Europäische Kommission, Regierung von Oberbayern & BVL (CSU) & USA deckt Gifte in Tierarzneien (durch die wir ebenso vergiften sollen wie auch an ihrem gefälschten T61 )? & im Hunde- und Katzenfutter! Quält “Catosal” Tiere? T61 aus explosivem akut toxischem Ätzmittel DMF zur vermeintlichen Tötung statt Euthanasie! Bravecto, Simparica, NexGard, Activyl Tick Plus würde gegen Flöhe & Zecken wirken, obwohl es Tiere tötet und Menschen vergiftet?

Versuchen Sie ob Ihrem Hund oder Katze bei Epilepsie, das durch Bravecto, Simparica und NexGard verursacht wurde, pures L-Glutamin helfen könnte (gibt es pur bei vitalundfitmit100), denn sehr niedrige GABA-Konzentrationen werden bei Störungen des Neurotransmitter-Netzwerks Epilepsie gefunden https://dr-bieger.de/gamma-amino-buttersaeure-gaba-neurotransmitter-mit-angst-loesender-wirkung/  Weist das Tier einen Calciumüberschuß auf, können DADURCH Krämpfe bis zur Epilepsie in Erscheinung treten. So ein Fall ist uns nach Bravecto bekannt geworden. Demzufolge sollte Magnesium Abhilfe schaffen! Gleichfalls wurde uns durch einen Hund, der durch Bravecto an Epilepsie litt, bekannt, dass dieser Unterzucker (Blutzuckermessung) aufwies, das ebenso zu Krämpfen und Epilepsie führen kann. Demzufolge sollte man die Fütterung mit viel Kohlehydrate (Kartoffeln, Karotten, Reis) vornehmen. Unverzichtbar ist bei der Epilepsie durch Vergiftung Mariendistel (gibt es ohne Zusätze). Messen Sie den Urin-ph-Wert mit einem Indikatorpapier z.B. Universal kostet nur ca. 4 € in der Apotheke oder besser mit einem Urinteststreifen Combur 9 (mit Bilirubin für Leber, Nitrit in Verbindung mit Leukozyten zeigt eine Blaseninfektion (bei zu saurem ph-Wert oder bei zu alkalischem Wert oft nur bedingt – Regulierung des ph-Wertes bessert die Entzündung mit vielem Trinken). Ist der ph Wert ganztägig sauer um die 5 (Morgenurin sollte immer sauer sein und sollte tagsüber auf ca. 6,5 beim Hund und 6,7 bei der Katze sein), dann geben Sie noch Activomin dazu (ruhig 3 mal 1 oder 3 mal 2 Kapseln). Ist der ph-Wert zu alkalisch und verfärbt sich das Feld sogar blau (durch Glutamin wird der ph-Wert höher und basisch), dann sollte man den Urin-ph ansäuern wie z. B. mehr Fleisch oder auch Trockenfleisch zum Knabbern füttern – kein Dosenfleisch mit Mineralstoffen, da dieses wiederum basisch wäre). Vitamin B wäre ebenso noch wichtig, vor Allem B6   https://guteshundefutterohnegetreide.de/serotonin-hund-mangel-verhaltensstoerungen/

Ist die Europäische Kommission die MSD

wie die CSU/CDU, die das gefälschte

 Höllenmittel T61 und Bravecto

weltweit vertreibt, damit Tiere

leiden und wir vergiften?

Oder weshalb nehmen sie Bravecto nicht vom Markt

und subventionieren alles, das Leid erzeugt ?

Ist Bravecto nicht ein Betrug und ein

Tötungsmittel statt ein Zecken- und Flohmittel?

Mißbildung durch T61 und Bravecto auch beim Menschen?

Als Grünenthals Contergan vom Markt kam, jagte man das mißbildende und explosiv wirkende DMF (T61, Tanax, T-61 Euthanasia Solution) in die ganze Welt (nur in den USA verboten)

MSD widerspricht sich – “tötet sofort” obwohl die Wirkung erst nach 8 Stunden (solange muss der Floh erstmal im Blut saugen) beginnt! Zecken müssen erstmal am Tierblut 12 Stunden LANGE saugen!

Zitat Beipackzettel MSD Bravecto:” Flöhe und Zecken müssen am Wirt anheften und mit der Nahrungsaufnahme beginnen, um dem Wirkstoff ausgesetzt zu werden. Die Wirkung beginnt bei Flöhen ( C. felis) innerhalb von 8 Stunden, bei Zecken (I. ricinus) innerhalb von 12 Stunden nach Anhaftung”. Eine Satzpassage zuvor rühmen sie ihr Bravecto mit folgender Lüge – Zitat: “sofortige und anhaltende abtötende Wirkung gegen Flöhe (Ctenocephalides felis) über 12 Wochen,
sofortige und anhaltende Zecken-abtötende Wirkung gegen Ixodes ricinus, Dermacentor reticulatus und D. variabilis über 12 Wochen,
sofortige und anhaltende Zecken-abtötende Wirkung gegen Rhipicephalus sanguineus über 8 Wochen.

Damit hat man durch Bravecto das Risiko von Borrelliose, Ehrlichiose, Anaplasmose, Babesiose, FSME genauso häufig als wie wenn man die Zecke nach 12 Stunden entfernt!!! Aber durch Kokosöl, wenn man dieses alle 2-3 Tage in die Fellspitzen gibt oder mit einer Knoblauchzehe an einigen Stellen in das oberflächige Fell verreibt, docken erst gar keine Zecken an!! Vielen hilft auch schon das Bernsteinhalstband, das man allerdings viele Tage bevor es wirkt schon anlegen muss!

https://qualvolle-einschlaeferung.de/rinder-werden-von-der-eu-mit-unserem-steuergeld-pro-stueck-fuer-950-e-subventioniert-damit-die-fleischkonsumenten-die-muslime-an-den-stresshormonen-vergiften-wir-verarmen-besteht-die-eu-aus-d/

https://qualvolle-einschlaeferung.de/eu-deckt_krebsgefahrgrausames-euthanasiemittelt61/

Die MSD behauptet auch dass Bravecto

nicht mißbildend wirken würde

hingegen hier etwas anderes steht:

 

Schottische Studie: Mißbildungen nach Bravecto

UPDATE: Bravecto und Trächtigkeit

In einer schottischen Studie wurden 20 trächtige Hündinnen und deren Welpen untersucht. 10 Hündinnen wurden mit Bravecto behandelt: in 2 Würfen kam es zu Anomalien: Missbildungen (4 Welpen), Kardiale Hypertrophie (2 Welpen), vergrößerte Milz (3 Welpen), Gaumenspalte (2 Welpen). In der Kontrollgruppe traten keine Anomalien auf. Bei den Zuchthunden kam es u.a. zu epileptischen Anfällen, Durchfall und vermehrtem Speichelfluss. Ich würde dieses Ergebnis als teratogen (fruchtschädigend) bezeichnen. Ungeachtet dessen, steht im deutschen Beipackzettel: “Das Tierarzneimittel kann bei Zuchttieren sowie trächtigen und laktierenden Hunden angewendet werden.”  Entnommen aus der Quelle: http://herzfleck-dalmatiner.blogspot.com/p/bravecto-nexgard-simparica.html

 

Weitere Berichte zu Mißbildungen nach Bravecto:

Fall 1 – Organe außerhalb der Bauchhöhle

Bravecto 1000 mg wurde im Februar 2015 einer schwangeren Hündin gegeben und am 18. März 2015 warf die Hündin 6 Welpen. Einer dieser Welpen hatte einen Geburtsfehler (Organe außerhalb Bauchhöhle) und starb. Es wurde keine Behandlung durchgeführt. Der weibliche Hund (Mutter) war nicht betroffen. Der Inhaber berichtete auch Fälle # 2015-BR-00653 und # 2015-BR-00654. Es werden keine weiteren Informationen erwartet.

Fall 2 – 10 Welpen sind innerhalb von 24 Stunden gestorben. Alle Welpen sind am eigenen Speichel erstickt.

Vermutete Nebenwirkung: Bravecto 1400 mg wurde am 14. September 2015 an einen schwangeren Hund (45 Schwangerschaftstag) verabreicht. Am 27. September 2015, als das Weibchen an 58 Tagen der Schwangerschaft war, warf sie frühzeitig 10 Welpen. Alle 10 Welpen entwickelten ein starkes Sabbern und starben innerhalb von 24 Stunden. Die einzige mögliche Exposition der Welpen zu Bravecto war in utero. Es wurde keine Behandlung durchgeführt, und es wurden keine Tests oder Nekropsie durchgeführt.

Fall 3 – Vorzeitige Entbindung

Verdacht auf Nebenwirkung: Bravecto 500 mg wurde im Dezember 2015 an eine schwangere Hündin verabreicht und nach ca. 5 Tagen hatte sie eine vorzeitige Geburt (50 Tage nach der Schwangerschaft) und bekam 10 Frühgeburten. Allerdings sind alle Welpen gestorben (das spezifischen Datum wurde nicht gemeldet). Es wurde keine Behandlung durchgeführt und das Ergebnis des weiblichen Hundes (Mutter) ist unbekannt. Keine Nekropsien wurden bei den Welpen gemacht.

Fall 4 – Sieben Welpen sind nach dem Säugen innerhalb von 1 – 3 Tagen bei dem Muttertier gestorben.

Vermutete Nebenwirkungen: Am 4. November 2014 Die American Society für die Prävention von Grausamkeit gegenüber Tieren berichtet, dass 7 Welpen aus einem Wurf von 8 0-3 Tage nach ihrer säugenden Hündin, welcher Bravecto (über 44 und bis zu 88 Pfund) verabreicht wurde. Ein Welpe starb in der Nacht zum Zeitpunkt der Verabreichung. Drei Welpen wurden am 30. Oktober 2014 um 14.00 Uhr tot aufgefunden, und 3 Jungtiere wurden am 31. Oktober 2014 um 14.00 Uhr tot aufgefunden. Es wurde keine Nekropsie durchgeführt. Das Produkt wurde nicht mit Nahrungsmitteln verabreicht (ELU-Behandlungsprogramm nicht eingehalten). Die Hündin und der überlebende Welpe bleiben asymptomatisch (ohne erkennbare Symptome).

Fall 5 – Mehrfache Deformierungen und Tod

Verdacht auf Nebenwirkungen – Bravecto 500 mg wurde im November 2014 an einen Hund (schwangere Frau) verabreicht und der Hund brachte (sieben Welpen) zur Welt, und einer dieser Welpen hatte einen Wasserkopf, einer hatte einen Gaumenspalt, einen mit einer Fehlbildung des Zwerchfells und vier Waren schwach. Einen Tag nach der Geburt starben sechs dieser Welpen. Keine Nekrose. Der Zustand der Mutter der Welpen ist unbekannt.

Fall 6 – Wurf von 6 Welpen welche innerhalb von 5 Tagen nach Geburt alle verstarben

Vermutete Nebenwirkung, die von der Klinik am 10. Juni 2015 berichtet wurde. Ein 5 Jahre alter, 120 Pfund schwangerer Hund wurde am 21. Mai 2015 mit Bravecto 1400 mg beladen. Der Hund ist ein Farmhund mit 6 gesunden Würfen in der Vergangenheit. 6 Welpen wurden am 28. Mai 2015 geboren. Am 29. Mai wurden 2 Jungtiere tot aufgefunden, am 30. Mai 1 tot aufgefunden, am 01. Juni 2 weitere tot aufgefunden Die letzte starb kurz danach (alle Welpen waren innerhalb von 5 Tagen tot) .

Fall 7 – Deformierte Gliedmaßen und Tod

Vermutete Nebenwirkung: Am 03. November 2015 wurde ein Vertriebsmitarbeiter von MAH auf eine wahrgenommene Nebenwirkung aufmerksam gemacht, die in einer anderen Tierklinik nach der Anwendung von Bravecto auftrat. Die Details zu dieser wahrgenommenen Reaktion (die die Kriterien für ein gültiges unerwünschtes Ereignis erfüllen) wurden am 25. November 2015 erhalten. Zu diesem Zeitpunkt stellte ein Tierarzt fest, dass ein erwachsener Zuchthund mit Bravecto 1400 mg (an einem unbekannten Datum etwa 1 Jahr) behandelt wurde. Die geborenen Welpen (Wurfgröße unbekannt) hatten Gliedmaßendeformitäten (kodiert als Geburtsfehler). Alle diese betroffenen Welpen starben (kodiert als perinatale Mortalität). Nekropsien wurden nicht durchgeführt. 

Fall 9 – Organ außerhalb der Bauchhöle – 2 Tote

Die vermutete Nebenwirkung-Bravecto 250 mg wurde einem schwangeren Hund im Februar 2015 verabreicht und am 18. März 2015 brachte der Hund 3 Welpen zur Welt. Einer dieser Welpen hatte einen Geburtsfehler (Organe aus der Bauchhöhle) und eine entwickelte Inkoordination und beide starben. Es wurde keine Behandlung durchgeführt. Der weibliche Hund (Mutter) war nicht betroffen.

Fall 11 – Innereien außerhalb des Körpers und Tod

Vermutete Nebenwirkungen: Am 29. Dezember 2015 berichtete ein Tierarzt, dass ein erwachsener weiblicher Hund Welpen hatte, die mit Anomalien geboren wurden, nachdem sie mit Bravecto 1000 mg (über 44 und bis zu 88 Pfund) dosiert worden war. Der Besitzer erhielt den Bravecto aus einem anderen Veterinärkrankenhaus. Wegen der vorherigen Beinchirurgie, der Hund wurde chirurgische Implantation von Sperma an der anderen Anlage im September 2015 unter Verwendung von Propofol als Anästhesie. Am selben Tag wurde der Hund mit seiner ersten Dosis von Bravecto behandelt. Der Hund hatte einen geplanten C-Abschnitt auf etwa 03 Nov 2015 und hatte 6 Welpen. Ein Welpe wurde mit seinen Därmen außerhalb seines Körpers geboren, und er überlebte keine 24 Stunden. Ein anderer Welpe hatte ein Glied, das nicht reichen würde, aber es erholte sich mit Hydrotherapie und Massage. Ein dritter Welpe starb innerhalb von 24 Stunden nach der Geburt. Der Hund hat mindestens einen ereignislosen Versuch mit einem anderen Vater vorher 

http://hundefreunde.testalli.de/bravecto-11-faelle-die-der-ema-und-fda-bekannt-sind-und-verschwiegen-werden/

FDA-Problemwarnung: Mögliche neurologische Ereignisse im Zusammenhang mit Isoxazolinen (Bravecto, Simparica, Nexgard, Credelio)

Am Donnerstag, den 20.09.18, hat das Food and Drug Administration Center für Veterinärmedizin (FDA CVM) eine Benachrichtigung für Tierhalter über die Isoxazolin-Klasse von Arzneimitteln (einschließlich Bravecto, Nexgard, Simparica und Credelio) herausgegeben. Laut der Warnmeldung hat die FDA die Daten nach dem Inverkehrbringen überwacht, aus denen hervorgeht, dass bei einigen Tieren nach der Einnahme dieser Produkte Anfälle, Zittern und Ataxie aufgetreten sind. Darüber hinaus arbeitet die FDA mit den Arzneimittelherstellern zusammen, um die Kennzeichnung jedes Produkts so zu aktualisieren, dass “neurologische Ereignisse hervorgehoben werden, da diese Ereignisse in der gesamten Isoxazolin-Produktklasse konsistent beobachtet wurden.” Entnommen aus der Quelle: http://yourpetsneedthis.com/fda-alert-isoxazolines-potential-neurologic-events/

 

Bravecto, Nexgard, Berichte von Simparica ADE,

Januar-März 2018

Hier sind die neuesten Berichte der FDA.

Aus dem FDA-Begleitschreiben: „Afoxolaner und Sarolaner sind nur zur oralen Anwendung bei Hunden zugelassen. Fluralaner ist sowohl für die orale Anwendung bei Hunden als auch für die topische Anwendung bei Hunden und Katzen zugelassen”.

Entnommen aus der Quelle: http://yourpetsneedthis.com/bravecto-nexgard-simparica-ade-reports-jan-mar-2018/

http://yourpetsneedthis.com/resources/bravecto-fluralaner-ade-report-q1-2018/

 

 Stullmisan der Intervet, bzw. MSD befindet

sich seit Jahrzehnten auf den Markt

aber wurde erst 2010 zugelassen!!

Ist Stullmisan von der Intervet, bzw MSD auch so ein Betrug wie T61? Wurde es wirklich zugelassen oder aber wurde Zulassung nur vorgelogen, so wie sie es mit T61 gemacht haben, indem statt der angeblichen Erstzulassung im Jahr 2004, nur die fiktive Zulassung verlängert wurde? Die MSD weiß aber dass Terpentinöl für Katzen & Hunde giftig ist! Beweis http://www.msd-tiergesundheit.de/binaries/2013_4_MSD_Giftkarte_Hund_tcm82-58344.pdf

Viele weitere giftige und tödliche Medikamente der MSD unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/wollen-merck-co-msd-sharp-dohme-ihre-intervet-gmbh-dass-tiere-und-auch-menschen-leiden-oder-weshalb-faelschte-die-msd-die-vioxx-studie-vertreibt-undeklarierte-geschmuggelte-akute-gifte-wie-t/

Das grausame gefälschte T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) zur qualvollen Euthanasie von der Giftschmugglerin Intervet, bzw weltweit vertrieben (nur nicht in den USA) von ihrer Merck & Co (MSD – MSD Animal Health). Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/10454-2/

 

Die Todesfälle der Tiere nach Bravecto,

Nexgard und Simparica haben sich

seit Mai 2018 wieder extrem erhöht!

Wie viele Tiere müssen noch nach Bravecto,

Nexgard und Simparica leiden und/oder sterben?

Bisher starben nach Bravecto, Simparica

und NexGard 3.319 Tiere! 

Werden nur 1 % der Fälle gemeldet?

https://www.isbravectosafe.com/bravectotruefacts-03D.htm

Theoretisch müssten demnach nach Bravecto, Simparica

und NexGard bis August 2018 bereits

331.900 Tiere verstorben sein!

Bis August 2018 litten 28.550 Tiere

nach Bravecto, Simparica und NexGard!

ERNEUERUNG DER MARKTZULASSUNG VON BRAVECTO UND NEXGARD TROTZ DER HOHEN ANZAHL DER BERICHTIGTEN ERNSTEN NEBENWIRKUNGEN UND TODESFÄLLE !

Mehr unter: https://www.facebook.com/groups/411371212394679/

 Demzufolge müssten es jedoch insgesamt alleine bis August 2018

theoretisch 2.855.000 Tiere sein,

die nach Bravecto, Sipmarica & NexGard

z.B. unter den Todesfällen schreckliche

Krämpfe und Epilepsien erleiden mussten!

Wurden Menschen bisher schon durch die Insektizide

von Bravecto, Simparica und NexGard vergiftet?

Der Link wird bald gelöscht sein!

Ist facebook der Sklave von der Intervet/MSD? Denn sämtliche Links funktionieren meistens nur eine kurze Zeit! Sämtliche grausame Videos von den an Epilepsie leidenden Tieren werden regelmäßig von facebook gelöscht!

https://www.facebook.com/groups/411371212394679/permalink/941315589400236/

http://herzfleck-dalmatiner.blogspot.com/p/bravecto-nexgard-simparica.html

Update:

Die Nebenwirkungen und Todesfolgen

die Todesfälle haben sich nach Bravecto seit Mai 2018 um 127 Tiere erhöht, die Nebenwirkungen bei Hunden und Katzen sind nach Bravecto seit Mai 2018 um 493 Tier “Fälle” gestiegen! Die Todesfälle nach Simparica sind seit Mai 2018 um 53 Tiere gestiegen und die Nebenwirkungsmeldungen haben sich seit Mai 2018 erneut um 334 Hunde Fälle erhöht, sowie die Todeszahlen sich nach NexGard um 57 Tiere seit Mai 2018 erneut wieder erhöht haben, wie die Nebenwirkungen von NexGard seit Mai 2018 um 4.199 Hunde Fälle gestiegen sind.

 

EMA: AKTUELLE MELDUNGEN von Nebenwirkungen und Todesfolgen nach Bravecto, NexGard, Simparica der EMA

“Da es sich bei Bravecto um ein zentral zugelassenes Tierarzneimittel handelt, liegt die Entscheidung darüber nicht beim BVL, sondern bei der
Europäischen Kommission”. http://zwergpinscher.online/wordpress/2016/12/28/bravecto-toetet-zecken-floehe-und-ihren-hund/

Bei dem gefälschten grausamen T61 mit der falschen Bezeichnung “zur Euthanasie”

(weil es nur noch ein Tötungsmittel sein darf, das scheinbar nicht sofort tötet, bzw wiederbelebt weil es total gefälscht ist) ist es jedoch das BVL, das die Urkundenfälschung der Intervet/MSD deckt und es mit einer fiktiven Zulassung eisern auf dem Weltmarkt belässt! https://qualvolle-einschlaeferung.de/t61-ist-ein-horror-fuer-tiere-tierbesitzer-erfahrungsberichte-aus-dem-internet-sind-alle-medikamente-der-msd-grausam/

Der Tod nach Bravecto, Simparica und NexGard wird mit

“Ableben” der EMA bezeichnet!

  • Bravecto, authorisiert im Februar 2014, weltweite Berichte mit Verdacht auf Nebenwirkungen in 9.185 Hunden und Katzen, davon sind 2.183 Berichte mit Ableben des Tieres.
  • NexGard, authorisiert im Februar 2014, weltweite Berichte mit Verdacht auf Nebenwirkungen in 17.709 Hunden, davon sind 917 Berichte mit Ableben des Tieres.
  • Simparica, authorisiert im November 2015, weltweite Berichte mit Verdacht auf Nebenwirkungen in 1,656 Hunden, davon sind 219 Berichte mit Ableben des Tieres.

Intervets Rundumschlag & falsche Behauptung:

Alle würden lügen, deren Tiere nach Bravecto an Epilepsie, Lähmungen, Zittern,

unkoordinierte Bewegungen, Schwäche und Todesfällen erlitten!

Selbst die Veröffentlichung der EMA über die Nebenwirkungen und Todesfälle

nachdem sie Bravecto erhielten werden nun durch Versenden von Drohungen und

Unterlassungserklärungen an diejenigen die es veröffentlichen, versendet, wie an mich:

Intervet droht wieder

Unterlassungserklärung Intervet (MSD)

 

Aus der folgenden Quelle entnommen:

https://www.isbravectosafe.com/bravectotruefacts-03D.htm

 

 EMA-Bericht  08-2018 :
– berichtete Nebenwirkungen nach der Verabreichung von Bravecto: 8692
– berichtete Todesfälle nach der Verabreichung von Bravecto: 2056
(Bei Tieren werden nur etwa 1 % aller Nebenwirkungen gemeldet)

Fakt 2 – Nur 1% wird gemeldet
Die Zahl der Hunde- und Katzenbesitzer, die Nebenwirkungen, die sie bei ihren Tieren festgestellt haben tatsächlich an die zuständigen Behörden melden, ist sehr niedrig. Bei Tieren werden nur etwa 1% aller Nebenwirkungen gemeldet. Bei Humanpräparaten werden etwa 10% der Nebenwirkungen gemeldet. Viele Tierärzte kommen ihrer Meldepflicht nicht nach und sowohl Tierärzte wie Besitzer erkennen mutmaßliche Nebenwirkungen nicht. Die tatsächliche Anzahl von Nebenwirkungen ist sehr wahrscheinlich wesentlich höher als offiziell bekannt.
Fakt 3 – Der Beipackzettel *Viele Nebenwirkungen nicht enthalten *Anwendung bei Welpen
A. Im Beipackzettel von Bravecto (Tablette) werden nur die folgenden Nebenwirkungen genannt: “Milde und vorübergehende gastrointestinale Effekte wie Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit und vermehrter Speichelfluss, Lethargie.“ Die von einer Vielzahl von Besitzern berichteten schwerwiegenden Nebenwirkungen von Bravecto, stehen nicht im Beipackzettel (siehe unter “Fakt 4”).B. Unterschiedliches Mindestalter für die Anwendung bei Welpen

Auf dem europäischen Beipackzettel steht: “Das Tierarzneimittel sollte nicht bei Welpen unter einem Alter von 8 Wochen und bei Hunden mit einem Gewicht unter 2 kg angewendet werden, da entsprechende Daten nicht vorliegen.“ (Ende des Zitats).
Auf anderen Beipackzetteln, wie in USA, steht etwas ganz anderes: “Vorsichtsmaßnahmen: Bravecto hat sich in der Anwendung bei Welpen unter 6 Monaten über einen 12-Wochen-Zeitraum nicht bewährt.” (Ende des Zitats) – Eine weitere Erklärung wird nicht geliefert. Warum dürfen Welpen in Europa bereits mit 8 Wochen mit dem Gift behandelt werden, während andere Länder 6 Monate als Mindestalter festlegen?

Fakt 4 – Viele andere Nebenwirkungen?
Hundebesitzer berichten nach der Verabreichung von Bravecto viele andere schwerwiegende Nebenwirkungen:1. Übermäßiger Durst 2. Dehydrierung 3. Übelkeit 4. Hecheln 5. Rosa verfärbte Haut 6. Sehr warme Pfoten 7. erschwerte/beschleunigte Atmung 8. Atemnot (Herzrhythmusstörungen) 9. Veränderung des Verhaltens (Angst, Aggression) 10. Niedrige Anzahl roter Blutkörperchen (Anämie) 11. Hohe Anzahl weißer Blutkörperchen 12. Abnorme Leberwerte 13. Abnorme Nierenwerte 14. Gewichtsverlust 15. Blutiges Erbrechen 16. Blutiger Durchfall 17. Darmblutung 18. Bauchschmerzen 19. Erhöhte Herzfrequenz 20. Verlust des Bewusstseins 21. Konditionsverlust 22. Entzündung des Magens und / oder des Darms 23. Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) 24. Entzündung der Gallenblase 25. Hohes Fieber 26. Entzündungen der Haut 27. Haarausfall 28. Leberfunktionsstörungen 29. Leberversagen 30. Nierenfunktionsstörung 31. Nierenversagen 32. Muskelschwäche 33. Muskelzittern. 34. Krampfanfälle / Epilepsie 35. Sehverlust 36. Blindheit 37. Herzstillstand 38. Plötzlicher Tod
Fakt 5 – Mangelnde Informationen
Viele Tierärzte geben keine Beipackzettel mit, wenn Sie Bravecto verkaufen. So werden wichtige Informationen über das Pestizid vorenthalten. Viele Tierärzte informieren auch nicht über mögliche Risiken und Nebenwirkungen. Auf dem Beipackzettel heißt es beispielsweise: “Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender: “Bewahren Sie das Tierarzneimittel bis zur Anwendung in der Originalverpackung auf, um Kindern den direkten Zugriff zu verwehren. Bei der Handhabung des Tierarzneimittels nicht essen, trinken oder rauchen.
Nach der Anwendung des Tierarzneimittels die Hände sofort gründlich mit Wasser und Seife waschen.
Fakt 6 – Sehr giftig für Wasserorganismen
Aus dem “Sicherheitsdatenblatt” MSDS Bravecto / MSD Animal Health Gefahrenkennzeichnung: „R50 Sehr giftig für Wasserorganismen”.
Fakt 7 – Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:
Parasiten müssen mit der Nahrungsaufnahme auf dem Wirt beginnen, um gegen Fluralaner exponiert zu werden. Deshalb kann ein Risiko der Übertragung von Krankheiten durch Parasiten nicht ausgeschlossen werden.
Sehr seltsam – ist das nicht der Grund, warum dieses Mittel angewendet wird?
Fakt 8 – Bravecto und Krampfanfälle / Epilepsie
Auf der Internetseite von MSD/MERCK wurde die folgendes zu Bravecto veröffentlicht: “Mit Vorsicht anzuwenden bei Hunden mit Anfällen in der Vorgeschichte. Krampfanfälle wurden bei Hunden, die Fluralaner erhielten, auch ohne Anfälle in der Vorgeschichte beobachtet.“(Ende des Zitats). Dennoch sind “Krampfanfälle” und “Epilepsie” nicht im Beipackzettel vermerkt.
Fakt 9A – Giftstoff jetzt auch bei Hühnern
Der Giftstoff Fluralaner ist nun auch als Mittel für Hühner erhältlich.
Trotz der sehr hohen Anzahl an gemeldeten Nebenwirkungen vom Giftstoff Fluralaner im Floh- und Zeckenmittel Bravecto hat die Europäische Arzneimittel Agentur (EMA) im Sommer 2017 an MSD Animal Health die Genehmigung erteilt, das das Mittel Exzolt mit dem selben aktiven Giftstoff auf den Markt gebracht werden darf. Dieser dient der Bestreitung der Blutlaus bei Hühnern und wird dem Trinkwasser beigefügt. Das ist sehr bedenklich nach der dubiosen Reputation von Fluralaner und kurz nach der Eierkrise in Europa, die um das vergleichbare, umstrittene Giftmittel Fipronil ging, welches zufälligerweise auch in Zecken- und Flohmittel (u.a. Frontline) enthalten ist.

Fakt 9B – Hersteller MSD/MERCK bestreitet weiterhin die Nebenwirkungen
Der 11 Wochen alte Welpe Qrispy wurde mit Bravecto behandelt und wurde innerhalb von 15 Stunden nach Gabe so krank, das er fast gestorben wäre. Eins von vielen Beispielen. Immer wieder werden Hunde krank oder sterben sogar nach der Gabe des Zecken- und Flohmittels Bravecto. Weltweit haben TV-Sender schon über diese Nebenwirkungen berichtet, die vermutlich von diesem Mittel verursacht worden sind.
Leider weigern sich noch immer viele Tierärzte einen Zusammenhang mit der Gabe von Bravecto zu erkennen, weil sie oft eine andere Diagnose für die Krankheit oder die Todesursache finden.Bemerkenswerte Haltung. Auch MSD/Merck will keine Zusammenhänge sehen, aber das ist nicht verwunderlich…. Übrigens sind es aber immer mehr Tierärzte, die in ihrer Praxis Hunde und Katzen mit schweren Nebenwirkungen haben oder sogar welche, die nach der Gabe sterben. Und die danach beschließen, dieses umstrittene Mittel in ihrer Praxis nicht mehr zu verkaufen.
Fakt 9C – Dr. Judy Morgan – BRAVECTO-PLUS
Es ist wirklich unglaublich, aber wieder möchte MSD Animal Health (Intervet) ein neues Produkt auf den Markt bringen (Pipetten / Spot-on für Katzen), welchem zu dem giftigen Wirkstoff “Fluralaner” noch ein zusätzliches Toxin “Moxidectin” beigefügt wird. Und das, obwohl schon so viele negative Erfahrungen mit beiden Toxinen bekannt sind.

 

Die Regierung von Oberbayern (CSU) ist zuständig

für die Futtermittelüberwachung  

und auch für “Catosal” aus purer Säure & T61

aus purem UNDEKLARIERTEM

akut toxischem DMF sowie auch für

die Nervengifte NexGard, Comfortis,

Simparica, NexGard Spectra und

von der MSD für Bravecto, Panacur,

Finadyne RPS, Cobactan 2,5%!

Selbst Schweine- und Rindermedikamente von der MSD

werden den Hunden vom Tierarzt gespritzt

mit der Nebenwirkung: TOD!

Die Medikamente dürfen aber gar nicht

umgewidmet werden, wenn es Ersatzmedikamente gibt,

weshalb der Tierarzt haftet, wenn er es trotzdem tut!

Cobactan 4,5 % wurde nicht umsonst aus den Handel genommen

file:///C:/Users/Gaby/Downloads/Cobactan%204,5%25.pdf

Tierbesitzer sollen Unterlassungserklärung von Zoetis

unterschreiben: Tötet die Tollwutimpfung

von Zoetis Tiere durch Verbluten? 

 

Doch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft BMEL

/BVL (für Verbraucherschutz) Christian Schmidt CSU nehmen es, wie auch das

gefälschte grausame lähmende Ätzmittel T61 aus 1961 partou nicht vom Markt!

Jedoch hat nun eine Freundin von uns einen tollen Erfolg erzielt: Die Tierärztin, die Cobactan 2,5% von der MSD einem Hund injiziert hat, der verstarb, muss nun für die Umwidmung hohe Bußgelder bezahlen! Cobactan 2,5 % kann nicht umgewidmet werden, denn es gibt Ersatz Antibioitka!  Auch hat sie es geschafft, dass vom Landesamt der Tierärztin ein Bußgeldbescheid zugestellt wurde, die nun auch einen hohen Betrag wegen dem Einsatz von Humanarzneimitteln wie  MCP-Tropfen und MCP-Injekt bezahlen muss! Cobactan 4,5 % wurde aus dem Handel genommen – nicht umsonst!

„MSD/MERCK&CO/INTERVET INTERNATIONAL: Giftige Anti-Zecken-/Flohmittel “BRAVECTO” sollte sofort aus dem Handel genommen werden” – Jetzt unterschreiben! via

https://www.change.org/p/msd-merck-co-intervet-international-giftige-anti-zecken-flohmittel-bravecto-sollte-sofort-aus-dem-handel-genommen-werden?recruiter=12903791&utm_source=share_petition&utm_medium=twitter&utm_campaign=psf_combo_share_initial.pacific_abi_gmail_send.variation.pacific_abi_select_all_contacts.select_all.pacific_email_copy_en_gb_4.v1.pacific_email_copy_en_us_3.control.pacific_email_copy_en_us_5.v1.lightning_share_by_medium_message.share_by_medium.lightning_2primary_share_options_more.variant&utm_term=psf_combo_share_initial

 

Sterben  Katzen und Hunde wie die Fliegen

an den Nervengiften und Kontakt- und Fraßgiften

Bravecto, NexGard, Comfortis,

Simparica und NexGard Spectra?

Sollen wir durch die Insektizide, die

sich bei unseren Tieren im Fell

befindet wie im Kot vergiften?

Wurden Menschen bereits durch Bravecto,

NexGard oder Simparica vergiftet?

Die weltweiten Vergiftungsfälle

Mehr unter:

https://www.facebook.com/groups/411371212394679/permalink/941315589400236/

 

Neben den für mich sehr gefährlichen Insektiziden Bravecto, Siparica undNexgard sollen auch Stronghold und Advantix (nicht bei Hunden verwendet werden mit einem MDR 1 Defekt wie z.B. Collie (Kurz-Langhaar), Australian Shepherd, English Shepherd, Sheltie, Bobtail,
Border Collie, Weißer Schäferhund, Wäller, Longhaired Whippet und Silken Windhound, BorderCollie, American Collie,   homozygot betroffenen Hunde am häufigsten bei der Rasse Longhaired Whippet (12,5 %) zu finden, gefolgt von den Rassen
Shetland Sheepdog (7,7 %) und Australian Shepherd (5,6 %). Bei den getesteten
Bearded Collies war kein einziges homozygot betroffenes Tier dabei und nur 2,7 %
wurden als Trägertiere identifiziert.) gehören zu den besser verträglichen Insektiziden,  die sich bereits viele Jahre bewährt haben! Trotzdem ist es nicht auszuschließen dass auch hier Unverträglichkeiten vorkommen könnten – kranken Tieren darf man selbst diese harmloseren Insektizide nicht verabreichen noch dazu nicht Hunden mit einem MDR 1 Defekt!

Mehr unter: http://oldsite.laboklin.de/pdf/de/news/laboklin_aktuell/lab_akt_0912.pdf

 

Aber auch andere Arzneimittel führen

bei bestimmten Rassen zu Vergiftungen

Aber auch Milbemycinoximpräparat Milbemax®. Neben Milbemycinoxim enthält Milbemax® Praziquantel und wird laut Herstellerangaben oral als Anthelmintikum und zur  Herzwurmprophylaxe eingesetzt. In einer Studie in den USA zeigten Ivermectinsensitive Collies bei oraler Applikationsform. bereits bei einer geringen Dosiserhöhung gegenüber den Herstellerangaben neurologische Symptome (vermehrte Salivation (Anmerkung: Speicheln das ein Vergiftungssymptome ist), Koordinationsstörungen etc.). Für viele weitere Arzneigruppen wird eine Interaktion mit dem MDR1-Transporter in Zellkulturen bzw. Tiermodellen (knock-out Mäusen) angegeben bzw. vermutet. Dazu gehören diverse Zytostatika, Herzglykoside, Antiepileptika, Opioide, Steroidhormone, Antiemetika, Antiacida, Antiviral-wirksame Substanzen, Antibiotika und Antimykotika, immunsuppressiv wirkende Medikamente (Cyclosporine) und andere mehr (z.B. Acepromazin). Die Washington State University empfiehlt bei der Anwendung von Acepromazin (in D z. B. Vetranquil®) und
Butorphanol (in D z. B. Torbugesic®) bei Trägertieren eine Dosisreduzierung um 25% und bei homozygot betroffenen Tieren eine Dosisreduzierung um 30% bis 50%, da
beide Wirkstoffe zu einer vertieften und verlängerten Sedation führen können. Für den
Einsatz von Buprenorphine (in D z.B. Temgesic®) wird keine Dosierungsempfehlung für betroffene Hunde angegeben, obwohl eine Interaktion mit dem MDR1- Transporter vermutet wird. Weitere Hinweise auf Interaktionen des MDR1-Transporters mit Arzneistoffen finden sich auch in der Literatur (z.B. Plumb´s veterinary drug handbook 2008).

Entnommen aus der Quelle: http://oldsite.laboklin.de/pdf/de/news/laboklin_aktuell/lab_akt_0912.pdf

Bravecto Wirkungsweise

Kopie aus der Quelle: https://www.artgerecht-tier.de/hunde/d-bravecto-1413930582

Denn erstens wirkt Fluralaner systemisch gegen Flöhe und Zecken. Das heißt, der Wirkstoff wird über die Magen- und Darmschleimhaut und anschließend über die Blutbahn im gesamten Körper des Hundes verteilt. Die Parasiten müssen über eine Blutmahlzeit mit Fluralaner in Kontakt kommen, sprich am Wirt saugen. Flöhe werden dann innerhalb von 8 Stunden und Zecken innerhalb von 12 Stunden getötet.

Und hier liegt das Problem. Man erreicht nicht, was man erreichen will: Während der Nahrungsaufnahme der Parasiten auf dem Wirt  „(…) kann ein Risiko der Übertragung von Krankheiten durch Parasiten nicht ausgeschlossen werden.“ Das gibt der Hersteller zu (www.msd-tiergesundheit.de/products/bravecto/bravecto.aspx). Aber genau darum sollte es doch gehen.

Zweitens hat Bravecto keine repellierende, d. h. abwehrende Wirkung. Für diese bräuchte man ein zweites Medikament, also eine weitere unnötige toxische Mehrbelastung des Hundes. Man überlege einmal: Da wird ein Tierarzneimittel lobgepriesen, das keinerlei Abwehreffekt gegen Flöhe und Zecken besitzt und damit keinen Schutz vor Übertragung von Erregern bietet. Abhilfe würden vermutlich aus Sicht der Pharmalobby „Schutz“impfungen schaffen. Diese implizieren zusätzliche gesundheitliche Belastungen für den Hund und sichere Einnahmequellen für Tierärzte und Pharmaindustrie. Hier werden offenbar bewusst Vertrauen und Gutgläubigkeit der Tierhalter ausgenutzt, um einen geschäftlichen Vorteil zu erlangen. Eine perfide Vorgehensweise!

Drittens basiert das lange Wirkungsintervall von Fluralaner auf bestimmten pharmakokinetischen Eigenschaften (Pharmakokinetik = Gesamtheit aller Prozesse, die ein Arzneistoff im Körper erfährt):

  • starke Anreicherung vorzugsweise im Fettgewebe, gefolgt von Leber, Niere und Muskeln
  • relativ langsame Konzentrationsabnahme im Plasma (Halbwertszeit 12 Tage)

Der Wirkstoff verbleibt demnach lange im Körper des Hundes. Übergewichtige oder fettleibige Hunde sind hinsichtlich toxischer Anreicherungen stärker gefährdet als normalgewichtige Hunde (dito der Mensch).

Wird die Anwendung wie empfohlen alle drei Monate wiederholt, könnte es möglicherweise zu Kumulationseffekten kommen. Der Körper wird das „Zeug“ nie los, Leber und Niere müssen ständig auf Hochtouren arbeiten. Kaum eine Chance zur Entgiftung. Stattdessen drohen längerfristige Leber- und Nierenschäden mit entsprechenden Symptomen und Krankheitserscheinungen.

In diesem Sinne ist der Hund wahrlich auf den Hund gekommen!

Auch eine Giftbelastung des Gehirns mit Fluralaner bei Hunden kann nicht eindeutig ausgeschlossen werden: Fluralaner wirkt hemmend auf das Nervensystem der Flöhe und Zecken, indem es die Nervenreizleitung an den Zellmembranen blockiert. Die Parasiten werden gelähmt und sterben daran.

Wirklich nur für die Parasiten giftig?

Genauer: Fluralaner besitzt eine Affinität zu sogenannten GABA(y-Aminobuttersäure)- und Glutamat-Rezeptoren. Durch „Ansteuern“ dieser Rezeptoren öffnen sich die Chlorid-Kanäle in den Zellmembranen von Nerven- und Muskelzellen. Der Chlorid-Einstrom in die Zelle erhöht sich und die  Hyperpolarisation der Zellmembran verhindert eine Erregungsweiterleitung. Dieser Vorgang umfasst alle Körperteile und Organe (Gliedmaßen, Atmungsorgane etc.).

Die genannten Rezeptoren existieren jedoch genauso im Gehirn des Hundes (und aller anderen Säugetiere). GABA-Rezeptoren sind weit verbreitet im ZNS (Gehirn und Rückenmark), der Nervenbotenstoff GABA macht hier ca. 30% der Neurotransmittermenge aus! Er ist der wichtigste inhibitorische (hemmende) Nervenbotenstoff beim Menschen.

Eine intakte Blut-Hirn-Schranke schützt das ZNS – und damit auch die GABA-Rezeptoren – vor toxischen Substanzen bzw. Verbindungen. Ob Fluralaner die Blut-Hirn-Schranke wirklich nicht überwinden kann, ist jedoch nicht eindeutig geklärt. Anthelmintika (Entwurmungsmittel) mit Avermectinen als Wirkstoff funktionieren offenbar nach dem gleichen Prinzip wie Fluralaner. Auch sie hemmen das Nervensystem aufgrund ihrer Affinität zu GABA-Rezeptoren.

Deshalb im Folgenden einige Zitate zur Wirkung von Avermectinen:

„Zudem ist die intakte Blut-Hirn-Schranke bei Vertebraten kaum permeabel für Avermectine, es kommt aber trotzdem auch an Neuronen des Gehirns von Säugetieren zu einer Verstärkung GABA-erger Prozesse …“, so eine Dissertation der Universität München aus dem Jahre 2011(http://edoc.ub.uni-muenchen.de/13502/1/Schnerr_Cornelia_U.pdf).

Im Klartext: Obwohl eine intakte Blut-Hirn-Schranke im Gehirn von Säugetieren für Avermectine – kaum! – durchlässig sein soll, treten bei Verabreichung dieses Mittels verstärkt Reaktionen an den GABA-spezifischen Nervenzellen auf. Ganz so undurchlässig ist die Blut-Hirn-Schranke dann wohl nicht! Beispielsweise Vögel (insbesondere Finken und Wellensittiche) reagieren auf dieses Mittel mit Abgeschlagenheit. Für Hunde mit dem sogenannten MDR1-Defekt können geringe Mengen bereits tödlich sein!

„Da GABA auch im Gehirn von Säugern vorkommt, wird die Bindung an GABA-Rezeptoren auch als Ursache für die toxischen Wirkungen der Avermectine angesehen …“ (Zoonosepage veterinär).

Avermectine sind lipophile (Fett liebende) Verbindungen, deshalb

„… können Avermectine durch die Membranen jeder intakten Blut-Hirn-Schranke diffundieren.“ (http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?clinitox/toxdb/SWN_022.htm?clinitox/swn/toxiswn.htm)

Zellmembranen bestehen bekanntlich großteils aus Fettmolekülen!

Gefahr der Akkumulation

Interessant ist in diesem Zusammenhang eine Veröffentlichung über Avermectine (Kurzfassung) von Dr. Andreas Becker. Er erwähnt neurodegenerative Veränderungen im Stamm- und Kleinhirn von Beagles bei einem 53 Wochen dauernden Versuch mit Avermectin! Langzeitschäden können demnach nicht ausgeschlossen werden. Und zwar weder für Avermectine noch für Isoxazoline (Fluralaner), die nach demselben pharmakokinetischen Prinzip „arbeiten“. Die Aussagen zu möglichen Nebenwirkungen dieser Medikamente stützen sich vermutlich auf kürzer angelegte Experimente als das oben genannte. So wird zwar die akute toxische Belastung erfasst, nicht jedoch Kumulationswirkungen der Substanzen.

„Es gilt die von dem niederländischen Toxikologen Henk Tennekes wieder in Erinnerung gerufene Haber`sche Regel: Bei Kumulations- oder Summationsgiften ist die erzeugte Wirkung das Produkt aus Konzentration und Einwirkzeit, wenn keine Eliminierung oder Abbau des Wirkstoffs erfolgt. D. h. wenn die tödliche Menge eines solchen Giftes 365 Gramm pro Tag ist, tritt der Tod ebenso bei einer täglichen Aufnahme von 1 Gramm in einem Jahr ein. Bei der Zulassung des Avermectins “Ivermectin” durch die EMA (European Medicines Agency) wurde nur die akute Toxizität berücksichtigt. Bei einem 53-Wochen Versuch an Beagle Hunden mit dem Avermectin “Eprinomectin” wurden bereits 1994 neurodegenerative Veränderungen im Stamm- und Kleinhirn festgestellt.“

www.pan-germany.org

Überhaupt stellt sich die Frage, warum Bravecto nicht ebenso als Anthelmintikum verkauft wird? Lässt sich mit zwei getrennten, vermeintlich spezifisch wirkenden Antiparasitika mehr Gewinn machen?

Noch einige Worte zur internationalen Bedeutung von Fluralaner.

Medikamente wie Valdecoxib und Parecoxib als selektive Cyclooxigenasehemmer in nichtsteroidalen Antirheumatika gehören derselben Wirkstoffgruppe an wie Fluralaner, nämlich den Isoxazolinen.

Valdecoxib ist seit 2005 nicht mehr zugelassen. Parecoxib wurde in der Schweiz aus Sicherheitsbedenken vom Markt genommen, in den USA hat dieses Medikament keine Zulassung. In Deutschland ist Parecoxib allerdings noch auf dem Markt. Jeder Leser bilde sich selbst sein Urteil …

Dr. Frauke Garbers, Biologin

Neue Information des BVL: Neues zu Bravecto®

Quellen:

http://www.msd-tiergesundheit.de/products/bravecto/bravecto.aspx

http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/medicines/veterinary/medicines/002526/vet_med_000285.jsp&mid=WC0b01ac058001fa1c

http://www.hunde-ratgeber.eu/neues-zeckenmittel.html

http://ec.europa.eu/health/documents/community-register/2014/20140211127740/anx_127740_de.pdf

http://de.wikipedia.org/wiki/GABA-Rezeptor

http://de.wikipedia.org/wiki/COX-2-Hemmer

http://de.wikipedia.org/wiki/Braune_Hundezecke

23.05.2017

 

Entnommen aus der Quelle: https://www.artgerecht-tier.de/hunde/d-bravecto-1413930582

Sollen erst Tiere leiden und anschließend wir –

sowie durch Tierversuche oder durch das

grausame gefälschte T61 der MSD?

https://www.facebook.com/PlanetPaws.ca/videos/307373646717180/UzpfSTE5OTYwMjA1MDA2MTg5NjU6MjE4MTc1MDI3ODcxMjY1Mg/

Gegen Fuchsräude gibt es das weniger akut giftige Stronghold für Hunde und Katzen!

Dennoch sollte man nicht außer Acht lassen, dass vielen Tieren bereits gegen Sarcoptes (Fuchsräude) das Exner Petguard geholfen hat. Das Problem ist, dass die Tiere lange nass sind und dass meine Katze sich permanent das Zuckerzeug aus dem Fell geleckt hat, das dann natürlich unwirksam wird und durch den Zucker Gärungen gibt weil die zuckervergärenden Bakterien daraufhin explodieren (aber auch vieles an Futter enthält undeklarierten Zucker, der Tiere krank mach – aufspüren kann man den Zucker mit Urinteststreifen und dem Glucosefeld darauf). Deswegen ist es mühsam – das Fell verklebt zudem, das jedoch Sinn der Sache ist und somit die Milben absterben.  https://www.zooplus.de/shop/hunde/ungezieferschutz/weitere/3146

Vorsicht vor Pyrethrum /Permethrin / Pyrethrim

Es ist hochgiftig und wird nun sogar schon in Hundebetten hineingearbeitet! Lassen Sie Ihren Hund oder Katze nicht an Insektiziden vergiften! Greifen Sie zu natürlichen Substanzen die wir hier auch auf unserer Seite beschreiben haben (bei Hunden Knoblauchzehe im Fell verreiben oder Lavendelöl an drei Stellen im Fell verteilen) falls die ungeschliffene Bernsteinkette nichts geholfen hat. Vielen Tieren hilft diese jedoch wie auch Kokosfett, das man nur in kleinen Mengen in die Haarspitzen an mehreren Stellen alle paar Tage verteilen sollte. Katzen sind sehr empfindlich mit den ätherischen Ölen aber auch gegen Pestizide wie Hunde auch. Deswegen testen Sie immer nur erstmal 1 Tropfen aus! Teebaumöl vertreibt ebenso Milben und andere Hautparasiten.

 

Stronghold oder Advocate sind altbewährte Insektizide

neutologische Störungen, Vergiftungen,

Epilepsie und Lähmungen kommen nicht oder kaum vor

Wie kann es sein, dass es Tierärzte gibt, die Stronghold dann auch noch mit anderen Insektiziden kombinieren? Man kann doch nicht mehrere Insektizide gleichzeitig verwenden und dann auch noch das Tier mit Cortison behandeln, noch dazu wenn es eh schon an der Räude leidet! Durch die Abwehrschwäche und Cortison werden alle Infektionen – wie auch Darminfektionen begünstigt! Sind es Zionisten, die viel Leid der Tiere und die Menschen dadurch vergiften wollen oder sind Tierärzte (und Humanmediziner) so unfähig? Denn die Insektizide befinden sich auch in geringen Mengen im Fell und in hohen Mengen (ca. 99 % und mehr) im Kot! Weshalb gibt es keinerlei Warnungen der Giftproduzenten? Weshalb wird in ihre Produktinformationen nicht davor gewarnt, dass sich diese Insektizide im Kot befinden und dieser nicht in Wiesen noch dazu nicht in Naturschutzgebieten liegen bleiben dürfte oder weshalb soll der giftige Kot nicht auf dem Giftmüll deponiert werden? Weil es hier auch so wie mit dem geschmuggelten T61 der MSD (Intervet) ist? Je giftiger desto eher muss in den Boden? Oder weshalb soll man die mit dem Ätzmittel T61 ermordeten Tiere in die Erde begraben? Damit wir “schön” vergiften nachdem die Tiere daran Todesqualen erlitten haben?

 

Ist es Ziel, dass mit NexGard, Bravecto, Comfortis, Simparica und NexGard die Tiere leiden sollen und anschließend wir? So wie man es durch Tierversuche praktiziert und durch andere Pestizide, die sich bereits in unserem Urin befinden, weil unsere Nahrungsmittel damit verseucht wurden! Seit 1944?

 

Begann 1957 der Holocaust an uns durch Contergan

und für die Tiere mit Catosal von Bayer?

Seit wir über Catosal berichteten, kann im gesamten Internet kein Beipackzettel mehr abgerufen werden! Ist CliniPharm Ausläufer der zionistischen  Pharma? Sie ignorieren dass T61 falsch zusammengesetzt ist! Sie ignorieren auch wie ich meine die Wirkung von Catosal! Hier wundert man sich, dass die Hamster an Pilze leiden, wenn man diesen auch noch die PURE SÄURE Catosal in die Infusion hineinjagt. Ist es nicht allgemein bekannt, dass durch Säuren das Pilzwachstum angeregt wird? https://www.das-hamsterforum.de/index.php?page=Thread&threadID=111441

Vorgeschädigte oder magenkranke Tiere können auf Säuren an einer Gastritis erkranken und eine Osteoporose durch den dadurch ausgelösten Calciummangel, sowie sie sogar aufgrund einer dadurch hervorgerufenen Azidose sterben können!

Kater Schnurri erbrach durch Catosal am nächsten Tag Blut durch die krasse Säure weil sein Magen vorgeschädigt war. Jedoch auch Homöopathen können mit ihren sämtlichen “Gesundheitsmittelchen eine Übersäuerung verursachen, weil sich in den Präparaten wie Hagebuttenpulver, Vitaminen und sonstigem Zeug endlos viel Zucker befindet, sowie Säuren. Dann braucht man sich nicht mehr zu wundern, wenn die Tiere an einer Arthrose und HD leiden, die durch die Säure bedingt sein kann. Tierärzte widmen Catosal verboten um, obwohl es nur für Rinder zugelassen ist, sowie sie es auch mit allem anderen machen insb. dem Nervengift für Hunde Metronidazol. Verschweigt vetpharm auch dies wie sie die falsche Deklaration von dem Horror T61 (Tanax, T-61 Euthanasia) zur Euthanasie verschweigen?   https://qualvolle-einschlaeferung.de/tierquaelerei-der-taurinwahnsinn-forderung-ans-bvl-wegen-gefaehrlichem-futter/. Metronidazol nach Vetpharm https://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00000044/3481__F.htm  Obwohl für Metronidazol die Zulassung erloschen ist: http://www.animal-health-online.de/print/mrl.htm  Die armen Rinder! Tierärzte müssen haften wenn sie Catosal  anderen Tieren hineinjagen.

 

Weil die CSU die amerikanische MSD ist

und Tiere und Menschen vergiften möchte?

So wie sie das durch T61 zur Euthanasie wollen oder weshalb schmuggeln sie ein akut toxisches Ätzmittel in T61 hinein? Die Giftschmugglerin Intervet gibt dann die verbotene Anleitung: Die toten Tiere in die Erde zu begraben, nachdem die Tiere statt eingeschläfert scheinbar bei vollem Bewusstsein trotz Narkose verätzt und erstickt wurden oder weshalb zucken die Tiere sogar manchmal stundenlange? Auch die histopathologischen Veränderungen deuten darauf hin, dass die Tiere bei vollem Bewusstsein ersticken, denn weshalb gibt es sonst die “Lungenstauung”, die doch nur durch die Erstickung geschieht?!

https://www.cducsu.de/veranstaltungen/referenten/hanspeter-quodt

 

Wurde deswegen die Vioxx Studie von der MSD gefälscht,

damit viel Leid entsteht? So wie sie es durch das

gefälschte T61 an Tieren verursachen?

Regiert die MSD Quodt die CDU/CSU?  Sollen wir alle vergiften an den “Medikamenten”, an denen die Tiere leiden müssen? Im Horror “Medikament” T61 zur qualvollen gelähmten wiederbelebenden Verätzung und Erstickung von alten und kranken Tieren befindet sich als HAUPTANTEIL ein schreckliches verbotenes Gift, das nach verbotener Anleitung VERBOTEN durch die toten Tiere in die Erde soll und das seit 1961 auf der ganzen Welt (nur in den USA ist das Teufelszeug T61 verboten!)!!! Die MSD fälschte die Vioxx Studie, weswegen es bis 55.000 Tote und 139.000 Herzinfarkte gab:  https://www.welt.de/wirtschaft/article13732004/Deutsche-Schmerzmittel-Opfer-bleiben-aussen-vor.html

Tierärzte injizieren Finadyne RPS den Schweinen, Rinder und Pferde, die daran versterben können einfach den Hunden, obwohl es für diese zusätzlich der starken Säuren für Hunde durch Phenol akut toxisch ist! Sie müssen dafür haften wenn die Hunde versterben oder erblinden !

 Die Zulassung von Finadyne RPS ruht

endlich! Es wurde lange genug gedeckt

wie scheinbar alles der MSD

und ist es noch so grausam und falsch deklariert

wie das wiederbelebende explosive

T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Soution)!

Das Landesamt Niedersachsen (LAVES) hat einem Rechtsanwalt zweimal die Akteneinsicht versagt. Ein weiteres Schreiben warum der arme Hund, der verstorben ist “Finadyne RPS 83 mg/ml” injiziert bekam reagiert das Landesamt nicht auf das Schreiben! Auch bezüglich der  “Hexal-MCP-Tropfen 1mg/ml” ( die es aber von Hexal nicht gibt) reagiert das Landesamt nicht auf die Schreiben von einem Rechtsanwalt!

Aktuell ruhen folgende Zulassungen Diethanolamin-haltiger Tierarzneimittel; die Ruhensanordnung ist erst bestandskräftig, wenn innerhalb der Widerspruchsfrist kein Widerspruch eingelegt wurde:

Flunixin-Meglumin-Injektionslösungen

Präparat Zulassungs-nummer Zulassungsinhaber Mitvertreiber

 

Actiflun RPS

 

401619.00.00

 

Bimeda a Division of Cross Vetpharm Group Ltd. Ecuphar GmbH
Cronyxin RPS 401464.00.00 Bimeda a Division of Cross Vetpharm Group Ltd. Dechra Veterinary Products Deutschland GmbH
Finadyne RPS 83 mg/ml 400773.00.00 Intervet Deutschland GmbH
Flunixin 50mg/ml 401186.00.00 Norbrook Laboratories Limited Bayer Vital GmbH
Meflosyl 400513.00.00 Zoetis Deutschland GmbH
NIGLUMINE 50 mg/ml 401141.00.00 Laboratorios Calier S.A. alfavet Tierarzneimittel GmbH
Paraflunixin RPS 50 mg/ml 400663.00.00 Norbrook Laboratories Limited IDT Biologika GmbH
Wellicox 401697.00.00 CEVA TIERGESUNDHEIT GmbH

Entnommen aus der Quelle: https://www.bvl.bund.de/DE/05_Tierarzneimittel/05_Fachmeldungen/2018/2018_11_29_Fa_Flunixin.html?nn=1471850

 

Cobactan 2,5 %:Cobactan 4,5% wurde aus dem Handel genommen – nicht umsonst ABER das gefälschte qualvolle wiederbelebende Ätzmittel T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) und Bravecto der MSD soll weiterhin die Tiere lebendig unter den größten Qualen verätzen lassen und sie langsam ersticken! Ausführlich beschrieben am Ende der Seite unter:

https://qualvolle-einschlaeferung.de/w-e-l-t-s-k-a-n-d-a-l-intervets-t61-tanax-besteht-aus-akut-toxischem-dmf-pur-das-bvl-schuetzt-das-undeklarierte-das-eine-akute-toxizitaet-dermal-inhalativ-besitzt-reproduktionstoxis/

In der Schweiz wurde Cobactan® DC ad us. vet. (wie auch anderswo?) aus dem Handel genommen https://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/old/05000000/00056875.01?inhalt_c.htm

Die Wirkstoffe sind m. E. qualvoll und enthalten Salzsäuren, toxisches Phenol, Frostschutzmittelzusätze usw….! Wie auch das in Deutschland erst im Jahre 2013 vom Markt genommene Finadyne 16,60, das in der Schweiz für Hunde bereits im Jahr 2003 vom Markt genommen wurde und die Zulassung erloschen ist! Weshalb setzen sie denn sonst Phenol zu, wenn es doch toxisch ist für Hunde und auch Katzen? Oder weshalb wird die intravenöse Injektion bei Rinder von Finadyne RPS nicht verboten, obwohl die Nebenwirkung der Tod ist (Tierärzte benutzen es sogar für Hunde und widmen es grundlos/verboten) um? Bei anderen Tieren ist Finadyne RPS überhaupt nicht zugelassen! Die Wahrscheinlichkeit des Todes ist dadurch bei diesen Tieren noch viel höher wie ich meine!

 

Panacur ist auch von der Intervet / MSD

Kot verlieren – Speicheln (Vergiftungssymptom) https://qualvolle-einschlaeferung.de/wp-content/uploads/2018/01/Panacur-extremes-Sabbern.html

– Erbrechen und alle meine Katzen fressen danach kaum noch – monatelange!

Aber auch Panacur verwende ich nie mehr für meine Hunde und Katzen. Entweder hat die MSD (Intervet) auch hier etwas hineingeschmuggelt oder liegt es daran, dass in den Tabletten mehr Lactose als Medikament enthalten ist. Denn Cellulose füttert die Clostridien perfringens, die daraufhin anwachsen und es vermehrt Gase gebildet werden, die giftig wirken. Bereits zweimal hat es sich jedoch betätigt, das meine Hunde seit Neuem auf die Panacurtabletten Kot verlieren und nicht nur während der Verabreichung, sondern sogar wochenlange und im Traum weinen, wie auch schon mal erbrechen, obwohl sie das vor ca. 10 Jahren nie taten, sowie alle Katzen auf Panacur erbrechen und anschließend kaum noch fressen wollen. Sowie auch Speicheln ein Vergiftungssymptom ist: https://qualvolle-einschlaeferung.de/wp-content/uploads/2018/01/Panacur-extremes-Sabbern.html

 

Ungefährlicher Zeckenschutz –

keine ätherischen Öle bei Katzen!

Der beste Zeckenschutz ist: Nicht in Wiesen gehen und am Gehweg bleiben!

Knoblauchzehe zerteilen und damit an ein paar Stellen das Fell einreiben! Anfangs nur eine Stelle um zu testen, ob die Tiere mit dem Geruch klar kommen. Kokosöl kann man in die Fellspitzen streichen, da es jedoch Fett ist, kann man dadurch Poren verstopfen oder Ekzeme verursachen, wenn man davon zuviel an eine Stelle aufbringt. Man muss es leider jedoch alle paar Tage wiederholen da es sonst wirkungslos ist.

Bei Hunden kann man auch ätherische Öle verwenden, wie Lavendelöl oder Teebaumöl, das im dm Markt ein Fläschchen 1.99 € – kostet. Bei Rossmann gibt es das Teebaumöl für 1.99 €, das jedoch noch penetranter riecht – hier gilt das Gleiche: Erst an einer Stelle austesten und bis zum nächsten Tag warten, ob sich eine allergische Reaktion zeigt. Auch ungeschliffene Bernsteinketten halten Flöhe und Zecken bei vielem Tieren ab – bei manchen jedoch nicht. Es muss jedoch erst einmal über das Fell verteilt werden und das dauert eine Weile.

Oder ein Spot on Präparat aus der  Pflanze Margosa: für kleine Hunde: https://www.amazon.de/Trixie-Floh-Zeckenschutz-kleine-Hunde/dp/B01AEZLT9Q/ref=pd_rhf_ee_s_cp_0_4?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B01AEZLT9Q&pd_rd_r=7NMS92GEM0NQ7TA60X1S&pd_rd_w=SLBSa&pd_rd_wg=TsqXw&psc=1&refRID=7NMS92GEM0NQ7TA60X1S

Für große Hunde: https://www.amazon.de/dp/B01AEZLUOA/?coliid=I2IF85TQQM7W3F&colid=2DVO0Z77KD6T7&psc=0&ref_=lv_vv_lig_dp_it

 

 Tollwutimpfung von Zoetis:

Hier kann man sehen wie Zoetis, Hersteller von Simparica, Betroffene mundtot machen möchte. In diesem Fall ist der Hund scheinbar an den Folgen einer Defensor Tollwut Spritze von Zoetis verstorben. Übersetzung des Orginaltextes:

„So reagierte der Impfstoffhersteller [Zoetis] auf meine Beschwerde von meinem Tierarzt, nachdem Lily von einem Spezialisten auf Immunerkrankungen diagnostiziert worden war. Der Spezialist sagte, dass Impfreaktionen wie diese nicht ungewöhnlich sind. Lily blutete innerhalb wenige Tage nach dem Impfstoff gegen Tollwut von Zoetis wie ein Wasserhahn. Sie wurde mit IMT diagnostiziert und erholte sich nur, um ihr beschädigtes Immunsystem wieder mit IMHA anzugreifen, was sie von mir nahm. Sie sind auf Profit aus und scheren sich nicht um meinen Hund, also warum ein ‚good will offer‘ – ‚Angebot aus gutem Willen‘ im Austausch für mein Schweigen machen?“

Das ist kein guter Willer – das ist Schweigegeld.

This is how the vaccine manufacturer responded to my complaint filed by my vet right after Lily was diagnosed by a…

Gepostet von Rita McAuley Karrip am Dienstag, 11. September 2018

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1790467711023094&set=pcb.1790467797689752&type=3&theater&ifg=1

Selbst die altbewährten Kontaktinsektizide

 Advantix, Frontline oder Stronghold können zu

Epilepsie führen, jedoch sehr selten:

Insektizid Bravecto, Nexgard, NexGard Spectra,

Simparica, Comfortis, das die Tiere im Blut

haben und man es nicht mehr

aus den Tieren bekommt sind Fraßgifte,

an denen viele Hunde und Katzen sterben können

 gelähmt werden und an Epilepsie und

Zuckungen leiden können!

Und dies viele Monate lange bis die Tiere versterben können!

Die MSD Bravecto + Co Hersteller gehen jetzt gegen Hunde Bio Insektizid Produkte vor. Bei Amazon darf kein natürliches Bio Insektizid mehr verkauft werden !

Sie bedrohen mich persönlich auch schon wieder einmal: Intervet droht wieder

Unterlassungserklärung Intervet (MSD)

 

Katze stirbt nach der Verabreichung

von Comfortis am nächsten Tag:

Googel Überetzung unter: https://www.facebook.com/groups/bravecto/

“Am Mittwoch Nachmittag um 2 Uhr haben wir unsere sehr energische, gesunde 3-jährige Katze — PIP– beim Tierarzt impfen lassen und eine Wurmkur (Milbemax) und Flohtablette (Comfortis) erhalten. Das letzte haben wir ihr noch nie gegeben, wir hatten immer, auch für unsere andere Katze, Stronghold-Pipetten. Die Beratung für PIP war Comfortis. Milbemax, weil sie manchmal Mäuse usw. fängt und isst.
Pip hat zu Hause um 3 Uhr die Pillen von uns bekommen und ist eine Stunde später nach draußen gegangen. Dann kam sie den ganzen Nachmittag / Nacht nicht nach Hause. Das ist seltsam, denn normalerweise hat sie am Abend etwas zu essen bekommen. Am nächsten morgen um 8 Uhr finden wir sie vor der Tür, in Panik, nach dem öffnen der Tür, fällt sie um, ganz schlaff und in meinen Armen stirbt sie. Das alles in einer Minute. Ihre Zunge ist ganz dunkelblau und die Augen völlig verdreht.
Der Tierarzt hat sie noch überprüft, und auf eine Anomalie in ihrem Brustbein kann man nicht viel finden. Todesursache nicht festgestellt. Unsere Vermutungen gehen doch sehr stark auf die Comfortis Medizin zurück, weil sie weiterhin energisch war. Keine Herzinsuffizienz nichts (sie war an dem Tag für gesund erklärt)”.

facebook unter: https://www.facebook.com/groups/1996020500618965/permalink/2133220936898920/

 

 

Bravecto – Nexgard  – Simparica

Hat die MSD / Intervet auch mit

Bravecto die Studie gefälscht?

Wie sie es mit Vioxx gemacht, haben wodurch bis 55.000 Menschen starben und es 139.000 Infarkte gab und die viele Todesfälle durch Bravecto verschwiegen hat?

https://www.welt.de/wirtschaft/article13732004/Deutsche-Schmerzmittel-Opfer-bleiben-aussen-vor.html

 

90% Fluralaner wird durch den Kot ausgeschieden

und das Insektizid wandert in die Erde!

Ist es Ziel, dass die Umwelt und

Menschen vergiften, wie durch das illegale T61 der Intervet? Das durch die CSU gedeckt wird! Weil sie selbst die MSD ist? Denn diese vertreibt das gefälschte T61 weltweit (nur nicht in den USA)!

Die zu Tode gefolterten statt eingeschläferten Tiere sollen weltweit verboten in die Erde begraben werden – obwohl der Hauptanteil DMF niemals in die Erde darf! Man dürfte mit DMF nicht einmal umgehen! Früher war DMF nur als Laborchemikalie erlaubt, wenn man Gesichts- Augen- Atemschutz und Schutzhandschuhe – und -anzug getragen hat!

Hier steht es zumindest, dass mit Bravecto “aus diesem Grund keine Umweltstudien für die Zulassung seiner Verwendung bei Hunden durchgeführt wurde”:

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://holisticandorganixpetshoppe.com/warning-bravecto-and-nexgard.html&prev=search

 

 

Massenhafte Todesfälle nach Bravecto?

Sowie Darmkrebs (Anmerkung: und

Bauchspeicheldrüsenkrebs?)?

Quelle: https://drapeyrouxlise.wixsite.com/bravectopesticide/single-post/2017/09/20/Le-fluralaner-puissant-pesticide

 

Petition gegen Bravecto

https://www.thepetitionsite.com/de-de/takeaction/276/687/150/

 

Bravecto verursacht Speicheln, das ein Vergiftungssymptom ist

Zitat: “Die Nebenwirkungen sind beim Rüden: Massives Speicheln, richtige Pfützen in seinem Bettchen und Speichelschleim am Maul. Das ist eine der genannten Nebenwirkungen in der Verpackungsbeilage. Es ist ihm sichtbar übel, er weint etwas, mag nicht angefasst werden. Bei der Hündin massiver Durchfall. Kein Speicheln bisher bemerkt.” Quelle. https://www.dogspot.de/forum/thema/tablette-von-bravecto-gegen-zecken/

 

Tierarzt warnt vor Bravecto

“Bravecto ist brandgefährlich”

Das auch für Menschen krebserregende Langzeithalsband “Scalibor”, Wirkungsdauer sechs Monate ist ein Fraßgift wie alle anderen Insektizide, insb. für Katzen, die schlimmstenfalls sterben, wenn sie am Hund anstreifen. Wollen Sie uns & Tiere vergiften?

https://www.fischundfleisch.com/tierarzt/giftig-versus-nutzlos-zeckenschutz-fuer-hunde-34316

Zitat: “Als Tierarzt kann ich dazu nur meine ganz persönliche Meinung abgeben. Ich denke, sehr viele Kollegen gehen sehr sorglos mit dem Thema um. Bravecto ist brandgefährlich. Eine Tablette, die zwölf lange Wochen schwere Nebenwirkungen verursachen kann, die man tierärztlich nicht mehr in den Griff bekommt und die von neurologischen Ausfallserscheinungen (Krampfanfälle, Zittern, Bewusstlosgkeit, Koordinationsprobleme) bis zu schweren Magen- Darmproblemen alles bietet, was man als Hundebesitzer ganz sicher niemals bei seinem Hund sehen will, gehört weg vom Markt.

Dass Bravecto all diese Dinge verursacht, wird wohl keiner mehr anzweifeln, der die Beiträge und Videos davon betroffener Tiere gesehen hat, sollte man meinen.

Dennoch: viele Hundebesitzer finden das nicht weiter schlimm und geben ihren Hunden diesen Langzeitschutz. Selbst oben angeführte Argumente sind nicht interessant. Auch dann nicht, wenn sie vom Tierarzt kommen.

Problematisch ist auch, dass manche Kollegen ihre Kunden nicht wirklich ausreichend oder gar nicht darüber informieren, um welche Art der “Tablette gegen Zecken” es sich eigentlich genau handelt.

Weiters gilt, was man nicht hören will, hört man einfach nicht. Weil: “Bisher hat der Hund das Medikament IMMER GUT VERTRAGEN.” Ja, das kann sein. Allerdings können diese Nebenwirkungen auch erst nach der zweiten oder dritten Tablettengabe auftreten. Oder dann, wenn die Gesundheit des Hundes schon von der ersten Gabe angegriffen ist. Falls der Hund Nichtsteroidale Antiphlogistika gegen Schmerzen nimmt beispielsweise. Oder wenn er alt und kränkelnd ist”.  https://www.facebook.com/groups/isbravectoveilig/permalink/1347665241970835/

http://www.wir-sind-tierarzt.de/2017/03/bravecto-nebenwirkungen-update/

Zitatende

Die TV Dokumentation – Video ist aufgrund einer Verleumdungsklage (macht Intervet / MSD immer so, auch ich wurde weil sie pures Ätzgift DMF in T61 zur qualvollen Euthanasie geschmuggelte haben, verklagt (Gericht deckte CSU, die wiederum deckt T61 und die MSD/Intervet)

 

Holocaust seit 1944?

Begann es mit Grünenthals Contergan in Deutschland? Aber auch die Firma Bayer verkaufte ab 1957 Catosal für Tiere! Auch für Tiere begann der Holocaust seit dieser Zeit, wie auch durch Tierversuche, durch die wir vergiftet werden dürfen – ganz legal!  Damit Giftiges auf dem Markt bleiben kann oder weshalb sonst setzt man keine Gen-Chips ein oder Zellkulturen, wodurch man damals schon vorhersagte, dass Contergan verkrüppeln wird! Und mit gefährlichstem Gift damals USA und Agent Orange?  Dann ging es weiter https://qualvolle-einschlaeferung.de/begruendung-weshalb-wir-glauben-dass-der-zionismus-bereits-die-weltherrschaft-ueber-uns-eingenommen-hat/

Contergan in Brasilien obwohl es Antibiotika gegen Lepra gibt! https://netzfrauen.org/2013/08/23/contergan-skandal-geht-weiter-brasiliens-neue-contergan-kinder/

 

 

Prof. Vogt. 7 Milliarden Menschen sollen sterben

Quecksilber Dioxin Formaldehyd Krebsviren in Impfung, Tierversuch ist das Alibi damit man uns straffrei vergiften darf. Krebs ist das Erzeugnis der Pharmaindustrie und der Politik, die die Pharma eigentlich zu sein scheint und vermutlich auch ist. Unbetäubte Tiere und das Horror Ätzmittel aus purem explosivem N,N-Dimethylformamid, woran Tiere anstatt eingeschläfert werden beim Tierarzt weltweit verätzen und ersticken und unter Lähmungen Zuckungen sehr oft zeigen, das bei Bewusstsein stattfindet! Denn T61 ist komplett falsch deklariert. T61 enthält nicht das, das man deklariert hat, sondern nur Grausames und für den Menschen krebserregendes. Mit dem Hauptanteil in T61 durfte man früher nur als Laborchemikalie umgehen, das jedoch seit Längerem verboten ist, jedoch T61 zur vermeintlichen Tötung nach der Einschläferung lässt die Tiere zu Bewusstsein kommen und sie verbrennen lebend innerlich dadurch. Da man die beiden lähmenden Chemikalien nur so zusetzte, dass diese komplett lähmend, jedoch die Tiere nicht gleich ersticken scheinbar, gibt es dadurch das “Lazarus-Syndrom”, weshalb die an Atemnot leidenden verätzten Tiere nach bis ca. 24 bis 36 Stunden noch immer leben und erst dann wieder aus ihrer Lähmung herauskommen, bis sie von selbst jämmerlich zu Grunde gehen und entweder im Grab endgültig ersticken oder falls es bemerkt wird, dass sie noch leben durch T61, noch einmal euthanasiert werden müssen. Das akut toxische Gift T61 soll in die Erde, da die verbotene Anleitung mit dem illegalen T61 lautet: in die Erde begraben. Geplant sind, dass 7 Milliarden Menschen sterben sollen so Prof.Vogt https://www.youtube.com/watch?v=3GrFKNfnPMM

Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/begruendung-weshalb-wir-glauben-dass-der-zionismus-bereits-die-weltherrschaft-ueber-uns-eingenommen-hat/

 

Mutiger Tierarzt wiederlegt

vorgespielten Gen-Defekt

der MSD (Bravecto)

https://www.facebook.com/groups/bravecto/?multi_permalinks=1652414614885404

18.616 Aufrufe

vor etwa einer Woche

Ich wurde von so vielen auf das Thema “MDR1-Defekt” angesprochen und habe mich dazu entschieden, Euch ein kleines Video aufzunehmen, in dem ich mal meine Meinung dazu teile.

Es wird behauptet, dass Hunde, die gewisse Medikamente nicht vertragen, diesen Gendefekt haben.
Meiner Meinung nach, macht man es sich damit ganz schön einfach, wenn man sagt, dass etwas mit dem Hund nicht stimmt, wenn der Chemikalien nicht verträgt!!!
Wir sprechen hier von CHEMIE!!!

Auch das sind leider mal wieder Indizien dafür, dass damit gutes Geld verdient werden kann… 

Habt ihr damit Erfahrungen gemacht? Ist Euer Hund angeblich betroffen?

Euer Dr. Franz 

PS: Bitte achtet darauf, dass ihr Eure Hunde NATÜRLICH gegen die Parasiten schützt! Wer da noch Tipps benötigt, den lade ich herzlich zu meinem kostenlosen Online-Seminar ein:

www.futterpro.de/was-tun-gegen-zecken-floh-und-co

https://www.facebook.com/franzfutterpro/videos/684081425267894/UzpfSTg5ODcxMDU5NjkyMjQ4MDoxNjUyNDE0NjE0ODg1NDA0/?multi_permalinks=1652414614885404

 

EU- EMA deckt giftiges

Insektizid Bravecto der MSD

weil die Merck & Co die Weltmacht zu

besitzen scheint und in der Politik sitzt?

https://www.cducsu.de/veranstaltungen/referenten/hanspeter-quodt

EU – EMA blockt seit 15. Juni Anfragen und deckt giftiges Insektizid Bravecto gegen Flöhe & Zecken der MSD (wie auch T61, tödliches Vioxx),  das VERBOTEN werden muss, weil es die Hunde und Katzen vergiftet und diese schwer erkranken können. Bravecto kann die Tiere lähmen, an Epilepsie erkranken lassen oder töten.  Die Nebenwirkungen und Infos über Bravecto werden von der EMA nun unterdrückt. Mehr darüber unter: 

Grausames T61 ist gefälscht, Bravecto tötet massenhaft Tiere wie meistens Hunde:

 

MSD besticht Hunde Blogs? Bzw. finanziert diese!

Der Hunde Blog schreibt: Zitat ” 20.05.2017 – Bezahlt werde ich von Bravecto (MSD Tiergesundheit) für diese …..” https://www.mydog-blog.de/bravecto/

 

Können Bravecto, Nexgard und Simparica

vor Borreliose, Ehrlichiose, Anaplasmose,

FSME und Babesiose schützen,

sondern die Hunde

und Katzen quälen, lähmen und töten?

 

“Bewusst sollte sein, dass die Mittel KEINE repellierende, d.h. abwehrende Wirkung bzgl. Zecken besitzen. Sprich die Zecke muss erst zubeißen, um beim Saugen gelähmt (und dadurch getötet) zu werden”. Bis dahin kann jedoch bereits die Zeckenkrankheit übertragen worden sein. Quelle: http://www.rundumhund-ostalb.de/Blog.htm

Zitat: “Die FSME-Viren befinden sich im Speichel der Zecke und können sofort nach dem Biss übertragen werden:
https://www.zecken.de/de/fsme/krankheit-fsme
Zaro hat sich letztes Jahr Anaplasmose eingefangen. Mein TA meint, dass 2-4% der Holzböcke infiziert sind.http://www.parasitenfrei.de/de/erkra…hundes/zecken/
Ich kenne alleine schon 4 Hunde, die Anaplasmose haben/hatten.
Die Erreger sitzen zwar normalerweise im Hinterteil der Zecke, mein TA meint allerdings, dass sie, wenn sie vorher schon mal gebissen haben, auch gleich die Erreger übertragen können (sie hat ebenfalls einen Hund mit Anaplasmose). Ich habe auch schon gehört, dass das ebenfalls passieren kann wenn die Zecke Stress bekommt oder stirbt (Hund beißt sie ab, kratzt sich,..)”. entnommen aus https://www.aussie.de/forum/t/13515-bravecto-warnung

Seit ich gestern sämtlich Einträge über Bravecto vornahm hat Intervet MSD alle Einträge über Bravecto gesperrt, denn ich kann auf keine Seiten mehr zugreifen!

 

Tierarzt stellt Intervets/ MSD Lügen bloß:

https://www.facebook.com/franzfutterpro/videos/684081425267894/UzpfSTg5ODcxMDU5NjkyMjQ4MDoxNjUyNDE0NjE0ODg1NDA0/

 

 Todesfälle bis Mai 2018:

Je weniger die Gifte verschrieben werden, desto weniger Todesfälle wurden von der EMA vermerkt!

Das BVL und der Ausschuss für Tierarzneimittel (CVMP) deckt die Intervet und MSD mit ihrem giftigen und oft tödlichen Bravecto, wie sie es auch mit dem gefälschten Horror Ätzmittel T61 das aus purem N,N-Dimethylformamid neben lähmenden Chemikalien und wiederbelebenden und gefühlssteigernden Substanzen besteht, praktizieren! Lediglich  im Beipackzettel sollten in sechs Monaten angegeben werden, dass es in “sehr seltenen Fällen …. statt dass Bravecto endlich verboten wird, heißt es “dass bei Hunden mit Epilepsie ……” https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/08/22/hinweis-auf-kraempfe-und-lethargie-bei-tierazneimittel-bravecto obwohl nicht nur die Hunde, die eh schon an Epilepsie leiden durch Bravecto sterben können sondern auch die Hunde, die niemals an einer Epilepsie litten!!!!!!

 

Hund starb qualvoll nach dem Insektizid

Nexgard, das ageblich gegen Flöhe

und Zecken schützen würde

Drei Epilepsieanfälle in vier Stunden  nach der Verabreichung von Nexgard:  “We lost our sweet PJ Sept. 19th from Nexgard. I am so angry that I was told this product was safe. She only had one dose and this is what happened.She had 3 grand mal seizures in 4 hours. She was put on Keppra which seemed to be working for a while but after about 3 weeks she was back to having cluster seizures over and over. I miss my girl so much. Someone needs to be accountable for the death of my sweet girl. I feel so guilty for giving her that toxic drug”

https://www.facebook.com/groups/273495066734217/permalink/331332994283757/

Zitat: “Meinem Hund wurde vor 2 Wochen Nexgard gegeben und jetzt kann er kaum laufen, seine Zunge hängt seinen Mund raus und jetzt weigert er sich zu essen. Ich habe ihn vor drei Tagen mit dem Detox angefangen, nachdem ich diese Seite gefunden hatte. Ich sorge dafür, dass er Wasser bekommt, indem ich ihn füttere. Ich bin mir nicht sicher, ob der Detox funktioniert und ich weiß nicht, was ich noch tun soll? Mein Tierarzt glaubt nicht, dass es der Nexguard ist und möchte mehr Tests durchführen, die ich mir nicht leisten kann. Er ist 15 Jahre alt und ich habe ihn seit 13 Jahren, ich hasse es, ihn so leiden zu sehen und ich habe solche Angst, dass ich ihn durch das Insektizid Nexgard nun verlieren werde. Was kann ich sonst noch tun? Hier ist, was mein Baby Snow jetzt macht”.

My dog was given Nexguard 2 weeks ago and now he can barely walk, his tongue is hanging out his mouth and now he refuses to eat. I started him on the Detox about three days ago after finding this page, I'm making sure he gets water by feeding it to him. I'm not sure if the Detox is working and I don't know what else to do? My vet doesn't believe its the Nexguard and wants to run more test that I can't afford. He is 15 years old and I have had him for 13 years, I hate seeing him like this and I'm so afraid that I'm going to loose him. What else can I do? Here is what my baby Snow is doing now.UPDATE: I appreciate all the advice. My baby died during the night Monday. I"m taking him home to the family farm today to be buried.

Gepostet von Tyrell Renit Bonner am Samstag, 15. Juli 2017

UPDATE: Ich schätze alle Ratschläge. Mein Baby und Hund starb in der Nacht Montag zwei Wochen nach dem ich ihm Nexgard verabreicht habe. Ich bringe ihn heute zur Familienfarm nach Hause, um ihn zu  begraben.

My dog was given Nexguard 2 weeks ago and now he can barely walk, his tongue is hanging out his mouth and now he refuses to eat. I started him on the Detox about three days ago after finding this page, I’m making sure he gets water by feeding it to him. I’m not sure if the Detox is working and I don’t know what else to do? My vet doesn’t believe its the Nexguard and wants to run more test that I can’t afford. He is 15 years old and I have had him for 13 years, I hate seeing him like this and I’m so afraid that I’m going to loose him. What else can I do? Here is what my baby Snow is doing now.

UPDATE: I appreciate all the advice. My baby died during the night Monday. I”m taking him home to the family farm today to be buried.

https://www.facebook.com/Vibrent/videos/10154926134666656/UzpfSTEwMDAxNTgzMzM0NTc0MzoyMTY2NTUwNTczNTY1OTU2/

https://www.facebook.com/sharon.prill.16/videos/10214184948952587/
NEXGARD
Sharon Prill My 7 year old could no longer walk. 

Epilepsie durch das Nervengift Nexgard bei einem Hund: “Das hat Nexgard meiner schönen Peggy angetan. Sie hat diese mehrmals am Tag. Jetzt hat sie bleibenden Hirnschaden und geht in Wände, fast in den Pool usw. Ich bin am Boden zerstört
*** Ich bin untröstlich zu sagen, dass Peggy vor ungefähr 2 Stunden verstorben ist”  This is what nexgard has done to my beautiful Peggy. She has these numerous times a day. Now she’s got permanent brain damage and walks into walls, almost into the pool etc. I’m devastated
*** I’m heartbroken to say that Peggy passed away about 2 hours ago *** https://www.facebook.com/groups/138187053551225/permalink/254199551949974/

Gepostet von Sharon Prill am Donnerstag, 27. September 2018

https://www.facebook.com/Lovelylaughers/videos/451972401928034/

 

This is what nexgard has done to my beautiful Peggy. She has these numerous times a day. Now she’s got permanent brain damage and walks into walls, almost into the pool etc. I’m devastated 
*** I’m heartbroken to say that Peggy passed away about 2 hours ago

https://www.facebook.com/Judykl113/videos/10209323400280400/

 

Zitat: “Meine Pudel entwickelten nach dem ich ihnen NexGard verabreicht habe, juckende Haut und verringerten Appetit. Sie wurden sehr müde, stolperten und wurden mit möglichem DCM durch Atemnot mit Hecheln und Keuchen diagnostiziert. Sie leiden seit dem Floh- und Zeckengift NexGard an unregelmäßigen Herzschlag (Herzrhythmusstörungen) und Wasser in der Lunge. Alles dieses nachdem sie Nexgard erhalten hatten”.

Zuvor waren sie beide aktive Hunde mit starkem Appetit “.

Video von einem Hund nach NexGard:  https://www.facebook.com/sally.mcdougall.3/videos/1197660170296018/

My standard poodles developed itchy skin and reduced appetite after commencing Nexgard. One became very tired, stumbled and was diagnosed with possible DCM with rapid panting.There is an irregular heartbeat and fluid on the lungs. All seemed a coincidence after they went on an increased dose of Nexgard.Before this they were both active dogs with vigorous appetites.

Gepostet von Sally McDougall am Dienstag, 30. August 2016

NEXGARD
Sally McDougall‎ aan Does Nexgard Kill Dogs?

Zitat: “My standard poodles developed itchy skin and reduced appetite after commencing Nexgard. One became very tired, stumbled and was diagnosed with possible DCM with rapid panting.There is an irregular heartbeat and fluid on the lungs. All seemed a coincidence after they went on an increased dose of Nexgard.

Before this they were both active dogs with vigorous appetites”.

Video from dog after NexGard:

https://www.facebook.com/sally.mcdougall.3/videos/1197660170296018/UzpfSTEwMDAxNTgzMzM0NTc0MzoyMTY2NTQ5MDEzNTY2MTEy/

Tobsuchtsanfall durch Nexgard

https://www.facebook.com/groups/273495066734217/permalink/323656151718108/

BRAVECTO
Zitat: “Treten neurologische Störungen spontan auf, sollte eine dezidierte und weitsichtige Ursachenforschung betrieben werden. Nicht selten steht die zeitnahe oder sehr intensive Anwendung von chemischen Parasitenabwehrmitteln (z.B. Spot-ons) im Zusammenhang mit dem Auftreten von unkontrollierbarem Muskelnzucken, Krampfanfällen und vielem mehr. Die einjährige Bullydame Paula aus dem Video hatte wenige Tage nach Einnahme der heiß diskutierten Kautablette Bravecto anfallsartiges Kopfzittern entwickelt. Bravecto wird oral verabreicht und soll dem Hund drei Monate lang Schutz vor Hautparasiten aller Art bieten. Zu welchem Preis, wird sich herausstellen.

EDIT: Das Video stammt aus dem Frühsommer 2018. Die Problematik wurde bereits klassisch homöopathisch gelöst”. Entnommen aus – das Video: https://www.facebook.com/groups/1996020500618965/

Bravecto

Zitat: “Mein erster Beitrag auf dieser Seite war im August. Mein australischer Collie Mix war gesund und anfallfrei bevor ich ihr Bravecto gab. Sie hat heute 2 weitere Anfälle gehabt. Sie hat 2 Anti-Krampfmittel bekommen. Auf dem Video sieht man den zweiten Krampfanfall heute nach Bravecto. Sie verlor nach dem schrecklichen Anfall für einige Stunden wieder ihre Sehkraft nach Bravecto”. Quelle: https://www.facebook.com/call.lydia/videos/10208155000139025/

Video meines Hundes während eines Krampfanfalls nach der Verabreichung des Insektizidgiftes Bravecto:  https://www.facebook.com/call.lydia/videos/10208155000139025/UzpfSTEwMDAxNTgzMzM0NTc0MzoyMTY2NTUyNjQwMjMyNDE2/

Mehrmals tägliche Anfälle die über sechs Stunden dauern nach Bravecto: https://www.facebook.com/dawn.mannsjoseph/videos/10211830381741038/UzpfSTEwMDAxNTgzMzM0NTc0MzoyMTk4NjY5MjQzNjg3NDIy/

Zitat: ” My first post on this site was in August. My Australian Collie mix was healthy and seizure free before I gave her Bravecto. She has had 2 more seizures today. She has been given 2 anti convulsants. Here is after the second one today. She lost her sight again for several hours after the horrible seizure”. Quelle: https://www.facebook.com/call.lydia/videos/10208155000139025/

Video from my dog after Bravecto: https://www.facebook.com/call.lydia/videos/10208155000139025/UzpfSTEwMDAxNTgzMzM0NTc0MzoyMTY2NTUyNjQwMjMyNDE2/

11 Monate junger Welpe starb qualvoll an Bravecto

Bravecto FBPOST1Bravecto FBPOST2

Bravecto FBPOST3Bravecto FBPOST4Bild könnte enthalten: Blume, Hund und PflanzeBravecto FBPOST5

Bravecto FBPOST6

Nach dem Verabreichen von Bravecto: Hund erleidet Schüttelkrämpfe und weint schmerzerfüllt:

https://onedrive.live.com/?authkey=%21AMtNywoYK2tcZRw&cid=571345201B38F9EC&id=571345201B38F9EC%21419&parId=571345201B38F9EC%21357&o=OneUp

Krämpfe nachdem Bravecto eingegeben wurde:

https://www.facebook.com/khrys.clowers/videos/pcb.2132136210340726/10156146277520091/?type=3&theater&ifg=1

Hund bricht nachdem ihm Bravecto verabreicht wurde, zusammen: https://www.facebook.com/khrys.clowers/videos/pcb.2132136210340726/10156146282085091/?type=3&theater&ifg=1

Hund leidet an Kreislaufkollaps nachdem ihm Bravecto eingegeben wurdehttps://onedrive.live.com/?authkey=%21AP0W1xRwoRHE-c8&cid=571345201B38F9EC&id=571345201B38F9EC%21420&parId=571345201B38F9EC%21357&o=OneUp

Katze leidet an Lähmung/Schwäche nachdem sie Bravecto erhielt: https://onedrive.live.com/?authkey=%21APGz7sNZGz5dtcc&cid=571345201B38F9EC&id=571345201B38F9EC%21421&parId=571345201B38F9EC%21357&o=OneUp

Epilepsie zweier Hunde nach der Verabreichung von Bravecto:

Lähmungen eines Hundes nachdem er Bravecto erhielt:

 

http://herzfleck-dalmatiner.blogspot.com/p/bravecto-nexgard-simparica.html

Epileptischer Anfall nachdem er das Nervengift Bravecto erhielt: https://www.facebook.com/khrys.clowers/videos/pcb.2132136210340726/10156146277520091/?type=3&theater&ifg=1

Hund zittert nach der Verabreichung des Nervengiftes Bravecto: https://www.facebook.com/natty.elaine2/videos/pcb.954949181370210/10212081331495138/?type=3&theater&ifg=1

Gleicher Hund taumelt nach der Verabreichung von Bravecto: https://www.facebook.com/natty.elaine2/videos/pcb.954949181370210/10212081331535139/?type=3&theater&ifg=1

Video eines Hundes, der mit Zittern reagiert, nachdem er Nexgard erhielt:

https://www.facebook.com/100008392894688/videos/1771606996462380/UzpfSTE5OTYwMjA1MDA2MTg5NjU6MjA5ODk4Nzk3Njk4ODg4Mw/

Junger Hund erleidet neurologische Anfälle nachdem er das Insektizid NexGard erhielt:

https://www.facebook.com/kelley.r.holladay/videos/2064192990487434/

Zittern eines Hundes nachdem er das Nervengift Bravecto erhielt:

https://www.facebook.com/natty.elaine2/videos/pcb.954949181370210/10212081331495138/?type=3&theater&ifg=1

https://www.facebook.com/claudia.salmon.9/videos/1713712672053380/

unter: https://www.facebook.com/groups/bravecto/

https://www.facebook.com/ottillinger/videos/1670538176314550/

https://www.facebook.com/tatjana.novnebuets/videos/10212823598417605/

Kopfzittern und -schütteln nach der Verabreichung des Nervengiftes Bravecto: https://www.facebook.com/tierheilpraxis.augsburg/videos/1957213537663112/UzpfSTg5ODcxMDU5NjkyMjQ4MDoxNjczMDA1NzI2MTU5NjI2/

Hund mit neurologischen Störungen nachdem er das Insektizid Bravecto erhielt:

https://www.facebook.com/benedikte.bjerre/videos/10156798041908573/UzpfSTE5OTYwMjA1MDA2MTg5NjU6MjE3NzEwNDc4MjUxMDUzNQ/?multi_permalinks=2180267015527645&notif_id=1537312034762135&notif_t=group_activity

Augenzuckungen eines Hundes nachdem er das Nervengift Bravecto zwei Wochen nach der letzen Gab ein zweites Mal erhielt:

https://www.facebook.com/welcome.kayla/videos/10212634414956918/UzpfSTE5OTYwMjA1MDA2MTg5NjU6MjE2NjU3NTk3Njg5Njc0OQ/?multi_permalinks=2180267015527645&notif_id=1537312034762135&notif_t=group_activity

Hund leidet an Schwäche und ist apathisch das Insektizid Bravecto erhielt:

https://www.facebook.com/sarah.savory.9/videos/pcb.538598509671948/10153936526262843/?type=3&theater&ifg=1

Hund erleidet dieses Mal gleich 6 Stunden Krampfanfälle nachdem er das Gift Bravecto erhielt:

https://www.facebook.com/dawn.mannsjoseph/videos/10211830381741038/

Hund erleidet Atemnot und Krampfanfälle nachdem der das Nervengift Bravecto verabreicht bekam:

https://www.facebook.com/groups/1996020500618965/permalink/2056564681231213/

Zum Andenken – Hund starb nachdem er Nexgard erhielt: Rowan’s Story. I can only imagine this was a result of an adverse reaction to Nexgard. #RowansNexgardStory

https://www.facebook.com/groups/1996020500618965/?multi_permalinks=2180267015527645&notif_id=1537312034762135&notif_t=group_activity

BRAVECTO PLUS VIDEO (version with subtitles): a new treatment containing even more poisonous ingredients. Complete insanity ! This version of the video is including English subtitles. https://www.facebook.com/mike.vandesande1/videos/2456385484387620/

9 Tage nach dem Nervengift Bravecto:

https://www.facebook.com/lindsay.white.142/videos/1874095575958882/?fref=mentions&__xts__[0]=68.ARDwzakhfD7SLPvrmb1zAOGdqISVDv766V6Fxk3L0TEuNuo2JGtoyLsg6we4MlQNyYVFVb5xdvFyRaxMdV1JRjcFQWt6OII6a4coSEJM6XkmGTWdtW7c1ggSFLQ344yrKOrF_Au5sqYupCEl6dDTi5kfZAQ6J_m202ED0F3iTPJ5m1m086skn2Yr7dGOY8PICDIJjWydMWSQbyTLZkcFEed8FySXtNSmqi6xGOeHug&__tn__=K-R

Epileptischer Anfall zweimal täglich nach der Verabreichung von dem Nervengift Bravecto:

https://www.facebook.com/call.lydia/videos/10208155000139025/UzpfSTE5OTYwMjA1MDA2MTg5NjU6MjE2NjU1MjY0MDIzMjQxNg/?multi_permalinks=2180267015527645&notif_id=1537312034762135&notif_t=group_activity

 

Nach dem Auftragen von Bravecto

Flecken und allergischen Ausschlag

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Mehr unter: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10215488979210954&set=gm.1016358171895977&type=3&theater&ifg=1

Hund zittert und hechelt nachdem er das Insektizid und Nervengift Nexgard erhielt:

https://www.facebook.com/100008392894688/videos/1771606996462380/UzpfSTE5OTYwMjA1MDA2MTg5NjU6MjA5ODk4Nzk3Njk4ODg4Mw/?multi_permalinks=2180267015527645&notif_id=1537312034762135&notif_t=group_activity

Epileptischer Anfall nach der Verabreichung von  Nexgard:

https://www.facebook.com/terri.machaj/videos/10211087017950955/UzpfSTE5OTYwMjA1MDA2MTg5NjU6MjE2NjU1MTM2MzU2NTg3Nw/?multi_permalinks=2180267015527645&notif_id=1537312034762135&notif_t=group_activity

Wenige Stunden vor seinem Tod nachdem

er das Gift Bravecto erhielt:

https://www.facebook.com/groups/bravecto/

Bild könnte enthalten: Baum, im Freien und Natur

“Auf dem Foto sehen Sie meinen schönen Berner Sennen, wenige Stunden vor seinem Tod am 7. Juli. Nach umfangreichen Recherchen wissen wir nun, dass Bravecto der Täter ist. Larsson war sehr gesund und ein schönes Tier, aber Furlalaner (Insektizid in Bravecto) hat meinen treuen Freund allmählich zerstört. Ich habe die Alarmglocke im Ministerium für Tierschutz und in den Medien geläutet, aber es wird keine Antwort geben. Deshalb habe ich mich an das Bundesamt für Tierarzneimittel gewandt. Dort wurde gesagt, Bravecto sei nicht sicher, aber auf europäischer Ebene akzeptabel. Lediglich in der Packungsbeilage musste eine Anpassung hinsichtlich der Epilepsiegefahr vorgenommen werden. Bravecto’s Firma würde auch über die Liste der Symptome informiert werden, die seinem tödlichen Herzinfarkt vorausgingen. Die Firma würde sich auch mit Ihnen in Verbindung setzen. Glaubst du, das ist passiert? Es gibt nur Zweifel, Enttäuschung und enorme Trauer über den Verlust meines besten Freundes, der mir zu früh genommen wurde. Einsamkeit ist schrecklich schmerzhaft. Die Tierärzte, die ich regelmäßig besucht habe, um seine Gesundheit bis ins letzte Detail zu verfolgen, haben auch ihre Meinung defensiv aufgebaut. Einige Vorschläge in Richtung Bravecto werden als ‘um die Ecke gedacht,` dargestellt. Wie enttäuschend! Verstehen sie nicht, dass wir ein Familienmitglied in den Tod schicken mussten? Seine Gesundheit war ausgezeichnet für den Rest und seine Blutwerte waren in Ordnung. Schmerzhaft aber wahr, den Tierärzten gutgläubig vertraut, habe ich meinen Hund nach und nach vergiftet. Normalerweise bin ich immer kritisch, aber diesmal habe ich dem Urteil meines Tierarztes vertraut und schaue…… Leute, also haltet euch von dieser Truppe fern und erspart euch die Traurigkeit, den Verlust und die Schuld. Ich glaube fest an Karma! Früher oder später wird dieses Unternehmen Rechenschaft ablegen müssen. Wir dürfen nicht aufgeben. NIE! Im Namen meines lieben Teddybären und so vieler anderer Opfer werden wir mit vereinten Kräften Ergebnisse erzielen und zeigen, dass nichts zu viel für unsere treuen und ach so lieben Vierbeiner ist. RIP lieber Larsson und alle anderen lieben Hunde die viel zu früh getötet wurden. Besonders für Sie und zum Schutz all unserer lebenden Schätze ist das letzte Wort über Bravecto nicht gesprochen worden”!
https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/…/37617139_10216519221…

 

 

Zitat: “BRAVECTO MACHT UNSERE HUNDE KRANK 

Bild könnte enthalten: Hund

Das ist Moritz, mein lieber Gasthund. Gestern musste ich miterleben, wie ein epileptischer Anfall Bei einem Hund von statten geht.
Moritz hatte Bravecto bekommen, ein Mittel das von der Pharmaindustrie zum Schutz gegen Zecken auf den Markt gebracht wurde. Tierärzte geben dieses Mittel an Hundehalter weiter, welche nichtsahnend und voller Vertrauen ihre Hunde damit drei Monate vor Zecken schützen wollen. Gerade bestimmte Hunderassen wie Collies reagieren auf dieses Mittel mit Krampfanfällen, Schocks, oder eben Epilepsie.
Bitte haltet Abstand von solch extremen chemischen Cocktails!!! Es gibt sogar Todesfälle!! Warum das Bravecto nicht vom Markt genommen wird? Weil daran verdient wird. Auch ein Tierarzt, der dieses Mittel weitergibt erhält seine Provisionen. Letztendlich verdient die Pharmalobbby auch an euren kranken Hunden, es ist ein Teufelskreislauf, genau wie bei uns Menschen! Aber ihr habt die Wahl! Warnt andere, damit eure Hunde so etwas nicht durchmachen müssen!!!
Auf dem Bild ist deutlich zu sehen, Wie sehr Moritz Bei seinem Anfall gelitten hat 
Er krampfte, bebte, zuckte, schrie und danach wusste Er nicht wo er war oder wer ich bin. Es waren 20 Minuten, die für Ihn sicherlich wie eine Ewigkeit waren.
Teilt diesen Beitrag, damit DAS anderen Hunden erspart bleibt”!!!!! 

Entnommen aus der Quelle: https://www.facebook.com/HundeHeimat/photos/a.1459092850807681/2088335971216696/?type=3&theater

Bravecto, NexGard, Comfortis, Simparica

und NexGard Spectra muss verboten werden

https://www.facebook.com/mike.vandesande1/videos/2260211620671675/

NexGard ist aus der gleichen Gruppe wie Bravecto – die Nebenwirkungen Krampfanfälle sind hier nicht weniger – dadurch dass dies nun öfters verschrieben wird, häufen sich die Meldungen!

NexGard: Auch noch nach Monaten Krampfanfälle/ Epilepsieanfälle und Monate danach Grand-mal-Anfall mit einer geriatrischer Vestibularstörung diagnostiziert

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.drjudymorgan.com/chemicals-kill/&prev=search

 

Komplett entnommen aus https://holisticandorganixpetshoppe.com/warning-bravecto-and-nexgard.html

Deutsche Übersetzung: https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://holisticandorganixpetshoppe.com/warning-bravecto-and-nexgard.html&prev=search

 

Zitat: “Umwelttoxizität von Fluralaner

 

In Google übersetzt:

Die EPA veröffentlichte vor ein paar Jahren einen beratenden Bericht über Spot-on-Produkte, nachdem sie über 44.000 Berichte über Nebenwirkungen erhalten hatte, darunter 600 Todesfälle. Sei keine andere Statistik.
In der Tat Bravecto hat einen Wirkstoff namens Fluralaner. Aufgrund der kürzlichen Einführung gibt es sehr wenig Wissen über Toleranz bei verschiedenen Hunderassen oder bei jungen, alten oder sonst schwachen Tieren. Obwohl es Berichte über Toxizität und Tod gibt. Innerhalb von 9 Tagen nach der Verabreichung des Produkts entwickelte der Hund Anorexie, Erbrechen und blutigen Durchfall.

 

Dies wurde von erhöhten Kalziumspiegeln und Multiorganversagen gefolgt

Sobald du sie hineingesteckt hast, kannst du sie nicht mehr herausbekommen. Die meisten Besitzer und Tierärzte assoziieren die Nebenwirkungen nicht mit den Chemikalien, da die Nebenwirkungen möglicherweise erst Tage oder Wochen nach der Verabreichung des Medikaments auftreten. Viele Male treten die Nebenwirkungen nicht auf, bis die zweite oder dritte Dosis gegeben wird.
Wie Clayton Veterinary Associates es ausdrückte: “Schützen Sie Ihre Haustiere und geben Sie den Schreckenstaktiken großer Pharma- und Medienunternehmen nicht nach.”

Verwenden Sie keine Floh- und Zeckenprodukte, es sei denn, sie sind alle natürlich. Sehen Sie alle natürlichen Produkte hier …

Die weitere Übersetzung des Werbetextes und die Verharmlosung von Bravecto der heuchelnden Pharma erspare ich Ihnen. Desweiteren steht noch wie folgt darin:

Gegenmittel und Behandlung von Fluralaner Intoxikation

Es gibt kein Gegenmittel gegen eine Fluralaner-Vergiftung.
Die Behandlung besteht darin, die weitere Exposition zusammen mit unterstützenden und symptomatischen Maßnahmen zu verhindern.
Nach versehentlicher Einnahme kann eine Magenspülung sowie die Verabreichung von Aktivkohle und Abführmitteln angezeigt sein.

Pharmakokinetik von Fluralaner

Fluralaner oral an Hunde verabreicht wurde schnell in Blut absorbiert. Max. Blutspiegel wurden 24 Stunden nach der Verabreichung erreicht. Die mittlere Halbwertszeit im Blut betrug 12 bis 15 Tage. Die Bioverfügbarkeit war höher, wenn Fluralaner an gefütterte Tiere verabreicht wurde.
Nach der Absorption wurde das Fluralan in die Texturen gut verteilt. Die höchsten Konzentrationen wurden in Fett gefunden, gefolgt von Leber, Niere und Muskel. Fluralaner war auch in Haar und Haut quantifizierbar. Die Clearance von Geweben war sehr gering.
Absorbierter Fluralaner bindet stark (~ 100%) an Blutproteine, aber er scheint keine Verdrängung anderer Arzneimittel mit hohen Proteinbindungskapazitäten zu verursachen.
Die Ausscheidung erfolgt hauptsächlich in Form eines unveränderten Ausgangsmoleküls, hauptsächlich im Kot (~ 90% der Dosis). Weniger als 0,01% der Dosis wurden im Urin gefunden, was darauf hinweist, dass die renale Ausscheidung eine marginale Rolle spielt.

 

Katze starb nach der Gabe des Nervengifts Bravecto?

“Bei uns daheim haben wir unseren kleinen Kater mit Bravecto behandelt. Ob er daran verstorben ist wissen wir nicht genau. Im Katzen Forum hatte ich den Fall geschildert. Hier scheint es schon einige weitere Betroffene zu geben.
Ein Haustierbesitzer hat eine Facebook Seite eingerichtet und eine Petition erstellt.
Zu finden unter Ist Bravecto sicher”? Entnommen aus: https://bfriends.brigitte.de/foren/rund-ums-tier/462321-toedliches-zeckenmittel-fuer-hunde-3.html

Mit dem oft für Hunde und Katzen tödlichen Nervengift Bravecto wurden keine Umweltstudien veranlasst damit man die Umwelt “schön” vergiften kann oder weshalb sonst?

“Über die Umwelttoxizität von Fluralaner wurde bisher wenig bis nichts veröffentlicht. …… und aus diesem Grund wurden keine Umweltstudien für die Zulassung seiner Verwendung bei Hunden durchgeführt.
Aufgrund seiner Wirkungsweise ist davon auszugehen, dass Fluralaner sowohl für aquatische als auch terrestrische Arthropoden (Insekten, Zecken, Spinnen, Krustentiere etc.) hochgiftig ist”. Desweiteren kann man hier lesen dass die Leber von Katzen durch Bravecto geschädigt werden kann: Zitat “In der dermalen Toxizitätsstudie an Katzen scheint es, dass Afoxolaner in allen Dosisgruppen, einschließlich der niedrigsten Dosis von 10 mg / kg Körpergewicht, negative Auswirkungen auf die Leber (zentrilobuläre Vakuolisierung, biliäre Hyperplasie und / oder hepatozelluläre Nekrose, nur bei Frauen) verursachen kann“. 

 

 

 

Hund nach Bravecto verloren,  er starb nach Bravecto: Sie gab es ihrem anderen Hund trotzdem: Zweiter Hund erleidet nun einen Monat nach Bravecto Krampfanfälle und weist Unterzucker auf! Die Blase hält keinen Urin mehr zurück! Der Hund musste euthanasiert werden!

Durch Vergiftungen entsteht sehr oft ein Diabetes!

Sind die Krampfanfälle und die Epilepsie nach dem Gebrauch von Bravecto durch einen Kaliummangel und oder durch Unterzucker bedingt und/oder liegt nur oder zusätzlich noch ein Calciumüberschuß /Hyperkalcämie) vor ?

Eine Komplikation eines Diabetes mellitus ist die Unterzuckerung (Hypoglykämie) 

“Dein Hund taumelt, zittert oder wird plötzlich aggressiv, verwirrt oder müde? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass dein Hund gerade unterzuckert – vor allem, wenn diese Symptome plötzlich auftreten, zum Beispiel während eines Spazierganges. Aber auch plötzliche Unruhe, starkes Hecheln oder Heißhunger können auf eine Unterzuckerung hinweisen”. Entnommen aus der Quelle: http://zuckerhunde.de/diabetes/behandlung/was-tun-bei-diesen-werten/notfall-unterzucker/

Der Gegenspieler von Calcium ist Magnesium und sollte bei einer Hypercalcämie verabreicht werden. Sollte ein zuviel an Kalzium im Blut vorhanden sein, kann man mit Magnesium das Calcium reduzieren. Denn Magnesium hebt die Calciumwirkung auf.

Falls ein Kaliummangel vorliegt, sollte kein Salz in das Futter gegeben werden und viel Gemüse wie Zucchini, Kartoffeln, Karotten gefüttert werden, denn darin ist viel Kalium enthalten. Am meisten Kalium befindet sich im Salat. Aber ein Kaliumüberschuss muss vermieden werden, dieser führt zu niedrigem Blutdruck und dadurch zu Herzrasen. Ein Kaliumüberschuss kann tödlich enden wie auch ein Kaliummangel tödlich enden kann. Aber auch ein Kalziumüberschuss kann tödlich enden wie auch ein Calciummangel die Abwehr schwächt und Krampfanfälle auslösen kann wie auch eine erhöhte Erregbarkeit des Nervensystems wie auch kribbeln auf der Haut.

Symptome der Hyperkalciämie (Calciumüberschuss)

  • Polyurie/Polydipsie
  • Anorexie
  • Apathie
  • Dehydratation
  • Schwäche
  • Erbrechen
  • Verstopfung
  • Arrhythmien
  • Krämpfe und Tod
  • Schweregrad der klinischen Zeichen ist nicht nur von der Höhe des Ca bei Hyperkalzämien abhängig, sondern auch von der Geschwindigkeit ihres Entstehens und der Dauer ihres Bestehens

Entnommen aus der Quelle: https://www.thieme.de/de/tiermedizin/hyperkalzaemie-beim-hund-91288.htm

Die Symptome durch Unterzucker:

Symptome

akute Hypoglykämie

  • epileptische Anfälle
  • Schwäche
  • Synkope
  • Koma
  • Ataxie
  • Muskelzittern
  • Apathie
  • abnormales Benehmen

Entnommen aus: https://www.thieme.de/de/tiermedizin/hypoglykaemie-beim-hund-91286.htm

 

Bauchspeicheldrüsentumore durch Bravecto?

Es könnte sein, dass dies die Ursache sein könnte. Vielleicht gibt es jedoch auch zwei oder mehrere Ursachen. Durch Stress entsteht ebenso Unterzucker und Bravecto – ein Insektizid und Nervengift stellt die Tiere ja nicht nur unter eine Vergiftung, sondern auch unter Stress, da es ein Nervengift ist.  Man sollte diesen Hunden, wenn sie an Unterzucker leiden vermehrt Kohlehydrate füttern, für die Leber Mariendistel verabreichen und ein Futter wählen mit wenig Fleisch wegen den Nieren. Denn Bravecto kann auch Nierenversagen auslösen wie ich meine. Ab und zu Kartoffeln füttern oder ein Futter bereiten mit Kartoffeln, sowie bei nachgewiesener Unterzuckerung Traubenzucker eingeben. Falls dies nicht mehr möglich ist sofort Honig um das Maul schmieren.

Lassen sie im Blut testen, ob der Hund an einer Pankreatitis, bzw. Bauchspeicheldrüsenentzündung leidet. Durch eine Entzündung kann sich Krebs entwickeln. Der Hund, der nach der Verabreichung von Bravecto an Krampfanfälle und an Untezucker litt, hatte zum Schluss einem Bauchspeicheldrüsentumor und musste erlöst werden.

 

Liegt noch kein Diabetes durch die Vergiftung vor

wird beim Menschen Proteinreiches empfohlen

Da jedoch der Hund, der nach der Verabreichung von Bravecto an Unterzucker litt, kann diese Diät nicht empfohlen werden. Dieser Hund erlitt z.B. nach einer proteinreichen Mahlzeit Epilepsieanfälle! Während jedoch beim Menschen wenn diese an Epilepsie durch Schlafentzug, Alkoholkrankheit oder Entzug von Drogen daran leiden eine Diät mit viel Proteinen und viel Fett empfohlen wird: https://de.wikipedia.org/wiki/Atkins-Di%C3%A4t

Ein Nierendiätfutter mit Tryptophan wie z.B. von Eukanuba renal könnte evt. zur Beruhigung und Schonung der Nieren beitragen. Durch Vergiftungen können die Tiere auch allergisch werden. Wie das auch meistens, wenn das Tier nicht durch Bravecto, NexGard und sonstige Insektizide vergiftet ist, die allergischen Symptome oft durch bakterielle Darminfektionen herrühren.

Auch ein Test auf Cortisol (nüchtern im Morgenurin) kann durchgeführt werden. Ob man auch evt. Aldosteron im Blut durchführen sollte um zu testen ob ein Addison vorliegt? Löst Bravecto Nierenerkrankungen aus? Auch dies könnte die Krankheitssymptome und den Unterzucker verursachen. Aber vor Allem Vergiftungen verursachen sehr oft den Diabetes!!!  http://www.tierbedarf-bieker.de/hypoglykaemie-unterzuckerung-beim-hund/

http://www.tiermedizinportal.de/tierkrankheiten/hundekrankheiten/addison-krankheit-beim-hund/140614

 

 

Eine Beruhigung ist wichtig bei den Nebenwirkungen

durch ein Nervengift wie es Insektizide sind –

sowie auch Sauerstoff  Sinn machen würde

Neben Mariendistel, Chlorella Algen und evt. Activomin (das jedoch auch Iod im Darm bindet und demnach auf Dauer eine Schilddrüsenunterfunktion verursachen könnte und dadurch verbunden eine Abwehrschwäche) ist eine Leber- und Nierendiät evt. auch angezeigt wie auch Beruhigendes, viel Sauerstoff in frischer Luft und eine gesunde giftfreie Ernährung wie auch Vitamin K1 von infectopharm. Kaufen Sie sich auch ein Indikatorpapier um den Urin- ph-Wert regelmäßig zu messen sowie noch Harnteststreifen wie Combur 9 Test um die Zuckerwerte (Glucosefeld), Bilirubinfeld (Leber), Eiweißüberschuss zu überprüfen um so Eiweiss ggf. zu reduzieren. “Sind vermehrt Ketone im Urin nachweisbar, spricht man von einer Ketonurie. Die Abbauprodukte von Fettsäuren fallen zum Beispiel bei Diabetes, hohem Fieber und fettreicher Ernährung in größerer Menge an und werden dann mit dem Harn ausgeschieden. Lesen Sie hier alles Wichtige über Ketone im Urin, wann der Arzt sie bestimmt und was den Ketonspiegel beeinflusst”. Quelle:    https://www.netdoktor.de/laborwerte/ketone-im-urin/

“Bei zu vielen Ketokörpern im Blut sinkt dessen pH-Wert und es kommt zu einer Ketoazidose, welche im schlimmsten Fall zu einem ketoazidotischen Koma führt. Deswegen kommt es in der Regel nur beim Diabetes Mellitus Typ 1 zur Ketoazidose, da hier ein absoluter Insulinmangel herrscht. Beim Typ-2 Diabetes mit einem relativen Insulinmangel hat der Körper eine Insulinresistenz gebildet, wodurch vermehrt Insulin gebildet wird. Durch diese, wenn auch verringerte, Insulinwirkung kann der Körper die Bildung von Ketonkörpern vermeiden”. https://de.wikipedia.org/wiki/Ketok%C3%B6rper

Saurer Urin nüchtern ist normal, jedoch muss dieser tagsüber steigen und sollte ca. 7 tagsüber betragen. Sehr gut für die Muskelstärkung ist L-Glutamin pur ohne Zusätze von vitalundfitmit100 GmbH und man kann den ph Wert so anheben, falls der Urin ph Wert tagsüber zu sauer bleibt.

Zylkene für Hund und Katze – Gegen Stress und Angst

Natürliche Pheromone ohne Nebenwirkung ausprobieren https://www.ceva.de/Produkte/Produkte-fuer-Heimtiere/ADAPTIL-R-Halsband-fuer-Welpen-und-kleine-Hunde

Sollte das Tier Durchfall bekommen oder allergisch reagieren, sofort absetzen. Es soll die Regel sein, dass man egal welches natürliche oder chemische Medikament verabreicht werden soll, zu Anfang immer nur eine Spur geben sollte, um auszutesten, ob das Tier evt. mit einer allergischen Reaktion reagiert! Dadurch habe ich bei meinen Tieren schon tödliche anaphylaktische Reaktionen verhindert.

https://www.drhoelter.de/vetoquinol-zylkene-hund-katze-nahrungsergaenzung-angst-stress.html

Adaptil Zerstäuber + Flakon 48 ml

Adaptil gibt es auch als Halsband zur Anwendung für draußen

Natürliches Pheromon D.A.P.:

https://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepflege/hausapotheke/493311?gclid=EAIaIQobChMIpqLexaPq3AIVh7HtCh39-QDTEAQYAyABEgJxY_D_BwE

Man könnte es austesten, wie die Tiere reagieren, wenn man ihnen eine Sauerstoffbehandlung verpasst ohne Stress, falls dies möglich ist! Dazu gibt es in Verbindung mit den Sauerstoffflaschen auch Schläuche die man in die Nase geben kann, wie diese im Krankenhaus benutz werden.

Ob man die Gifte im Darm binden könnte oder ob diese sowieso ausgeschieden werden kann ich nicht beurteilen. Activomin könnte im Darm Pestizide binden. Ob es Sinn macht? Allerdings bindet man dadurch auch Iod und man könnte auf kurze oder längere Sicht eine Schilddrüsenunterfunktion deswegen verursachen.

Vorsicht vor Relaxan: Es ist massenhaft Taurinzusatz enthalten, das keineswegs beruhigt, sowie hohe Dosen Nicotinsäure, die jedoch den Blutdruck extrem erniedrigen und dadurch die Krämpfe verstärken kann wie auch die Epilepsie! Außerdem ist in diesem für mich gefährlichen Relaxan noch extrem viel Aroma enthalten, das meist aus Schimmelpilzen hergestellt wird! Auch extrem viel Cellulose, das die gasbildenden Clostridien perfringens nährt und dadurch extrem viel Gase bei einem Befall durch zuviel Clostridien gebildet werden. Die ja eh schon durch Bravecto verursacht wurden.

 

Vorsicht bei facebook wird im Zusammenhang mit einer Vergiftung ein gefährliches pflanzliches Präparat für Katzen und Hunde empfohlen, das für Pferde ist!

facebook löschte jedoch meinen Eintrag dazu!! Es ist sogar gefährich wenn man einem vergifteten Tier Brenessel verabreicht, da die vergifteten Tiere Allergien entwickeln können und das insbesondere unter der Gabe der Histaminbombe Brenessel. Auch die anderen Pflanzen tragen nichts zu einer Entgiftung bei wie z.B. die entzündungshemmende Ringelblume und weitere unnütze Kräuter! Einzig und allein kann die Mariendistel helfen den Körper zu entgiften und schützt die Leber vor den Giften wie auch die Süßwasser Alge Chlorella und auch Chlorophyll soll entgiftend wirken, da ja reichlich in der Chlorella Alge enthalten ist! Aber auch Activomin würde Gifte, die im Darm ankommen binden, das jedoch bei zu Verstopfung neigenden Tieren eine Verhärtung des Stuhl verursachen könnte, sowie längere Gaben vielleicht auch beim Hund eine Schilddrüsenunterfunktion auslösen könnte, denn es bindet auch das Iod im Darm! Bei Katzen , die sowieso durch das iodverseuchte Futter gefährdet sind an einer Schilddrüsenüberfunktion zu erkranken, könnte man die Hyperthyreose v. a. sogar damit therapieren. Die Mariendistel hingegen kann einen weichen Stuhl verursachen. Das Activomin könnte verstopfen.

 

Zuwenig Thrombozyten im Blut

treten oft bei Vergiftungen auf –

und öfters nach Bravecto, Simparica und NexGard

http://herzfleck-dalmatiner.blogspot.com/p/bravecto-nexgard-simparica.html

Vit K1 ist demnach bei einer Thrombopenie dringend anzuraten

http://www.vitamin-k1.org/Krebs/Vitamin-k1.html

Und auch bei Krankheiten: http://www.vitamin-k1.org/

Ich kann nicht sagen, ob man es überhaupt verabreichen darf, wenn die Thrombozyten normal sind oder sogar zu hoch, denn es könnte sein, dass es dadurch Nebenwirkungen wie ein Verklumpen der Blutplättchen geben könnte. Wenn es auch nirgends erwähnt wird im Internet, jedoch auf der Packungsbeilage kann man es lesen!!!!! Bei einer Thrombozytopenie sofort Vitamin K1 (Ka Vit von Infecto Pharm) verabreichen. Kein anderes Vitamin K, denn die meisten sind toxisch!! Häufig kann man bei Vergiftungen zuwenig Thrombozyten (Thrombozytopenie) im Blut beobachten.

Bravecto Nebenwirkungen melden unter: https://www.facebook.com/groups/bravecto/

 Inkontinenz

Die Inkontinenz nachdem Bravecto verabreicht wurde ist vermutlich auf eine Vergiftung durch das Nervengift zurück zu führen, weswegen sogar Lähmungen der Muskeln nachdem Bravecto verabreicht wurde, auftraten, auch bei Katzen.

Unabhängig davon kann durch einen zu sauren Urin ph-Wert oder zu einem zu alkalischen Urin-ph Wert eine Inkontinenz auftreten und auch Harnsteine werden dadurch gebildet, sowie Bakterien in der Blase anwachsen! Es muss der Urin angesäuert werden wenn man durch Harntestreifen oder ein Indikatorpapier feststellt, dass der Urin zu alkalisch wird (über ph-Wert 8) mit Probiotika oder Vitamin C Ascorbinsäure. Nüchtern sollte der Urin sauer ist Mehr darüber unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/67-2/

 

Hund erleidet Zitterkrämpfe /Schüttelfrost

und Krampfanfall nach zweiter Verabreichung

von Bravecto

Dieser Hund wies einen leichten Kaliummangel im Blut auf!  

Der Hund erhielt vom Tierarzt daraufhin “Zonicimide”.

Nach zu lesen unter: https://www.facebook.com/groups/1996020500618965/

https://www.facebook.com/natty.elaine2/videos/pcb.954949181370210/10212081331495138/?type=3&theater&ifg=1

https://www.facebook.com/natty.elaine2/videos/pcb.954949181370210/10212081331495138/?type=3&theater&ifg=1

 

Zitat. “…. Nach vielen Tränen und Umarmungen beschlossen wir, sie gehen zu lassen, sie war lange krank von der Bravecto mit Erbrechen, blutigem Stuhlgang von ihrem Essen, Abnehmen, Raserei und Krampfanfällen. Meine Schwester hatte bereits ungefähr $ 5000 ausgegeben, um sie davor zu retten, dass sie nicht wusste, dass es Bravecto war, das sie bekommen hatte. Tierärzte geben Bravecto trotz schlechter Leberwerte! Die zweite Dosis Bravecto tötete sie im Grunde” !!! Quelle: https://www.facebook.com/groups/138187053551225/permalink/245705369466059/

 

Wie lange dürfen die Hunde noch durch Bravecto sterben und wie lange dauert der Horror noch mit Bravecto und auch der gefälschten Horror Ätzchemikalie T61 – ein Betrugs- und vorgetäuschtes “Medikament” zur Einschläferung, bzw. zum wiederbelebenden und innerlichen Verbrennen und langsamen Ersticken durch T61!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Entnommen aus der Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2608427762516724&set=gm.1664397497020449&type=3&theater&ifg=1

https://www.facebook.com/groups/bravecto/

Aber auch “Bravecto” ist von der Intervet/MSD, die das gefälschte explosive und grausame Ätzmittel T61 weltweit zur angeblichen und wiederbelebenden “Tötung” und zur angeblichen “Einschläferung” vertreibt und das aus purem DMF bzw. besteht!

Intervet: “Bravecto ist keine Lösung – Warum das Produkt so schädlich ist”  https://www.pinterest.de/pin/537969117978002059/ oder auch hier: Zitat” 

Hier findet ihr die Geschichte von Rico und Mika (Rico ver­starb nach der Ein­name von Bravecto). “IST BRAVECTO SICHER” – DER TOD MEINES HUNDES RICO, ALS FOLGE DER GABE DES ANTI-ZECKEN / FLOHMITTELS BRAVECTO IST DER GRUND, DASS ICH DIESE FACEBOOK GRUPPE GEGRÜNDET HABE. ZWEI TAGE NACH BRAVECTO-GABE WURDE “RICO” SCHWER KRANK, UND INNERHALB EINES MONATS IST ER DURCH DAS TOXISCHE MITTEL GESTORBEN……. BITTE LESEN SIE ALLE GESCHICHTEN UNTER “DATEIEN”… 

http://www.isbravectosafe.com/bravecto-files/001-Nebenwirkungen-Bravecto-Die-Geschichte-von-Mika-und-Rico.pdf

“IST BRAVECTO SICHER” GRUPPE REGELN:

1. netter Umgang Keine Vorwüfe machen, weil jemand vorher Bravecto & Co gegeben hat. Viele sind nicht recht über die toxischen Bestandteile informiert.
2. Keine Postings/Kommentare mit Empfehlung von Bravecto und anderen chemischen Mitteln.
3. Keine Werbung für selbst vertriebene EM-Keramik, Aloevera Produkte usw.
4. keine pauschalen Beschimpfungen von TÄ allgemein. Es sind nicht alle gleich und es gibt auch richtig gute!
5. Keine persönlichen Namen von Mitarbeiter der Hersteller MSD/MERCK oder persönlichen Namen der Mitarbeiter von Tierarztpraxen veröffentlichen.
6. RESPEKT FÜR DIE OPFER IST DIE MEIST WICHTIGE REGEL HIER.

——————-

Bitte beachten: Diese Seite ist gedacht für die Besitzer von Katzen und Hunde, die schwere Nebenwirkungen durch die Verabreichung von „Bravecto“ oder „Bravecto Spot-on“ erlitten haben. Von schwerer Erkrankungen bis zum Tod, jeder kann hier seine Geschichte erzählen.
Wir möchten betonen, dass diese Seite nicht dazu gedacht ist alle möglichen Diskussionen zu starten, ob Bravecto an einer Erkrankung oder dem Tod schuld ist oder nicht. Auf dieser Seite wird es definitiv keine „ Pro-Bravecto-Beiträge“ geben. Das passiert laufend in vielen Tierarztpraxen und durch die Anzeigen des Herstellers.
Respekt für die Betroffenen ist das oberste Gebot.

——————————–

MELDEN VON NEBENWIRKUNGEN AN DIE OFFIZIELLE ORGANISATION (OHNE EINGRIFF VON TIERARZT ODER MSD/MERCK):
http://www.bvl.bund.de/…/04_Ueberw…/02_UAW/tam_uaw_node.html

*** Mehr Geschichten über die NEBENWIRKUNGEN des Mittels BRAVECTO, NEXGARD, SIMPARICA USW. und Geschichten von weiteren kranken oder verstorbenen Hunden, können Sie unter “Dateien” finden und lesen (und auch mehr Informationen über Bravecto) .

——————–

INFO ÜBER DIE GIFTSTOFFE IN “BRAVECTO” UND “NEXGARD” (ABER AUCH DIE GIFTSTOFFE IN “SIMPARICA” IST VON DIE GLEICHE GRUPPE). BITTE VERWENDEN SIE NIE SOLCHE TABLETTEN DIE DEN KÖRPER DEINES HUNDES  SCHÄDIGEN! http://dogthusiast.com/…/examining-insecticides-afoxolaner…/

Entnommen aus der Quelle: https://www.facebook.com/groups/bravecto/permalink/898722870254586/

———————-

Besuchen Sie unsere Webseite www.istbravectosicher.de . Der Hersteller MSD / Merck bestreitet jeglichen Zusammenhang mit dem Mittel. Und das Produkt wird durch viele Tierärzte als “ein sicheres Medikament” angepriesen, aber das ist es sicherlich nicht! Auch Informationen und Nebenwirkungen von anderen Zecken- / Floh-Produkten werden wir hier melden (wie Nexgard, Simparica, usw.usw.).

———————

Ist Ihr Hund sehr krank geworden, oder verstorben nach der Verwendung von  dem Zecken / Flöhemedication BRAVECTO? Bitte, werden Sie Mitglieder, und erzählen Sie Ihre Geschichte hier und lassen Eigner anderer Hunde wissen, was dort passiert ist. So verhindern wir, dass dieses wieder geschieht mit anderen Hunden. Besuche auch unsere website und unterstützen Sie die Petition gegen Bravecto (in Englisch, Deutsch und Holländisch)

Auch dieser Hund erlitt nachdem ihm Bravecto verabreicht wurde epileptische Anfälle und musste euthanasiert werden  – dieser Link ist seit kurzem nicht mehr aktiv und facebook hat das grausame Video gelöscht!!! Dies war der Link:

https://www.facebook.com/angie.schoen/videos/1343105315763627/UzpfSTEwMDAwMTI3NDUxNTQwNToxODU1NDIxOTQ3ODQzNjA0/

Hund todkrank nach Bravecto?

Does Bravecto Kill Dogs?

https://www.facebook.com/groups/411371212394679/permalink/910596605805468/

https://www.facebook.com/groups/411371212394679/permalink/910596605805468/

Jacquie Baird

Im Hundehimmel nachdem er Bravecto erhielt: Dieser Hund musste eine Woche nach Bravecto eingeschläfert werden. Erhöhte Nierenwerte, Probleme bei der Atmung und Herzprobleme – um nur das Schlimmste zu nennen. Die Tierärzte ratlos, aber Bravecto ist sicher .
RIP

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2172961582949373&set=gm.687841438237656&type=3&theater&ifg=1

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Hund

Sleep tight my precious boy  you’ve got my heart with you  xx

Auch er starb nach Bravecto:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2183448681681303&set=gm.1996023427285339&type=3&theater

Bild könnte enthalten: Text

https://www.facebook.com/groups/1996020500618965/about/

Bild könnte enthalten: Hund

(Warning, 1 brief graphic video of seizure, 3rd image.)
This is my beautiful dachshund boy, Pax, a rescue about 9 years old.
On Friday Feb.16, 2018, I gave him his first ever Bravecto pill upon the recommendation of my very trusted vet. That weekend he was lethargic and introverted. Four days later,
Feb. 20, 2018, he had a seizure with froth at the mouth, full body twitching and spasms, and screaming through clenched jaws.
I snatched him up and and he was in the vet’s office about 10 minutes later. Blood tests, i.v. fluids and observation for the rest of the day. He had had routine blood tests about 6 months before this incident, and there was no change in any of the blood results, everything was normal.
As soon as I brought him home, he was walking over to one of his beds and he fell on the floor and had a second grand mal seizure, which I took a video of part of, after I picked him up off the floor.
The vet had sent me home with some Keppra anti-seizure medication, and I gave him some as directed. Thanks to this Facebook page, I started him that night on a detox protocol: denamarin, azodyl probiotic, choline, with the addition of the Keppra and also prednisone prescribed by the vet. The prednisone was because he exhibited symptoms of brain swelling for the next 3 weeks. He was as though a zombie.
He went from being a bright, happy, tail wagging toy squeaker who followed my every movement near my feet all day, who had to get up and follow me even if he was sound asleep, to becoming a near blind-deaf, pacing wreck, who responded to no outside stimulus, bashed his head into walls and had green gelatinous diarrhea wherever he stood, and bit at me like a wild animal when I would feed him. I had lost my shadow.
That lasted about 3 weeks as I said, and gradually he returned to normal. Almost normal. He has regained most of his functions although his eyesight is not what it used to be and he has slowed down in general.
I was 90% sure that he was going to die during that first month, and I was so so angry and so torn apart, and not very functional myself. But I believe through the knowledge I learned on this site, that he did not die during that critical time. I continue him on the denamarin although only gave him the Keppra and Prednisone for a brief period.
He is back to his normal self and does not let me out of his sight. I have a shadow again, but have not yet called Merck to report, a little more time must pass so that I can speak with a calm voice.
Each morning I check the stories that people have posted here, and my own life will not go back to normal until something happens about this product.

Hierunter kann man momentan noch Folgendes lesen – jedoch entfernt facebook alle grausamen Videos von Hunden die durch Bravecto geschädigt wurden wie auch das Video mit dem Epilepsie Anfall – video wurde entfernt da die Intervet / MSD nun alle mundtot machen möchte und sie mit Klagen bombadiert wie ich das sehe und man hier lesen kann:   https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/olg-koeln-6u92-17-arzneimittel-werbeverbot-shitstorm-falschbehauptung-ueber-produkte/       https://www.facebook.com/groups/1996020500618965/?multi_permalinks=2124665621087785&notif_id=1532382402892766&notif_t=group_activity

Auch ich wurde bedroht – selbst wegen ihrem geschmuggelten T61 Ätzmittel an dem Tiere verätzen und ersticken statt eingeschläfert zu werden. Intervet droht wieder

Unterlassungserklärung Intervet (MSD)

I have no proof And my five-year-old male survived bravecto But four weeks after use he suddenly had an almost non-prevalent disease called polyradical neuralitus In dogs this disease is called coonhound paralysis He could not walk anymore after a few days of difficult walking in his hips He lay flat on his side for 3 days Then he started Tigger as a baby to be able to move anywayThis has taken several weeks He is now recovering very slowly He does not drop his front legs anymore He is now walking a little bit with a curled-up back but at least he can We were lucky that the disease did not come into the organs because he would not have survived
This disease means that the myelin layer (protective layer) around the nerve is damaged / not produced The nerve impulse then no longer comes into the muscles causing paralysis I never doubted the diagnosis because the recovery is correct according to the description (Sickness starts at the back and pulls to the front within a few days) Recovery starts at the front and slowly pulls backwards but I stayed with the question why? And why? We have 3 cats but only our male Woezel passes the fence and came sometimes with a sign back That was a tragedy to remove them which is why he only got bravecto with us …. it can be a coincidence but when I came across this Facebook page I was very shocked felt guilty and actually convinced that bravecto is the culprit On the video you can see how after 3 days of lying down He has picked himself up to start moving again There is now a little better this also in combination after bravecto?

Video: Hund quält sich durch Bravecto

https://www.facebook.com/lora.macpherson/videos/pcb.899129630285499/10155870277807515/?type=3&theater&ifg=1

Dank dieser Facebook-Seite begann ich ihn an diesem Abend mit einem Entgiftungsprotokoll: Denamarin, Azodyl-Probiotikum, Cholin, mit der Zugabe von Keppra und Prednison, die vom Tierarzt verschrieben wurden. Das Prednison war, weil er Symptome der Gehirnschwellung für die nächsten 3 Wochen zeigte. Er war wie ein Zombie.
Er wurde von einem hellen, glücklichen, schwanzwedelnden Spielzeugquietscher, der mir jeden Tag die ganze Zeit nahe bei meinen Füßen folgte, der aufstehen und mir folgen musste, selbst wenn er fest schlief, um ein fast blind-taubes, schreitendes Wrack zu werden. der auf keinen äußeren Anreiz reagierte, seinen Kopf in Wände schlug und grünen gallertartigen Durchfall hatte, wo auch immer er stand, und biss mich an wie ein wildes Tier, wenn ich ihn füttern würde. Ich hatte meinen Schatten verloren.
Das dauerte, wie gesagt, etwa drei Wochen, und nach und nach kehrte er wieder zur Normalität zurück. Fast normal. Er hat die meisten seiner Funktionen wiedererlangt, obwohl seine Sehkraft nicht mehr so ​​ist wie früher, und er hat sich im Allgemeinen verlangsamt.
Ich war mir 90% sicher, dass er in diesem ersten Monat sterben würde, und ich war so wütend und so zerrissen und selbst nicht sehr funktional. Aber ich glaube durch das Wissen, das ich auf dieser Seite gelernt habe, dass er während dieser kritischen Zeit nicht gestorben ist. Ich setze ihn auf dem Denamarin fort, obwohl ich ihm nur kurz Keppra und Prednisone gegeben habe.

Die toten Hunde nach Bravecto:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10155947136166917&set=gm.898435470354915&type=3&theater

 

 

Bild könnte enthalten: HundBild könnte enthalten: HundBild könnte enthalten: Hund und Innenbereich

Hund überlebt Bravecto?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1993583174253865&set=gm.2001728860048129&type=3&theater

 

 

Sollen die Hunde und Katzen wie auch der Mensch

durch Bravecto vergiftet werden?

  • Wird Fluralaner oral verabreicht, wird es schnell ins Blut absorbiert und nach 24 Stunden ist die maximale Konzentration dort erreicht. Im Blut beträgt die Halbwertszeit 12 – 15 Tage. Das bedeutet, nach dieser Zeit ist nur noch die halbe Konzentration nachzuweisen.
  • Fluralaner verteilt sich nach der Aufnahme im Gewebe, wobei die höchsten Konzentrationen im Fettgewebe nachzuweisen sind, gefolgt von der Leber, den Nieren und dem Muskelgewebe. Auch in der Haut und in den Haaren war Fluralaner nachweisbar. Der Abbau im Gewebe vollzog sich sehr langsam. Das aufgenommene Fluralaner bindet sich zu ungefähr 100% an Blutproteine, scheint aber dort keinen anderen Medikamenten, die sich ebenfalls stark an Proteine binden, in die Quere zu kommen.
  • Die Ausscheidung erfolgt überwiegend in Form der unveränderten Ursprungsmoleküle, vor allem über den Kot (etwa 90%). Die Nieren sind an der Ausscheidung so gut wie gar nicht beteiligt (0,01% im Urin).

Entnommen aus einer Veröffentlichung, in der vermutlich auch nur alles von den Giftschmugglern Intervet und MSD abgeschrieben wurde:  https://1hundetagebuch.wordpress.com/2015/04/14/fluralaner-was-man-uber-den-wirkstoff-wissen-sollte/

ACTIVOMIN von Pharmawerk Weinböhla bindet leider nur die Insektizide im Darm, so dass diese ausgeleitet werden falls sie in den Darm gelangt wären!

 

Ob der bei vielen Hunden wirkender Horror Bravecto Wirkstoff Fluralaner evt. abgeschwächt werden könnte? Da NSAIDs jedoch wiederum sehr schädlich sind, können wir nicht beurteilen in wie weit man die Nebenwirkungen durch Bravecto reduzieren könnte

Vetpharm in Zürich deckt ebenso die MSD wie auch T61 und verbreiten diesbezüglich Lügenmärchen! Sie ignorieren die Laboranalyse von T61 und die wahren Wirkungen und Zusammensetzungen! Trotzdem wird diese Angabe vermutlich jedoch korrekt sein nehme ich mal an: Zitat: ” Fluralaner wird in hohem Masse an Plasmaproteine gebunden und kann mit anderen stark bindenden Arzneimitteln wie nichtsteroidalen Entzündungshemmern (NSAIDs) oder dem Cumarin-Derivat Warfarin konkurrieren”. http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/06000000/00065243.02?inhalt_c.htm

 

Hier wird berichtet wie sich der Zustand

des Hundes nach Bravecto gebessert hat:

Ich könnte mir vorstellen dass einzig und allein Cholin helfen könnte, sowie für die Krampfanfälle das Keppra, das soll nicht durch die Leber verstoffwechselt werden. Manche geben auch Phenobarbital. Diazepam ist glaube ich überholt. Denamarin ist ebenso überholt, wobei man dies vor zwanzig Jahren zur Leberentgiftung gegeben ist aber bei Katzen ein Blutgift, bzw. kann es eine aplastische Anämie verursachen außerdem ist es pure Säure das Methionin!

Zur Leberentgiftung und als Leberschutz wirkt Mariendistel besser. Damit im Darm die Pestizide (vermutlich auch Insektizide) gebunden werden können ist Activomin hilfreich, falls es überhaupt nachdem es im Darm ankommt nicht sowieso ausgeschieden wird, das ich annehme. Es hilft auch gegen Durchfall und wirkt bei einem starken Befall gegen Clostridien perfringens, wogegen jedoch sehr gut und viel besser das Probiotikum Lactobacillus rhamnosus wirkt. Dieser Keim ist histaminarm. Denn Histamin verursacht Juckreiz und allergische Erscheinungen. Bei Gehirnschwellung würde ich niemals ein Langzeitcortison injizieren lassen, denn daraufhin entwickeln die Tiere meistens einen Diabetes, wie dieser auch durch Vergiftungen auftritt. Aber auch gleichfalls täglich verabreichte Cortisondosen verursachen oft einen Diabetes und v. a. die lebensgefährliche Ketoazidose. Als Ersatz ist Weihrauch ein gutes Mittel, falls es sich nicht um eine Gehirnschwellung handelt. Denn Weihrauch muss ein paar Tage verabreicht werden bis es entzündungshemmend wirkt. Auch bei Darmentzündungen ist Weihrauch ein gutes Mittel bei Hunden. Bei Katzen zwar auch, aber diesen kann es nicht als Kapsel zum Hinunterschlucken verabreicht werden Als Pulver nehmen sie es nicht auf und es wäre auch eine Tierquälerei.

Meine Therapie würde so aussehen: Einen Bluttest auf Glucose und Fructosamin, dann kann man sehen ob es sich um Unterzucker handelt und ob dies der Grund für die Krampfanfälle und die Epilepsie sein könnte, oder aber man gibt bevor so ein Anfall auftritt Traubenzucker oder schmiert dem Hund Honig ums Mäulchen falls er Honig vertragen sollte.

Falls es sich nicht um Unterzucker handelt, würde ich mir Sauerstoff aus der Apotheke besorgen mit einem Nasenschlauch den Sauerstoff verabreichen.

Es könnte sein dass auch Cholin geholfen hat, das würde ich auch noch ausprobieren. Die sämtlichen Mittelchen, die man auf facebook empfiehl.t wie das pflanzliche Produkt für Pferde finde ich sehr unprofessionell, den armen kranken Tieren, die eh schon geschwächt und vergiftet sind, auch noch unsinnige Stiefmütterchen und gefährliche Arnicapflanzen zu geben, die innerlich kontraindiziert sind und herzgiftig wirken. Aber auch die Brennessel finde ich sehr gefährlich, denn vergiftete Tiere entwickeln schneller Allergien und da die Brennessel eine Histaminbombe ist, macht sie die Tiere auch noch hochallergisch. Da wäre schon besser man gibt zum Entgiften etwas wie Mariendistel. Activomin bindet Gifte und Pestizide im Darm. Falls es stopft sollte man noch zusätzlich z.B. Ballaststoffe wie Flohsamenschalen zermahlene ins Futter geben. Und vor Allem notieren, wann die Epilepsieanfälle auftreten und welches Futter man verabreicht hat.  Ob es sehr fett war oder ob es viel Eiweiß enthielt, ob es histaminreich war wie Schweinefleisch oder Lachs /Thunfisch ect. oder ob es Salz enthielt. Es ist nicht ausgeschlossen dass mehrere Faktoren zusammenspielen bei einem Anfall. Auch Ruhe ist enorm wichtig, sowie Sauerstoff (und nicht daneben rauchen).

Wurde übersetzt: Zitat:  “Denamarin, Azodyl-Probiotikum, Cholin, mit der Zugabe von Keppra und Prednison, die vom Tierarzt verschrieben wurden. Das Prednison war, weil er Symptome der Gehirnschwellung für die nächsten 3 Wochen zeigte”. Betroffene:

Lora MacPherson facebook: https://www.facebook.com/groups/411371212394679/permalink/899129630285499/

 

Wie lange dauert es durchschnittlich,

bis der Wirkstoff von Bravecto abgebaut ist?

Hier eine graphische Darstellung der Konzentration des Wirkstoffs im Blut. Die drei Graphen stehen für die möglichen unterschiedlichen Dosen, da die Tablette ja nach Gewichten gestaffelt ist. Auch in der niedrigsten Dosierung wurde die Wirksamkeit nachgewiesen.
Zwei Beispiele dazu: Ein großer Hund mit 40 kg erhält lt. Packungsbeilage die 1000 mg Tablette, dass entspricht 25 mg pro kg Körpergewicht. Ein kleiner Hund mit knapp über 4,5 kg erhält 65 mg pro kg Körpergewicht, also deutlich mehr als das Doppelte des großen Hundes.

https://parasitesandvectors.biomedcentral.com/articles/10.1186/1756-3305-7-85
Der Wirkstoff ist nach 112 Tagen immer noch im Blut nachweisbar, je höher die ursprüngliche Dosierung, desto höher nach 112 Tagen. Der kleine Hund aus dem obigen Beispiel hat noch deutlich über 10 mg/ml Blut (wirksame Menge wurde mit 25 mg/ml Blut festgelegt, S.35 Mitte http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/EPAR_-_Assessment_Report_-_Variation/veterinary/002526/WC500209202.pdf)
Wenn der Tierbesitzer nach 90 Tagen, wie vorgeschlagen, nachdosiert, kommt es alleine im Blut schon zur #Akkumulation (Ansammlung) des Wirkstoffs. Über die Mengen, die sich noch in den Organen befinden, kann gar keine Aussage getroffen werden, da nur der Wirkstoff, der ungebunden im Blut zirkuliert, gemessen wird. Wenn, wie oben ebenfalls vorgeschlagen, nach 2 Monaten wieder eine Tablette gegeben wird, steigt der Plasmaspiegel noch deutlich höher !!!
Noch schlimmer schaut es beim Spot On aus:
Die Tiere, die die höchste Dosis erhalten haben, also immer diejenigen, die an der unteren Gewichtsgrenze des jeweiligen Spot Ons liegen, haben nach 112 Tagen (22 Tage nach der empfohlenen erneuten Anwendung) noch Plasmaspiegel deutlich über 100 ng/ml!
Eine graphische Darstellung, wie es nach wiederholter oder mehrfacher Anwendung im Hund aussieht, ist nicht zu finden. Alleine das dürfte einem schon zu denken geben …
Interessant in diesem Zusammenhang auch, dass sich in den Studien gezeigt hat, dass die unbehandelten Kontrolltiere (nicht in Kontakt stehend, Einzelhaltung) Fluralaner-Konzentrationen von bis zu 740 mg/ml Blut hatten.

 

Vorsicht vor Vectra 3 D:

Entnommen aus:  https://www.facebook.com/groups/bravecto/?ref=br_rs

In Kopie:

Hier noch einmal der Artikel von Dr. Frauke Garbers (Biologin) über das 3-fache Nervengift VECTRA 3D:

Auszüge aus ihrem Artikel:

Vectra 3D ist eine Kombination aus 3 Insektiziden, genannt ”Wirkstoffe”: #Permethrin#Dinotefuran und #Pyriproxifen.

PERMETHRIN ist ein hochwirksames Insektizid und Akarizid. Es gilt als neurotoxisches (giftig auf Nervenzellen wirkendes) hochaktives Kontakt- und Fraßgift.

DINOTEFURAN aus der Gruppe der sogenannten Neonikotinoide ist ein hoch toxisches Nervengift. Verbindungen dieser Stoffgruppe haben eine 7000fach höhere Giftwirkung als DDT!
Dinotefuran kann die Blut-Milch-Schranke überwinden – das heißt, in die Muttermilch gelangen. Hierzu gibt es keine Untersuchungsergebnisse hinsichtlich des Gefährdungspotenzials bei Hündinnen!

PYRIPROXYFEN, der dritte Wirkstoff in Vectra 3D, stört die Reifung der Floheier und die Larvenentwicklung. Dieses Insektizid wirkt als Wachstumshemmer, als sogenanntes Juvenilhormonanalogon. Um auch erwachsene Flöhe abzutöten, wird Pyriproxyfen meist in Kombination mit Pyrethroiden gegeben.
Nebenwirkungen bei Hündinnen während der Trächtigkeit und Laktation sind überhaupt nicht erforscht.

Trauriges Resümee

Unterbrechung der Nahrungskette, Störung des Ökosystems. Die positive Wirkung von Vectra 3D bei der Bekämpfung von Flöhen, anderen Insekten und Spinnentieren bei Hunden steht offenbar in keinem Verhältnis zur gesundheitsgefährdenden Wirkung auch für die Hunde.
Die hohe Wasserlöslichkeit von Dinotefuran (schnelle Verteilung über das Blut im Körper), der langsame Abbau und die dadurch mögliche Anreicherung im Körper der Hunde sprechen für die Bedenklichkeit dieses Medikaments.
Die Toxizität der drei Wirkstoffe und mögliche Wechselwirkungen untereinander sowie der Zusatz teratogen (d. h. fruchtschädigend, Fehlbildungen hervorrufend) wirkender Lösungsmittel lassen ein ernstzunehmendes Gefahrenpotential von Vectra 3D vermuten.
Laut Angaben des Herstellers verteilt sich dieses Spot-on schnell über den gesamten Körper des Hundes (als Vorteil belobigt!). Hunde lecken gerne ihr Fell – und nehmen auf diesem Weg dann sogar oral die Giftstoffe auf!

Deshalb: Welch eine Unverfrorenheit, ein Giftgemisch wie Vectra 3D als nützliches, harmloses Ektoparasitizid ahnungslosen Hundehaltern zu verkaufen. Es kann nicht angehen, dass man als verantwortlicher Hersteller und insbesondere als Vertreiber (Tierarzt) eine mögliche Vergiftung der Hunde in Kauf nimmt. Mit der lauen Entschuldigung, das genaue (Gift)wirkpotential von Vectra 3D sei nicht bekannt. Selbständig denkende Menschen sollten doch in der Lage sein, von der Pharmalobby unabhängig zu recherchieren!

#Vectra #3D #Frauke #Garbers #ArtgerechtTier

 

Frontline verursacht bei Boxer Epilepsie

sowie bei einer meiner Katzen einen unaufhörlichen Juckreiz, der nicht endete. Durch das Auftropfen in den Nacken von Kontakt- und Fraßgiften vergiften wir unsere Tiere! Auch wir Menschen können dadurch vergiften, denn wir haben mit unseren Tieren körperlichen Kontakt und die Insektizide befinden sich auch im Fell sowie im Kot wie unsere Tiere die Horrogifte und Insektizide im Blut haben! Obwohl man die Tiere mit Kokosöl alle paar Tage behandeln kann, das geruchsneutral ist und völlig unschädlich.

https://www.youtube.com/watch?v=Aw97-jMEex4&feature=youtu.be

 

Folgenden Sterbefall durch das Zecken  und Nervengift Preventic wurde komplett entnommen aus:  https://bfriends.brigitte.de/foren/rund-ums-tier/462321-toedliches-zeckenmittel-fuer-hunde-3.html

 

Sterbefall Spot on Preventic:

Die Geschichte von meinem Hund mit Preventic:
Vor der Gabe war mein Hund kerngesund.

Ich möchte Euch von meinen persönlichen Erfahrungen mit dem Spot on preventic der Firma Virbac berichten.
Mein Hund ist nun nach einem Jahr langen Kampf gestorben.
Nach der Einnahme des Spot ons hat mein Hund eine schlimme Spot on Vergiftung.
Er hatte Lähmung und konnte sich nicht mehr bewegen.
Er hatte keine Kontrolle mehr über die Muskeln + Nerven.
Hatte den Kopf immer steif nach oben gerichtet. Drehte sich im Kreis oder nach nach links. Dann kreislaufprobleme, erbrechen, unriniert unkontrolliert.
Dann haben wir ihm eine Woche in der Tierklinik gelassen zur Entgiftung für 2000€.
Er hat knapp überlebt.
Langsam konnte er wieder ein bisschen laufen, wir nahmen ihm mit mit einer Menge Tabletten, Chortison… Es wurde dann besser, nach ein paar Monaten als wir versuchten die Medikamente abzusetzen bekam er einem Rückfall. Also fingen wir wieder von vorne an mit den Tabletten. Dann wieder Klinikaufenthalt. Wieder Lähmungserscheinungen, nun hat er durch die ganzen Tabletten Einnahmen eine lebervergiftung bekommen, und ist eingeschlafen.

Seid also vorsichtig. Nach Recherche im Internet habe ich rausgefunden, dass es viele Sterbefälle durch Spot on Mittel gibt.
Manche Hunden vertragen es natürlich, manche Hunde reagieren empfindlicher darauf.
Dann ist es aber zu spät, wenn man das rausgefunden hat.

Ebenso ist der Beipackzettel nicht korrekt.
In den Nebenwirkungen steht nicht Sterbefall oder Lähmung.
Die Dosierung ist ebenso nicht korrekt.

Man vertraut leider Dem Beipackzettel , vielleicht hätte ich es verhindern können, wenn ich den Beipackzettel nicht gelesen hätte, und nach Bauchgefühl gegeben hätte.

Auf dem Beipackzettel stand:
Eine Pipette für Hunde bis 5-15 kg.
Hund hatte 6 kg. Also hat er schon mal die 3 fache Dosis bekommen.
Das wäre so als ob ich Antibiotika vom einem 300 kg Menschen einnehmen würde…
Außerdem stand in der Einnahme Empfehlung nach dem baden wiederholen.
4 Wochen nach dem baden hat er leider nochmal die gleiche Dröhnung bekommen, das hat ihm dann den Rest gegeben. Und sein kleiner Körper war total vergiftet.
Das Gift geht ja direkt ins Blut.
Wenn es abwaschbar gewesen wäre, hätte ich ihn einfach baden können nach der 2. Dosis anstatt 1 Woche Entgiftung in der Klinik für 2000.- €.

Gerichtlich kommt man meist nicht an den Hersteller ran, vor Gericht wird der Hund als Ware und nicht als Lebewesen angesehen.
Es ist unglaublich, dass Tierärzte darauf nicht hinweisen.

Ich hätte es einfach bei Kokosöl und Knoblauchtabletten belassen sollen.
Ebenso vergiften die jährlichen Impfungen die Hunde, das ist unnötig, die Impfung bleibt ein paar Jahre im Körper.
Impfen ist sicher wichtig, aber nicht jedes Jahr.
Das Buch “Schwarzbuch Tierarzt Hunde würden länger leben wenn…” kann ich jeden empfehlen, habe es leider zu spät gelesen.

Der Hersteller bestreitet jeglichen Zusammenhang.

Es gibt so viel ähnlich Fälle, hier ein paar Links…

http://www.isbravectosafe.com/bravecto-files/001-Nebenwirkungen-Bravecto-Die-Geschichte-von-Mika-und-Rico.pdf

http://zwergpinscher.online/wordpress/2016/12/28/bravecto-toetet-zecken-floehe-und-ihren-hund/

 

 

 

 

Tödliches Trifexis?

https://www.facebook.com/groups/1996020500618965/?multi_permalinks=2124665621087785&notif_id=1532382402892766&notif_t=group_activity

 

Nach Trifexis starben bisher 660 Hunde in den USA! Stand: Juli 2018

https://www.whole-dog-journal.com/blog/Trifexis-Adverse-Effects-20898-1.html

 

Auf deutsch übersetzt:

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.whole-dog-journal.com/blog/Trifexis-Adverse-Effects-20898-1.html&prev=search

 

IS TRIFEXIS DANGEROUS?

https://www.youtube.com/watch?v=riXi4OBvlT0&feature=youtu.be

Merial – seit 1. Oktober 2017 Boehringer Ingelheim – mit ihrem alten und guten Narcoren zur Einschläferung nun mit den Studienfälscher MSD von Vioxx und Ätzmittelvertreiber T61 der Intervet gemeinsame Sache?

https://www.oncotrends.de/msd-und-boehringer-ingelheim-starten-gemeinsamen-vertrieb-von-immunonkologikum-in-deutschland-426471/

Hund erleidet neurologische Störungen und vermutlich an Atemnot da er den Hals durchstreckt und nach oben sieht:

https://www.facebook.com/darrin.ellismay/videos/10209444764932557/UzpfSTE5OTYwMjA1MDA2MTg5NjU6MjExNDQ3MzQ0NTQ0MDMzNg/

Hund streckt den Hals durch und sieht nach oben – leidet vermutlich an Atemnot nach Comfortis – Trifexis:

https://www.facebook.com/bbstarr/videos/10153071012313070/UzpfSTE5OTYwMjA1MDA2MTg5NjU6MjExNDQ3MjE3NTQ0MDQ2Mw/?multi_permalinks=2180267015527645&notif_id=1537312034762135&notif_t=group_activity

Detox / Entgiftung von Trifexis: https://www.facebook.com/notes/712696105467249/?__xts__[0]=68.ARBldqOBNTAy1rOq6G37Er4OVqAP5qbn3wGJiK0_oMhQpIkc1cgqp-pv0iPLtuRdEzTClaEqAQ1lo0fw9Iqm9uP39-NeNefOVaxdQTbExAsNibeKyaBvTJnMX8GeQD0NpigbeMkZvp3kUS3gezdU9lukgLK40oCl2xCRrZnFmaS-XkFR6sNBPJ1_3Y-eRobffzO8BqPn76WY9v7LKI90bg4XtXDBjez8qVLTC6QG2YxVwlQuOGECd7WknpfRBrYAwtAjjC9-x3OsAhOcx11d7mghwwKjoCdwR3DvPjaZAFqrADPEx55c4FIwMYD8wMszOJo7-eb266ZG-hmO47OOYLIsIZc5iOQeRtJfGSrbtqsQT_mpdSID2CZl34lwADL7qq3G8UWvXWmgdoeM1h5J1-9c8KYmqPhQOXot_kgyGCStvK36JW3vu37qSSJU0seHMvF147cRFLQuZfXWXj8N1msiEmZ-GipFAOCt9DsFRGgCg0fwnQ&__tn__=H-R

The cat fights al very long time

but know she is death – The Horror is “flea vectra”

 

 

Gepostet von Stafford Tyson am Donnerstag, 13. September 2018

Mijn meisje is toch overleden het gevecht was te zwaar tegen het verraderlijke gif van de vectra.
Ik heb haar net weg gebracht naar de patholoog in Utrecht voor onderzoek de onderste steen zal boven komen. https://www.facebook.com/groups/1996020500618965/?multi_permalinks=2180267015527645&notif_id=1537312034762135&notif_t=group_activity

 

 

Merial ist nun Böhringer Ingelheim –

ist das gute altbewährte Narcoren zur sanften

Einschläferung nun immer

noch sicher und human wie früher?

Wurde nun auch hier alles gefälscht wie das grausame explosive wiederbelebende T61 von der MSD, das krebserregend ist und pur aus akut Toxischem für den Menschen besteht! Sollen wir daran vergiften oder weshalb warnt man nicht einmal die Tierärzte davor und gibt auch noch die VERBOTENE Anleitung dass es in die Erde durch die armen toten Tiere begraben werden soll ?

Weshalb befindet sich in canikur von Boehringer Ingelheim Pflanzenschutzmittel und Schädliches? Ich hoffe nur dass sie nicht nun auch das Fälschen beginnen wie die MSD und das gute alte Narcoren fälschen! Sollte man es  zur Sicherheit analysieren lassen?

Weshalb befindet sich in IG Pro DC pure Säure? Mein Hund bekam eine blutige Blasenentzündung mit Nierengrieß durch die Übersäuerung mit Ausfällungen Caciumoxalat im Nierentubuli. Seither muss ich den ph-Wert kontrollieren und zusehen dass er niemals unter 6,5 absinkt und permanent einen ph-Wert von 7 aufweist!

Am Ende der Seite https://qualvolle-einschlaeferung.de/w-e-l-t-s-k-a-n-d-a-l-intervets-t61-tanax-besteht-aus-akut-toxischem-dmf-pur-das-bvl-schuetzt-das-undeklarierte-das-eine-akute-toxizitaet-dermal-inhalativ-besitzt-reproduktionstoxis/ werden wir neben dem grauenhaften wiederbelebenden lähmenden Ätzmittel T61 unter anderem Finadyne RPS abhandeln –

Wenn Katzen- oder Hundefutter keine benzoesäurehaltigen giftigen Beeren oder Yucca enthält, befindet sich wiederum anderes Giftiges darin wie acetylsalycilsäurehaltiges Obst und Gemüse wie z.B. Erbsen und/oder für Hunde und Katzen giftige Kräuter wie z.B. Katzenminze, Pfefferminze (Minze), Petersilie oder  biogene Phytoalexine wie Furocumarine aus Sellerie, Pastinake und Petersilie, schwefelhaltiges Taurin, Methionin, Cystin usw., obwohl es bekannt ist, dass für Hunde und Katzen Schwefelhaltiges wie Knoblauch giftig ist.

Histaminhaltige Brenessel, die Allergien fördern und auch Entzündungen, sowie sogar auch noch Elektrolyte ausschwemmen und der Reis oder/und auch noch Zusätze in Form von viel Kalium ohne dieses mit Natrium auszugleichen wie z.B. in gastrointestinal von Royal Canin, das noch zusätzlich den Elektrolytverlust erhöht, sowie bei Tieren, die nicht gerade an Durchfall leiden, Verstopfung verursacht! Durch den Natriumverlust können jedoch wiederum viele andere Krankheiten entstehen. Es entsteht dadurch auch ein niedriger Blutdruck, Schwäche, sowie dadurch eine erniedrigte Körpertemperatur und Abwehrschwäche (Schnupfen, Erkältung usw.), wie viele andere Krankheitsbilder!

Schade, dass Eukanuba renal und gastrointestinal so undurchsichtig ist, denn sie haben kein künstliches Taurin zugesetzt, das einzigartig wäre mit Animonda, die wiederum in fast alles an Trockenfutter Cellulose zusetzten und es kein Futter nur mit Reis oder nur mit Mais gibt! Sie haben aber weder afu Eukanuba renal noch auf der Packung gastrointenstinal kein Methionin und Tryptophan deklariert. Aber man findet es auf diversen Seiten wie z.B. animedica in der Zutatenliste, obwohl Eukanuba behauptet, wenn es nicht auf der Verpackung deklariert ist, wäre es nicht enthalten.  Bei Eukanuba renal und gastrointestinal ist einzigartig kein künstliches Taurin zugesetzt und wenigstens kein Reis enthalten.

Histaminhaltige und entzündungsfördernde Brenessel, Lachsöl oder Lachs, wie meistens für Tiere giftiges schwefelhaltiges Taurin, Methionin (blutbildzerstörend), Cystein oder/und Cellulose, die Clostridien perfringens anzüchten – wird beinahe schon jedem Futter untergejubelt! 

Eine neue Masche wie seit Langem bereits beim Menschen in fast allen Produkten zugesetzt – die “natürlichen” Aromen aus Schimmelpilzen, die wie wir meinen ebenso krebserregend sind und Allergien verursachen. Diese krebserregenden wie ich meine Schimmelpilz Aromen haben wir in “Brit” Hundefutter Ente & Reis entdeckt. Selbst den giftigsten Pilz, den es m. E. überhaupt gibt “schwarzer Aspergillus” oder Teile daraus?  hat man bereits ins Hundefutter zugesetzt, womöglich auch in das Katzenfutter, das man bei Fressnapf kaufen kann.

Aber auch noch giftige solaninenthaltende Nachtschattengewächse wie Tomaten, Spinat oder andere giftige Nachtschattengewächse wie Paprika, Broccoli oder/und für Katzen giftige Karotten (insb. rohe Karotten in bestimmten Miamorbeutel) und/oder Meeresalgen und /oder vergifteten Fisch/Fischnebenerzeugnisse/Algen aus dem Meer, die mit Schwermetallen, wie Quecksilber, Blei und Cadmium verseucht sind, werden zugesetzt.

Diese enthalten aber derart viel Iod, dass es nicht verwundert, wenn die Schilddrüsenüberfunktion zur Volkskrankheit für Katzen gemacht wurde, das auch bei Hunden zutreffen kann, sowie aber auch zu Aggressivität, Gewichtsabnahme oder ständig Hungergefühle führen kann, sowie dann noch im Zusatz Calciumiodat, Kaliumiodat und Iod “zur Krönung” künstlich zugesetzt wird  oder / und blausäurehaltige  Kastanien wie Maronen, Leinsamen, Süßkartoffeln und Tapioka oder / und für uns gesundes Obst mit den für diese Tierarten giftigen Polyphenole, wie Granatapfelkerne, grüner Tee, der auch noch Teein enthält, das noch länger als Coffein wirkt und/ oder  Ananas, das, wie die Papaya  sehr gefährlich für Tiere ist und anaphylaktische Reaktionen auslösen kann, sowie als Histaminliberatoren gelten, die körpereigenes Histamin freisetzen und Entzündungen fördern, zugesetzt werden.

Vet Concept

Weshalb verfärbt sich das Glucosefeld im Harntestsreifen dunkelgrün beim Messen von Kartofflflocken von Vet Concept- das sind 1000 mg/dl Glucose, hat hier Vet Concept noch die Stärke hinzugefügt, die doch eigentlich bei getrockneten Kartoffeln ausgepresst wird?  Normalerweise befinden sich in getrockneten Kartoffeln kaum Kohlehydrate / Zucker. Leider jedoch enthalten getrocknete Kartoffeln  zwei- bis dreimal mal soviel Kalium, das mit Natrium ausgeglichen werden sollte, wenn das Tier nicht magenkrank ist und nicht gerade an Bluthochdruck leidet und vor Allem wenn es den Elektrolytverlust nicht von selbst ausgleichen kann und schon älter ist! Vet Concept setzt aber auch noch massenhaft schwefelhaltiges Taurin in beinahe allen Futtermitteln zu – sowie Pastinaken – selbst für Hunde. Eigenartiger Weise vertragen meine Hunde sehr lange Zeit das Dr. Berg Urfleisch Ente, in dem sich auch Pastinake befindet nicht jedoch das von Vet Concept Straß mit Pastinake. Ob der Zuckergehalt in Dr. Berg Ente erst jetzt so hoch geworden ist und es sich früher kein Zucker /Stärke darin befand kann ich nicht nachvollziehen. Sie vertrugen es anfangs gut und nun überhaupt nicht mehr, obwohl meine Hunde keine E. coli häm im Stuhl aufweisen, denn diese wie auch Giardien vergären den Zucker und bekommen dadurch Durchfall!

 

Sind sie Zionisten die Firma “Bayer”, “Intervet” bzw,

“Merck  Co” (MSD Deutschland & MSD Animal Health)?

https://qualvolle-einschlaeferung.de/tieraerzte-benutzen-fast-alle-noch-immer-ein-toetungsmittel-zur-euthanasie-woran-alle-tiere-zu-bewusstsein-kommen-und-unter-laehmungen-unbemerkt-veraetzen-und-lange-zeit-daran-ersticken-muessen/

“Catosal” wurde bereits 1957 auf den Markt geschleust als man zur gleichen Zeit Contergan in die Menschheit jagte! Als man Grünenthals Contergan vom Markt nahm, das die Menschen viele Jahre verkrüppeln durfte (durch Zellkulturen wusste man es bereits damals dass es verkrüppeln wird)! Jedoch Grünenthals Mäuse verkrüppelte es nicht, weshalb man Tierversuche praktiziert – man kann dadurch viel Leid unter uns bringen und viele Krebstote, das ein Milliardengeschäft ist und das ziel der Weltherrschaft ist!

Quecksilber Dioxin Formaldehyd Krebsviren in Impfung!  Der Tierversuch ist ein Alibi zur straffreien Vergiftung der Menschen und damit Krebs der Pharma. Unbetäubte Tiere und T61 in der Erde und als Gift in der Nahrung! Geplant sind 7 Milliarden Menschen auszumerzen sagt Prof.Vogt  https://qualvolle-einschlaeferung.de/begruendung-weshalb-wir-glauben-dass-der-zionismus-bereits-die-weltherrschaft-ueber-uns-eingenommen-hat

Das Video von ihm: https://www.youtube.com/watch?v=3GrFKNfnPMM

 

 “Amoxiclav” von Bayer ( seit neuem von cp-pharma)

enthält Aspartam, das bei allen

meinen Hunden eine Magenentzündung

mit weißer Zunge verursacht

(nicht auf Clavaseptin von vetoquinol) –

“Catosal” ist auch von Bayer!

Bayer hat “Tributame Euthanasia Solution”

von der israelischen Teva aufgekauft,

an dem alle amerikanischen Tiere zur Euthanasie ersticken müssen? Denn es ist kein Betäubungsmittel enthalten sondern nur ein Malariamittel, Embutramid, das ein abkömmling von GHB ist, das in niedrigen Dosen bewusstseinserweiternd wie ein Entakterogen wirkt und man dadurch “nach innen fühlen” kann sowie das Hunde lähmende Lidocain! Hat Teva sowie Intervet auch viel zu wenig von Lidocain zusetzen lassen wie Intervet bei T61 nur den 25. Teil vom deklarierten Tetracain? Damit das Herz nach dem Herzstillstand (Lähmung des Herzens) später wieder zu schlagen anfängt?

Hat Bayer nun Amoxiclav an cp-pharma verkauft?  Weil wir veröffentlichten, dass meine Hunde alle durch Amoxiclav bereits am 2.-3. Tag Einnahme eine weiße Zunge bekommen haben? Man kann nun nirgends mehr nachlesen, dass Aspartam in Amoxiclav enthalten ist! Es wurde soz. nicht mehr veröffentlicht! Produktinformationen sind nun nicht mehr einsehbar und man muss sich plötzlich dazu anmelden und registrieren!

Wenn das Tier nicht gerade an einer Alkalose leidet oder an Hypercalciämie mit einem extremen Cacliumüberschuss (extrem hoher basischer ph-Wert) und keinen Phosphormangel, dann verursacht Catosal eine Hypocalcämie und auch dadurch wiederum eine Laktatazidose oder und eine Ketoazidose wie ich meine !!!! Werden hier nicht alle Nebenwirkungen und Kontraindikationen verschwiegen ? Warum wissen dies die Tierärzte nicht? Weil viele Zionisten sind oder sind diese so unbedarft? 

 

Flubenol KH Paste

“Flubenol KH Paste” hat nun sein krebserregendes Benzol mit E216 und E218 getarnt weil wir mehrmalig anfragten weshalb sie Benzol zur Konservierung benutzten? Hat Intervet ihre Panacur Paste auch mit krebserregendem Benzol konserviert?

Propyl-p-Hydroxybenzoat (E 216) ist für Katzen giftig!  https://www.vitaminb12.de/tropfen-spray/

 

Intervet ist eine Giftschmugglerin, die Medizin fälschen und undeklariertes hineinschmuggeln damit die Tiere “schön” leiden müssen! Die MSD als Complicen?

Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/w-e-l-t-s-k-a-n-d-a-l-intervets-t61-tanax-besteht-aus-akut-toxischem-dmf-pur-das-bvl-schuetzt-das-undeklarierte-das-eine-akute-toxizitaet-dermal-inhalativ-besitzt-reproduktionstoxis/

Gehört auch Panacur zu Intervets Giftsortiment und schädlicher Produkte für Tiere? Ihre Panacur Tabletten enthalten mehr Lactose als Medikament! Damit die Clostridien sich vermehren können, die es als Nahrung benötigen und extreme giftige Fuselakohole und schmerzhaften Gase produzieren? Siehe auch fast alles an Futter wurde mit Cellulose verseucht wie ich meine, das ebenso Futter für die krankmachenden Clostridien sind! Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/67-2/

Seit 2018 habe ich bei meinen Hunden und Katzen gravierende Nebenwirkungen bei der Gabe von Panacur feststellen müssen. Die Hunde hatten Albträume während der Panacur Gabe und sie WEINTEN IM SCHLAF – VERLOREN KOT und das über die Behandlung mit Panacur hinaus – teilweise wochenlange. Meine Katzen erbrachen alle daraufhin und hatten monatelange kaum noch gefressen! Weswegen ich die letzten Male, weil ein Hund sich mit Giardien in der Hundewiese infizierte, Fenbenol für kleine Katzen eingesetzt habe, das jedoch irrsinnig teuer war, da der Hund über 30 kg wiegt. Weswegen ich nun zukünftig gegen Giardien Albendazol oder Mebendazol einsetzen werde.

Neurotoxisches Metronidazol für Rinder

wird verboten von Tierärzten

gegen Giardien und sogar gegen Clostridien

umgewidmet – Tierärzte müssen dabei haften

Tierärzte widmen das Rinderantibiotika einfach, obwohl es für Hunde nervengiftig (neurotoxisch) ist für Hunde und auch für Katzen um! Sie verabreichen es sogar gegen Giardien, obwohl Fenbendazol, Mebendazol oder Albendazol gegen Giardien wirksam ist.  Das man Fenbendazol nur mit krebserregenden Konservierungsstoffen erhält (außer Fenbenol für kleine Katzen, das jedoch bei einer Giardienkur für einen 30 kg schweren Hund ca. 160.-€ kostet) kann man Albendazol oder Mebendazol einsetzen. Die Seite Vetpharm kann ich jedoch nicht empfehlen wenn es um das grausame gefälschte (falsch deklarierte) T61 (Tanax, T61-Euthtanasia Solution) geht, da diese die Intervet (Intervet Animal Health) und ihre MSD (MSD Animal Health) wie alle Tierärztekammern, teilweise auch sogar Tierärzte, Medien, Gerichte und alle Staaten der Erde decken. T61 ist kriminell, illegal und grausam – selbst mit vorheriger Narkose! Mehr unterhttps://qualvolle-einschlaeferung.de/10454-2/

Albendazol Dosierung: https://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00005496/5218__F.htm

 

Ist die Wirkung von purer Säure –

“Catosal” nicht grausam und macht krank?

Grausames Tributame Euthansia Solution?

Nun von Bayer – 2018 noch von der israelischen Teva

Bayer hat “Catosal” verkauft und hat sogar das US-amerianische Euthansiemittel “Tributame Euthanasia Solution” aufgekauft, das aus identischen Wirkstoffen wie das gefälschte Horror Einschläferungs- bzw. Tötungsmittel T61 besteht, das nur wiederbelebt, lähmt und die Tiere grausam lange Zeit quält! Hat man in “Tributame Euthansia Solution” ebenso viel zu wenig Embutramid zusetzten lassen, so dass es wie T61 gefühlsintensivierend und bewusstseinserweiternd wirkt? Hat man ebenso wie in dem Horror von der Giftschmugglerin Intervet (Intervet Animal Health) T61 (Tanax, T-61 Euthansia Solution) viel zuwenig Tetracain viel zuwenig Lidocain zusetzen lassen, damit das Herz nach dem vermeintlichen Herzstillstand später wieder zu schlagen anfängt?  Tributame Euthansia Solution enthält wie das grausame T61 ebenso kein Betäubungsmittel! Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/2728-2/

“Catosal” ist in der Schweiz seit 1959 zugelassen und besteht aus purer Säure! Obwohl es vorgeschrieben ist, dass der ph-Wert neutralisiert sein müsste,  hat man atosal einfach so belassen, so dass es die Tiere quält und den Ph-Wert im Blut derart erniedrigt, dass eine Caliumverarmung (Hypocalcämie) entsteht. Dieses  Catosal wurde mit  “Grünenthals” Contergan in die Menschheit geschleudert, um sie zu verkrüppeln und Leid unter uns zu bringen, sowie dann noch gleichzeitig für unsere Tiere das Höllenmittel zur vermeintlichen jedoch wiederbelebenden Tötung T61, woran Tiere zu Bewusstsein kommen müssen und unter der sekundenschnellen Lähmung trotz Narkose ersticken und verätzen!

Die Aufsichtsbehörde “Regierung von Oberbayern” spielt hier mit dem BVL/BMEL mit und sie decken es bis auf`s Blut – mit allen erdenklichen Mitteln. Sie lassen unsere Tiere daran verätzen und ersticken, als ob es ganz normal wäre, dass eine in der Welt verbotene EXPLOSIVE Ätzchemikalie HAUTPTBESTANDTEIL darin sein darf! Sie reagieren auch nicht wegen “Catosal”.

Dann müsste Bayer, wenn ich mir ihre, wie ich meine, verschwiegene Produktinformation ansehe auch etwas damit zu tun haben? Zumindest wird Vitamin B12 beworben, obwohl das nur der geringste Anteil von Allem darstellt und auch hier das gleiche wieder, die Regierung von Oberbayern ignoriert das einfach, wie immer! Wie verkommen sind sie alle? Als ob die CSU auch Zionisten wären,  wie es mir vorkommt. Die Tierärzte glauben diesen Mist, der da im Beipack steht, denn keiner nimmt sich Zeit und überlegt mal, was das eigentlich ist, was man den Tieren injiziert. Blindes Vertrauen? Wieder Zionismus? Tierärzte sollten mal selbst recherchieren was sie den Tieren spritzen und mal ein wenig aufpassen mit den Mittelchen, die sich unter uns befinden.

Es fehlt darin Calcium, um den extremen Phosphorgehalt mit Calcium auszugleichen. Denn es enthält Phosphor Organisches (Säure pur) und daneben ein wenig B12! Zum Schein? So wie es geht, habe ich durch das deutsche betrügerische Höllenmittel zur  Tötung gelernt! Wenigstens hat Bayer es hier richtig deklariert im Gegensatz zu der Giftschmugglerin Intervet und MSD.

Hauptanteilig ist aber in Catosal “Butafosfan” enthalten, sowie “Butanol”, das beim bakteriellen Abbau von Kohlenhydraten bei der Herstellung alkoholischer Getränke vorkommt !

Durch Gärungen wird auch Alkohol produziert und es entstehen giftige Fuselalkohole, die krank machen.  Aber: die Hauptanteile sind  Butafosfan 100,00 mg und das gleich PRO ML !

Jetzt passen Sie auf, wie wenig B12 darin enthalten ist: Cyanocobalamin (Vit. B12) 0,05 mg !

DOCH ZIONISMUS? Ja auf jeden Fall glaube ich, dass ich die Firm Bayer als Zionisten entlarvt habe! Siehe “unter unserem Verein”, dort können Sie nachlesen weshalb ich auf Zionismus komme oder auch hier https://qualvolle-einschlaeferung.de/1341-2/!

Der Tierarzt muss haften, wenn er “Catosal” injiziert/infundiert, denn er widmet es um, da es nur für Rinder zugelassen ist !!!!

“DIETVET” täuscht hier wie ich denke Tierärzte und veröffentlicht wissentlich Falschangaben, dass es für Rinder, Katzen und Hunde wäre, obwohl es einzig und allein für Rinder zugelassen ist. Sie haben zwar auf unsere Forderung mit einer  “unschuldigen” Antwortfrage reagiert – haben diesen Schwachsinn und diese Täuschung aber trotzdem bewusst stehen gelassen und nicht gelöscht, denn sie denken, dass sie von der Staatsanwaltschaft München I gedeckt werden – auch wieder Zionisten? Wie auch die Medien eben so wieder Zionisten? Ich denke mal es wimmelt gerade von diesen überall! Zum Leid der Tiere und zum Leid für uns alle, weshalb sich Krebs beim Menschen explosiv ausbreitet.

Denn wir haben diese am 9.11.`17 aufgefordert diese Täuschuungsmanöver sofort zu löschen, da wir sonst Strafantrag stellen werden. Wir brauchen eindeutig eine neue Partei an der Macht, die uns schützen vor diesen allen, denn in Deutschland und vielen anderen Ländern regieren diese und möchten uns quälen wie sie die Tiere anstatt einschläfern zu Tode foltern lassen. Auch in de USA? An Tributame Euthanasia Solution ? Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/2728-2/

sowie am undeklarierten Schächtausschuss, der Hauptanteil von der Fleischmenge ist: https://qualvolle-einschlaeferung.de/1341-2/

Unser Schreiben per Mail vom 7. März wurde bisher nicht beantwortet – obwohl das Problem bundesweit besteht und nicht nur in Oberbayern macht sich das BVL es sich wieder ziemlich einfach und drückt sich vor seiner Verantwortung – typisch wie man damals bis heute sehen konnte.

“Catosal” finde ich quält Tiere und ist unnötig, denn welches Tier leidet schon an Phosphormangel? Dies ist die einzige Indikation soviel ich weiß – aber allen armen Tieren wird es reingejagt! Zumindest benützt es fast jede  Tierarztpraxis  !!! Ist das nicht eigenartig? Sind alle unbedarft? Gibt es Taschengeld dafür oder einen Gutschein wenn man es benützt? Wenn die Tierärzte wüssten, dass sie, wenn sie es benützen selbst haftbar gemacht werden können!!!!

Manche behaupten es wäre ein “Stoffwechselaktivator” und manche wiederum ein “Kreislaufmittel” weil die Hersteller finde ich korrupt sind und so etwas einfach behaupten!! Ich frage mich was gibt den Herstellern das Recht die m. E. schädlichen Wirkungen zu verschweigen? Ich kann nirgends in der Beschreibung lesen, dass es sich um Phoshporsäure handelt (“Organisches” aber Säure ist Säure, da hilft das Organische auch nicht mehr finde ich)!

Niemals glaube ich  so etwas Unprofessionelles und weshalb spritzen Tierärzte es einfach fast alle, obwohl es doch wie ich meine, gar kein “Stoffwechselkatalisator” und kein “Kreislaufmittel” ist ? Vermutlich wird diese m. E. falsche Aussage deswegen gemacht, weil sich darin ein wenig Vitamin B12 befindet und weil Tiere, die blutarm sind lediglich B12 benötigen, wodurch sich dann die Blutbildung verbessert und der Sauerstoffgehalt im Blut erhöht werden kann! Aber “Catosal” finde ich gemein gefährlich und der Vitamin B12 Nutzen geht dabei total unter – es überwiegt die schädigende Wirkung einer Übersäuerung (Azidose) durch Phosphorsäure und alle günstigen Wirkungen durch B12  werden vernichtet, wie ich das sehe!

“Catosal” wird von sehr vielen Tierärzten m. E. GRUNDLOS eingesetzt !

Strahlenkrebs durch Strontium, Barium, Blei ….. und den knochenaffinen Elementen, die durch eine Übersäuerung wie z.B durch wie wir meinen durch Catosal wie vielen anderen Erkrankungen betroffen sind wie z.B. eine lebensgefährliche Azidose, Ketoazidose, akute Gastritis, Bluterbrechen, akute Gelenk- und Muskelrerkrankungen, HD, ……….

Es kommt mir vor, als ob nun auch hier das Blaue vom Himmel gelogen wird, nur damit man dieses für mich hochschädigende und tierquäelerische “Arzneimittel” für Tiere benützt! Obwohl die Tiere eh schon krank sind und ja nur eine Infusion mit Vitamin B12 benötigen würden, macht man sie dadurch auch noch kränker, finde ich.

 

KATER SCHNURRI KAM SO ZU TODE UND DER LEIDENSWEG BEGANN MIT DIESEM MITTEL FÜR RINDER!

ER SCHRIE VOR SCHMERZEN NACHDEM ER NICHT GANZ KALTES WASSER TRANK UND ERBRACH BLUT USW…….

unter folgendem Link kann dies nachgelesen werden, dass es nur für Rinder zugelassen ist :

 http://www.vetpharm.uzh.ch/WIR/00001731/6675__F.htm

Kein einziger Tierbesitzer wurde bisher informiert, dass die Anwendungssicherheit von Catosal noch nie überprüft wurde

Zitat: “Da die Anwendungssicherheit nicht vom Hersteller überprüft wurde, besteht bei eventuellen Schäden die Haftpflicht des Tierarztes! Der Tierbesitzer muss diesbezüglich informiert werden”.

Keine einzige Indikation in Vetpharm!!! Obwohl sie doch auch informiert wurden über das deutsche Horrormittel zur Tötung und dieses komplett decken, wie ich dies sehen kann! Den Laborreport haben diese auch ignoriert ! Niemals haben diese auf Fragen diesbezüglich geantwortet! Aber weshalb schreiben diese hier die Wahrheit, bzw. weshalb fehlen hier die Ausreden und Märchen bezüglich der Wirkung von dem für mich krassen Zeug? Weil darin nichts enthalten ist, das die Wirkung verdeckt und weil es demnach aufkommen könnte? Weil es nicht so gut ist, wenn die Tiere danach noch leben und wenn man den Beweis dann auf dem Tisch hat wie z.B. im Blut ein Calciummangel durch Catosal?

Wie auch bei Kater Schnurri, deren Leidensweg damit begann und er in die Tierklinik musste weil kein Tierarzt fähig war seinen dadurch schwer geschädigten Magen zu reparieren. Kein Tierarzt hat Schnurri Calcium infundiert oder Antazida mitgegeben, stattdessen wurde noch ein Nierenmittel gespritzt, das zusätzlich seine Elektrolyte ausgeschwemmt haben! Und dann wurde ihm auch noch eine 5% ige Gluscoseinfusion hineingejagt, die neben Schmerzen auch noch seine Bakterien und Pilze anwachsen ließen und seine letzten Elektrolytreserven ausgespült haben!

Nach der Tierklinik  wollte ich seine Magencapillarien mit Panacur behandeln, die jedoch  enthalten mehr Lactose als Medikament und züchten die Clostridien perfringens an. Weil ich es jedoch ohne Amtibioitka gleich 5 Tage verabreichte um etwaige Lebercapillarien gleich mit zu behandeln musste ich Schnurri euthanasieren lassen. Denn ich wusste es damals nicht, dass Panacur m. E. die Bakterien anzüchtet, weil ich nicht wusste, dass diese auf Lactose anwachsen!!!!!!!

Aber im “Tiermedizinportal” kann man die Indikationen von “Catosal” lesen, obwohl diese Indikationen nur für Vitamin B12 zutreffen, nicht jedoch für den eigentlichen hauptsächlichen Bestandteil, wie ich das sehe, nämlich ist hier eindeutig falsch angegeben, wie folgt:

  • Stoffwechselstörungen durch mangelhafte Fütterung, Haltung oder durch Krankheiten
  • Entwicklungs- und Ernährungsstörungen bei Jungtieren, die in der Aufzucht erkrankt sind
  • Zur Vorsorge bei Unfruchtbarkeit (Sterilität), und zur unterstützenden Behandlung bei Unfruchtbarkeit oder Erkrankungen nach der Geburt (puerperale Erkrankung)
  • Weidefieber (Weidetanie) und Lähmungen (Paresen), zusätzlich zur Behandlung mit Kalzium und Magnesium
  • Als stärkendes Mittel (Tonikum) bei Überanstrengung und Erschöpfung von Tieren

weswegen Tiere m. E. leiden müssen weil hier nur noch gelogen wird !!!!!!!!!!

Die Tierärztekammer Bayern und auch der Tierärztliche Bezirksverband Bayern hat nichts gegen “Catosal” einzuwenden und beantwortet auch meine Fragen diesbezüglich nicht!

Ist die Regierung von Oberbayern nicht sogar Aufsichtsbehörde der Giftschmugglerin, bzw die Ätzmittelherstellerin des deutschen falsch deklarierten und falsch zugelassenen  und falsch bezeichneten “Präparates” zur Tötung? Aber auch “Catosal” wird geschützt?!

Erschütterndes Video von PETA USA:

Hunde und Katzen leiden und sterben für Bayer, Novartis & Co

Geöffnete Schädel, tödliche Viren direkt ins Gehirn injiziert: Grausame Bilder aus den Vertragslaboren von Liberty Research

https://www.peta.de/Vertragslabor-USA#.WnIPaIjOU2w

598
X GETEILT

Geöffnete Schädel, tödliche Viren direkt ins Gehirn injiziert: Grausame Bilder aus den Vertragslaboren von Liberty Research

Stand Oktober 2017

Ein unauffälliges, fensterloses Gebäude in der ländlichen Kleinstadt Waverly im US-Bundesstaat New York. Vor dem eingezäunten Bau weht stolz die amerikanische Flagge. Was der Undercover-Informant jedoch hinter verschlossenen Türen zu Gesicht bekommt, gleicht einem amerikanischen Albtraum.

Ein gekürzter Auszug der Grausamkeiten:

  • Hunden wurden Insektizide injiziert.
  • Anderen Hunden wurden Löcher in den Kopf gebohrt, um ihnen einen tödlichen Virus direkt in das Gehirn injizieren zu können.
  • Katzen erstickten unter umgeworfenen Katzentoiletten.
  • Andere Katzen waren in extrem überfüllten Zimmern eingesperrt. Tiere, die sich nicht gegen ihre Artgenossen durchsetzen konnten, wurden immer dünner.
  • Katzen mit schweren Verletzungen erhielten, wenn überhaupt, nur eine einzige Dosis eines Schmerzmittels.
  • Wenn Tiere von ihrem Leid erlöst werden sollten, pfuschten die Mitarbeiter.

Eine Augenzeugenermittlung von PETA USA enthüllte diese beschämenden Szenen, die bei Liberty Research, Inc. (Liberty) an der Tagesordnung standen. Es handelt sich um ein mehrere Millionen schweres Vertragsversuchslabor und eine Hunde- und Katzenzucht. Die Mitarbeiter des Unternehmens quälten Tiere, betrieben schlechte Wissenschaft, pfuschten, um den Profit zu maximieren und betrieben eine allgegenwärtige Kultur der Vernachlässigung von Tieren. Dies geschah auch im Auftrag von Unternehmen wie Bayer, Novartis oder Merck & Co.

Fordern Sie Bayer und Novartis dazu auf, die grausamen Versuche nicht länger zu unterstützen.

Geöffnete Schädel, tödliche Viren direkt ins Gehirn injiziert: Im US-Vertragslabor Liberty Research durchleben Hunde und Katzen diesen Albtraum jeden Tag. Die Vertragspartner reichen bis nach Europa – Bayer und Novartis. Fordern Sie diese Unternehmen deshalb auf: #StopAnimalTesting.

Unterschriften-Aktion:

Erschütterndes Video: Hunde und Katzen leiden für Bayer & Co – JETZT Petition unterschreiben!

Sehr geehrte Vorstandsvorsitzende,

mit Schrecken habe ich von PETA USA erfahren, dass Hunde und Katzen bei Liberty Research, Inc. unter armseligen Bedingungen in fensterlosen Gebäuden gehalten und in grausamen Versuchen misshandelt werden. Den Informationen des Berichts von PETA USA zufolge unterhalten Sie Geschäftsbeziehungen zu diesem Unternehmen. Den Tieren in diesem Labor, die nicht anders sind als die Hunde und Katzen bei uns zuhause, wird alles geraubt, was ihr Leben lebenswert macht. Sie werden wie gefühllose Laborinstrumente behandelt. Kranke oder verletzte Tiere werden zum Teil nicht einmal angemessen medizinisch versorgt.

Manche Tiere werden in immer wieder neuen Tests „wiederverwertet“. Neben offensichtlichen ethischen Bedenken – man stelle sich die jahrelange Gefangenschaft in einer kleinen Zelle vor, ohne jemals die Sonne auf dem Rücken oder den Wind im Gesicht zu spüren, und ständige schmerzhafte, krankmachende Versuche – wirft diese Praxis auch wissenschaftliche Bedenken auf. Sie lässt den Wert der Versuchsergebnisse insgesamt in Frage stellen.

Sicher möchten Sie nicht, dass der Ruf Ihres Unternehmens durch die Verbindung zu Liberty Research leidet. Ich hoffe, Sie werden die Enthüllungen von PETA USA in Ihre Entscheidung einfließen lassen und hinterfragen, mit wem Sie Geschäfte eingehen.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen in dieser wichtigen Angelegenheit.

Derzeitige Erfolgsstatistik

Unterschriften bisher: 69.037
Helfen Sie uns 70.000 zu erreichen!

Jetzt unterschreiben!

* Pflichtangaben

Jedes Jahr beutet Liberty Research hunderte Hunde und Katzen in grausamen Versuchen aus. In vielen Fällen werden Tiermedikamente getestet. Durchgeführt werden die Versuche für Pharma-Riesen wie Bayer,Novartis und das US-amerikanische Unternehmen Merck & Co., Inc. Zudem züchtet und verkauft Liberty tausende Hunde und Katzen an Firmen, die ebenfalls Tierversuche durchführen, z. B. an Merial, sowie an amerikanischen Regierungsbehörden wie das Kriegsveteranenministerium und das Landwirtschaftsministerium (USDA). Auch Bildungseinrichtungen wie die Michigan State University und die Universitäten von Pittsburgh, Florida und Louisville beziehen dort Tiere für Experimente.

Auch die Universität Zürich zählte zu den Kunden. Nachdem PETA die Universität jedoch über die skandalösen Zustände in Kenntnis gesetzt hatte, sicherte der Prorektor im Oktober 2017 schriftlich zu, dass „die Universität Zürich indes mit sofortiger Wirkung darauf verzichtet hat, Katzen von Liberty Research zu beziehen“.

Beauftragt ein Unternehmen Liberty Research mit Hunde- oder Katzenversuchen, sehen sich Firmenvertreter regelmäßig den Betrieb an. Teils nehmen sie sogar selbst an Experimenten teil. Sie bekommen die mangelhafte Unterbringung, die gestressten Tiere und die Achtlosigkeit der Mitarbeiter zu Gesicht – und sie können die Inspektionsberichte der Behörden einsehen. Trotz alledem bestellen sie weiterhin Tiere bei Liberty. Diese Tierquälereien werden somit von den Auftraggebern wie Bayer oder Novartis unterstützt.

Im Rahmen eines Experiments bohrten Mitarbeiter Löcher in den Schädel 30 junger Beagle, um das Staupevirus direkt in ihr Gehirn injizieren zu können. Einige Hunde blinzelten oder winselten sogar während der schmerzhaften Prozedur, was darauf schließen lässt, dass sie nicht ausreichend betäubt waren. Beim Aufwachen konnten sie nur noch kläglich stöhnen. Einige hatten allem Anschein nach Schmerzen und schlugen mit dem Kopf gegen die Käfigwand, so dass Blut aus ihren Wunden spritzte.

Nach dieser barbarischen Prozedur lief ein Hund den Aussagen eines langjährigen Mitarbeiters zufolge im Kreis und ein weiterer schlug mit seinem Kopf immer wieder gegen den Käfigboden. In den darauffolgenden Tagen waren mehrere Hunde teilnahmslos, scheinbar deprimiert und aßen nichts mehr. Manche Hunde hatten Schaum vor dem Mund. Andere litten unter Anfällen. Man überließ sie allem Anschein nach ohne jegliche Behandlung diesen Symptomen und ihrem Leid. Am Ende der Studie wurden sie getötet.

Nicht nur, dass dieses Experiment unsagbares Tierleid verursachte – es war auch wissenschaftlich betrachtet völlig unnütz. Zum einen wird bereits seit Jahrzehnten ein bestehender Impfstoff gegen Staupeangewandt. Zum anderen infizieren sich Hunde durch Inhalation mit dem Virus – nicht durch das Gehirn. Wenn den Hunden das Staupevirus in ihr Gehirn injiziert wird, greift das den Körper auf völlig andere Weise an, als bei einer Infektion durch Inhalation. Die durch das Experiment gewonnenen Daten sind damit nutzlos.

Erstickt, zerquetscht und bis zur

völligen Erschöpfung zur Zucht eingesetzt

Katzen wurden bei Liberty in kahlen, fensterlosen Gehegen unter völlig unnatürlichen Bedingungen gehalten. Es gab darin nichts, was auch nur im Geringsten von Interesse für die Katzen gewesen wäre. Einige Gehege waren so überfüllt, dass es eher wie bei einem Animal Hoarder als in einem gut finanzierten und regulierten Labor mit Verbindungen zu Pharma-Riesen und Universitäten aussah. Einige der Katzen waren offenbar nicht in der Lage, genügend Nahrung zu bekommen und wurden immer dünner. Trotzdem setzte man sie nicht in andere Gehege. Ihr Wohlbefinden war kaum ein Thema.

Eine Vorgesetzte beschrieb die erbärmlichen Lebensbedingungen der Katzen im Zuchtbetrieb von Liberty. Sie erklärte, den Katzenmüttern würden die Babys weggenommen und tätowiert – damit werden auch sie Teil eines Kreislaufs voller Entbehrungen und Schmerz. Die Mütter kommen noch am gleichen Tag wieder in die Zucht. „Sie bekommen keine Pause. … Es gibt oft Probleme bei der Geburt, weil sie untergewichtig sind, aber das wird durch die Schwangerschaft verdeckt. Wenn sie stillen, geht es mit ihnen bergab, weil sie den Bedarf nicht decken können.“

Zwei Mitarbeiter gaben an, „erstickte“ Katzen unter umgeworfenen Katzentoiletten gefunden zu haben. Das USDA lud Liberty im März 2016 vor, nachdem Katzenbabys auf ähnliche Weise gestorben waren. Ein Mitarbeiter beschrieb einen Vorfall, bei dem ein Brett, auf dem die Katzen liegen konnten, umkippte und eine Katze „zerquetschte“.

Ein langsamer, qualvoller Tod

(Anmerkung – es muss T61 gewesen sein, die meisen Tierärzte spritzen es in`s Herz)  https://qualvolle-einschlaeferung.de/w-e-l-t-s-k-a-n-d-a-l-die-verbrechen-gegen-die-tiere-menschen-seit-1961-durch-deutsches-bundesministerium-fuer-verbraucherschutz-der-intervet-msd-durch-vorgetaeuschtes-explosives-toetungsmitte/

Ein Kater, der als „JAD4“ identifiziert und von PETA-USA-Augenzeugen Jade genannt wurde, hatte fast einen Monat lang Krampfanfälle. Danach war er kurzzeitig gelähmt. Einmal lag er auf der Seite und alle vier Beine zuckten. Zu anderen Zeiten waren seine Hinterbeine gespreizt und er schleppte sich auf seinen Vorderbeinen umher. Doch ihm wurde nicht geholfen. Als man schließlich entschied, ihn einzuschläfern, trug ein Tierarzt den Mitarbeitern nur auf, zu prüfen, ob irgendwer Jades „Körperteile“ gebrauchen könne.

Jades Tod war langsam und qualvoll. Eine Mitarbeiterin versuchte wiederholt, Jade, der sich in den Armen eines anderen Mitarbeiters mit aller Kraft wehrte, durch eine Injektion ins Hinterbein zu sedieren. Irgendwann wurde er abgesetzt und stolperte zwischen den anderen Katzen umher und fiel hin. Am Ende gab ihm ein Mitarbeiter eine tödliche Injektion ins Herz. Doch als die Nadel in seine Brust eingeführt wurde, zuckte Jades Kopf – ein Anzeichen dafür, dass er möglicherweise noch bei Bewusstsein war und den Schmerz deutlich wahrnahm. Eine andere Mitarbeiterin gab zu, Katzen Injektionen ins Herz verabreicht zu haben, die „weniger betäubt waren, als sie es hätten sein können“.

Wenn Liberty Research Platz für ein geplantes Experiment schaffen musste, wurden die Mitarbeiter einfach Teile der „Ausstattung“ los. In ihrem Fall bedeutete das, dass einige Beagle eingeschläfert wurden. Bei einer Hündin dauerte dieser Vorgang über sieben Minuten lang. Während dieser Zeit war sie bei vollem Bewusstsein und rang nach Luft. Eine Mitarbeiterin fixierte sie, eine andere versuchte, die Nadel in einer der Venen zu halten. Direkt daneben lag ein toter Hund auf dem Boden. Bei der Blutentnahme platzte die Vene der Hündin und Blut floss heraus. Erst beim vierten Versuch gelang es der Mitarbeiterin es, die Hündin zu töten.

Archaische Testmethoden

Liberty Research führt archaische, grausame Tierversuche durch – obwohl es bereits etablierte Alternativmethoden gibt, für die kein Tier im Labor leiden muss.

In einem Experiment, das Liberty für ein Pharmaunternehmen durchführte, wurde Junghunden eine sehr hohe Dosis Opioid injiziert. Danach wurde den Tieren mehrfach Blut entnommen. Die Hunde wurden teilnahmslos, waren deprimiert und wollten nichts mehr essen. Man ließ sie leiden, obwohl man auch mikrodosierte Computermodelle und zellbasierte Methoden hätte anwenden können.

In mehreren, von einem anderen Unternehmen finanzierten Experimenten injizierten Mitarbeiter Hunden ein Insektizid, um ihre Toleranz auf das Mittel zu bewerten. Man hätte stattdessen auch Versuche an synthetischer Haut durchführen können.

Über schmerzende Verletzungen wird gelacht

Unverträgliche Tiere wurden bei Liberty häufig zusammengehalten. Ein Hund, dem der Augenzeuge von PETA USA den Namen Hank gab, wurde von einem anderen Hund gebissen. Eine langjährige Mitarbeiterin war jedoch nicht der Meinung, die Wunde behandeln lassen zu müssen. Obwohl deutlich zu erkennen war, dass der Hund kein Gewicht auf eines seiner Vorderbeine legen konnte, sagte die Mitarbeiterin: „Ich mache nichts daran… Ich komme in ein paar Wochen wieder, um zu sehen, ob es sich geklärt hat.“

Dieselbe Mitarbeiterin sagte, ein Hund habe einen anderen drei Mal gebissen; erst dann habe sie die Tiere getrennt. Zwei Hunde, die von den Mitarbeitern Lumpyhead und Shitter genannt wurden, kämpften regelmäßig miteinander, wurden jedoch nicht getrennt. Eine Mitarbeiterin erzählt lachend, selbst als ein anderer Hund von einem Artgenossen „verletzt wurde“, habe man die Tiere erst getrennt, als „sie weiterkämpften“.

Ein Mitarbeiter gab an, eine Hündin habe sich am Käfig ständig die Zunge aufgeritzt. Ihr Blut habe die Mitarbeiter wie „verdammte Schlachter“ aussehen lassen. Nachdem Liberty mit der Hündin fertig war, wurde sie tatsächlich „geschlachtet“.

Diese süße Katze namens Dak lebte in einem Gehege mit 26 anderen Katzen zusammen. Ein unter Stress stehender Artgenosse verletzte ihr Auge mit seiner Kralle und sie erlitt eine Hornhautabschürfung. Dieses Foto entstand ca. sechs Tage nach dem Vorfall.
Auch neun Tage, nachdem die Verletzung entstanden war, befand sich Dak noch in dem überfüllten Gehege zusammen mit der Katze, die sie verletzt hatte.
Zwölf Tage nach dem Vorfall färbte sich Daks Auge grau. Noch immer wurde sie im selben Gehege wie die Katze gehalten, die ihre Verletzung verursacht hatte.
Dak, ca. 20 Tage nach dem Vorfall

Eine Katze namens Dak litt unter einer schmerzhaft vereiterten Hornhaut auf der rechten Seite. Eine andere Katze hatte, so ein Facharbeiter, „eine verdammte Kralle direkt durch [die Hornhaut] gestochen“. Der Augenzeuge fand keine Aufzeichnungen darüber, dass Dak wegen dieser Verletzung schmerzstillende Mittel verabreicht wurden.

Ein Kater erhielt von PETA-USA-Augenzeugen den Namen Neville. Er wurde mit Artgenossen zusammengehalten, die ihn immer wieder angriffen. Über fünf Monate lang war seine Nase verletzt und schorfig. Als eine Mitarbeiterin gefragt wurde, ob man die Verletzung melden sollte, antwortete sie: „Nein, es kommt nur von den Kämpfen.“

Liberty hat die Tiere tätowiert, anstatt ihnen einen Mikrochip einzusetzen – obwohl ersteres den Tieren Schmerzen zufügt.

Schlampige Arbeitsweise

Eine Mitarbeiterin gab zu, Liberty habe Tiere an die falschen Kunden verschickt, weil die Tattoos zur Identifizierung der Tiere mit der Zeit unleserlich werden. Auf die Frage, ob die Kunden das bemerken würden, antwortete sie: „Manchmal schon, manchmal nicht.“

Das Unternehmen könnte dieses Problem ganz einfach durch die Verwendung von Mikrochips ausräumen. Liberty tätowiert die Katzen und Hunde jedoch lieber, weil diese schmerzhafte Prozedur billiger ist. 

Auch an anderer Stelle hat Liberty gespart: Tiere wurden wieder und wieder in Tests eingesetzt. Scheinbar sind dem Unternehmen die Langzeitauswirkungen der Präparate und mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten nicht bewusst. Tiere auf diese Art zu „recyceln“, kann bestimmte Störfaktoren schaffen, was den Wert der Testergebnisse weiter in Zweifel zieht.

Was Sie tun können

Appellieren Sie an Bayer und Novartis, Liberty Research nicht mehr zu unterstützen und sich für tierfreie Alternativmethoden zu entscheiden, die bessere Ergebnisse liefern. Unterschreiben Sie unsere Petition. Kaufen Sie tierversuchsfreie Kosmetik- und Haushaltsprodukte und spenden Sie nur an gemeinnützige Organisationen und Universitäten, die keine Tierversuche finanzieren.

Unsere letzten Schreiben an diese:

 

Gesendet: Mittwoch, 06. April 2016 um 14:10 Uhr
Von: “TBV Oberbayern” <info@tbv-obb.de>
An: “‘Gabriele Lang'” <gabi.lang333@web.de>
Betreff: AW: Catosal – fortekor

Sehr geehrte Frau Lang,

die Beantwortung Ihres Anliegens erfolgte durch unsere vorgesetzte Stelle, die Bayerische Landestierärztekammer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. vet. Paul Münsterer

Tierärztlicher Bezirksverband Oberbayern
Implerstr. 55

81371 München
Telefon: 0049 89 29 68 21
Telefax: 0049 89 28 75 58 28

e-Mail: info@tbv-obb.de
Web:   www.tbv-obb.de

  1. Vorsitzender:  Dr. med. vet. Paul Münsterer
    2. Vorsitzender:  Dr. med. vet. Michael Zeitelhack

Von: Gabriele Lang [mailto:gabi.lang333@web.de]
Gesendet: Samstag, 2. April 2016 19:28
An: info@tbv-obb.de
Cc: kontak@bltk.de
Betreff: Fw: Katasal – fortekor
Wichtigkeit: Hoch

Gesendet: Samstag, 02. April 2016 um 19:22 Uhr zum wiederholten Male – ohne Antwort

Von: “Gabriele Lang” <gabi.lang333@web.de>
An: kontakt@bltk.de
Betreff: Katasal – fortekor

Gabriele Lang

Hanfstaenglstr. 38

80638 München

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich Sie bitten die Hersteller von Catosal darauf zu drängen den Beipackzettel zu ändern und einen Warnhinweis aufzunehmen, denn scheinbar wurden Tierärzte von den Herstellern falsch informiert wann Catosal eingesetzt werden darf.

Immer wieder kommen tragische Zwischenfälle vor, wenn ein sehr krankes Tier, das eine Infusion mit Vitamin B12 benötigt zum Tierarzt muss.  Ohne Indikation wird von vielen Catosal gespritzt. Ein Kater, der herrenlos in den Heimgärten lebte wurde von mir aus einer Tierarztpraxis (Dr. Ballauf) gerettet, denn Schnurri war bis auf die Knochen abgemagert und erhielt nur weil er 200 Puls pro Minute aufwies Fortekor, wo er beinahe hops gegangen wäre weil er nämlich an niedrigem Blutdruck litt im Gegensatz was man ohne den Blutdruck zu messen in dieser Praxis vermutete sowie noch mehr versäumt hat, das typisch ist bei Tierarztbehandlungen (oder gibt es so viele schechte Tierärzte nur in München?).

Katasal wird einfach injiziert und ich kann vermuten dass auch hier das Gleiche wieder wie mit T61 passiert, nämlich dass man die eigentliche Wirkung verschweigen möchte. Deswegen rufe ich Sie dazu auf, sich um die tierquälerischen Falschbehandlungen mit Catosal zukünftig zu unterbinden.

Falls Sie noch nicht wissen wie sich T61 in Wirklichkeit zusammensetzt unter haustierratgeber.info können Sie den Laborreport einsehen.

Es wäre endlich an der Zeit, dass Tierärzte mehr Einblick in das Krankheitsgeschehen der Tiere haben, denn meistens werden die Tiere nur zusätzlich krank gemacht (siehe mit Catasal oder fortekor). Die Indikation stimmt in sehr vielen Fällen dazu nicht. Gestern wurde Catosal auch noch einem Eichhörnchenbaby gespritzt, die Ärztin meinte wegen Kreislaufschwäche, aber Gott sei Dank ist entweder alles oder das Meiste auf der anderen Seite herausgespritzt, so wie diese auch dem damaligen Heimgartenkater eine Infusion geben wollte, aber nach vielen Versuchen auch hier mehr infusion rausspritzte als aufgenommen werden konnte. Die Tollpatschigkeit der Tierärzte ist grenzenlos und furchterregend. Ich könnte Ihnen zahllose Horrorgeschichten erzählen die doch tatsächlich passiert sind

Viele Ärzte behaupten auch sie spritzen Catosa als Stoffwechselaktivator.  So ein Blödsinn und eine Tierquälerei.

Bitte schalten Sie sich ein. Nachdem Sie bisher jedoch nicht antworteten, versuche ich nochmals mit dieser dringenden Angelegenheit im Sinne der Tiere mich an Sie zu wenden und wir hoffen, dass Sie uns nicht ignorieren werden.

Ich bedanke mich im Voraus für eine positive Antwort.

mit freundlichen Grüßen

Gabriele Lang

Gesendet: Mittwoch, 18. Mai 2016 um 15:53 Uhr
Von: “TBV Oberbayern” <info@tbv-obb.de>
An: “‘Gabriele Lang'” <gabi.lang333@web.de>
Betreff: AW: AW: Katasal – fortekor – und FAlschtherapien und Diagnosen sowieso

Sehr geehrte Frau Lang,

zunächst müssen wir Ihnen mitteilen, dass es dem Tierärztlichen Bezirksverband Oberbayern nicht zusteht die Pharmakologische Wirkung von Catosal darzulegen. Die Indikationen können sie bei niedergelassenen Tierärzten nachfragen.

Weiter müssen Sie nach Ihrem „Rundumschlag“ gegen etliche Tierarztpraxen und auch Tierkliniken Ihre Anschuldigungen präzisieren. D. h. jeder einzelne Fall muss exakt beschrieben werden, um den Beschuldigten die Möglichkeit zu geben sich zu den Vorwürfen zu äußern.

Der Tierärztliche Bezirksverband Oberbayern ist nicht in der Lage die Tierärzteschaft im Gesamten anzuschreiben und um Stellungnahme zu den genannten Vorwürfen zu bitten.

So wie Sie die Situation schildern, können wir Ihnen eigentlich nur empfehlen sich juristisch beraten zu lassen und das weitere Vorgehen mit Ihrem Anwalt zu besprechen.

 

Sollten Sie Einzelfälle präzisieren können, teilen Sie uns dies bitte mit, damit wir evtl. versuchen die entsprechenden Schritte  einzuleiten.

Allerdings möchten wir sie darauf hinweisen, dass diesbezüglich kein Rechtsanspruch besteht.

In der Hoffnung Ihnen geholfen zu haben verbleiben wir

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. vet. Paul Münsterer

Tierärztlicher Bezirksverband Oberbayern
Implerstr. 55

81371 München
Telefon: 0049 89 29 68 21
Telefax: 0049 89 28 75 58 28

e-Mail: info@tbv-obb.de
Web:   www.tbv-obb.de

  1. Vorsitzender:  Dr. med. vet. Paul Münsterer
    2. Vorsitzender:  Dr. med. vet. Michael Zeitelhack

Gesendet: Dienstag, 04. März 2014 um 14:00 Uhr
Von: “BMELV – Verbraucherlotse” <info@verbraucherlotse.de>
An: gabi.lang333@web.de

Betreff: Re: [Ticket#2014021010000076] Aw: Re: WG: undeklarierter Taurinzusatz und dadurch Lungenödem durch Herzrasen – krank durch Tierfut […]

Sehr geehrte Frau Lang,

vielen Dank für Ihre Rückfrage zu Ticket-Nummer 2014021010000076.

Die amtliche Überwachung von Futtermitteln in Deutschland obliegt den Veterinär- und Gesundheitsbehörden der Länder. Sie ist meist den Veterinärämtern der Stadt- und Kreisbehörden angegliedert. Wir empfehlen Ihnen, sich mit Ihrem Anliegen an die entsprechende Behörde an Ihrem Wohnort zu wenden. Für Sie wäre zuständig die

Regierung von Oberbayern –
Link zur konkreten Abteilung: Sachgebiet 56 – Futtermittelüberwachung Bayern

Postfach
80534 München
Telefon +49 (0)89 2176-0
Telefax: +49 (0)89 2176-2914
E-Mail: http://poststelle@reg-ob.bayern.de

Informationen zur amtlichen Überwachung von Futtermitteln, zu denen auch Heimtierfutter gehört, in Bayern finden Sie im Internet unter folgendem Link:

http://www.verwaltungsservice.bayern.de/dokumente/leistung/225768264205?plz=80638&behoerde=88887100385&gemeinde=7120884703248.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
C. Maier (Verbraucherlotsin)

Verbraucherlotse – Bürgerauskunft des Bundesministeriums für Ernährung und
Landwirtschaft bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Referat 424
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Telefon: 0228 – 24 25 26 27
E-Mail: info@verbraucherlotse.de
Internet: www.verbraucherlotse.de

03.03.2014 17:40 – Gabriele Lang schrieb:

Eines unserer Schreiben an diese Behörde wegen dem gefährlichen Futter

Weiterleitung an die Regierung von Oberbayern am 7. März 2014

Tierhilfe & Verbraucherschutz int. e. V.

Gabriele Lang

Hanfstaneglstr. 38

80638 München

 

Tierfutter undeklarierte Konservierungsstoffe, undeklariertes Taurin (desöfteren), keine Dosisangabe bei Natriumchlorid, Kaliumchlorid, kein ph-Wert, keine Deklaration von Fleisch (Tierart), keine Deklaration von “pflanzlichen Nebenerzeugnissen”, keine Mengenangabe von L-Carnitin, Glucose wird nicht deklariert obwohl es in vielen Futtermitteln trotzdem massenhaft enthalten ist, Nitrit in Caesar deklariert – z.B. in fast allen Futtersorten mit Sauce undeklarierter Zucker und Keton wie in vielen weiteren Futtermitteln finden konnte), massenhafte Knochensplitter und Knochengriess in fast allen Futtermitteln (extrem m. E. in select gold Kaninchen z.B. oder m. E. in Miamordöschen). Dies war 2016 der Fall wie folgende Futtersorten ebenso derzeit gemsessen wurde, weswegen es nun im Jahr 2018 keine Gültigkeit mehr besitzen könnte: massenhaft undeklariert Salz m. E. wie in Almo natur z.B. Makrele (pur), m. E. massenhaft Zucker Beispiel extrem viel in Katzenkaustangen von Ja und Rewe und in purem Fleisch Thunfisch & Shrimps von Miamor, sowie pures  Fleisch von Miamor in Pute mit Forelle oder mit Gemüse oder mit Schinken………aber m. E. auch in fast allen Sorten von Sheba und generell in Katzen- sowie auch Hundefutter ! Einen extremen Zuckergehalt konnte ich auch nun am 23. Juni 2018 im Dr. Berg Trockenfutter Urfleisch Lamm und Urfleisch Ente messen! Es kann auch sein, dass es variiert und nur momentan der Fall ist weil die Zutaten und Bezugsquellen der Hersteller oft wechseln oder diese dadurch, dass wir es veröffentlichen evt. vielleicht sogar darauf verzichten könnten.   

 

Das alles obwohl es doch hieße, es müsse nun Alles in Tierfuttermitteln deklariert werden.

Tierfutter macht die Tiere deswegen krank (zuckerkrank wegen dem massenhaft nicht deklarierten Zucker, Schilddrüsenüberfunktionen wegen massenhaftem Jodzusatz plus iod- und radioaktiven Elementen enthaltenen Knochengrieß/-mehle/-splitter plus meist dann noch in iodenthaltenen Algen ect.woraus auch Nierenerkrankungen / Blasensteine entstehen können, insb. durch Calciumzusätze und auch Vitamin D Zusätze, Vergiftungen durch Vitamin A (in allen Futtermitteln plus Vitaminpräparaten plus Leckerlies) –  Herzkrankheiten durch Taurinzusätze (wiederum in Vitaminen, in Leckerlies – in Leberwurstpasten – in Malzpasten – in Trockenfutter und in Nassfutter).

Ich sehe dies als Tierquälerei durch alle o.g. Zusätze in Tiernahrung, die dadurch entsteht, wie auch Verstopfung durch Knochen im Futter, Verschlimmerungen von Gastritis durch spitze Knochenteile und Knochengrieß, Leberkrankheiten durch fettes Futter und Gifte durch Knochen, Konservierung und andere Abfallstoffe.

Wir forderen von Ihnen – die Regierung von Oberbayern – und forderten vom BVL, die uns an Sie als kompetent dafür verweisen,  sich endlich diesen massenhaften und auch noch sehr teuren Tierelend anzunehmen und die Futtermittelhersteller zurechtzuweisen.

Die armen Tiere werden dann des weiteren vom Tierarzt falsch behandelt und die Grundkrankheit – das verseuchte Futter – die Ursache bleibt bestehen!!!

Es müssen strengere Vorschriften erlassen werden, um Taurinzusätze wie folgt zu deklarieren (Taurinzusatz bei langsamen Herzschlag (Bradykardie) bei normalen Blutdruck – nicht jedoch bei niedrigen und hohen Blutdruck usw.. )

Bezüglich dem Medikament “Catasal” hätte ich eine Frage, wie kann es sein, dass Tierärzte dies einem kranken Tier, das noch nicht einmal einen annähernden Phosphormangel aufweist, dieses Zeug gespritzt werden darf?

Ist es zulässig (straffrei) für einen Tierarzt, der Catosal infundiert nur weil er einer blutarmen Katze Vitamin B12 injizieren möchte??

Ich glaube nicht!

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Lang

 

Mail an das Bundesministerium für Verbraucherschutz und Landwirtschaft

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

danke für Ihr Schreiben, das uns leider nicht weiterhilft.

Taurin verursacht Herzrasen, wenn es künstlich zugesetzt wird, weswegen es tierquälerisch ist, sowie es auch den Tierbesitzer mitquält, der sein krankes Tier leiden sieht und jede Menge Kosten auf sich nehmen muss, um der Krankheit auf den Grund zu gehen, bzw. dies versucht, jedoch ohne Erfolg (die Tiere werden dann falsch behandelt bzw. nur symptomatisch, das das Krankheitsbild durch Taurin nur verschlimmert weil der Blutdruck gesenkt wird – falls die Tierärztin einfach nur fortekor verabreicht wie bei Schnurri ohne zu wissen ob das Tier einen hohen oder sogar niedrigen Blutdruck hat, das zu zusätzlichen Herzrasen führt, falls der Blutdruck niedrig war).

Die Tiere sind alle gesund, die Herzrasen daraufhin entwickeln, sowie dann auch alle Spätfolgen und Schäden wie Wassereinlagerungen und Atemnot entsteht.

Kranke Tiere mit einem schwachen Herzschlag sollten jedoch Taurinzusatz erhalten weil es wichtig für deren Schlagkraft ist aber keine Dauerlösung ist, weil die Ursache behoben werden muss (außer das Altersherz ohne dass Mangelerscheinungen wie Natriummangel oder Hyperkaliämie also zuviel Kalium bei Zelluntergang oder durch Zufüttern von kaliumreichen Futter vorliegt). Katzen jedoch mit normalem Herzschlag macht es krank – also zu Herzrasen führt mit nachfolgender Wassereinlagerung.

Ich fordere Sie auf, diesbezüglich sofort eine Änderung auf den Weg zu schicken, es darf nicht länger sein, dass die Hersteller unsere Katzen zu Tode quälen,

Tierärzte werden Blutdrucksenker verschreiben (Kater Schnurri aus den Heimgärten wurde ohne Blutdruckmessung so behandelt obwohl er niedrigen Blutdruck aufwies) oder aber andere Medikamente, die jedoch bei Futterumstellung und wenn die Katze Ihre Überdosen Taurin nicht mehr erhält ,wieder ins Gegenteil umschlagen kann oder wird.

Wir werden damit wieder an die Öffentlichkeit gehen und dafür kämpfen, dass Katzen nicht mehr so leiden müssen SEIT NEUEM AUCH HUNDE MASSIV DARUNTER LEIDEN MÜSSEN WEIL MAN NUN TAURIN SOGAR DEM HUNDEFUTTER UNTERJUBELT UND DANN ALS GEFÄHRLICH EINGESTUFT WERDEN WENN SIE DESWEGEN AUS SCHRECKHAFTIGKEIT / ANGST / AGGRESSIVITÄT ZUBEIßEN), nur weil der Gesetzgeber dem nachplappert was einer vorplappert . Die Story vom herzstärkenden Taurin, das angeblich benötigt wird.

Richtigstellung:

Katzen benötigen Fleisch, worin Taurin in natürlicher Form enthalten ist. Alles andere sind Überdosen und so ist es mit allen anderen Substanzen und natürlichen Aminosäuren. Die Dosis machts, dass eine Substanz zum Gift wird.

Es gibt beinahe nur noch schädliches Futter, das Tiere krank macht und das alles unter Ihrem Stern (BVL)! Sie sollten auch etwas für die Tiere und Tierbesitzer tun, das Sie bisher versäumt haben.

MfG

Gabriele Lang

Tierhilfe & Verbraucherschutz int. e. V.

 

Mail an Royal Canin:

 

Hallo

Bitte antworten Sie mir, haben Sie Taurin künstlich zugesetzt wenn Sie es nicht deklariert haben?????????????

Sie haben es auch nicht deklariert in der Krankenkost bzw. in dem Futter , das ich beim Tierarzt kaufen kann, falls Sie es zugesetzt haben. Also haben Sie es zugesetzt oder nicht?

Kann es sein dass Sie es gar nicht wissen und es manchmal zu setzen und dann wieder nicht?????????????????????

Ich habe alle Sorten von Ihrer Firma beim Tierarzt gekauft und traue mich es nicht zu füttern, da irgend etwas NICHT STIMMT; ENTWEDER WEIL SIE KÜNSTLICHES TAURIN ZUGESETZT HABEN ODER FALLS NICHT STIMMT MIT DEM KALIUM NATRIUMZUSATZ ETWAS NICHT:

WESHALB HABEN SIE AUCH VIEL MEHR KALIUM ALS NATRIUM ZUGESETZT? Was hat dies für einen Hintergrund ? Denken Sie dass alle kranken Katzen einen hohen Blutdruck haben und der mit Kalium erniedrigt werden müsste? Meine Katzen bekommen jedenfalls Herzrasen und Verstopfung durch das viele Kalium, das bekanntlich entwässert wodurch wichtige Elektrolyte wie Natrium verloren geht.

Ich erwarte eine passende Antwort, die nicht meiner Frage ausweicht.

MfG

  1. Lang

 

Mail an den Verbraucherlotse

 

Tierhilfe & Verbraucherschutz int. e. V.

Gesendet: Freitag, 14. Februar 2014 um 10:12 Uhr
Von: “BMELV – Verbraucherlotse” <info@verbraucherlotse.de>
An: gabi.lang333@web.de
Betreff: Re: [Ticket#2014021010000076] WG: undeklarierter Taurinzusatz und dadurch Lungenödem durch Herzrasen – krank durch Tierfutter

Sehr geehrte Frau Lang,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die bei uns unter der folgenden Nummer geführt wird: 2014021010000076.

Wie wir Ihnen bereits am 02.01.2014 mit der Ticket-Nr. 2013112110000049 mitgeteilt haben, ist
Taurin nach der Richtlinie 70/524/EWG und der Übergangsregelung Verordnung (EG) Nr. 1831/2003
als Futtermittelzusatzstoff zugelassen. Nach unseren Informationen besteht keine Kennzeichnungspflicht für Taurin in Katzenfutter.

Zu der von Ihnen geschilderten schädigenden Wirkung von Taurin-Zusätzen in Futtermitteln für Katzen können wir keine Stellungnahme abgeben. Taurin gilt als essentieller Nährstoff, kann von der Katze nicht selbst gebildet werden und ist daher sehr wichtig für den Metabolismus der Katze. Wir wir Ihnen bereits in unserem ersten Schreiben geraten haben, sollten Sie sich bezüglich der von Ihnen geschilderten Symptome bei Katzen an einen Tierarzt sowie den Hersteller des Katzenfutters wenden.

Interessante Informationen zu Katzenfutter, auch hinsichtich Zusatzstoffen wir Taurin, finden Sie in einem Beitrag der Stiftung Warentest(http://www.test.de/Katzenfutter-Weniger-ist-mehr-1708060-0/).

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
C. Maier (Verbraucherlotsin)

Verbraucherlotse – Bürgerauskunft des Bundesministeriums für Ernährung und
Landwirtschaft bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Referat 424
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Telefon: 0228 – 24 25 26 27
E-Mail: info@verbraucherlotse.de
Internet: www.verbraucherlotse.de

10.02.2014 09:15 – Referat 224 schrieb:

Von: Faxout Im Auftrag von Poststelle
Gesendet: Montag, 10. Februar 2014 09:12
An: Referat 224
Betreff: WG: undeklarierter Taurinzusatz und dadurch Lungenödem durch Herzrasen – krank durch Tierfutter
Wichtigkeit: Hoch

Von: Gabriele Lang [mailto:]
Gesendet: Sonntag, 9. Februar 2014 17:36
An: Poststelle
Cc: pressestelle@bmelv.bundde
Betreff: undeklarierter Taurinzusatz und dadurch Lungenödem durch Herzrasen – krank durch Tierfutter
Wichtigkeit: Hoch

Tierhilfe & Verbraucherschuitz int. e. V.

Gabriele Lang

Hanfstaenglstr. 38

80638 München

  1. Taurin wird nicht deklariert
  2. Fettanteil weicht bei fast allen Futtermitteln extrem ab
  3. Bakterien im Futter
  4. Knochengrieß bishin zu spitzigen Knochen und Kräten im Futter
  5. gefählrliche Polyphenole durch Traubenkerne, grüner Tee, Granatapfelkerne usw…
  6. undeklarierter Natriumzusatz wie in den Beutel von am. E. lmo natura (z.B. in der Sorte Makrele massenhafte Salzmenge)

Sehr geehrte Bundesministerin Frau Aigner,

hiermit möchte ich Sie darum bitten sich im Verbraucherschutz für uns und damit für unsere Vierbeiner einzusetzen, damit diese nicht durch die Tiernahrung krank gemacht werden und unnötig leiden müssen, sowie damit EBENSO DIE TIERBESITZER:

TAURIN kann Tiere krank machen und verursacht bei gesunden Katzen mit normalem Herzschlag Herzrasen und/oder Stress, Schreckhaftigkeit usw.. Vermutlich wird es zugesetzt damit die Tiere mehr fressen weil dadurch der Grundumsatz erhöht und verbraucht wird und sich damit die Futtermenge evt. dadurch verdoppelt lässt.

Da sich im Fleisch die Aminosäure Taurin befindet und Katzen reine Fleischfresser sind, sowie Katzen Herzschwäche entwickeln können, wenn Sie auf Dauer vegetarisch ernährt werden, wird einfach behauptet, dass Katzen den künstlichen Zusatzstoff Taurin benötigen würden, das in der Praxis nicht haltbar sein kann, da Katzen durch zugesetzte Dosen Taurin Herzrasen entwickeln, sowie Rasereien und Aggressivität, sowie diese durch zugesetztes Taurin extrem schreckhaft werden.

Sie müssen bedenken, Taurin ist in allen Leckerlies enthalten, in allen Trockenfuttermitteln, in allen Vitaminpasten und Tabletten (sogar für Katzen giftige Katzenminze befindet sich in Vitaminen und sogar Futtermitteln, die das Herzrasen auch noch verstärken) und Katzen förmlich dabei ausrasten!

Katzen, die nur gefüttert werden, ersticken dann durch Lungenödeme grauenhaft und sehr langsam. Es muss nun dringend etwas unternommen werden, da es nun seit einiger Zeit immer schwieriger wird Futtermittel zu finden, die kein zugesetztes künstliches Taurin und andere Substanzen, die giftig sind, enthalten.

Es ist auch nicht immer ersichtlich, weil es oft nicht deklariert wird. Die Meinungen gehen auseinander, so behauptet die Firma IAMS, sie müssen Taurinzusätze nicht deklarieren und dabei wurde ich getäuscht und hatte jahrelang Iams gefüttert (nun jedoch füttere ich dies weiterhin weil Iams glaubhaft versichert, dass es nicht künstlich also in Überdosen zugesetzt wird).

Durch Taurin werden Katzen gefährdet z.B. durch Schreckhaftigkeit vom Auto überfahren zu werden und entwickeln auf Dauer durch das Herzrasen ein Lungenödem, wodurch die Tiere extrem an Atemnot leiden und in ihrem eigenen Lungenwasser ersaufen müssen und elend ersticken, wenn diesen nicht geholfen wird, wie das bei den wildlebenden gefütterten Katzen der Fall ist!

Da Ihre Vorgängerin Frau Künast ja kein Zuchtverbot für Katzen erlassen hat und Sie vermutlich auch nicht gewillt sind, das zu tun, so müssen Sie wissen, dass Katzen in massen auf Straßen, in Parks und Heimgärten ohne Heimat und ohne Liebe leben. Ihr Leben ist hart insbesondere im Winter werden alle Katzen krank und leiden an Blasenentzündungen und sehr oft an Pilzen in der Lunge vermutlich durch Abfälle und verschimmelte Holzbaracken, wo sie Unterschlupf finden.

Verschlimmert wird dieser Effekt dann noch durch viel Salz im Futter, wo doch almo natur ihr massenhaftes Salz, das sich in den Beuteln befindet, gar nicht deklariert. Denn welcher Mensch probiert schon Tierfutter. Bei schwerkranken Katzen muss man das leider tun, wenn man das Krankheitsgeschehen ergründen möchte und wenn man seine Katze oder Hund nicht umbringen möchte, wie ich das durch Tarin in den Miamor Beuteln getan hatte.

Ein Kater der 18 Jahre heimatlos in den Heimgärten gefüttert wurde, wurde gestern eingeschläfert weil ich nicht wußte, dass sich in den Beuteln Taurinzusätze befinden!!! Ich vermutete, dass es ihm nun sehr schlecht erginge und da er immer wieder Futter erwischt hatte, das bei seinem blutenden Magengeschwür fatal gewirkt hat, z.B. mit spitzen Knochen durchsetzt war (anderes Futter jedoch wiederum zu fett war, sowie es kein anderes Futter ohne Geflügel und Rind gab) oder aber Fettbrocken nicht zum Ausspülen waren ect. mußte der Kater gestern sterben!!!

Tierfutter bringt unsere Haustiere um – früher oder später!

Wir bitten Sie darum solche Tierquälereien mit einer Deklarationsvorschrift zu verhindern.

Die Irrmeinung, künstliches Taurin wäre gesund und lebensnotwendig, sollte zukünftig unterlassen werden müssen. Auch Salz muss deklariert werden, ich bitte darum Tiernahrung daraufhin überprüfen zu lassen, wie auch der Fettgehalt in fast allen Futtermitteln reiner Betrug ist..

Die meisten Firmen haben in ihren Dosen so wie es aussieht oft doppelt und zehnfach soviel Fett enthalten, auch Rinti (insbesondere Dosen für Hunde), aber auch Animonda (entweder massenhaft Clostridien im Futter oder aber nur fettes Fleisch, das nach Einfüllen von heißem Wasser an die Oberfläche schwimmt).

Auch die Auflistung und Deklaration der Fleischsorte muss auf den Verpackungen zukünftig stehen, da es mehr allergische Tiere als Menschen gibt und es kein Wunder ist bei diesem Angebot an Giftmüll im Futter.

Mit freundlichen Grüßen

(Vorstand der tierhilfe & Verbraucherschutz int. e.V.)

Gabriele Lang

 

Mail an Finnern

Gesendet: Samstag, 08. Februar 2014 um 21:05 Uhr

Von: “Gabriele Lang” <gabi.lang333@web.de>
An: info@finnern.de
Betreff: Katzenfutter – Herzrasen durch Taurinzusatz

Hallo,

Sie haben in speziellen Schalen Taurin schon sehr lange Zeit zugesetzt, sowie dann glaube ich noch Salz, weswegen ich diese bisher meiden musste.

Zur Sache:

Zur Sache Beutel Ragou Royal: In der deutschen Beschreibung fehlt unter Zusatzstoff: “Taurin”, sowie dieser aufgelistete Zusatz über Taurin nun in den aktuellen Beutel auch in Fremdsprache NICHT MEHR deklariert wurde!!!

!. Wurde diesen vor einiger Zeit Taurin künstlich zugesetzt und wird es seit Neuem nicht mehr künstlich zugesetzt?

  1. Wurde Taurin damals vor einiger Zeit noch deklariert und wird es nun nicht mehr deklariert?

In welchen Futtermitteln haben Sie ebenso Taurin zugesetzt ohne es zu deklarieren???

Eine Antwort erwarte ich bis spätestens den 15. Februar.

Die Beigabe von den massenhaft spitzigen Knochenteile in einigen – insbesondere in Massen in einem speziellen Futter – ist ein Anschlag auf alle Mägen unserer Katzen, sowie ein Anschlag auf weitere Organe wie lebensgefährliche und schmerzhafte Verstopfung, Blasenentzündungen usw.. Bei bereits blutenden Geschwüren bringen Sie damit m. E. eine Katze auch noch ums Eck wie auch Katzen ohne blutende Geschwüre dadurch auch erst einmal so ein Geschwür entwickeln können, an dem diese dann verbluten müssen oder an bakterieller Überbesiedlung sterben müssen.

Es verwundert mich, dass ein so großer Konzern wie Sie es sind, entweder so gewissenlos oder so ahnungslos sind.

Sie sollten sich was schämen wie billig m. E. Ihr Zeug ist und Bakterien vermute ich ebenso darin wie sogar Schimmelpilze.

Gabriele lang

Tierhilfe & Verbraucherschutz int. e. V.

 

Der Text mit den “spitzen Knochen” sowie zu viel Fett im Futter war für Finnern bestimmt, nicht für Royal Canin.

Hingegen sollte Royal Canin endlich die Karten offen auf den TIsch legen (bezüglich ihres Taurinzusatzes), denn befindet sich genug Fleisch im Futter, erhält die Katze auch ihr Taurin, das sie braucht – Überdosen wirken wie ein Red Bull wenn wir Menschen diesen zum Aufputschen trinken – Katzen und Hunde braucht man nicht aufputschen, denn ich empfinde dies als Tierquälerei. Tiere können dadurch überfahren werden, mit anderen KAtzen/Hunden kämpfen, den Menschen beißen und kratzen und ATemnot bekommen. Durch das Herzjagen kann sich auch Wasser in der Lunge bilden, woran die Tiere ersticken müssen, wenn man nicht rechtzeitig das Wasser aus der LUnge entfernen kann.

 

Meine Anfragen alle sehr viele Hersteller – keiner konnte mir helfen und die Meisten ignorierten mein Schreiben.

 

Hallo,

ich muss wissen in welchem Futter aus Ihrem Sortiment für Katzen kein Getreide, Geflügel kein Rind und kein Kalb oder Lamm enthalten ist. Schwein und Fisch ist o.k aber das Fett ist ein großes Problem in Ihren kleinen Döschen, sowie auch Ihre spitzen massenhaften Knochen, die sich darin leider befinden, sowie ich auch gar nicht weiß, ob sich darin nicht auch noch Geflügel befindet oder Rind oder LAMM. Auch ob Taurin zugesetzt ist (Herzrasen aufgrund von Taurin) aber da er kaum noch frisst, weil es kein gutes Futter AUF DEM MARKT GIBT; WO AUCH FÜR MAGENKRANKE KATZEN GEEIGNET IST (auch nicht beim Tierarzt von Royal canin oder Hills) bin ich auf solche Firmen wie Sie angewiesen und werde immer wieder enttäuscht (spitzen Knochen z. B. in Ihrem Futter sowie viel zu viel Fett)

Obwohl es nun Gesetz ist, alles an Zusammensetzung und Zusatzstoffen zu deklarieren, wird dies jedoch in keiner Weise befolgt und der Verbraucher weiß noch nicht mal ob sich nun darin Geflügel oder und Rind befindet, das man verfüttert.

Bitte um Auflistung, da die Katze Blut bricht wenn sie es nicht verträgt. Schwein und Fisch ist ok und sie verträgt es.

In welchem Katzenfutter Ihres Sortiments befindet sich kein Getreide, Rind, sowie Kalb und Lamm ? Wo befindet sich Getreide darin, wo es nicht draufsteht?

Auch Getreide verträgt sie nicht, aber dies ist ja deklariert oder? Kann es sein dass es nicht deklariert ist und Getreide trotzdem enthalten ist?

Sind die pflanzlichen Nebenerzeugnisse immer aus Getreide oder kann es auch etwas Anderes sein (Rübentrockenschnitzel) oder was können Sie mir dazu verlässlich mitteilen? Am Besten wäre es, Sie könnten mir ein Futter benennen, worin sich kein Getreide, Geflügel, Rind, Kalb und Lamm befindet.

Bevor ich noch bald durchdrehe, weil ich nicht mehr weiß, was ich füttern soll. Bitte keine Tierarztempfehlung, weil es auch dort nichts Geeignetes für magenkranke Katzen gibt. Weder ohne Getreide, weder ohne Geflügel, Rind Lamm. Selbst das Trockenfutter beim Tierarzt von Royal mit dem hydrolysierten Zeug verträgt die Katze bzw. Kater nicht, vermutlich ist es das Fett weil 13 Prozent ein Anschlag ist für eine magenkranke Katze oder aber das zugesetzte Taurin!

Aber es ist ja auch alles andere an Futter eine Zumutung und reine Abfallprodukte!

Ich hoffe sehr auf Ihre Antwort. Keine Antwort wäre auch eine, zumindest für eine Berichterstattung über kommerzielles Futter und zur Info für die Allgemeinheit. Denn wer weiß schon, dass sich überall Geflügel in der Nahrung befindet und pflanzliche Nebenerzeugnisse meistens eh nur wieder Getreide ist.

Viele Grüße Gaby Lang

Vorstand der Tierhilfe & Verbraucherschutz int. e. V.

Das könnte auch interessant sein...

46 Kommentare