Grausame “Tötungsspritze” beim Einschläfern tötet nicht! Der Horror für die Tiere, die hätten eingeschläfert werden sollen: Die vorherige Narkose wird aufgehoben & geht in eine Lähmung über, sobald T61 injiziert wird! Der Herzstillstand ist nur eine vorübergehende Herzlähmung! Erfahrungsberichte aus dem Internet – der politisch gedeckte Betrugsskandal T61, weil durch Zionismus möglichst viel Qualen & Leid entstehen soll? Weshalb soll man die vergifteten Tiere in die Erde begraben & schmuggelt die MSD & andere US Pharmazeuten radioaktive Isotope & Nervengifte in Impfstoffe?

In der Regel können Tiere durch die nicht tötende “Tötungsspritze” T61 unsichtbar bis zu Tagen zu Tode gefoltert werden! Wenn jedoch die lähmenden Chemikalien in T61 nicht in Sekunden lähmend wirken, sobald durch T61 die Narkose aufgehoben wird, dann sehen die Tierbesitzer und Tierärzte, dass die Tiere schrecklich leiden müssen. Tierärzten hat man eingebleut, es wären “unbewusste Reaktionen oder die “letzen Lebensgeister”! Dies ist der gleiche Grund wie vor der Schein Narkosevorschrift im Jahre 2010! Eine langsame Resorption der Chemikalien und dadurch der Lähmungsmittel bei sterbenden Tieren, die Intervet damals als “moribunde” bezeichnet hatte oder durch Herz-Kreislauf-Schwäche, Blutarmut, Austrocknung..! Dies waren die Tiere, die nach der höllischen brennenden Ätzchemikalie T61 sichtbar litten, krampften und ihre Qualen hinausgeschrieen haben wie am Spieß! Die teuflische Intervet bezeichnete dies als “seltene Fälle”, die mit Erstickungsanfällen, qualvollen Lautäußerungen .. reagierten! Obwohl es schon immer alle Tiere waren, die durch T61 qualvoll innerlich verbrennen mussten, während diese unter Lähmungen bis zu Tagen an Atemnot gleichzeitig litten, bis sie erstickt sind mit dem Unterschied, dass die Tiere mit einer schnellen Resorption sofort gelähmt waren bzw. sind und dies trotz Narkose, die unbemerkt in die Lähmung übergeht! Von 1961 bis heute 2019! Denn T61 wurde so zusammengesetzt, dass die Qualen nicht mehr steigerungsfähig sind.

Weiterlesen

T61 der MSD & Intervet besteht undeklariert aus einer der gefährlichsten & schmerzhaftesten Ätzchemikalie! Tiere sollen beim Einschläfern leiden! Tierärzte & Tierbesitzer an Krebs erkranken oder weshalb wurde N,N-Dimethylformamid (DMF) nur mit 566,67 mg deklariert obwohl T61 daraus besteht? Die toxische Wirkung tritt erst nach 4-8 Tagen ein, weshalb T61 selbst als “Tötungsmittel” ein Betrug ist, weil es nicht tötet, sondern die Tiere bis zu Tage unter Lähmungen innerlich verbrennt! DMF wirkt wie ein Gas & wird durch die Haut ohne Schutzausrüstung aufgenommen! Regiert weltweit der Teufel durch die MSD & Intervet oder weshalb soll man die vergifteten Tiere in die Erde begraben? Seit 1961! Wird deswegen weltweit nicht kastriert und nur mit T61 gemordet & deckt deswegen selbst die EU den Vertragsbruch der Rumänen, die die Hunde illegal töten? Steckt die grausame USA hinter der EU & der CSU, sowie der MSD der Intervet?

T61 ist eines der gefährlichsten und schmerzhaftesten Nervengifte,N,N-Dimethylformamid ( T61 & Tanax, T-61 Euthanasia Solution) wirkt missbildend, erbgutschädigend bis in die 3. Generation, besitzt eine akute Toxizität dermal und inhalativ, kann Lungen- und Leberkrebs verursachen und vieles mehr. DMF (T61) wirkt wie ein Gas und kann durch die Haut in den Körper eindringen! Alle Tiere, de eine T61 erhalten müssen bis zu Tagen an T61 (Tanax, T-61 Euthanasia Solution) innerlich in jeder Faser des Körpers verbrennen und noch zusätzlich an Atemnot, Herzrhythmusstörungen in ihrem gelähmten Körper gefangen erleiden! Nachdem die Tiere nach der Teufelsmixtur – dem “Kombinationspräparat” T61 (Tanax – Euthanasia Solution) nach einem Tag und einer ganzen Nacht sich wieder bewegen konnten und aus ihrer Lähmung herauskamen, mussten diese wiederholt euthanasiert werden. Auf Seite 3 vom BVL als Pflichtangabe veröffentlicht und als “Lazarus-Syndrom” bezeichnet, obwohl die Tiere niemals tot waren! Sie verteidigen die Urkundenfälschung T61 permanent und meinen, dass T61 gar nicht gefälscht wäre und es doch ganz normal sei, dass T61 aus N,N-Dimethylformamid bestehe und dies, obwohl es gar nicht tötet und eine der qualvollsten und gefährlichsten Chemikalien weltweit ist! Das BVL empfiehlt es sogar, dass man es immer bei sich haben solle für Notfälle, obwohl man damit gar nicht ohne Schutzausrüstung umgehen darf! Das BVL muss kriminell sein wie die teuflische MSD und die Intervet und sie haben, wie wir glauben viele gemeldete Fälle von Tieren, die man entdeckt hat und die durch T61 ebenso Tage am Leben waren, verheimilcht wie sie auch T61 decken. Sie stellen die Fälle, die sie veröffentlicht haben dann auch noch als Wunder hin, als ob es tote Tiere gäbe, die dann lebendig werden wie Jesus Christus bei seiner Auferstehung!

Weiterlesen

Die CSU im BVL wie auch die Tierärztekammern lassen die einzuschläfernden Tiere gerne an T61 leiden oder weshalb erfolgt von diesen keine Mitteilung an die Tierärzte, dass T61 aus einem der größten Gefahrenstoffe & einer der grausam wirkendsten Chemikalien besteht, wenn sie den illegalen Betrug T61 schon nicht aus dem Verkehr ziehen können weil die USA über diesen steht, in der Zionismus herrscht? Die Tierärztekammern lassen es billigend zu, dass Tierbesitzer und Tierärzte schwer geschädigt & an Krebs erkranken könnten, sowie schwangere Tierärztinnen nicht davor gewarnt werden, dass T61 (N,N-Dimehtylformamid) Ungeborene missbildet! Denn T61 bzw. DMFA wirkt wie ein Gas, das sich sofort in der Raumluft ausbreitet & durch die Haut resorbiert wird! Die Toxizität wird erst nach 4-8 Tagen beobachtet! Leiden Tierärzte & Tierbesitzer deswegen vermehrt durch T61 an Lungenkrebs, Leberkrebs, Hodenkrebs, Magen- und Darmkrebs ……. ?

Tierärztekammern lassen die einzuschläfernden Tiere gerne an T61 leiden oder weshalb erfolgt von diesen keine Mitteilung an die Tierärzte, dass T61 aus einem der größten Gefahrenstoffe & einer der grausam wirkendsten Chemikalien besteht? Die Tierärztekammern lassen es billigend zu, dass Tierbesitzer und Tierärzte schwer geschädigt & an Krebs erkranken könnten, sowie schwangere Tierärztinnen nicht davor gewarnt werden, dass von T61 (N,N-Dimehtylformamid) Ungeborene missbildet! Denn T61 bzw. DMF wirkt wie ein Gas, das sich sofort in der Raumluft ausbreitet & durch die Haut resorbiert wird! Die Toxizität wird erst nach 4-8 Tagen beobachtet! Leiden Tierärzte & Tierbesitzer deswegen vermehrt durch T61 an Lungenkrebs & Leberkrebs? Denn T61 bzw. DMF wirkt wie ein Gas, das sich sofort in der Raumluft ausbreitet Weshalb wird das gefälschte akut toxische T61 (Tanax , T-61 Euthansia Solution) weltweit nicht vom Markt genommen obwohl wir jedem Staat den Laborreport zusandten und warum muss es unter der Erde verboten begraben werden? Weshalb wir weltweit statt kastriert nur mit der gefälschten höllischen feuerbrennenden Ätzchemikalie T61, die für den Menschen hoch gefährlich ist “getötet”? Als Grünenthals Contergan 1961 vom Markt kam jagte man die gefälschte Horror Ätzchemikalie T61 (Tanax in Italien und chile, T-61 Euthaasia Solution in Canada) in die Welt um alte Tiere foltern zu lassen! Sowie um uns zu vergiften weil weltweit der Teufel regiert? Alle Tiere die seit 1961 mit der Ätzchemikalie T61 “eingeschläfert” wurden erlitten die höllischen feuerbrennenden Qualen in jeder Faser des Körpers durch das pure Ameisendimethyl T61 bis zu Tagen! Da die armen Tiere ihre Qualen nicht äußern können und durch Mebenzonium gelähmt sind – denn bereits 1-2 mg pro kg KGW lähmt die Tiere komplett – kann man es nicht sehen wie bei dem Hund auf dem Video. Denn dieser Hund erhielt eine intramuskuläre Injektion von T61, die deswegen verboten ist, weil die lähmenden Chemikalien nicht in Sekunden wie üblich im Gehirn sind und weil man die Beweise dann sehen kann, wie grausam T61 wirkt weil die Tiere dann ihre großen Qualen hinausschreien können wie dieser Hund! Die deutsche Horrorchemikalie T61 mit der falschen Bezeichnung “zur Euthanasie” Die Chemikalie DMF gehört zu den besonders besorgniserregenden Stoffen (SVHC – Substances of Very High Concern) und wird in der Kandidatenliste der ECHA (European Chemicals Agency) aufgeführt. Aber trotzdem wird es auch von der Generaldirektion der Verbraucher – Europäische Kommission – geschützt – hier klicken: Europäische Kommission Absage

Weiterlesen