EU schützt Krebserregendes durch Tierversuche & grausame Hundetötungen, Kaninchenmast, Giftiges für Verbraucher & illegales akut toxisches Ätzmittel mit falscher Deklaration „zur Euthanasie“, sowie generell Verbrechen gegen Menschen & Tiere! Die EU subventioniert Schlachttiertransporte, Stierkämpfe, das Erhängen von Galgos durch das Züchten .. ! Petitonen gegen die Hölle in Indonesien – Indien – Portugal – Bulgarien – Istanbul

EU schützt Verbrechen an unseren wehrlosen Tieren – grausame Tierversuche – Kaninchenmast wie auch verbotene Gifte im Euthanasiemittel, die aus purem Ätzmittel undeklariert besteht – sie schützen Verbrechen gegen uns und damit gegen Tiere und subventioniert diese sogar noch!

Der Zionismus in Deutschland und auf der ganzen Welt!

Greyhound-Züchter werden durch die EU mit unserem Geld gesponsert ! Sie erhalten pro Hund 1000.-€ damit diese dann erhängt und gequält werden! Sie finanzieren den Stierkampf indem diese 200 Millionen Euro jedes Jahr dafür Fördergelder hinblättern – in Rumänien werden die Hunde grausam mit T61 getötet, sie decken T61 obwohl es undeklariertes reines DMF enthält anstatt wie in Deutschland mit 566,67 mg deklariert enthält es jedoch 33,125.000 GRAMM!!! ES ist explosiv und die Tiere verätzen unter den Lähmungen stundenlange und manchmal tagelange!  Scrollen Sie nach unten!

Wenn wir durch krebserregende Lebensmittel, teilweise unwirksamen Antibiotika, vergiftetem “Gesundem” und akut toxische “Tierarzneimittel” wie ein angebliches Tötungsmittel für Tiere nicht ausgerottet werden wollen, müssen wir die Politik abwählen!

https://qualvolle-einschlaeferung.de/tieraerzte-benutzen-fast-alle-noch-immer-ein-toetungsmittel-zur-euthanasie-woran-alle-tiere-zu-bewusstsein-kommen-und-unter-laehmungen-unbemerkt-veraetzen-und-lange-zeit-daran-ersticken-muessen/

Dass die vermeintlich eingeschläferten Tiere mit vorangehender Narkose gar nicht mit T61 getötet werden können zeigt uns die “Lungenstauung”, die Zeichen einer Erstickung ist und das “Lazarus-Syndrom” auf Seite 3: https://www.deutsches-tieraerzteblatt.de/fileadmin/resources/PDFs/Altdaten/DTBl_9_2016_Pharmakovigilanz_Entsperrt.pdf  wodurch man Tiere noch am nächsten Tag lebend fand, die dann erst aus der Lähmung wieder heraus gekommen sind und uns erst dann zeigen konnten, dass sie gar nicht tot waren, sondern nur gelähmt an den zwei lähmenden Chemikalien! Tetracain lähmt nämlich Hunde, Pferde und Schweine! Mebenzoniumiodid lähmt auch Katzen, sowie alle anderen Tiere. Embutramid hat man nur zu einem Drittel zusetzen lassen, da der Abkömmling von GHB in niedriger Dosis gefühlssteigernd wirkt !! Dadurch kann man nämlich sogar nach “innen fühlen” und es wirkt bewusstseinserweiternd und auch lebensverlängernd, denn Ratten im Tierversuch hatte man einen 30-minütigen Sauerstoffentzug ausgesetzt und sie starben dadurch nicht! Aber Tetracain kann noch etwas, es muss wie Lidocain wirken – das aus der selben Gruppe der Lokalanästhetika stammt. Dieses kann das Herz lähmen und wenn der Tierarzt das Herz abhört denkt er, dass das Tier nun tot sei. Jedoch bei Lidocain fängt das Herz später wieder zu schlagen an! Somit ist es erklärbar, dass man am nächsten Tag noch lebende Tiere gefunden hat! So wie mit dem Tributame Euthanaasia Solution der israelischen Arzneimittelfirma Teva?

Lähmt Lidocain nicht exakt nur die Hunde? 

http://www.dr-peter-neu.de/2016/03/07/2016_3-magendrehung-mit-komplikationen-kardioversion/

Zitat daraus: “Man gibt Lidocain 1-2% als Bolusinjektion. Diese Injektion lähmt das Herz für einen kurzen Moment und wenn es dann wieder „anspringt“ kann es sein, dass es wieder in seinem normalen Rhythmus schlägt. Ähnlich wie bei einem Defibrillator”. Mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/2728-2/

 

Die EU fordert und schützt Tierversuche,

obwohl sie zu unserem Schaden praktiziert werden!

GEN-CHIPS werden verweigert –

weshalb die Krebs Rate unaufhörlich steigt!

https://qualvolle-einschlaeferung.de/tierversuchsfreie-forschungsmethoden-statt-arzneimittelopfer-und-tod/

Die grausamen Tierversuche – hier ein Beispiel an Affen:

https://www.youtube.com/watch?v=Vli3HRjq7iY&feature=youtu.be

 

EU finanziert grauenhafte Hundetötungen in Rumänien

und schützt die Deutschen, die ihr undeklariertes und verbotenes akut toxisches Ätzmittel für die ganze Welt “zur Euthanasie” decken

https://qualvolle-einschlaeferung.de/tieraerzte-benutzen-fast-alle-noch-immer-ein-toetungsmittel-zur-euthanasie-woran-alle-tiere-zu-bewusstsein-kommen-und-unter-laehmungen-unbemerkt-veraetzen-und-lange-zeit-daran-ersticken-muessen/

https://qualvolle-einschlaeferung.de/cdu-deckt-explosives-aetzmittel-zur-einschlaeferung-woran-tiere-lebend-veraetzen-und-an-zwei-laehmenden-chemikalien-ersticken/

Weswegen pro Hund in Rumänien 50.-€ für Hundefänger vom Rathaus, die von der EU pro Hund 200.-€ erhalten, bezahlt werden, die sie erwürgen und strangulieren, sehr oft lebensgefährlich verletzen, die Beine brechen und in die Tötungs Sheltern stecken, in denen man sie im Dreck liegen und oft hunger lässt, bis am deutschen Ätzmittel aus explosivem DMF grausam getötet werden. Aber auch auf der ganzen Welt weil hier die EU T61 deckt wie auch die Deutschen der deutschen Herstellerin Intervet Deutschland GmbH. In T61 befindet sich undeklariertes – der HAUPTANTEIL darin hochexplosives DMF!

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, HundBild könnte enthalten: im FreienBild könnte enthalten: Hund und im Freien

EU schützt grausame Kaninchenmast !

https://www.facebook.com/Stefan.Bernhard.Eck.MEP/?hc_ref=ARREyQIntn-GRIZ39pX85upeH1E9fcJnGzErSi3HLJQ2XHeyZ8eQ8jdM9gOybS_j_DE&fref=nf&pnref=story

https://www.facebook.com/Stefan.Bernhard.Eck.MEP/videos/1924997034194894/?hc_ref=ARREyQIntn-GRIZ39pX85upeH1E9fcJnGzErSi3HLJQ2XHeyZ8eQ8jdM9gOybS_j_DE&fref=nf&pnref=story

 

 

Galgos werden erhängt und gequält wenn sie das Rennen verlieren – die EU fördert das Leid – sie belohnt die Züchter und subventioniert es ! Die EU-weiten  Zionisten?

 Wind- und Jagdhunde werden am Ende der Jagdsaison in Spanien jährlich zu mehreren Zehntausenden Hunden getötet! Weshalb wird diese Grausamkeit von der EU belohnt und dies mit unseren Steuergelder!!

 Quelle: http://www.galgos-greys-and-more.org/eu%20subventionen.html

Bild könnte enthalten: Hund und im Freien

 Was tut die EU gegen Tierleid?
Sie subventioniert die Tierquäler!

Irische Greyhound-Züchter
 erhalten für jeden Wurf eine Prämie von 1000 Euro. Der europäische Bedarf dieser Hunde beträgt ca. 4000 Hunde pro Jahr. Tatsächlich werden aber mehr als 50’000 Hunde gezüchtet, die in die ganze Welt verhökert werden. Zehntausende dieser Hunde enden als Frischfleisch in Asien.
.

Weiter wird jedes männliche Stierkampfkalb in Spanien
 subventioniert. Dafür, dass man diese Tiere unter dem Deckmantel der Kultur bestialisch abschlachtet, werden jährlich 200 Mio. Euro von der EU bezahlt.
PETA Stierkampf EU Subventionen
Strenge Strafen für Tierquäler in Spanien gefordert

Die EU fördert ausserdem die Tötung von Strassenhunden in Rumänien mit bis zu 250 Euro pro Hund.Die Tiere werden entweder an Ort und Stelle getötet oder in Heimen untergebracht, wo sie gezielt vermehrt werden, damit das Geld aus Brüssel auch in Zukunft fliesst:
EU zahlt Kopfgeld für Tötung rumänischer Strassenhunde

 

 

Petition gegen die satanischen Hundeschlachtungen

auf Bali in Indonesien

Stop dog meat consumption on Bali Island, Indonesia

https://www.sosvox.org/en/petition/stop-dog-meat-consumption-on-bali-island-indonesia.html?utm_campaign=stop_dog_meat_consumption_on_bali_island_indonesia&utm_source=facebook&utm_medium=organic

https://www.thepetitionsite.com/de-de/561/429/905/indonesia-stop-dog-meat-abuse/

Unterschreiben Sie für die Hunde in Indien – sie werden mit dem deutschen Horror T61 gelähmt gespritzt und verenden unter Verätzungsqualen und Atemnot bis sie die stundenlangen und manchmal sogar erst nach gelähmten und tagelangen Erstickungsqualen sterben können -mehr dazu unter:

https://qualvolle-einschlaeferung.de/tieraerzte-benutzen-fast-alle-noch-immer-ein-toetungsmittel-zur-euthanasie-woran-alle-tiere-zu-bewusstsein-kommen-und-unter-laehmungen-unbemerkt-veraetzen-und-lange-zeit-daran-ersticken-muessen/

https://www.change.org/p/the-prime-minister-india-an-india-with-zero-stray-animals-all-beings-have-an-equal-right-to-live-a-peaceful-and-happy-life?recruiter=75897621&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition&utm_term=share_petition

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

https://www.change.org/p/the-president-of-india-amendment-in-the-prevention-of-cruelty-to-animal-act-for-hardened-punishments-of-culprits?recruiter=75897621&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition&utm_term=share_petition

https://www.change.org/p/prime-minister-shri-narendra-modi-create-an-animal-law-modeled-after-luxembourg-s-newly-proposed-animal-law/psf/promote_or_share?share=true

https://www.change.org/p/ministers-shut-this-hell-hole-for-dogs?recruiter=75897621&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition&utm_term=share_petition

https://www.change.org/p/prime-minister-of-india-amend-the-prevention-of-cruelty-to-animals-act-in-india?recruiter=75897621&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition&utm_term=share_petition

https://www.change.org/p/narendra-modi-animal-safety-and-rights-for-them-they-are-being-treated-violently-and-brutally-everyday/fbog/59611924?recruiter=59611924&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=autopublish&utm_term=share_petition

Unterschreiben Sie für die Hunde in Portugal

https://www.change.org/p/assine-para-exigir-cadeia-em-regime-fechado-e-inafian%C3%A7%C3%A1vel-para-quem-praticar-maus-tratos-em-animais/share?after_sign_exp=default&just_signed=true&share=true

 

Unterschreiben Sie für die Katzen in der Hölle Istanbul

 

Der Link, der zur Petition führt befindet sich vor dem geisteskranken Ritual in Bulgarien an Hunden!

 

Florya Ormanı canları yıllardır aynı yerde baktığımız yüzlerce kedi ve onlarca köpek.. belediyenin isteği üzerine ormanda başka bir yere taşındı. Tenha bir yere… Ve tasindıkları gece de birileri orda vahsi kopeklerle gelip kedi katliami yaptı.. 20 den fazla kedi öldü bir suru kayip var. Kedileri ve köpekleri şuan eski yerlerine taşıdık fakat yuvalara izin verilmiyor ibb tarafından soğukta donsunlarmı?
Lütfen vicdanlı olun lütfen kedilere yuvalarını verin. İzin verin! Ormanlar bizim değil onların dı. Barınağa gitmelerini asla istemiyoruz Bir kaç hayvan düşmanı size şikayette bulundu diye bu canlara kıyamazsınız kıymamalısınız… hepsinin yaşamaya hakkı var.. Lütfen imza toplayarak destek olun

Diese Petition wird versendet an:

  • Istanbul Buyuksehir Belediye Baskani
    Sn Mevlüt Uysal
  • Bakirkoy Belediye Baskani
    Sn Bulent Kerimoglu
  • İnfo@ibb.gov.tr


  • Kedi
  • Hayvan
  • Hayvan hakları
  • Katliam
  • Köpek dövüşü

Duygu Vural startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 299 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.

Neuigkeiten

  1. Vor 1 Stunde
    250 Unterstützer/innen auf Change.org
  2. Vor 8 Stunden
    Duygu Vural hat diese Petition gestartet

Darum unterschreiben Menschen:


lütfen imza ve paylaşım can dostlarım
Please sign and share my friends

atilla demir, muğla, Türkei
6 Std. her

Hayvanların yaşamasına izin verin hayvanlar

Oka n Torzuk, Istanbul, Türkei
7 Std. her

Beendet dieses Tier leiden Bitte

Frank Rührup, Hamm, Deutschland
6 Std. her
Bitte kopieren Sie den Link in die Suchzeile ein:

https://www.change.org/p/yuvama-dokunma?recruiter=352286220&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=autopublish&utm_term=psf_combo_share_initial.expanded_share_options

 

Bulgariens Bürgermeister ein Zionist?

STOP the Dog Spinning in Bulgaria!

Petition created on Jun 25, 2015

STOP the Dog Spinning in Bulgaria!
 Bitte Link in die Suchzeile einkopieren:

https://www.sosvox.org/en/petition/stop-the-dog-spinning-in-bulgaria.html?utm_source=highlight&utm_medium=title&utm_campaign=campaign-p141117&uid=ecac9061c22611479a6d583080e9f59d

 

google Übersetzung aus der Petition:

Es ist leicht, Tradition mit Folter zu verwechseln, die Spanier kennen sie sehr gut. Aber ihre besondere “Stierkampfpartei” ist leider nicht die einzige auf der Welt, die Tiere missbraucht. In der kleinen Stadt Brodilovo im Strandzha-Gebirge (Bulgarien) wird das Hunde-Spinnritual “Trichane na kuche” auf Bulgarisch gefeiert. Dieses Ritual soll Tollwut verhindern und böse Geister des Frühlings fernhalten. Dieses Ritual steht in Verbindung mit anderen, die in anderen Dörfern verwendet werden, in denen die Hunde geschlagen werden.

Bei diesem Ritual wird ein Hund über dem Veleka-Fluss an einem Seil aufgehängt, dann wird er wiederholt in eine Richtung gedreht, um das Seil aufzuwickeln, dann wird der Hund losgelassen, so dass er sich schnell in die entgegengesetzte Richtung dreht, wenn sich das Seil abwickelt. Die erschreckten Hunde erreichen so hohe Geschwindigkeiten, dass sie nicht mehr schwimmen und unter Wasser sterben können, wenn sie im Fluss landen.

Diese “Tradition” wurde 2006 gesetzlich verboten, aber vor ein paar Jahren erneuerten die Dorfbewohner und der Bürgermeister von Brodilovo sie, weil sie durch den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in der ganzen Region, Bulgarien, Türkei, Mazedonien und nördlich von Griechenland. Der Bürgermeister sagte: “Niemand tötet oder verletzt die Hunde. Sie werden von ihren Besitzern gebracht, die sie lieben, um an diesem Folklore-Ritual teilzunehmen, das die lokale Gemeinschaft vom Bösen reinigen und Fruchtbarkeit erzeugen soll. Die Hunde werden für ungefähr 15-20 Sekunden gedreht und dann fallen sie ins Wasser, was bedeutet, sie zu baden. ”

Tierrechte Sofia hat eine Kampagne gestartet, um die Grausamkeit dieses Rituals aufzudecken, aber es scheint, dass irgendjemand in der bulgarischen Regierung irgendetwas tut, um dieses grausame und unsinnige Ritual definitiv zu stoppen. Deshalb müssen wir etwas tun, um dieses irrsinnige Ritual aufzuhalten und diesen Leuten zu sagen, dass verletzte Tiere falsch sind, dass dieses Ritual mittelalterlich und sinnlos ist.

Bitte unterschreibe diese Petition, um dem Bürgermeister von Brodilovo mitzuteilen, dass er diesen Wahnsinn beenden soll!

 

Impressum:

Tierhilfe & Verbraucherschutz international e. V.

 Gabriele Lang

Hanfstaenglstr. 38

80638 München

Das könnte auch interessant sein...