwirkungen-Bravecto-Die-Geschichte-von-Mika-und-Rico.pdf …


“Zum Teil tödliche Reaktionen”

Tödliches Keytruda der MSD? 

Nebenwirkungen von Pembrolizumab
der MSD wurden nicht im Beipackzettel erfasst!
Zum Teil tödliche Reaktionen!

“Ohne Angabe von Gründen zieht Merck & Co den gestellten EU-Zulassungsantrag für den Hoffnungsträger Keytruda (Pembrolizumab) bei kleinzelligem Lungenkrebs überraschend zurück”.  Quelle: http://www.deraktionaer.de/aktie/pharma-schock-in-den-usa–merck—co-im-freien-fall-342500.htm

Keytruda ist ein weiteres Arzneimittel, das gegen Krebs eingesetzt wird und zu den teuren Medikamenten gehört. Es wird im Abstand weniger Wochen verabreicht und kostet 8000 Euro pro Einzeldosis. https://www.ideal-versicherung.de/magazin/die-6-teuersten-krebsmedikamente/

PEMBROLIZUMAB der MSD 

*Diese Symptome können manchmal lebensbedrohlich oder tödlich sein: Trockener Husten; Keuchen; schneller Atem; schneller Herzschlag; Kurzatmigkeit in Ruhe; Kurzatmigkeit bei Anstrengung; Brustschmerzen; Müdigkeit; Appetitlosigkeit; Fieber”

Entnommen aus der Quelle: https://www.primeoncology.org/app/uploads/mCRC-Chap-3-Sicherheitsrisiken-bei-Nivolumab-und-Pembrolizumab.pdf

 Weiteres über das “Pembrolizumab” der MSD:

Unter den Checkpoint-Inhibitoren Ipilimumab, Nivolumab und Pembrolizumab sind schwere unerwünschte Wirkungen aufgetreten. Ein Kausalzusammenhang wird geprüft. (Foto: Stockfotos-MG / Fotolia)


Unter den Checkpoint-Inhibitoren Ipilimumab, Nivolumab und Pembrolizumab scheinen Nebenwirkungen aufzutreten, die bisher in der Fachinformation nicht erfasst sind. Das teilt das Paul-Ehrlich-Institut im aktuellen Bulletin zur Arzneimittelsicherheit mit. Apotheken sind daher noch einmal explizit aufgefordert, Verdachtsfälle zu melden, damit Erkenntnisse zum Nebenwirkungsprofil gewonnen werden.

Drei sogenannte Checkpoint-Inhibitoren sind bisher in der EU zugelassen der CTLA4-Inhibitor Ipilimumab (Yervoy®) sowie Nivolumab (Opdivo®) und Pembrolizumab (Keytruda®), die an den PD1-Rezptor auf T-Zellen binden und die Interaktion mit dessen Liganden verhindern. Die Wirkung dieser monoklonalen Antikörper, die bei verschiedenen Krebsarten eingesetzt werden, basiert auf einer Aktivierung der körpereigenen Immunantwort gegen die Tumorzellen. Basierend auf diesem Wirkprinzip werden überschießende Immunreaktionen als Nebenwirkung erwartet.

Insgesamt 956 Einzelfallberichte zu unerwünschten Wirkungen hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) deutschlandweit erfasst. Wie die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) mitteilt, berichtet das PEI im aktuellen Bulletin zur Arzneimittelsicherheit zusammen mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) darüber. Entzündliche Reaktionen, wie Kolitis/Enterokolitis, Hypophysitis/Hypopituitarismus, Pneumonitis, Diarrhö und Hepatitis zählen demnach zu den häufigsten unerwünschten Nebenwirkungen. Diese Spontanmeldungen lassen allerdings keine Aussage über die Häufigkeit zu, ebenso wenig wie einen direkten Vergleich der Risikoprofile dieser Arzneimittel.

Zum Teil tödliche Reaktionen

Allerdings liegen auch insgesamt zehn Fallberichte zu Agranulozytose und Panzytopenie vor. Diese schweren Reaktionen, die zum Teil tödlich endeten, sind bislang noch nicht in den jeweiligen Fachinfos erfasst. In der europäischen Eudravigilance-Datenbank sind es sogar noch mehr: vier Verdachtsfälle von Agranulozytose und 13 Meldungen zu Panzytopenie unter Ipilimumab, drei Berichte zu Agranulozytose und fünf zu Panzytopenie unter Nivolumab sowie insgesamt acht Verdachtsfälle zu Panzytopenie unter Pembrolizumab.

Ob es einen kausalen Zusammenhang zwischen der Therapie mit den neuartigen Wirkstoffen und dem Auftreten von Agranulozytose und Panzytopenie gibt, ist noch nicht gesichert, erklärt das PEI. Allerdings werte man diese beiden Komplikationen als potenzielle Risikosignale dieser neuen Wirkstoffklasse, heißt es. Um Komplikationen während der Therapie rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln, gibt es Schulungsmaterialien – und zwar für Fachpersonal aber auch für Patienten. Die Hersteller sind verpflichtet, entsprechende Unterlagen zur Verfügung zu stellen.

Apotheker sollen unerwünschte Wirkungen melden

Auch Apotheken sollen dazu beitragen, weitere wichtige Erkenntnisse zum Nebenwirkungsprofil der Checkpoint-Inhibitoren zu gewinnen. Die AMK fordert in diesem Zusammenhang noch einmal explizit dazu auf, Verdachtsfälle von unerwünschten Wirkungen, die im Zusammenhang mit der Therapie mit einem der Checkpoint-Inhibitoren stehen, zu melden. Ein entsprechendes Formular steht unter www.arzneimittelkommission.de zur Verfügung.


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online

Jährlich müssen hierzulande Restmengen von Onkologika im Wert von zigmillionen Euro entsorgt werden, weil Pharmafirmen die Injektionsfläschchen – zum Teil anscheinend bewusst – nicht in therapiegerechten Dosisstärkenvertreiben. Vor allem in kleineren Kliniken und im ambulanten Bereich mangelt es an Möglichkeiten, die Restmengen bei Folgepatienten zu verwenden. https://www.arznei-telegramm.de/register/1603402.pdf

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/02/01/bisher-unbekannte-nebenwirkungen-bei-checkpoint-inhibitoren

Vergiftung durch Vasotop für Hunde? Warum wird die Warnung und der Chargenrückruf auf der MSD Seite Vasotop nicht veröffentlicht?

Weil die MSD (Intervet Gift Schmugglerin und teuflische Herstellerin von dem gefälschtem wiederbelebenden statt tötenden Ätzmittel aus purem DMF T61) Leid von Tier und Menschen möchte – Zionismus? Was ist T61 sonst außer teuflisch?

Wollen Merck & Co (MSD Sharp & Dohme) & ihre Gift Schmugglerin (Ätzmittelherstellerin von T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) Intervet, dass neben Tieren auch Menschen leiden oder weshalb fälschte die MSD die Vioxx Studie & vertreibt weltweit das gefälschte akut toxische hineingeschmuggelte mißbildende N,N-Dimethylformamid als Hauptanteil neben Wiederbelebendem, Lähmenden & Bewusstseinserweiterndem, statt Tötendem, wodurch Tiere statt eingeschläfert werden, lebend bis zu Tagen verätzen & ersticken, ohne dass es bemerkt wird? Mißbildung auch durch Bravecto & Krebs durch Scalibor bei Menschen? Krebserregende Tierarzneimittel & Impfungen mit hineingeschmuggelten radioactiven Isotopen, Blei, Arsen, Cadmium …..damit wir an Krebs erkranken? Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-tanax-t-61-euthanasia-solution-toetet-nicht-es-wiederbelebt-laehmt-sofort-die-nachweise-bei-tieren-und-menschen/ BVL hat die Zulassung von Finadyne RPS, dessen Nebenwirkung bei Tieren der Tod war, erst 1 Jahr später, nachdem die EMA es forderte entzogen, obwohl sich davon Rückstände im Fleisch befanden! Weil es krebserregend war sollten wir es noch 1 Jahr länger zu uns nehmen? Weil das BVL die MSD ist oder weshalb ist der Direktor der MSD & der forschenden Pharmaindustrie der Politiker bei der CSU/CDU? Selbst tödliche Nebenwirkungen wurden verschwiegen, medizinische Zeitschriften gefälscht! Arzneimittel werden als zugelassen deklariert, obwohl sie nur eine “fiktive Zulassung” besitzen. “Stullmisan” z.B. wurde erst nach Jahrzehnten zugelassen oder auch nur “fiktiv”? ….

Verursacht die Leptospirose Impfung der MSD Leptospirose?


Verursacht der Leptospirose-Impfstoff NOBIVAK L4 der MSD Leptospirose? 2000 Berichte über britische Hunde mit Verdacht auf unerwünschte oder tödliche Reaktionen auf den Leptospirose-Impfstoff der MSD!


Mehr als 2.000 Berichte über britische Hunde mit Verdacht auf unerwünschte oder tödliche Reaktionen auf den Leptospirose-Impfstoff NOBIVAK L4 , Hunderte Tote & Epilepsie, Blindheit..https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/ … … … … … … https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/ 

Nafpenzal P wurde die Zulassung entzogen weil es toxisch ist und sich Rückstände im Fleisch befinden können (ist es nicht längst obsolet weil es ein uraltes Antibiotikum ist und kaum Wirkung zeigt?)

Ist die EU (EMA) die USA und die wiederum die MSD oder weshalb wird nur einem Nafpenzal P (Nafcillin) von der MSD die Zulassung entzogen?

Oder weshalb wird ein toxisches Nafcillin für essbare Tiere verboten und das andere Präparat mit dem Wirkstoff “Nafcillin” nicht? Weil Tiere so “schön” leiden und es toxisch ist für Fleischkonsumenten die es mit dem Fleisch essen? Krank durch Fleisch und durch die MSD?

https://www.msd-tiergesundheit.de/produktcatalog/antiinfektiva.aspxb …https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/ 

Heptavac® P plus

ALUMINIUM IM SCHAFFLEISCH DURCH DIE MDS? So wie  krebserregendes Diethanolamin in Finadyne? Es wurden Rückstände im Fleisch gefunden!

Aluminium in hohen Dosen damit Fleischkonsumenten vergiften? Wie auch durch lähmendes und tödlich wirkendes Gardasil der MSD? “….Möglicherweise werden diese Nebenwirkungen durch das Aluminium verursacht, das dem Impfstoff als Hilfsmittel beigefügt ist (Amorphes Aluminiumhydroxyphosphatsulfat- Adjuvans)  http://www.facing-finance.org/de/2015/01/deutsch-merck-lebensgefahrliche-impfstoffe-und-illegale-tests-in-indien/So wie durch Finadyne? Oder weshalb fand man Rückstände im Fleisch? Weshalb hat das BVL erst im November 2018 reagiert, obwohl Finadyne krebserregend sein kann?  
Hintergrund der Ruhensanordnung ist die Entscheidung des Ausschusses für Tierarzneimittel (CVMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) vom 9. November 2017, Diethanolamin (DEA) von der sogenannten „out of scope list“ (List of substances considered as not falling within the scope of Regulation (EC) No. 470/2009, with regard to residues of veterinary medicinal products in foodstuffs of animal origin) zu entfernen, da die Substanz mittlerweile von der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) als möglicherweise kanzerogen für Menschen eingestuft worden war.

Injektionssuspension für Schafe – Pasteurellen- und Clostridien-Impfstoff, inaktiviert

Heptavac® P plus

Zusammensetzung

Als aktive Bestandteile enthält der Impfstoff Formol-Toxoide von Clostridium perfringens Typ C und D, Clostridium septicum, Clostridium tetani und Clostridium novyi Typ B sowie mit Formaldehyd inaktivierte Keime von Clostridium chauvoei und deren Toxoid. ..

Adjuvans:
Aluminiumhydroxidgel 800 mg 

Konservierungsmittel
Thiomersal 0,134 – 0,30 mg

Anwendungsgebiet(e)

Aktive Immunisierung der Schafe gegen: 

Die Impfungen enthalten alle Aluminium, Formaldehyd, Quecksilber …. Masttiere, die zum Verzehr für den Menschen geschlachtet werden enthalten Rückstände von Medikamente und Adjuvantien aus Impfstoffen. Aluminium ist ein Nervengift und besteht im Verdacht krebserregend zu sein! Die Tiere erhalten alle möglichen Impfungen, so dass sich die Gifte aus den Imfpstoffen summieren. Bei Nierenschwäche z.B. werden vermindert Gifte ausgeschieden und befinden sich daher vermehrt im Fleisch. Weswegen man Finadyne der MSD durch die EU verboten hat, bzw. das BVL vor einem Jahr im November 2017 angewiesen hatte, Finadyne von der MSD (Intervet) die Zulassung zu entziehen, jedoch nun nach einem Jahr Finadyne erst vom Markt genommen wurde! Trotzdem das grausame für Tiere entsetzliche explosiv wirkende nicht tötende und wiederbelebende lähmende Tötungsmittel wird vom BVL gedeckt weil die CSU die MSD ist https://www.cducsu.de/veranstaltungen/referenten/hanspeter-quodt Auch das gefälschte T61 (Tanax in Italien, T-61 Euthanasia Solution in Canada) aus purem hineingeschmuggelten N,N-Dimethylformamid der Intervet, bzw, MSD wird vom BVL gedeckt! Mehr über das grausame “Einschläfern” durch ein gelähmtes bis zu stundenlangen oder (immer?) durch ein tagelanges Verätzen und Ersticken der Tiere durch T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution): https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-tanax-t-61-euthanasia-solution-toetet-nicht-es-wiederbelebt-laehmt-sofort-die-nachweise-bei-tieren-und-menschen/

Systemische Toxizität

“Die für Therapieallergene beschriebenen Ausführungen zur akuten Toxizität und Langzeitbelastung1 sind auch für Aluminium in Impfstoffen gültig: Neurotoxische Wirkungen sowie Effekte von Aluminium auf die Knochenentwicklung und die Fortpflanzung sind bekannt.18 Aluminiumintoxikationen beim Menschen kommen bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz vor. Bei langjährigen Hämodialysepatienten wurden in den 70er Jahren durch übermäßige Aluminiumzufuhr verursachte Enzephalopathien, Osteomalazien sowie Anämien beschrieben (DES – Dialysis Encephalopathy Syndrome). Bei Patienten mit DES wurden Aluminium-Plasma­konzentrationen im Bereich von 200 bis über 800 μg / l beobachtet.18 Als kritische Plasmakonzentrationen von Aluminium, die bei Patienten unter Langzeitdialyse mit ersten Anzeichen von Knochenerweichung (Osteomalazie) oder beginnenden zentralnervösen Beeinträchtigungen assoziiert waren, werden >30 μg/ l bzw. >80 μg/ l genannt.18

Der Mechanismus der toxischen Wirkung auf das Gehirn ist nicht vollständig aufgeklärt.

Anmerkung:  
Heptavac® P plus von der MSD enthält jedoch gleich 800 mg Aluminium

………… Langzeitbeobachtungen deuten aber an, dass ein kleiner Teil der aufgenommenen Menge mit so extrem langer Halbwertszeit ….
dass es zu einer Nettoakkumulation kommt. Modellschätzungen ergeben, dass etwa ein bis zwei Prozent einer resorbierten Dosis im Organismus akkumulieren. Die darüber lebenslang angehäufte Gesamtbelastung (body burden) mit Aluminium wird auf etwa 35 (5–60) mg Aluminium geschätzt.19 Unter der Annahme von 20 Impfungen mit einem maximalen Aluminiumgehalt von 1,25 mg/ Dosis und zweiprozentiger Retention ergibt sich eine Gesamtmenge von 0,5 mg Aluminium als Beitrag zur lebenslangen Aluminiumbelastung des Körpers…”. https://www.pei.de/DE/infos/fachkreise/impfungen-impfstoffe/faq-antworten-impfkritische-fragen/impfung-aluminium/impfung-aluminium-node.html

TREDAPTIVETREDAPTIVE der MSD

ERST ZULASSUNG IN 70 LÄNDER DANN WEGEN DER VIELEN NEBENWIRKUNGEN VOM MARKT GENOMMEN

WESHALB WURDEN DIE STUDIEN NICHT SCHON VORAB DER ZULASSUNG AN MENSCHLICHEN PROBANDEN DURCHGEFÜHRT? 

Erst werden Arzneimittel WELTWEIT zugelassen weil sie die Tiere gut vertrugen und werden weltweit vertrieben – dann erst stellt sich heraus, dass die Präparate beim Menschen kaum einen Nutzen haben und sogar massive Nebenwirkungen auslösen!

“TREDAPTIVE ist in rund 70 Ländern (einschließlich Europa) zugelassen und in etwa 40 Ländern erhältlich. TREDAPTIVE wird auch unter den Markennamen PELZONT (Italien), TREVACLYN (Italien und Portugal) und CORDAPTIVE in anderen Ländern weltweit vertrieben.

Erste Analysen zeigen, dass sich die unerwünschten Ereignisse in folgende Kategorien unterteilen lassen: Blut und Lymphsystem, Magen-Darm, Infektionen, Stoffwechselstörungen, Bewegungsapparat, Atemwege und Haut. Weitere Analysen werden durchgeführt, um die Störungen in diesen Kategorien umfassend zu verstehen.

Die Nebenwirkung, die bei TREDAPTIVE am häufigsten auftritt, ist die so genannte Flush-Reaktion (Errötung der Haut, Wärmegefühl und Juckreiz). Andere häufig auftretende Nebenwirkungen umfassen Schwindel, Kopfschmerzen, Missempfindungen, Durchfall, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Hautrötungen, Pruritus, Hautausschlag, Nesselsucht, Hitzewallungen und erhöhte ALT- oder AST-Werte (konsekutiv, ≥ 3X ULN) sowie erhöhte Nüchternblutzucker- und Harnsäurewerte.

Es wird empfohlen, die Leberfunktion vor Beginn der Therapie, im ersten Jahr der Therapie alle 6 bis 12 Wochen und danach periodisch (z.B. halbjährlich) zu überprüfen. Sollte eine Erhöhung der Leberwerte ALT oder AST von ≥3X ULN vorliegen, wird eine Dosisreduzierung oder der Abbruch der Behandlung mit TREDAPTIVE empfohlen”

Entnommen aus der Quelle: http://www.pharma-zeitung.de/msd-aktualisiert-informationen-zu-tredaptive-nicot.5315.php

Nachdem die Patienten massenweise massive Nebenwirkungen in 70 Länder durch litten hatten, wurde es erst herausgefunden, dass das MSD Präparat gar keinen Nutzen hatte im Vergleich zu den Nebenwirkungen! Aber bis dahin hat es sich wieder gelohnt, dass man die Tiere zu unserem Schaden im Tierversuch gequält hat!

https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/EN/RHB/2013/rhb-tredaptive2.pdf?__blob=publicationFile&v=4


Krebserregendes Diethanolamin in Finadyne? Es wurden Rückstände im Fleisch gefunden!

Die Zulassung von Finadyne MSD ist vom BVL nach einem Jahr nachdem die EMA es anordnete, entzogen worden! Die Nebenwirkung war Tod. Salzsäure, Frostschutz- und Reinigungsmittelzusatz befand sich in Finadyne der MSD und der Verdacht besteht, dass es krebserregend ist (das Tierärzte umgewidmet haben und den armen Hunde injizierten weil das BVL ignorierte dass Phenol für Hunde giftig ist) und das wir im Fleisch mit gegessen haben!

https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreibt-undeklarierte-geschmuggelte-akute-gifte-wie-t/ … … ……


Hirntod ist nicht gleich Hirntod! 

Patient kann für hirntot erklärt werden, obwohl das Blut weiterhin durch die Schädelhöhle zirkuliert und das Gehirn noch durchblutet wird! Ohne Narkose! Minister Spahn möchte eine Zwangsorganentnahme und die MSD macht Werbung dafür?

https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreibt-undeklarierte-geschmuggelte-akute-gifte-wie-t/

NICHT VERORDNEN: EZETIMIB (EZETROL U.A.) der MSD NACH WIE VOR OHNE NUTZENBELEGE Ezetimib der MSD: Blockbuster nach zwölf Jahren immer noch ohne überzeugenden Nutzen

Wollen Merck & Co (MSD Sharp & Dohme) & ihre Gift Schmugglerin (Ätzmittelherstellerin von T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) Intervet, dass neben Tieren auch Menschen leiden oder weshalb fälschte die MSD die Vioxx Studie & vertreibt weltweit das gefälschte akut toxische hineingeschmuggelte mißbildende N,N-Dimethylformamid als Hauptanteil neben Wiederbelebendem, Lähmenden & Bewusstseinserweiterndem, statt Tötendem, wodurch Tiere statt eingeschläfert werden, lebend bis zu Tagen verätzen & ersticken, ohne dass es bemerkt wird? Mißbildung auch durch Bravecto & Krebs durch Scalibor bei Menschen? Krebserregende Tierarzneimittel & Impfungen mit hineingeschmuggelten radioactiven Isotopen, Blei, Arsen, Cadmium …..damit wir an Krebs erkranken? Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-tanax-t-61-euthanasia-solution-toetet-nicht-es-wiederbelebt-laehmt-sofort-die-nachweise-bei-tieren-und-menschen/ BVL hat die Zulassung von Finadyne RPS, dessen Nebenwirkung bei Tieren der Tod war, erst 1 Jahr später, nachdem die EMA es forderte entzogen, obwohl sich davon Rückstände im Fleisch befanden! Weil es krebserregend war sollten wir es noch 1 Jahr länger zu uns nehmen? Weil das BVL die MSD ist oder weshalb ist der Direktor der MSD & der forschenden Pharmaindustrie der Politiker bei der CSU/CDU? Selbst tödliche Nebenwirkungen wurden verschwiegen, medizinische Zeitschriften gefälscht! Arzneimittel werden als zugelassen deklariert, obwohl sie nur eine “fiktive Zulassung” besitzen. “Stullmisan” z.B. wurde erst nach Jahrzehnten zugelassen oder auch nur “fiktiv”? ….

Fälscht Merck & Co (MSD) sogar  medizinische Zeitschriften? Sie vertreiben ja auch das qualvolle gefälschte T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) zur Euthanasie von Tieren weltweit, das ihre Gift Schmugglerin Intervet herstellt!

Aussie-Zivilklage enthüllt gefälschte medizinische Zeitschriften

Originaltext in Englisch: http://bionyt.s807.sureserver.com/merck-fake-medical-journal/

“Eine laufende Sammelklage gegen Merck & Co. hat Behauptungen übereine Reihe kontroverser Marketingtechniken  enthalten  ,die die internationale Wissenschaftsgemeinde in Schutt und Asche gelegt haben – einschließlich der Erstellung gefälschter medizinischer Fachzeitschriften, die eine Vielzahl von zuvor veröffentlichten Studien enthalten, die für Merck-Arzneimittel günstig sind….

Erstim April letzten Jahres veröffentlichte das elitäre Journal derAmerican Medical Association eine redaktionelle Forderung nach einerumfassenden Reform derZusammenarbeitvon Arzneimittelunternehmen mit Wissenschaftlern angesichts derBeweise, die in ähnlichen Vioxx-Sammelklagen zugelassen wurden ….

 Die Autoren behaupteten, dass das in New Jersey ansässige Pharmaunternehmen wichtige Sicherheitsinformationen über Vioxx “manipuliert” habe, bevor es Artikel für Peer Review einreichte und bezahlte Ärzte als “Ghostwriter” für Artikel, die hauptsächlich von Merck-Mitarbeitern hergestellt wurden. ..

Einige der Ärzte, die als Ehrenmitglieder des Australasian Journal of Bone and Joint Medicine aufgeführt wurden, gaben an, nie zugesagt zuhaben, Teil des sogenannten Journals zu sein, und erhielten niemals Artikel zur Überprüfung. Das Scientist-Magazin hat hier und hier   gefälschten Zeitschriften erhalten…

“Ich wurde nie eingeladen, im beratenden Ausschuss zu sein. Es wurde mir nie direkt mitgeteilt, dass ich dabei war. Ich wurde nie zu den wissenschaftlichen Inhalten oder deren Gültigkeit befragt”, sagte Seeman. “Sie haben einfach meinen Namen drauf, Boom.”..

Dr. James Bertouch, Vorsitzender der Rheumatologie am Prince of Wales Hospital in Sydney, erzählte von Überraschung und Verwirrung, als er seinen Namen im australischen Journal of Bone and Joint Medicine in der vergangenen Woche vor dem australischen Bundesgericht entdeckte, so The Australian.

Auch Elsevier, der weltgrößte Herausgeber von medizinischen Fachzeitschriften, reagierte mit Wut auf die Nachrichten. “Wir halten diese Praxis für falsch und tun alles, um sicherzustellen,dass dies nicht noch einmal geschieht”, sagte Tom Reller, Director Corporate Relations bei Elsevier.

Elsevier hat eine unternehmensweite Untersuchung seiner 2.000 wissenschaftlichen Zeitschriften und der viel kleineren kommerziellen Reprint-Abteilung eingeleitet, um festzustellen, ob andere Fälschungen veröffentlicht wurden….

Seeman sagte, er sei nur glücklich, dass die gefälschten Zeitschriften entlarvt worden seien.  …

“Unter Wissenschaftlern ist das Wichtigste, was wir haben, die Glaubwürdigkeit unserer Kollegen”, sagte Seeman. Was Merck getan hat, ist “nachlässig … es zeigt keine Sorge oder Respekt für das Bedürfnis der Wissenschaftler nach Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit.”

Übersetzung aus der Quelle: https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&prev=search&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&u=https://abcnews.go.com/Health/Drugs/Story%3Fid%3D7577646%26page%3D1%2520%253C/b%253E%253Cbr%253E%253Cbr%253E&xid=17259,15700002,15700022,15700124,15700149,15700186,15700191,15700201,15700237,15700242&usg=ALkJrhhKKXY8WBtjf7rJQIcvDDxKfceTRA

Gefälschte HIV Medikamente (ARVs) durch die MSD?

“Tansania bekämpft gefälschte ARVs in der medizinischen Lieferkette
“MSD-Generaldirektor Joseph Mgaya, Qualitätssicherungsmanager Sadik Materu und Qualitätssicherungsbeauftragter Daudi Maselo könnten sich weiteren Disziplinarverfahren gegenübersehen, wenn bewiesen wird, dass sie absichtlich zulassen, dass gefälschte ARV an öffentliche Krankenhäuser verteilt werden.” Die ins Deutsche übersetzte Seite: https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://reliefweb.int/report/united-republic-tanzania/tanzania-tackles-counterfeit-arvs-medical-supply-chain&prev=search

Originale Seite in englischer Sprache: https://reliefweb.int/report/united-republic-tanzania/tanzania-tackles-counterfeit-arvs-medical-supply-chain

“Die Regierung hat drei Spitzenvertreter des Medical Stores Department (MSD) suspendiert und die Produktion des in Arusha ansässigen Tansania Pharmaceutical Industry (TPI) wegen der Verbreitung von gefälschten antiretroviralen (ARV) Medikamenten eingestellt”. Übersetzte Seite: https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://allafrica.com/stories/201210110213.html&prev=search

Original in englischer Sprache: https://allafrica.com/stories/201210110213.html

Sind die Medikamente von der MSD auch mit Metall verunreinigt so wie die Impfstoffe mit radioaktiven Isotopen? Lässt MSD die gefälschten Arzneimittel selbst fälschen? Die MSD lässt auch Impfstoffe in China produzieren!

Die Firma Werthenstein BioPharma GmbH gibt es tatsächlich, sie hat Sitz in Schachen LU und ist Teil des Chemiekonzerns Merck Sharpe & Dome MSD. Allerdings fehlen hier Kontaktadresse und Telefonnummer, was zwingend in ein offizielles Mail gehören würde.https://www.beobachter.ch/digital/sicherheit/phishing-immer-raffiniertere-betrugsversuche

(nach oben scrollen)

Eine verdächtige Lieferung

“Am 22. Mai 2006 machten britische Zollbeamte auf dem Flughafen Heathrow in London eine beunruhigende Entdeckung. Sie nahmen 846 Pfund an Arzneimitteln ab , hauptsächlich Fälschungen von Produkten, die von bekannten Unternehmen wie Merck, Novartis, AstraZeneca, Pfizer und Procter & Gamble hergestellt wurden. Einige Medikamente enthielten Spuren von Metall.

Dies waren nicht nur Lifestyle-Drogen. Dieses Medikament sollte unter anderem hohen Blutdruck , hohen Cholesterinspiegel , Osteoporose undsauren Reflux behandeln.https://www.nytimes.com/2007/12/17/world/middleeast/17freezone.html

Wegen Todesfällen in den USA vom Markt genommen – aber durch Tierversuche lohnt es sich – denn die Pharma verdient trotzdem Horrosummen, auch wenn ihre Pharmaka z.B. nach Todefällen oder schwerer Schäden vom Markt genommen werden müssen, wie z. B. in diesem Fall hier gleich 4,8 Milliarden USD ($)! 

Weswegen die Pharma bestimmt, dass Tierversuche gemacht werden – erst leiden Tiere dann der Mensch! it Gen-Chips – Zellkulturen – Roboter können zuverlässig pro Tag mehr als 1000 Substanzen auf ihre Verträglichkeit getestet werden, aber dennoch – DIE PHARMA verdient gut an unserem Tod oder an unserer Krankheit”! https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.akzonobel.com/en/for-media/media-releases-and-features/intervet-establish-animal-vaccine-facility-china-biggest&prev=search

” Zwei Unternehmen geben immerhin zu, von Fälschungen betroffen zu sein: MSD Sharp & Dohme, der Hersteller eines Haarwuchsmittels, und Lilly Deutschland, ein Unternehmen, das wie Pfizer und Bayer ein Potenzmittel anbietet”. https://www.deutschlandfunk.de/lebensgefaehrliche-plagiate.740.de.html?dram:article_id=111768

Blasenkrebs durch Pioglitazon und 
Troglitazon?

Im vergangenen Sommer warnte die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) vor den Risiken von Blasenkrebs, die mit dem Medikament verbunden waren. Frankreich setzte den Verkauf von Actos aus, das in den USA zusammen mit Eli Lilly (NYSE: LLY) vermarktet wird, und erzielte einen Umsatz von 4,8 Milliarden USD Takeda im letzten Geschäftsjahr (The Pharma Letters 10. und 16. Juni 2011).

Die US-amerikanischen Rechtsstreitigkeiten behaupten, dass Patienten, die Actos einnehmen, ihr Blasenkrebsrisiko erhöhen, sagte Bloomberg. Die Kläger behaupten auch, Takeda und ihre Mitangeklagte Lilly hätten Informationen über das Risiko zurückgehalten und keine angemessenen Warnungen gegeben

.https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.thepharmaletter.com/article/takeda-ends-daxas-co-promotion-with-msd-actos-law-suits&prev=search

Nachdem die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) die Anwendung des Antidiabetikums Actos (Pioglitazon) eingeschränkt hat, hat der Pharmakonzern Merck Sharpe & Dohme (MSD) jetzt seinen Zulassungsantrag für eine Fixkombination mit dem Wirkstoff Sitagliptin zurückgenommen.

MSD hatte Ende Mai die Zulassung für die Kombination seines Wirkstoffs mit dem von Takeda zur Behandlung von Typ-II-Diabetikern beantragt. Die Kombination unter dem Namen Janacti sollte in den Dosierungen 100/30 mg sowie 100/45 mg erhältlich sein. Ende Juli hatte die EMA jedoch die Anwendungsmöglichkeiten für Pioglitazon eingeschränkt. Der Insulin-Sensitizer steht im Verdacht, das Risiko für Blasenkrebs zu erhöhen. In Deutschland dürfen Glitazone seit Ende 2010 wegen fehlenden Zusatznutzens ohnehin nicht mehr zu Lasten der Kassen verordnet werden. 

Damit bleibt Sitagliptin vorerst nur als Monopräparat (Januvia) und Kombination mit Metformin (Janumet) verfügbar. Parallel vermarktet Berlin Chemie im Co-Marketing Xelevia beziehungsweise Velmetia

.https://m.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/msd-verzichtet-auf-janacti/?noMobile=1%3F&forceMobile=1

“Nur” selten tödlich

Seite 4•Sehr selten (0,02-0,09 pro 1.000 Patientenjahre)•Tödlich in 30-50 % der Fälle•Fast alle Fälle einer Metformin-assoziierten Laktat-Azidose hängen mit der Verschreibung des Präparats bei eingeschränkter Nierenfunktion oder anderen Komorbiditäten zusammen”.https://docplayer.org/44830124-Aktuelle-medikamentoese-therapieoptionen-beim-diabetes.html

Krebs und schwere Nebenwirkungen durch Janumet der MSD? Von der EMA gedeckt wie auch Bravecto oder weshalb kommt es nicht vom Markt?

50 mg Sitagliptin und 850 mg Metforminhydrochlorid der MSD

Inkretinmimetika (Exanitid, Byetta®) und DPP4-Inhibitoren (Sitagliptin = Januvia®, in Kombination mit Metformin Janumet) sind neuartige Medikamente, die die Wirkung des blutzuckersenkenden Darmhormons GLP-1 verstärken. Die Wirkstoffe hemmen den Appetit und steigern die Insulinproduktion beim Typ-2-Diabetiker. Die Medikamente dieser neuen Wirkstoffgruppen sind derzeit noch nicht ausreichend erprobt, die therapeutischen Vorteile sind unklar. Zu Sitagliptin liegen Berichte über schwere Nebenwirkungen vor. (Anmerkung von uns: Die Links der Berichte wurden gelöscht – siehe nächsten Artikel) !!! Siehe dazu den Bericht der Europäischen Arzneimittelagentur EMEA und den Bericht der U.S. Food and Drug Administration”http://www.brunnenapo.de/leistungen/sondertexte/thema/pharma-info-blutzuckersenkende-medikamente-orale-antidiabetika-und-insuline/?cv=nc%2525252525252525253f%25252525252525252F&cHash=35766f769b080da1bc7ccb264551fa77

Dies ist nur der Anfang, wir werden noch weitere “Arzneien” der MSD (Merck & Co Sharpe & Dohme) analysieren – einen kleinen Teil finden Sie auch jetzt schon unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-deutschland-intervet-international-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-sterben-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreib/

Regiert der Teufel durch die MSD auf der ganzen Welt? Weshalb setzen diese undeklariert Gifte zu und vertreiben das grausame T61 weltweit?

Weshalb Zellinien von der Grünen Meerkatze, obwohl diese das SV 40 Virus und die für den Menschen Tumorviren enthält, wodurch damals durch die Polio Impfung millionen Menschen infiziert wurden?

Weshalb kommen auf jüdischen Zionismus durch die MSD und Intervet? T61 wurde so kreiiert, dass die Todesqualen der Tiere nicht qualvoller sein könnten.

Die Grausamkeit T61, an dem die Tiere, die eingeschläfert werden sollen beim Tierarzt vermeintlich “getötet” werden wollen, weil die Tierärzte nicht wissen, dass T61 gar nicht tötet und diese die gefälschte Zusammensetzung nicht kennen, ist nicht zu überbieten. Weswegen wir dadurch gemerkt haben, dass man absichtlich Tiere nicht mehr steigerungsfähig quälen möchte.

Weil T61 nicht mehr grausamer wirken könnte als es die Intervet zusammengesetzt hat und weil die MSD es vertreibt und weil es in die Erde soll obwohl streng verboten. DMF der Hauptanteil in T61 darf niemals in die Erde und Menschen dürften damit überhaupt nicht umgehen, noch dazu nicht ungeschützt! Wir sehen eine Verbindung zum betäubungslosen Schlachten der zionistischen Juden, das ein Dämonenritual ist und das wir im babylonischen Talmud entdeckt, bzw. enttarnt haben.


Tierversuch – Schächten – T61 – alle drei Grausamkeiten haben zur Folge – erst leiden Tiere – später der Mensch!

In Israels Geheimvatikan habe ich die Ursache gelesen: Schmerzen und Leid ist das Ziel des Zionismus! Die Kopie aus Israels Geheimvatikan befindet sich im nächsten Abschnitt.

Unser Verein wurde damals im Jahre 2002 gegründet weil kein Verein gegen das barbarische betäubungslose Schächten auf die Barrikaden ging. Später jedoch kamen Vereine hinzu, die es ebenso bekämpfen wollten. Wir haben da Schächtverbot damals in den noch schächtenden Bundesländer Hessen, Rheinland Pfalz und Bayern, bzw .München erreicht. Seither ist es verboten, jedoch wird es immer wieder heimlich soz. “ausnahmegenehmigt”. Zu den Grausamkeiten, die uns in dem Talmud aus dem 18. Jahrhundert bekannt wurden, in dem wir die Dreckapotheke des Teufelsbuches fanden, sowie zahllose Beweise, dass es keinesfalls einer guten Religion entspringt, weshalb man die Tiere so bestialisch quält. Auch “koscher” heißt nicht “sauber” sondern unrein, denn wenn Aas stinkend wird, so wird es “rein” steht im Talmud. Einige Identitäten sind z.B. dass man die Nägel von gehängten Menschen zu Pulver verreiben soll und den Schlachttieren zuerst den Fuß schneiden soll und dann erst den Hals usw…….

Dennoch ist es das Gleiche wie die Tierversuche, denn auch hierdurch werden wir vergiftet, denn das Fleisch wird mit Stresshornonen verseucht, wodurch ebenso Krebs entstehen kann (kanzerogenes Nitrit kann dann nicht mehr abgebaut werden oder die knochenaffinen Elemente (siehe “radioaktive Isotope in den Impfstoffen der MSD) und gehen durch die Übersäuerung und Absenkung des ph-Wertes in`s Blut über. Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/1341-2/

Israels Geheimvatikan und der jüdische Zionismus

Zitat: “„Die Welt der Völker… ist in Aufruhr geraten, und wir können nicht
wollen, daß es aufhöre, denn erst, wenn die Welt in Krämpfen aufbricht, beginnen die Wehen des Messias. Die Erlösung ist nicht ein fertiges Geschenk Gottes, das vom Himmel auf die Erde niedergelassen wird. In großen Schmerzen muß der Weltleib kreißen, an den Rand des Todes muß er kommen, ehe sie geboren werden kann. Um ihretwillen läßt Gott es zu, daß die irdischen Gewalten sich mehr und mehr gegen ihn auflehnen. Aber noch ist auf keiner Tafel im Himmel verschrieben, wann das Ringen zwischen Licht und Finsternis in den großen letzten Kampf übergeht. Da ist etwas, das Gott in die Macht seiner Zaddikim34 gegeben hat, und
das eben ist es, wovon es heißt: ‘Der Zaddik beschließt und Gott erfüllt’.

Warum aber ist es so? Weil Gott will, daß die Erlösung unsere eigene Erlösung sei. Selber müssen wir dahin wirken, daß das Ringen sich zu den Wehen des Messias steigere.
Noch sind die Rauchwolken um den Berg der Völkerwelt klein und vergänglich.
Größere, beharrlichere werden kommen. Wir müssen der Stunde harren, da uns das Zeichen gegeben wird, in der Tiefe des Geheimnisses, auf sie einzuwirken. Wir müssen die Kraft in uns wach halten, bis die Stunde erscheint, da das dunkle Feuer sich vermißt, das lichte herauszufordern. Nicht zu löschen ist uns dann aufgetragen, sondern anzufachen.“35

Entnommen aus Israels Geheimvatikan: https://www.federaljack.com/ebooks/(German)%20Eggert%20-%20Israels%20Geheimvatikan%20Bd.%201%20(2001).pdf

Eine Aussage von Oberrabbiner Rabinowitsch anno 1952:

„Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit so viel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. … Ich kann euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. … Unser Endziel ist die Entfachung des Dritten Weltkriegs. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Gojim (Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.“
(Wolfgang Eggert, Israels Geheimvatikan als Vollstrecker biblischer Prophetien Teil 3, S. 343-344). [6]

Entnommen aus Israels Geheimvatikan von Wolfgang Eggert – auch kopiert im Internet unter: http://brd-schwindel.ru/der-dritte-weltkrieg-zur-durchsetzung-der-neuen-weltordnung/

Über Tributame Euthanasia Solution: https://qualvolle-einschlaeferung.de/2728-2/

Das könnte auch interessant sein...

21 Kommentare